Aufgrund der aktuellen globalen Gesundheitssituation mit COVID-19 empfehlen wir, derzeit nicht zu reisen. Bitte bleibt mithilfe von offiziellen, seriösen Quellen wie dem RKI oder der WHO auf dem Laufenden. Seid rücksichtsvoll und passt auf euch auf!
Dieser Artikel enthält Werbelinks. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dabei nicht.
Zuletzt aktualisiert

Du möchtest Amsterdam an einem Tag erkunden? Hier sind unsere Tipps!

Du planst einen Besuch in Amsterdam, aber hast nur einen Tag Zeit zum Erkunden? An einem Tag gibt es in Amsterdam viel zu erleben und zu sehen – ehrlich gesagt gibt es sogar zu viel!

Wir genießen Amsterdam bei jedem Besuch. Da wir derzeit in den Niederlanden leben, ist Amsterdam eine Stadt, die wir mittlerweile schon ziemlich gut kennengelernt haben! Ohne Zweifel wird dein Tag in Amsterdam sehr voll werden, wenn du so viel wie möglich von der Stadt sehen möchtest. Um dir beim Planen zu helfen und dir etwas Inspiration zu geben, stellen wir dir in diesem Artikel unsere Version für einen Tag in Amsterdam vor!

Egal, ob du die Stadt auf einem Rundgang erkunden, Top-Attraktionen wie das Anne-Frank-Haus besuchen oder eine klassische Kanalrundfahrt genießen möchtest – wir haben viele der beliebten Aktivitäten berücksichtigt und teilen auch unsere persönlichen Erfahrungen was Cafés und Restaurants angeht!

Wenn du dich für Amsterdam (oder die Niederlande generell) interessierst, dann schau dir doch auch die folgenden Artikel an:

Frühstück bei Greenwoods

Rote Markise über Engang von Haus am Kanal in Amsterdam
Du kannst Greenwoods mit der roten Markise schwer übersehen!

Es ist morgens in Amsterdam und das bedeutet eines: Frühstück in der Nähe der Grachten! Zu diesem Zweck empfehlen wir dir, zu Greenwoods direkt am Ufer der Keizersgracht zu gehen. Sobald du herausgefunden hast, welche Tür die richtige ist (Spoiler: die rechte Tür, die nach unten führt), findest du ein kleines, gemütliches Brunch-Café, in dem du ein fantastisches Frühstück genießen kannst!

Greenwoods hat eine nette Hintergrundgeschichte und ist dafür bekannt, ein echtes englisches Frühstück anzubieten (und sie machen sogar einen englischen High Tea). Eric hatte „The Breakfast Stack“ Pfannkuchen und Lisa entschied sich für die “Eggs Florentine”.

Frühstück auf Tellern auf Tisch bei Greenwoods in Amsterdam Niederlande
Das Frühstück war ziemlich lecker…

Es war wirklich ein leckeres Frühstück. Und der Kaffee war auch nicht schlecht. Die Mitarbeiter waren auch sehr nett und hatten in dem vollen Café alles gut unter Kontrolle. Man kann definitiv sagen, dass wir den Ort komplett satt verlassen haben und im Grunde genommen zu unserer nächsten Aktivität rollen wollten.

Wenn du dich für Greenwoods interessierst, kannst du dir ihre Speisekarte hier anschauen. (Sie haben auch einen zweiten Standort auf Singel). Du kannst einen Tisch reservieren – jedoch nicht am Wochenende. Wir empfehlen daher, am Wochenende eher früher zu kommen, da das Café nicht riesig ist und komplett voll war als wir fertig waren mit unserem Frühstück.

Adresse: Keizersgracht 465, 1017 DK Amsterdam, Niederlande

Herumkommen in Amsterdam/Touren in Amsterdam
Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um kurz zu erwähnen, wie du in Amsterdam von A nach B kommen kannst. Kurz gesagt ist Amsterdam eine sehr flache Stadt. Das heißt, du kannst dich leicht zu Fuß fortbewegen – ABER die Stadt ist sehr weitläufig und das macht die öffentlichen Verkehrsmittel potenziell zu deinem besten Freund. Du kannst auch mit dem Fahrrad fahren, wenn du dich sicher genug fühlst.

Das Amsterdamer Transitsystem ist wirklich gut und besteht aus Bussen, Straßenbahnen und U-Bahnen. Hier kannst du dich über die Verbindungen und Preise informieren. Wenn du weißt, dass du kostenpflichtige Sehenswürdigkeiten besuchen und die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen möchtest, solltest du einen Blick auf die I Amsterdam City Card werfen.

Eine weitere hervorragende Möglichkeit, Amsterdam zu erkunden, wenn du wenig Zeit hast, ist eine geführte Tour. Glücklicherweise hat Amsterdam VIELE verschiedene Touren zur Auswahl, um unterschiedlichen Interessen gerecht zu werden und unterschiedliche Perspektiven der Stadt zu bieten.

>> Hop-on Hop-Off Amsterdam Bus mit Bootstour
>> Geführte 3-stündige Amsterdam Radtour
>> 75-minütige Kanalfahrt im offenen Boot

Aktivität am Morgen: Erkunde das Stadtzentrum

Für den Morgen (unabhängig davon, ob du bei Greenwoods gefrühstückt hast oder nicht) solltest du dich auf das Stadtzentrum konzentrieren und dort einige der Sehenswürdigkeiten erkunden. Normalerweise verbringen wir den Morgen gerne damit, etwas über die Stadt und/oder das Land zu lernen, in dem wir reisen, und bei Amsterdam ist das nicht anders.

In diesem Abschnitt findest du einige Ideen für Orte, die du dir ansehen kannst. Sie befinden sich alle nur einen kurzen Spaziergang voneinander entfernt. Behalte im Hinterkopf, dass du deinen ganzen Vormittag auch mit nur ein oder zwei Attraktionen füllen kannst – das gibt dir die Möglichkeit, dir ein paar Sehenswürdigkeiten im Detail anzusehen. Denke also vorher etwas über deine Interessen und deinen Zeitplan nach!

Damplatz (Königspalast + Nationalmonument)

Altes Palastgebäude mit Uhrturm im Stadtzentrum von Amsterdam
Der Königspalast am Damplatz ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten!

Im Herzen des Stadtzentrums (südlich des Amsterdamer Hauptbahnhofs) befindet sich der Damplatz. Hier ist normalerweise immer etwas los.

Das große Gebäude am einen Ende des Platzes ist der Königspalast von Amsterdam. Das Gebäude wurde Mitte des 17. Jahrhunderts fertiggestellt und war ursprünglich das Rathaus, das so gebaut wurde, dass es dem Wasser zugewandt war. Schiffe fuhren vor dem Gebäude vorbei – jetzt befindet sich dort eine Straße.

Heutzutage kannst du das Innere des Palastes besuchen und etwas über die Geschichte des Gebäudes sowie des niederländischen Königshauses erfahren. Außerdem kannst du einige Kunstwerke aus dem berühmten Goldenen Zeitalter sehen. Wenn du den Palast besuchen und mit einem Audioguide mehr über die niederländische Geschichte erfahren möchtest, kannst du hier dein Ticket kaufen.

Auf der anderen Straßenseite des Palastes siehst du das Nationaldenkmal, das 1956 erbaut wurde, um an die niederländischen Bürger zu erinnern, die im Krieg starben – ursprünglich war es für Gefallene im Zweiten Weltkrieg, aber heute erinnert es auch an Gefallene aus neueren Konflikten.

Adresse: Nieuwezijds Voorburgwal 147, 1012 RJ Amsterdam

Die Alte Kirche

Alte Kirche mit Uhr und Glasfenstern in Amsterdam Niederlande
De Oude Kerk ist ein wirklich schönes Gebäude.

Diese auf Niederländisch als De Oude Kerk bekannte Kirche ist das älteste Gebäude in Amsterdam! Sie liegt direkt im Rotlichtviertel, nur einen kurzen Spaziergang von der Hauptstraße (Damrak) und dem Hauptbahnhof entfernt.

Die Kirche wurde Anfang des 12. Jahrhunderts gegründet und Anfang des 13. Jahrhunderts geweiht – das bedeutet, dass sie eine reiche Geschichte hat. Heutzutage kannst du die Kirche besuchen – sie wird auch für verschiedene Kunstausstellungen genutzt. Wir fanden sie wirklich schön und würden dir empfehlen, zumindest einen Blick darauf zu werfen. Weitere Informationen findest du auf dieser Website.

Adresse: Oudekerksplein 23, 1012 GX Amsterdam

Red Light Secrets Museum

Kleiner Eingang zu Rotlichtmuseum von Straße aus in Amsterdam an einem Tag
Das Red Light Secrets Museum ist eines der vielen Museen in Amsterdam.

Wenn du dich im Amsterdamer Rotlichtviertel befindest, kannst du auch das Red Lights Secrets Museum besuchen. Falls du es noch nicht wusstest: In Amsterdam befindet sich ein populäres Rotlichtviertel – ein liberales Gebiet, durch das du tagsüber spazieren und/oder nachts besuchen kannst.

Dieses Museum ist sehr beliebt, weil es den Besucher die Geschichte der Prostitution und die Verbindung zum Amsterdamer Rotlichtviertel näher bringt. Außerdem kannst du Audio-Geschichten von echten Sexarbeiterinnen hören. Das ist nichts, was man jeden Tag macht.

Wenn du das Museum besuchen möchtest, kannst du hier deine Eintrittskarten für das Museum im Voraus kaufen. Denke daran, dass in der Gegend viel los sein kann (besonders in der Sommersaison). Daher würden wir dir im Sommer empfehlen, dass Museum eher vormittags zu besuchen, da zu dieser Zeit wahrscheinlich nicht ganz so viel los ist.

Adresse: Oudezijds Achterburgwal 60h, 1012 DP Amsterdam

Rembrandthaus Museum

Wenn du das Rotlichtviertel verlässt und weiter nach Osten gehst, findest du das Rembrandthaus Museum. Eine andere Sache, für die die Niederlande bekannt ist, sind ihre berühmten Künstler – und natürlich darf Rembrandt da nicht fehlen!

Im Rembrandthaus Museum kannst du durch sein restauriertes Haus laufen, in dem er Mitte des 17. Jahrhunderts zwei Jahrzehnte lang lebte. Das Museum ist auch voll mit seinen Originalradierungen (die dauerhaft sichtbar sind) sowie einer Reihe von rotierenden Exponaten, die du dir ansehen kannst. Du kannst hier dein Ticket im Voraus kaufen. Wenn du ein(e) Kunstliebhaber(in) bist, ist das möglicherweise genau die richtige Aktivität für dich!

Adresse: Jodenbreestraat 4, 1011 NK Amsterdam

Bloemenmarkt

Stände von Blumenmarkt in Amsterdam
Der Blumenmarkt ist einer der beliebtesten Märkte in Amsterdam.

Vielleicht weißt du, dass die Niederlande für ihre Blumen bekannt sind. Ein Besuch auf einem Blumenmarkt ist daher möglicherweise etwas, dass dich interessiert. Auf diesem langen, teilweise schwimmenden Markt kannst du alles kaufen, was mit Blumen zu tun hat: Pflanzen, Zwiebeln, Samen, Souvenirs und mehr!

Der Markt fand bereits in den 1860er Jahren statt – du kannst also sehen wie wichtig die Blumenindustrie für die Stadt und das Land war! Heutzutage ist der Bloemenmarkt zugegebenermaßen ziemlich touristisch und hat nicht mehr viel mit dem ehemaligen authentischen Blumenmarkt zu tun. Behalte das im Hinterkopf, wenn du den Markt besuchst!

Der Bloemenmarkt befindet sich am südlichen Ende des Herzens des Stadtzentrums, aber es ist ein machbarer Spaziergang von den anderen Sehenswürdigkeiten, die wir weiter oben genannt haben. Entlang des Blumenmarktes findest du auch zahlreiche Käsegeschäfte, in denen du verschiedene Käsesorten probieren kannst. Wir haben mit Erics Eltern Käse bei Kaaskelder Henri Willig probiert und dann ein paar für daheim gekauft.

Lage: Entlang Singel im Stadtzentrum

>> Das Amsterdam Museum befindet sich ebenfalls in der Nähe des Bloemenmarkt, falls du mehr über die Geschichte der Stadt lernen möchtest.

Mittagessen in der Foodhallen oder Manneken Pis Fries

Mittlerweile ist es Zeit fürs Mittagessen – und du solltest dich für den Nachmittag und den Abend stärken. Dafür haben wir zwei großartige Mittagsoptionen, die wir beide mochten: Streetfood bei Foodhallen oder Pommes bei Manneken Pis!

Zwei Teller mit Essen auf Holztisch in Foodhallen Amsterdam
Wir entschiedenen uns für orientalische und vietnamesische Küche – beides war sehr gut!

Zuerst sprechen wir über Foodhallen – einer großen Halle mit Streetfood-Trucks im Kulturkomplex De Hallen. Sie haben eine riesige Auswahl an verschiedenen Essensständen und du kannst auch ein Bier oder anderes Getränk mit deinem Mittagessen genießen. Wir entschieden uns für einen “orientalischen Probierteller” und ein Banh Mi Sandwich mit Tofu. Beides schmeckte lecker.

Foodhallen liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums (in Amsterdam Oud-West) – aber es ist nicht allzu weit, wenn du deinen Morgen auf dem Blumenmarkt beendest. Selbst wenn du das nicht tust, kannst du jederzeit mit der Straßenbahn zu Foodhallen fahren, da diese direkt vor dem Gebäude hält. Mehr über Foodhallen erfährst du hier.

Adresse: Bellamyplein 51, 1053 AT Amsterdam, Niederlande

Zwei Portionen Pommes in blauen Tüten mit Sauce und Zwiebeln bei Dunkelheit
Die Qualität des Fotos ist leider eher schlecht – aber die Pommes waren richtig lecker!

Die andere Option fürs Mittagessen – die zentraler liegt und nicht wirklich gesund ist – sind Pommes von Manneken Pis. Dies sind jedoch keine durchschnittlichen Pommes – es sind angeblich die besten Pommes in den Niederlanden. Der Laden ist benannt nach der berühmten Baby-Statue in Belgien und die Pommes sind sie wirklich sehr, sehr gut.

Direkt an der Hauptstraße südlich vom Bahnhof gelegen, wirst du die Schlange für die Pommesbude wahrscheinlich schon von weitem sehen. Keine Sorge, es geht schnell! Wenn es Zeit zum Bestellen ist, kannst du nicht nur die Größe deiner Portion bestimmen sonder auch zwischen über 20 Dip-Saucen wählen!

Eric entschied sich für Ketchup/Mayo mit zusätzlichen Zwiebeln (warum nicht?) und Lisa entschied sich für eine Sauce mit Flecken (wir wissen leider nicht mehr genau welche) – beide waren aber lecker. Viele Menschen holen sich Pommes zum Mittag- oder Abendessen, aber sie haben auch nachmittags offen! Und du wirst mit großer Wahrscheinlichkeit gut satt werden. Wenn du also Pommes zum Mittagessen willst, mach es! Mehr über Manneken Pis erfährst du hier.

Adresse: Damrak 41, 1012 LK Amsterdam

Aktivität am Nachmittag: Anne-Frank-Haus oder Museumkwartier

Nach dem Mittagessen kannst du zwischen zwei Gegenden/Aktivitäten wählen: Entweder besuchst du das Anne-Frank-Haus oder erkundest das Museumsviertel. Wir sagen „wählen“, weil sich die genannten Attraktionen in entgegengesetzter Richtung befinden.

Der Nachmittag ist auch eine gute Möglichkeit, um ein bisschen aus dem Herzen des Stadtzentrums, das du bereits erkundet hast, herauszukommen. Beide Optionen lohnen sich unserer Meinung nach – also lies dir diesen Abschnitt durch und entscheide dich für das, was besser in deinen Plan passt und dich interessiert!

Anne-Frank-Haus

Gebäude aus Glas und Stahl an Ecke mit vielen Menschen ehrum Anne Frank Haus Amsterdam
Das Anne-Frank-Haus ist eine beliebte Sehenswürdigkeit in Amsterdam.

Wenn du eine der Hauptattraktionen Amsterdams erleben und etwas über die Geschichte während des Zweiten Weltkriegs lernen möchtest, ist ein Besuch des Anne-Frank-Hauses auf jeden Fall ein Muss. Eric besuchte das Anne-Frank-Haus vor ein paar Jahren und es hat sich definitiv gelohnt. Es kann eine sehr düstere Erfahrung sein, aber letztendlich lohnt es sich, sie zu machen.

Für diejenigen, die eine superschnelle Geschichtsstunde brauchen: Anne Frank war ein jüdisches Mädchen, das im Verlauf des Zweiten Weltkriegs mit ihrer Familie in einem Büro/Haus in Amsterdam versteckt war, als die Nazis Juden in Europa verfolgten. Über ihre Erlebnisse führte das Mädchen ein Tagebuch – „Das Tagebuch der Anne Frank“ – das ihre Erfahrungen bis heute nacherzählt.

Die Ausstellung in Amsterdam ermöglicht es dir zu erfahren, wo sie wohnte, und ist voller Videos, Fotos und anderer Informationen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie die Erfahrung von ihr, ihrer Familie und den anderen Versteckten war. Es ist ziemlich bewegend, um ehrlich zu sein.

Tickets werden bis zu zwei Monate vor dem gewünschten Besuchsdatum nur online verkauft. Sie verkaufen auch eine begrenzte Anzahl von Tickets für den gleichen Tag (ebenfalls nur online). Wenn du also im Voraus keine Tickets für einen bestimmten Tag bekommst, kannst du es am Morgen dieses Datums nochmal probieren. Du kannst dein Ticket hier kaufen.

Wenn du im Anne Frank House fertig bist, gibt es in der Gegend noch einige andere Dinge, die du dir ansehen könntest. Du kannst beispielsweise durch das nahe gelegene Viertel Jordaan schlendern, die Kanäle entlang des Grachtengürtels erkunden (und dort die “9 Straßen” entlang laufen) oder das Käsemuseum ganz in der Nähe des Anne-Frank-Hauses besuchen.

Adresse: Westermarkt 20, 1016 GV Amsterdam, Niederlande

>> Wenn du keine Tickets für das Anne-Frank-Haus bekommst, kannst du als Alternative an einem Rundgang über die Geschichte von Anne Frank teilnehmen!

Museumkwartier

Der andere Bereich, den du in Amsterdam besuchen solltest, ist das Museumkwartier. Das ist ein Stadtviertel von Amsterdam, welcher das Gebiet rund um Museumplein beheimatet (ein grüner Park, umgeben von Museen). Wie du dir vielleicht denken kannst, ist dies eine großartige Gegend, um Amsterdams Museen, Kunst und mehr zu erkunden.

Großes Museum aus rotem Backstein mit Weg und Menschend davor Rijksmuseum
Das Rijksmuseum ist ebenfalls eine Top-Attraktion in Amsterdam.

Eines der beliebtesten Museen in dieser Gegend ist zweifellos das Rijksmuseum, in dem du etwas über niederländische Kunst und Geschichte lernen kannst und in dem es auch viele europäische und asiatische Werke zu bestaunen gibt.

Es ist ein riesiges Museum in einem wunderschönen Gebäude aus dem 19. Jahrhundert – also definitiv ein Ort, an dem man ein paar Stunden verbringen kann. Du kannst Tickets im Voraus kaufen, da es eine so beliebte Attraktion ist.

Grünes Gras vor Eingang in Museum aus Glas
Das Van Gogh Museum befindet sich ebenfalls am Museumplein.

Es gibt eine Reihe anderer Museen in der Umgebung – einige der beliebtesten Museen sind das Van Gogh Museum, das Stedelijk Museum und das Moco Museum. Es gibt sogar eine große Konzerthalle am anderen Ende des Parks.

Wenn du dich entscheidest, am Nachmittag hierher zu kommen, kannst du theoretisch auch einen Spaziergang durch den nahe gelegenen Vondelpark machen. Dies ist ein riesiger Stadtpark, der sehr beliebt zum Radfahren oder Spazieren gehen ist. Im Park findest du auch eine Reihe von Brücken, Denkmäler und ein Café. Es ist wunderschön an warmen Tagen und ideal für einen ruhigen Moment während deines anstrengenden Tages!

Adresse für Van Gogh Museum/Mitte des Museumplein: Museumplein 6, 1071 DJ Amsterdam, Niederlande

>> Du wirst vielleicht feststellen, dass sich die Heineken Experience in der Nähe des Museumkwartier befindet. Alternativ könntest du deinen Nachmittag auch dort verbringen. Wir waren mit Erics Familie dort und fanden es ganz interessant.

Pause am Nachmittag bei De Laatste Kruimel

Wenn du mit deiner Aktivität am Nachmittag fertig bist, solltest du versuchen, zurück ins Zentrum – in die Nähe der U-Bahn-Station Rokin – zu gelangen. Dies liegt daran, dass deine nächste Aktivität in der Nähe sein wird – und sich hier auch ein gutes Café für eine Pause am Nachmittag befindet: De Laatste Kruimel!

Diese winzige Bäckerei/Café befindet sich direkt am Langebrugsteeg (achte auf die vielen Fahrräder, die hier vorbeifahren!) und ist ein sehr beliebter Ort. Wahrscheinlich wirst du zuerst die köstlich aussehenden Backwaren im Fenster bemerken. Das hat unsere Aufmerksamkeit erregt!

Im Inneren findest du eine kleine Bäckerei, die mit frisch zubereiteten süßen und herzhaften Leckereien gefüllt ist – von Sandwiches bis zu süßen Broten, Muffins, Kuchen, Croissants, Quiche und vielem mehr!

Sie haben auch kalte Getränke und Kaffee, falls du etwas trinken möchtest. Der Ort ist innen sehr gemütlich, aber auch sehr klein. Wenn du Glück hast findest du einen Sitzplatz – falls nicht, dann nimm dein Gebäck einfach mit und mach es dir auf einer der Bänke am Wasser gemütlich. Als wir dort waren entschied sich Lisa für einen veganen Himbeermuffin und fand ihn wirklich lecker!

Adresse: Langebrugsteeg 4, 1012 GB Amsterdam, Niederlande

Aktivität am frühen Abend: Klassische Kanalrundfahrt

Flaches Kanalboot auf Wasser im Stadtzentrum von Amsterdam
Wir haben eine Kanalrundfahrt in einem dieser Boote gemacht.

Sobald du dich gestärkt und/oder etwas ausgeruht hast, ist es Zeit, noch etwas mehr von der Stadt zu sehen – aber dieses Mal bequem von einem Sitzplatz auf einer klassischen Amsterdamer Kanalrundfahrt. Du wirst früher am Tag sicherlich schon gesehen haben, wie die Kanalboote durch die Grachten und unter den Brücken der Stadt hindurch fahren. Nun ist es Zeit, selbst mit einem dieser Boote zu fahren!

Es gibt einige verschiedene Unternehmen, aus denen du auswählen kannst, wenn es um eine Kanalrundfahrt geht. Verschiedene Boote bieten unterschiedliche Längen, Routen, Extras wie Essen, Kommentare usw. an. Wir entschieden uns ohne große Recherche für eine einfache Kanalrundfahrt mit einer der etablierten Firmen – Rederij P. Kooij. (Natürlich haben wir die Rundfahrt komplett selbst bezahlt).

Ticketstand für Kanalrundfahrten am Wasser im Amsterdamer Stadtzentrum
Da ist der Stand, an dem wir Tickets für Kanalrundfahrten gekauft haben und ein- und aussteigen konnten!

Unsere einstündige Kanalrundfahrt war großartig. Wir waren auf einem überdachten Boot, weil es mitten im Winter war. Der Audiokommentar (vom Band und manchmal vom Steuermann) war informativ – wir haben einiges über die Stadt gelernt. Es hat Spaß gemacht danach nochmal herumzulaufen, weil wir nun eine bessere Vorstellung davon hatten, wie bestimmte Kanäle oder Gebäude hießen!

Die Firma mit der wir die Tour gemacht bietet in den wärmeren Monaten Touren bis 21:00 Uhr und im Winter bis 17:00 Uhr Bootstouren an. Das bedeutet, dass du zu jeder Jahreszeit eine Tour vor dem Abendessen machen können solltest. Du kannst hier mehr über Rederij P. Kooij erfahren und dich über Fahrzeiten und Preise informieren.

Adresse: Oude Turfmarkt TO 125, 1012 GC Amsterdam, Niederlande

Denke daran: Je nachdem, wie spät du unterwegs sein möchtest, kannst du die Kanalrundfahrt auch als Bootstour bei Dämmerung/Dunkelheit machen. Das wird auch von einigen Unternehmen angeboten. Du findest weiter unten mehr Infos dazu!

Abendessen bei Cafe De Pijp

Gebäude aus rotem Backstein mit Restaurants und Terassen
Im Viertel De Pijp gibt es eine große Auswahl an Restaurants…

Nachdem du mit deiner Kanalrundfahrt fertig bist und die Stadt aus einem anderen Blickwinkel kennengelernt hast, ist es Zeit fürs Abendessen. Dafür gibt es in Amsterdam so viele Möglichkeiten. Wir würden sagen, dass eine gute Wahl für verschiedene Restaurants auf kleinem Raum darin besteht, in die Gegend namens De Pijp zu fahren. Hier findest du viele Restaurants und Bars für verschiedene Geschmacksrichtungen und Budgets.

Am Ende entschieden wir uns für das Cafe De Pijp, das direkt an der Hauptstraße liegt, die von der Heineken Experience/dem Kanal wegführt. Die Speisekarte sah gut aus, also gingen wir hinein – und es war eine gute Wahl. Das Cafe hatte eine coole Atmosphäre und war gut besucht von Touristen und Einheimischen gleichermaßen.

Das Essen war gut (wir bestellten Pasta und eine Fleischplatte) und die Getränke waren auch lecker (Craft-Bier). Wenn du das Cafe De Pijp besuchen möchtest, kannst du dir die Speisekarte hier ansehen.

Adresse: Ferdinand Bolstraat 17-19, 1072 LA Amsterdam, Niederlande

Aktivität am Abend: Etwas trinken gehen, Rotlichtviertel oder Bootstour

Mittlerweile ist es Abend – und auch dann gibt es in Amsterdam viel zu erleben. Unabhängig von deinen Interessen (und dem verbleibenden Energieniveau) haben wir eine Reihe von Ideen für Aktivitäten am Abend: Etwas Trinken gehen, eine Tour durchs Rotlichtviertel oder eine Bootstour bei Dämmerung/Dunkelheit!

Etwas trinken gehen in Amsterdam

Eine einfache Möglichkeit, einen Abend in Amsterdam zu verbringen, besteht darin, etwas trinken zu gehen. Amsterdam ist eine riesige Stadt mit vielen verschiedenen Orten für alle „Getränkeinteressen“. Wenn du leckere Cocktails suchst, kannst du beispielsweise Hiding in Plain Sight im Stadtzentrum besuchen.

Für Bier hast du mehr als genug Möglichkeiten. Statte In De Wildeman einen Besuch ab, wenn du Hunderte von internationalen Biersorten probieren möchtest oder schau bei Proeflokaal Arendsnest vorbei, das auf niederländisches Craft-Bier spezialisiert ist. Wir mochten auch de Biertuin, haben aber einen Standort im östlichen Teil von Amsterdam ausprobiert. Sie haben jedoch auch einen anderen Standort an den Grachten, näher im Stadtzentrum!

>> Wenn du dich für Craft-Bier interessierst, kannst du an einer Craft-Bier-Bustour teilnehmen, um die lokale Bierszene kennenzulernen!

Rotlichtviertel

Grachten im Rotlichtviertel von Amsterdam
Wenn die Sonne untergeht, werden die roten Lichter deutlicher…

Wenn es dich interessiert (und/oder du tagsüber nicht dort warst), kannst du das Rotlichtviertel auch abends besuchen, um hindurch zu laufen oder in einer der Kneipen etwas trinken zu gehen. Es ist definitiv eine interessante Atmosphäre, aber man sieht auch abends immer wieder Familien herumlaufen.

Wenn du mehr über die Gegend selbst erfahren möchtest, kannst du auch an einer Tour durch das Rotlichtviertel teilnehmen. Dies ist eine gute Möglichkeit, mit einem erfahrenen Guide in die Geschichte und Kultur der Region einzutauchen!

Bootsrundfahrt am Abend

Weiße Brücke aus Metall mit Lichtern über Wasser
Die beliebte „Magere Brug“ (dünne Brücke) ist abends beleuchtet.

Eine andere Möglichkeit, Amsterdam am Abend zu genießen, besteht darin, eine beliebte Kanalrundfahrt zu machen und die Stadt von einer anderen Perspektive zu sehen.

Der Unterschied zur klassischen Rundfahrt, die wir oben schon angesprochen haben, ist, dass diese Rundfahrten speziell für den Abend sind und bei Dämmerung/Dunkelheit stattfinden. Du wirst feststellen, dass Bootstouren am Abend eine großartige Möglichkeit sind, die Stadt noch einmal neu zu entdecken, da viele der Brücken beleuchtet sind und dadurch in gewisser Weise magisch aussehen.

Einer der Höhepunkte einer Bootstour am Abend ist die berühmten “Magere Brug” an der Amstel. Die Brücke ist mit Lichtern bedeckt (wie du oben im Bild vielleicht erkennen kannst), die die Brücke bei Dunkelheit beleuchten. Das sorgt für einen schönen Anblick – und lohnt sich auch dann, wenn du einen Abendspaziergang zu Fuß unternehmen möchtest.

Generell sind die Bootstouren am Abend sehr beliebt. Daher würden wir empfehlen, dein Ticket im Voraus zu buchen, wenn du das genaue Datum weißt.

Und hier hast du es – ein Beispiel, wie du einen Tag in Amsterdam verbringen könntest! Natürlich ist dies nur eine mögliche Version – aber wir finden, es ist eine gute Mischung aus Top-Attraktionen und kleineren Cafés/Restaurants, die einen Besuch wert sind. Lass uns wissen, was du an deinem Tag in Amsterdam vorhast!

Wie immer, fröhliches Watscheln!
– L&E

Du planst gerade deine Reise? So machen wir's:
  • Flüge auf Skyscanner vergleichen oder Zugticket kaufen
  • Nach Hotel Deals suchen oder Hostel buchen
  • Einen Mietwagen reservieren (abhängig vom Reiseziel)
  • Über Auslandsversicherung und Einreisebestimmungen informieren (Reisen außerhalb der EU)
  • Über Steckdosen informieren & eventuell Reiseadapter besorgen
  • Pin es für später!

    Autor

    Lisa ist eine deutsche Autorin, die Wirtschaft, Sprachen & Kultur studiert sowie mehr als 20 europäische Länder bereist hat. Sie verbrachte während der Schulzeit ein Jahr in den USA, studierte in Kopenhagen, Dänemark sowie Bilbao, Spanien und machte ein Praktikum in Edinburgh, Schottland. Nach einem längeren Aufenthalt in Kanada dank eines Working Holiday Visums befindet sie sich nun wieder in Europa.

    Kommentare können nicht abgegeben werden