DIESER BLOG POST ENTHÄLT WERBELINKS

Hier findest du einige der besten Aschaffenburg Sehenswürdigkeiten!

Lass uns eines vorneweg sagen: Aschaffenburg im Norden Bayerns gehört zu den malerischsten Orten, die wir je besucht haben – und wir waren im sagenhaften Sighisoara, Rumänien! Du wirst auf den Fotos in diesem Blog Post sehen warum wir von diesem Ort so begeistert sind!

Wir hatten eine wirklich tolle Zeit in Aschaffenburg. Die Stadt strahlt bayerischen Charme aus und bietet wunderschöne Architektur, ein gewaltiges Schloss, Restaurants, Hotels, Kirchen und vieles mehr! Während die Bevölkerung von Aschaffenburg nur etwa 70.000 Einwohner zählt, ist die Stadt eine kleine Drehscheibe, in der eine alte deutsche Stadt auf modernes Leben trifft.

Lisa ist in der Region geboren und aufgewachsen, daher war dieser Besuch für uns etwas ganz besonderes. In diesem Blog Post werden wir dir etwas mehr über die Geschichte der Stadt erzählen und geben dir einige Tipps, um das meiste aus deinem Aschaffenburg Besuch zu machen.

Und wenn du nach weiteren „versteckten Perlen“ in Deutschland suchst, empfehlen wir dir unsere Beiträge zur Veste-Stadt Coburg, der Stadt Würzburg in der schönen fränkischen Weinregion und der Thermenstadt Aachen im Westen Deutschlands.

Wo liegt Aschaffenburg?

Frau läuft durch bunte Altstadt mit Fachwerkhäusern Aschaffenburg Sehenswürdigkeiten

Aschaffenburg ist eine Stadt im nordöstlichen Teil von Bayern, an der Grenze zu Hessen, in der Region Unterfranken. Es liegt in der Nähe von Frankfurt am Main und gilt als Teil der Metropolregion Frankfurt / Rhein-Main. Der Main, der durch die Stadt fließt, fließt auch durch Frankfurt und Würzburg.

So kommst du nach Aschaffenburg

Wie bereits erwähnt liegt Aschaffenburg in der Nähe von Frankfurt am Main. Das macht es einfach nach Aschaffenburg zu gelangen, da die Stadt relativ gut an die öffentlichen Verkehrsmittel angebunden ist.

Mit dem Zug

Aschaffenburg sollte mit dem Zug leicht zu erreichen sein, da vielen ICE Richtung Norden oder Süden hier Halt machen. Daher solltest du kein Problem haben, entweder eine direkte Verbindung nach Aschaffenburg zu finden oder mit dem Zug nach Frankfurt am Main und dann mit dem Regionalzug nach Aschaffenburg zu fahren. Der Bahnhof in Aschaffenburg liegt günstig am nördlichen Ende des Stadtzentrums nördlich des Mains.

Generell empfehlen wir, dein Ticket im Voraus buchen, wenn du vorhast mit ICE-Zügen zu fahren, da es sonst teuer werden kann. Du kannst die DB-Website verwenden, um deine Zugfahrt zu planen und eine geeignete Route zu finden.

Mit dem Bus

Aschaffenburg ist mit dem Zug definitiv leichter zu erreichen als mit dem Bus. Das heißt nicht, dass es überhaupt keine Fernbusse gibt. Sie machen nur nicht so häufig in Aschaffenburg Halt, da es eine kleinere Stadt ist.

Wir wissen, dass es Flixbus-Verbindungen gibt, deren Busse in Aschaffenburg halten. Je nachdem, woher du kommst, kann der Bus also eine Option sein. Du kannst auf der Flixbus-Website nach Busrouten suchen.

Eine kurze Geschichtsstunde zu Aschaffenburg

Aschaffenburg ist zwar eine kleinere Stadt, hat aber eine lange, faszinierende und manchmal dunkle Geschichte. Ursprüngliche Siedlungen in der Umgebung wurden bereits in der Steinzeit gegründet. Im Laufe der Jahre hatten die Römer dort ebenso eine Basis wie viele andere Gruppen – so zum Beispiel die Franken.

Im 17. Jahrhundert erlebte die Stadt einen Wandel von der gotischen Architektur in die Renaissance. Verschiedene königliche Familien zogen wegen ihrer Schönheit in die Stadt.

Im Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt von den alliierten Streitkräften schwer bombardiert. In einigen großen Gebäuden – darunter auch im Schloss Johannisburg – mussten umfangreiche Rekonstruktionen durchgeführt werden. Die deutschen Streitkräfte kämpften im Jahr 1945 darum die Stadt nicht zu verlieren, was die Stadt noch mehr zerstörte.

In jüngster Zeit wählten die Einwohner von Aschaffenburg ihren Wohnort zur Stadt mit der höchsten Lebensqualität in ganz Deutschland. Die Leute lieben ihre Stadt wirklich – und wir können sehen, warum.

Übernachten in Aschaffenburg

Altstadt Aschaffenburg mit Hotel
In der Altstadt von Aschaffenburg gibt es einige Übernachtungsmöglichkeiten….

Wenn du aus deinem Tagesausflug nach Aschaffenburg einen Übernachtungs- oder Wochenendausflug machen möchtest, gibt es in Aschaffenburg einige Übernachtungsmöglichkeiten. Viele der kleineren Hotels liegen in der moderneren Fußgängerzone oder der schönen mittelalterlichen Altstadt. Wir liefen an einigen von ihnen vorbei und sie sahen ziemlich gemütlich aus.

Wenn du dir einen Überblick über Hotels in Aschaffenburg verschaffen möchtest, kannst du das hier machen. Wenn du in dem auf dem Foto gezeigten Hotel übernachten möchtest, findest du weitere Informationen zum Hotel Dalberg hier! Wir haben übrigens nicht in Aschaffenburg übernachtet, sondern in Frankfurt – das hatte mit den anderen Teilen unserer Reise zu tun.

Unsere Aschaffenburg Sehenswürdigkeiten Tipps

Wie bereits erwähnt, gibt es überraschend viele Aschaffenburg Sehenswürdigkeiten, die dich für ein oder zwei Tage beschäftigen können. Wir hatten leider nicht die Chance alles zu sehen, was die Stadt zu bieten hat.

Wir haben jedoch die meisten der bekannten Attraktionen gesehen und ein paar Juwelen gefunden, die du auch ausprobieren solltest! Du solltest auch wissen, dass sich viele der genannten Dinge in der Altstadt befinden. Aschaffenburg hat jedoch auch eine Fußgängerzone mit vielen Cafés.

Das Schloss Johannisburg

Frau vor rotem Schloss Johannisburg Aschaffenburg Sehenswürdigkeit
Das Schloss Johannisburg ist riesig – Lisa als Maßstab.

Vielleicht weißt du schon, dass es in Aschaffenburg ein riesiges Schloss gibt – wir wussten es vorher jedoch nicht und wurden extrem positiv überrascht. Das Schloss Johannisburg aus diesem unverwechselbaren roten Sandstein ist eines der bedeutendsten Gebäude der Renaissance in ganz Deutschland. Das zwischen 1605 und 1614 errichtete Schloss ist heute für die Öffentlichkeit zugänglich, und beherbergt verschiedene Kunstsammlungen, Wohnräume und eine Kapelle.

Und dann gibt es dort noch eine etwas ungewöhnlichere Kollektion – das Schloss beheimatet nämlich auch die weltweit größte Sammlung von Architekturmodellen aus Kork. Ja, ernsthaft. Du findest dort unter anderem eine Mini-Kork-Nachbildung des römischen Kolosseums! Wenn du das Schloss besuchen möchtest, findest du weitere Informationen auf der Website der bayrischen Schlösser.

Der Schlossgarten

Rotes Schloss neben Bäumen in Herbstfarben und Fluss Aschaffenburg Bayern
Der Park am Fluss ist wunderschön und voller Wege zum Spazieren gehen.

Nachdem du das Schloss Johannisburg erkundet hast, kannst du dich zum Fluss begeben, wo du von einer Vielzahl von Wegen und Grünflächen begrüßt wirst. Dies ist der Schlosspark, der bis zum Pompeiianum führt. Einfach nur in der Natur zu sein war großartig – und es gibt überall kreuzende Wege und Brücken.

Du kannst sogar an einigen Stellen auf der alten mittelalterlichen Stadtmauer spazieren! Wir haben eine Brücke gefunden, auf der wir ein paar schöne Porträtfotos gemacht haben. Die ganze Gegend ist wunderschön mit Gärten und Blumen überall und eignet sich hervorragend zu fotografieren.

Weißes Gebäude mit Kuppeldach und Mann vor Fenster Aschaffenburg Sehenswürdigkeiten
Eric erkundet den „Frühstückstempel“.

Du kannst wählen, ob du am Flussufer entlang gehen möchtest, oder den Weg weiter oben nimmst, um zu dem hübschen kleinen weißen Gebäude zu gelangen. Der „Frühstückstempel“, wie er genannt wird, ist ein neoklassizistisches Gebäude, das völlig leer, aber sehr schön anzusehen ist.

Man erwartet nicht, dass ein kleines weißes Gebäude wie dieses zwischen den grünen Wanderwegen auftaucht. Wenn du dort ankommst, hast du eine fantastische Aussicht.

Das Pompeiianium

Gelbes Gebäude mit grünen Sträuchern und blauem Himmel Aschaffenburg Sehenswürdigkeiten
Das Pompeiianium ist ein wunderschönes Gebäude – und die Aussicht ist auch großartig.

Wenn du vom „Frühstückstempel“ aus weiter läufst, findest du Wegweiser zum Pompeiianum. Denen solltest du folgen! Die schöne römische Villa wurde in den 1840er Jahren für König Ludwig I. erbaut. Das farbenfrohe Gebäude wurde von den in Pompeji ausgegrabenen Villen inspiriert und ist anscheinend das einzige seiner Art in der ganzen Welt!

Das Gebäude wurde im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt, wurde aber seitdem restauriert. Heute beherbergt es Kunstwerke und verschiedene Ausstellungen.

Wir gingen um das Gebäude herum – die Anlage ist gepflegt und verfügt über einen mediterranen Gartenabschnitt, der in der Mitte des 19. Jahrhunderts angelegt wurde. Viele Leute ruhten sich gerade auf Bänken im Sonnenschein aus als wir dort waren – und da die Villa auf einem Hügel liegt, ist der Blick von dort oben auch wunderschön. Wir haben in der Nähe auch einige großartige Fotos von den schönen Herbstfarben gemacht.

Die Stiftsbasilika Aschaffenburg St. Peter und Alexander

Frau steigt Treffen hinauf zu Kirche Basilika Aschaffenburg
Lisa schaut sich die Außenseite der schönen Kirche an.

Ganz in der Nähe des Rathauses befindet  sich die Basilika St. Peter und Alexander. Während die heutige Kirche im 12. und 13. Jahrhundert erbaut wurde, wurde der ursprüngliche Tempel im 10. Jahrhundert gegründet – im Jahr 982 um genau zu sein! Eine weitere interessante Tatsache: Es ist die einzige Kirche der Welt, die diesen beiden Heiligen gewidmet ist.

Wir gingen in die Kirche hinein, da sie von außen sehr schön aussah und wir feststellten, dass sie offen war. Wir sind froh, dass wir das gemacht haben. Wir haben gelernt, dass die Architektur eine Mischung aus verschiedenen Stilen vom 12. bis zum 17. Jahrhundert ist – und sie zeigt sich im Äußeren. Die Kirche sieht auch von innen schön aus – komplett mit einer großen Marmorskulptur in der Ecke und einem ottonischen Kruzifix aus dem 10. Jahrhundert (das ist alt!).

Das Stiftsmuseum

Steintreppe von Kirche und Museum Sehenswürdigkeiten Aschaffenburg
Das Stiftsmuseum befindet sich unterhalb der Basilika.

Das als „mittelalterliche Schatzkammer“ bekannte Stiftsmuseum ist wie der Spitzname vermuten lässt ein Museum aus dem Mittelalter und ein großartiger Ort, um in die Vergangenheit einzutauchen. Es befindet sich unter der Kirche, was es einfach macht diese beiden Aschaffenburg Sehenswürdigkeiten miteinander zu kombinieren.

Im Museum findest du viele Artefakte, darunter Goldschmiedearbeiten, sowie Beispiele für Manuskripte, Textilien und Gemälde. Der Eintritt ist günstig, also lohnt es sich, etwas von der gut erhaltenen Aschaffenburger Geschichte zu sehen. Hier kannst du mehr über Preise und Öffnungszeiten erfahren.

Adresse: Stiftsplatz 1 a, 63739 Aschaffenburg

Der Theaterplatz mit Sonnenuhr

Der Theaterplatz, der seinen Namen von dem Stadttheater erhält welches sich ebenfalls dort befindet, liegt in der Altstadt und in der Nähe der Basilika, die wir oben erwähnt haben. Die Bäume, die für den Platz ausgewählt wurden, sollen den mediterranen Charme in das bayerische Deutschland einfließen lassen.

Das Theater selbst wurde 1811 erbaut, aber wie die meisten Gebäude in Aschaffenburg wurde es im Krieg schwer beschädigt. Das Theater wurde seitdem restauriert (und mit modernen Glasverkleidungen aktualisiert) und verfügt immer noch über eines der beeindruckendsten neoklassizistischen Auditorien in Deutschland.

Es gibt auch eine Sonnenuhr auf dem Platz, die eigentlich eine der größten in Europa ist. Das ist praktisch, wenn du wissen möchtest, wie spät es ist – aber dafür musst du wissen, wie man den Schatten und die Linien im Boden liest. Schau es dir einfach selbst an!

Die Altstadt von Aschaffenburg

Altstadt mit Kopfsteinpflaster und bunten Gebäuden Aschaffenburg Bayern
Die Straßen und Gebäude sehen aus wie aus einem Märchen …

Wenn du zwischen dem Schloss Johannisburg  und dem Rathaus spazieren gehst, läufst du durch eine schmale Straße mit traditionellen Fachwerkhäusern. Das ist Teil der Altstadt von Aschaffenburg, und sie ist wunderschön.

Tatsächlich befinden sich viele der genannten Aschaffenburg Sehenswürdigkeiten hier oder ganz in der Nähe. Neben Sehenswürdigkeiten und Attraktionen gibt es auf dem Weg viele kleine Geschäfte und Restaurants, wenn du ein Bier trinken oder einen Happen essen möchtest.

Fränkische Altstadt mit Fachwerkhäusern und Kopfsteinpflaster Aschaffenburg
Laufe einfach die schmalen Gassen entlang und erkunde die Stadt…

Wir wanderten durch die Seitenstraßen und folgten unseren Augen und dem Kameraobjektiv. Wir hatten keinen Plan – wir hatten nur eine grobe Orientierung. Die Altstadt ist nicht so groß, daher ist es schwer sich zu verlaufen, aber die verwinkelten Straßen können etwas verwirrend sein, wenn du die Orientierung verlierst! Wir hatten keine Ahnung, dass Aschaffenburg so viele schöne Fachwerkhäuser hat, aber wir sind froh, dass wir sie uns ansehen konnten.

Das Museum jüdischer Geschichte & Kultur

Wenn du dich für Museen interessierst, sollte das Museum für jüdische Geschichte und Kultur auf deiner Liste stehen. Das Gebäude selbst ist ein ehemaliges Rabbinerhaus und dient heute dazu, die jüdische Gemeinde zu dokumentieren, die einst in Aschaffenburg lebte.

Die Stadt hatte vor den frühen 1900er Jahren eine der größten jüdischen Gemeinden in Bayern. Aschaffenburg besaß auch eine Synagoge, die 1938 in der Reichspogromnacht niedergebrannt wurde. Heute befinden sich Bäume dort, wo sie einst stand.

Das Museum zeigt eine virtuelle Rekonstruktion der Synagoge und spricht über die Baugeschichte. Die jüdische Gemeinde beeinflusste viele Aspekte der Kultur und Geschichte der Stadt, bevor sie vertrieben wurde. Wenn du das Museum für jüdische Geschichte und Kultur besuchen möchtest, kannst du hier mehr erfahren.

Adresse: Treibgasse 20, 63739 Aschaffenburg

Der Schöntal Park + Ruine

See und Bäume in Park mit Wegen Aschaffenburg
Die Grünfläche eignet sich hervorragend, um einfach nur zu entspannen und die Sonne zu genießen.

Der Schöntal Park liegt im Stadtzentrum, aber etwas weiter im Nordosten, und bietet einen schönen Platz zum Spazieren gehen. Sobald du dich im Park befindest, vergisst du fast, dass du mitten in der Stadt bist. Wir gingen ein paar Mal durch den Park und genossen die Teiche, die Bäume, die Tiere und die frische Luft. Die Anlage wurde wie Schönbusch von der Landschaft im englischen Stil inspiriert und 1777 umgestaltet.

Alte Steinruinen bei See in grünem Park Aschaffenburg
Die Ruine der Beginen-Abtei. Dort findest du auch Tauben und Pfauen.

Eines der Highlights war es die Ruinen der Beginen-Abtei mitten im See zu sehen. Auf den oberen Türmen sahen wir einige Pfauen sitzen! Die Gegend um die Ruine ist sehr romantisch, auch angesichts der grünen Bäume und landschaftlich gestalteten Wege.

Das Schloss Schönbusch + Park

Schönbusch gilt als der älteste Landschaftspark im englischen Stil in Bayern. Der 1775 gegründete Park und Königspalast wurden so gebaut, dass man bis zum Schloss Johannisburg schauen kann. Alles am Palast soll das Leben des 18. Jahrhunderts darstellen – und du kannst heute noch Möbel aus dieser Zeit begutachten.

Du erreichst den Park indem du der „Kleinen Schönbuschallee“ folgst, einer mehr als 2 km langen Lindenallee. Dieser grüne Weg verbindet den Park mit dem Stadtzentrum. Das ist gut, denn die Parkanlage liegt nicht in der Nähe der anderen Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Aschaffenburg!

Aschaffenburg Restaurant-Tipp: Brauhaus Schlappeseppel

Rosafarbene Wand mit Schrift Brauhaus Schlappeseppel Aschaffenburg
Du kannst das Restaurant nicht verpassen, wenn du auf dem Bürgersteig in der Nähe des Schlosses spazieren gehst!

Wenn du eine fränkische Mahlzeit in einem authentischen Restaurant genießen möchtest, das sowohl bei Touristen als auch Einheimischen beliebt ist, dann solltest du das Brauhaus Schlappeseppe besuchen. Da Lisa in der Gegend aufgewachsen ist, kann sie bezeugen, dass die Karte voller leckerer lokaler Gerichte ist. Es fiel ihr sogar etwas schwer sich zu entscheiden.

Wurstsalat aus weißem Teller mit Käse fränkische Hausmannskost
Erics Wurstsalat – ein klassisches bayerisches Gericht aus Käse, Gewürzgurken, Zwiebeln und geschnittener Wurst!

Wir aßen Wurstsalat und Handkäse und tranken zwei ihrer leckeren lokal gebrauten Biere. Lisas Essen erinnerte sie an ihre Kindheit, da sie bei Familientreffen abends oft eine „Brotzeit mit Handkäse und Wurstsalat“ gab. Zum Restaurant und ihrer Brauerei gehört auch ein kleines Museum – es ist eigentlich nur ein größerer Raum – in dem du etwas über die Bierherstellung lernen kannst.

Zwei Biet auf Holztisch Restaurant Aschaffenburg
Unser Bier war wirklich gut. Lisa ist normalerweise kein Biertrinker, aber fand ihr „Bayrisch Helles“ richtig lecker.

Alles in allem hatten wir ein tolles Essen und wir würden das Restaurant empfehlen, wenn du nach einem typischen fränkischen Gericht in Aschaffenburg suchst. Du kannst auch draußen sitzen, wenn das Wetter schön ist. Das hätten wir auch fast gemacht, haben uns aber dann doch für einen Platz drinnen entschieden.

Je nach Uhrzeit kann es Sinn machen einen Tisch im Voraus zu reservieren, da das Restaurant sehr beliebt ist. Auf der offiziellen Website findest du auch die Speisekarte, wenn du schon mal einen Blick darauf werfen möchtest.

Adresse: Schlossgasse 28, 63739 Aschaffenburg

Und hier hast du es – 10 tolle Sehenswürdigkeiten in Aschaffenburg und eine Restaurant Empfehlung. Wir hatten eine großartige Zeit dabei die mittelalterliche Altstadt zu erkunden und wir denken, dass es den meisten Leuten ähnlich gehen wird.

Generell ist Aschaffenburg eine Stadt, die für jeden etwas bietet. Falls du schon mal dort warst oder planst die Stadt zu besuchen, dann lass uns wissen, was du von ihr hältst! Vielleicht hast du ja auch irgendwelche Geheimtipps von denen wir noch nichts wissen.

Wie immer, fröhliches Watscheln!
-L&E

Pin es für später!

Sehenswürdigkeiten in Aschaffenburg

Autor

Lisa ist eine deutsche Autorin, die Wirtschaft, Sprachen & Kultur studiert sowie mehr als 20 europäische Länder bereist hat. Sie verbrachte während der Schulzeit ein Jahr in den USA, studierte in Kopenhagen, Dänemark sowie Bilbao, Spanien und machte ein Praktikum in Edinburgh, Schottland. Nach einem längeren Aufenthalt in Kanada dank eines Working Holiday Visums befindet sie sich nun wieder in Europa.

Kommentare können nicht abgegeben werden