DIESER ARTIKEL ENTHÄLT WERBELINKS

Die beste Reisezeit für Kanada hängt von einigen Faktoren ab! 

Die beste Reisezeit für Kanada hängt davon ab, welche Region du besuchen möchtest und zu welchen Zweck. Die beste Reisezeit für Toronto ist eine andere als für Vancouver. Dasselbe gilt für Regionen wie die Kanadischen Rocky Mountains und die Ostküste Kanadas! Die schlechteste Zeit, um Kanada zu besuchen? Nun, das hängt von der Temperatur ab, die du am wenigsten genießt!

Eric beispielsweise liebt die kanadischen Sommer in seinem Familiencottage in Ontario, aber der Herbst ist seine liebste Jahreszeit. Die bunten Blätter und kühleren Temperaturen kannst du in vielen Teilen Kanadas erleben – aber besonders in seiner Heimatprovinz Ontario.

Welche ist also die beste Zeit für einen Besuch in Kanada? Die ganz kurze und grobe Antwort ist:

  • Die beste Zeit, um Kanada im Sommer zu besuchen: Juli oder August.
  • Die beste Zeit, um Kanada im Winter zu besuchen: Januar oder Februar.

Natürlich ist es nicht wirklich so einfach. Lies dir diesen Blog Post durch, um mehr über die besten Reisezeiten für verschiedene Regionen und Städte zu erfahren. Wir erzählen dir auch von den großen Festivals und Veranstaltungen, die mit den Jahreszeiten einhergehen! Wenn du gerade deine Kanada Reise planst, helfen dir vielleicht einige unserer anderen Kanada Artikel:

Klima und Jahreszeiten in Kanada

Das Klima in Kanada variiert, da das Land so groß ist und viele verschiedene Klimazonen hat. Einige Orte erleben vier ausgeprägte Jahreszeiten mit großen Temperaturschwankungen, während andere eine moderatere Fluktuation zwischen den heißesten und kältesten Monaten haben.

Zurück zur besten Jahreszeit, um nach Kanada zu reisen. Die Temperatur in Kanada im Juni beträgt durchschnittlich um 20 Grad Celsius. In Ontario kann es zwischen 25 bis 30 Grad warm sein, während es in British Columbia und an der Ostküste eher zwischen 10 und 20 Grad warm ist. Das ist natürlich eine Verallgemeinerung, aber du bekommst einen groben Überblick.

Die durchschnittliche Temperatur in Kanada liegt im Winter bei etwa -10 Grad Celsius. Ontario oder Manitoba können Temperaturen bis zu -30 Grad Celsius erleben während es in Vancouver um die 0 Grad sein kann.

Eric kommt aus Ontario und dort gibt es viele Witze über die Jahreszeiten. Offiziell hat Ontario vier Jahreszeiten – aber die Übergangsmonate im Frühling und Herbst sind oft lächerlich und nicht wirklich so, wie man Frühling und Herbst aus Europa kennt. Es gibt Jahreszeiten wie „Falscher Frühling“ und „Zweiter Sommer“. Du wirst verstehen was wir damit meinen, wenn du mit Einheimischen sprichst.

Beste Reisezeit Kanada Ostküste

Rote Klippen mit Meer und Bäumen beste Reisezeit Kanada
Die Hopewell Rocks sind bei Sonnenschein ein beliebtes Ausflugsziel! // Foto: Chris F.

Zu Beginn solltest du wissen, dass die Ostküste Kanadas auch als Atlantisches Kanada bezeichnet wird aufgrund des atlantischen Ozeans. Es gibt vier kleinere Provinzen – drei enger zusammen liegende (Nova Scotia, New Brunswick und Prince Edward Island), und eine etwas weiter entfernte (Neufundland und Labrador). Daher befinden sich diese beiden Gruppen technisch gesehen in zwei unterschiedlichen Klimazonen und dies beeinflusst das Wetter – Neufundland ist generell kälter als die anderen drei.

Im Allgemeinen haben New Brunswick und Prince Edward Island vier verschiedene Jahreszeiten. Die wärmeren Monate sind beliebter, aber natürlich sind auch die Hotelpreise höher. Also denke vielleicht über eine Reise im Herbstnach! Du kannst mehr über die Tourismussaisons in PEI und New Brunswick erfahren, indem du auf die Links klickst.

Da Nova Scotia in den Atlantischen Ozean hinausragt kann es zu stärkeren Stürmen im Winter und gelegentlich tropischen Stürmen im Sommer kommen. Hier ist die offizielle Tourismus-Website von Nova Scotia, um mehr zu erfahren.

Neufundland liegt höher und hat daher ein unberechenbareres Wetter und kältere Winter. Es wird gesagt, dass Menschen im Juli und August aus dem Winterschlaf kommen, wenn das Wetter wärmer ist. Du kannst mehr über die Saisons auf der offiziellen Tourismus-Website erfahren, um deinen Besuch zu planen. Die Ostküste ist voller Kultur mit traditioneller Musik von den Siedlertagen, die Jahr für Jahr ein riesiges Publikum anzieht. Du kannst die keltischen Einflüsse nicht übersehen!

Beste Reisezeit Quebec

Boote im Hafen mit blauem Himmel Kanada Reisezeit
Boote im Hafen von Montreal. // Foto: Laura O.

Quebec ist eine Provinz, die sehr unterschiedliche Jahreszeiten hat. Das liegt daran, dass die Provinz ähnlich wie Ontario riesig ist und bis weit in den Norden der Arktis reicht. Viele der wichtigsten Städte wie Quebec City und Montreal befinden sich jedoch in der südlichen Hälfte der der Provinz entlang des St. Lawrence River. Diese Region ist im Sommer viel wärmer, wird aber im Winter trotzdem sehr kalt.

Wenn du zum Skifahren oder Schneemobil fahren nach Quebec reisen möchtest, eignet sich der Februar. Wenn du die Terrassen genießen und Bootsfahrten auf dem Fluss unternehmen möchtest, solltest du von Mai bis September gehen, um eine angenehme Zeit zu haben. Großstädte wie Montreal können im Sommer sehr voll werden. Hier ist die Tourismus-Website für Quebec, damit du dir einen Überblick verschaffen kannst.

Beste Reisezeit Quebec City

Die beste Zeit, um nach Quebec City zu fahren, hängt wie immer davon ab, was du machen möchtest. Der Sommer ist schön mit viel Sonnenschein. Die Winterzeit ist eine Jahreszeit voller Events. Quebec City ist Heimat von einigen der ältesten Teile von Kanada (die älter als das Land selbst sind). Das heißt, dass du in Quebec City viel europäische Geschichte finden wirst. Die Weihnachtsmärkte im Dezember sind eine schöne Attraktion, die sehr viele Winterbesucher anzieht.

Im Februar geht der Spaß mit der Karnevalsfeier weiter. Dieses riesige Fest aus Schnee und Eis wird jedes Jahr gefeiert und hat ein eigenes Maskottchen, Bonhomme! Das Wetter ist kalt, aber es gibt viele Möglichkeiten sich aufzuwärmen. Wenn du während dieser Zeit einen Besuch planst, solltest du deine Unterkunft in Quebec City unbedingt im Voraus buchen! Du kannst hier mehr über den Karneval erfahren!

Beste Reisezeit Montreal

Montreal ist eine große Stadt. Die beste Reisezeit ist die Nebensaison von Mai-Juni und September-Oktober. Das liegt daran, dass der Sommer schön und warm ist, aber es dann sehr teuer und voll sein kann. Du kannst in der Nebensaison genau die gleichen Aktivitäten machen wie im Sommer, wie zum Beispiel den Mont Royal hinaufwandern oder den Fluss in der Altstadt von Montreal im Frühling oder Herbst erkunden.

Der Winter kann sehr kalt sein, aber mit der richtigen Kleidung immer noch machbar. Das kalte Wetter nimmt den Montrealern nicht das Leben. Wir waren im Winter in Montreal und obwohl es sehr kalt war, waren wir viel draußen. Wir stellten nur sicher, dass wir viele „Aufwärmpausen“ hatten.

In Montreal finden das ganze Jahr über viele Musikfestivals statt. Eines der größten ist das Osheaga Music Festival, das jährlich im August stattfindet. Jedes Jahr sind die Parkanlagen mit Zehntausenden von Menschen gefüllt, die in der Sommersonne unheimlich viele Konzerte bekannter und unbekannter Künstler genießen. Du kannst mehr über Osheaga auf der offiziellen Website lesen.

Es gibt auch Veranstaltungen im Winter wie das Igloofest – ein Outdoor-Musikfestival Ende Januar. Eric war einmal dort und kann nur sehr empfehlen, warme Kleidung anzuziehen! Wenn du nach einer Unterkunft in Montreal suchst, lies dir unseren Montreal Unterkunft-Guide durch. Für Montreal Tipps empfehlen wir dir unseren Beitrag über einen perfekten Tag in Montreal

Beste Reisezeit Ontario

Rote und orangene Herbstblätter mit altem Gebäude Kingston Kanada Reisezeit
Die Gebäude von Queen’s University in Kingston, Ontario im Herbst.

Ontario – Erics Zuhause – hat ein kontrastreiches Klima und variierendes Wetter wegen der Großen Seen. Generell sind sich die Temperaturen im Süden und im Norden der Provinz ähnlich. Die Sommer in Ontario können heiß und feucht sein, aber Juli-August im Ferienhaus am See oder am Strand zu verbringen, macht die Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit ertragbar.

Der Herbst bringt die erstaunlichen Herbstfarben und die populären Weinregionen wie Prince Edward County und Niagara on the Lake sind beliebte Ausflugsziele. Winter in Ontario bietet dank des Schnees Skifahren, Motorschlitten und viele andere Aktivitäten in verschiedenen Städten wie Ottawa und Toronto. Je nachdem, wo du hingehst, ist der Frühling ziemlich miserabel, da die Insekten schrecklich sind und es im Allgemeinen ziemlich regnerisch ist.

Northern Ontario (Sudbury und darüber) hat früh Schnee, es kann länger dauern bis es im Sommer warm wird und es gibt dort viel mehr Insekten (vor allem Stechmücken). Das Angeln ist erstaunlich gut und die Wildnis ist ideal für Camping und Kanufahren. Der Sommer kann schön und warm sein aber er ist kürzer als im Süden.

Beste Reisezeit Toronto

Toronto hat viele verschiedene „beste“ Jahreszeiten. Willst du auf der Terrasse ein Bier und die Sonne genießen? Die „Patio Season“ beginnt, sobald die Sonne scheint und der Boden im Mai trocken und dauert über den Juli und August hinein bis es im Herbst wieder kühler wird.

Toronto wird im Winter kalt, bekommt aber oft wegen des Ontariosees nicht viel Schnee. Der Schnee, der fällt, macht die Stadt im Winter matschig. Es gibt Weihnachtsmärkte im Distillery District und Eislaufen am Nathan Philips Square, aber generell besuchen die Leute Toronto in den wärmeren Monaten (Mai – September). Du kannst mehr über die Aktivitäten in Toronto in unserem Toronto Sehenswürdigkeiten Post lesen und mithilfe unseres Stadtteil- und Hotel-Guides eine passende Unterkunft finden! Wenn du nur einen Tag in Toronto hast, empfehlen wir dir diesen Artikel!

Beste Reisezeit Ottawa

Kanadisches Parlamentsgebäude Ottawa beste Reisezeit Kanada
Ottawa – wunderschön im Sommer und KALT im Winter. // Foto: Pixabay

Kanadas Hauptstadt Ottawa ist ein großartiger Ort, der das ganze Jahr über besucht werden kann. Die Sommermonate von Mai bis August sind sehr angenehm. Das ist die perfekte Zeit, um die vielen Bars und Pubs der Stadt zu besuchen. Der Herbst bringt die bunten Blätter mit, aber der Winter lässt sich schlecht vorhersagen.

Obwohl der Winter in Ottawa SEHR kalt ist – bis zu -30 Grad Celsius bei Wind – ist Ottawa ein Mekka für Winteraktivitäten. Ottawa hat die zweitlängste Eisbahn der Welt auf dem gefrorenen Rideau Canal, der sich durch die Stadt schlängelt. Die Stadt beherbergt auch ein großes Winterfestival namens Winterlude, das im Februar stattfindet.

Beste Reisezeit Niagarafälle, Kanada

Wie bei den meisten Orten in Ontario ist es am besten die Niagara Falls zwischen Mai und September zu besuchen. Je wärmer das Wetter, desto stärker besucht sind die Attraktionen und Unterkünfte – aber es ist immer noch eine angenehme Zeit draußen zu sein.

Im Winter sind die Niagarafälle natürlich immer noch da – es ist nur ein bisschen kälter. Die Eisbildung kann faszinierend sein. Silvester ist auch eine beliebte Zeit an den Niagarafällen, da das Feuerwerk weltweit bekannt ist. Hier sind die Informationen, die du benötigst, um einen Besuch für das Winterfeuerwerk zu planen.

Beste Reisezeit Manitoba und Saskatchewan

Das Wetter in Manitoba kann so kompliziert sein wie in Ontario. Im Allgemeinen sind die Sommer heiß, aber nicht feucht und sehr kurz. Die beste Zeit für einen Besuch in Manitoba zum Wandern, Angeln und Campen ist der Juli und August. Der Winter kann mit bis zu -40 Grad Celsius in der Nacht sehr kalt werden. Tagsüber beträgt die Temperatur im Winter etwa -15 Grad Celsius. Du solltest bedenken, dass auch Manitoba richtig groß ist – mit den nördlichsten Teilen in der Nähe der Arktis. Hier ist die Tourismus-Website für Manitoba.

Saskatchewan hat interessantes Wetter. Weil es so flach und fern von großen Gewässern ist, sind die Sommer sehr heiß und trocken und die Winter bitterkalt. Obwohl Saskatchewan im Sommer viel Sonnenschein hat gibt es in den Sommermonaten Juni bis August mehr Regen, wobei Gewitter und Tornados eher selten vorkommen.

Trotzdem wählen die meisten Besucher die Sommermonate für ihre Besuche und Aktivitäten. Eine Alternative könnten die Nebensaison von April-Mai und September-Oktober sein. Die Temperaturen sind angenehm und das drastische Sommerwetter ist dann kein Problem. Der Herbst bleibt in der Regel angenehm warm aufgrund der wärmeren Winde der Region. Du kannst die Tourismus-Website von Saskatchewan besuchen, um mehr zu erfahren.

Beste Reisezeit Alberta

Blauer See und Bergreflexion Kanada Alberta Reisezeit
Moraine Lake ist zu jeder Jahreszeit wunderschön… // Foto: Pixabay

Alberta ist voller schöner Landschaften und unterschiedlicher Klimazonen – von den Ebenen für die Rinderzucht bis hin zu Wüstenödländern, reichen Wäldern und den Rocky Mountains im Westen. Deshalb kann es schwierig sein, die beste Zeit für einen Besuch zu wählen.

Allgemein gesagt eignen sich die wärmeren Monate für viele Aktivitäten in den Seen und Bergen. Das heißt, Juni bis September ist eine gute Zeit, um Alberta zu besuchen.

Wenn dir nach Wintersportaktivitäten zumute ist, solltest du deinen Besuch eher in die Monate Februar bis April verlegen, da dann zwar noch Schnee liegt, aber es nicht mehr bitterkalt ist.

Beste Reisezeit Calgary

Realistisch gesehen kannst du Calgary jederzeit zwischen Mai und Ende September besuchen. April und Oktober gelten als die Nebensaison. In dieser Zeit könntest du natürlich auch einen schönen Urlaub haben – ABER es besteht die Chance, dass es schneit. Der Winter ist voller Schnee und unberechenbar – wer aber Schnee für den Wintersport will, sollte Mitte bis Ende Januar in Betracht ziehen.

Eines der größten Festivals in Kanada ist das Calgary Stampede im Juli. Dann ist Calgary voller Western Events, Rodeos, vielen Menschen, hohen Preisen und ausgebuchten Unterkünften. Hier ist die offizielle Stampede Website. Buche deine Unterkunft im Voraus, wenn du zu dieser Zeit in Calgary bist.

Beste Reisezeit Kanadische Rocky Mountains

Die beste Zeit, um die kanadischen Rocky Mountains „The Rockies“ zu besuchen, sind die Sommermonate von Juni bis September. Zu dieser Zeit sind die Nationalparks ein beliebtes Ausflugsziel. Das ist auch die beste Zeit, um Banff oder den Jasper Nationalpark zu besuchen, falls du das vorhast. Hier eignet sich jedoch auch die Nebensaison im Mai oder Oktober, da du so die Menschenmassen und hohen Preise vermeiden kannst.

Wenn du hingegen lieber Skifahren möchtest, solltest du zwischen Februar und April in die Rockies reisen.

Beste Reisezeit British Columbia

Bunte Blätter Stadtzentrum Vancouver Reisezeit
Die Herbstblätter in Vancouver sind immer schön anzusehen. // Foto: Laura O.

British Columbia (normalerweise als „BC“ bezeichnet) ist eine große Provinz wie seine Nachbarn – von den Bergen im Landesinneren bis hin zu einer riesigen Pazifikküste. Die beste Zeit für einen Besuch in British Columbia ist daher von deinen Aktivitäten abhängig.

In den Bergen liegt im Winter ziemlich viel Schnee. Zur gleichen Zeit regnet es an der Küste. Im Landesinneren und im Norden ermöglicht der Sommer das Wandern, Erkunden dichter Wälder und Kanufahrten durch die Provinz. Für BC kommt es also wirklich darauf an!

Beste Reisezeit Vancouver

Die beste Zeit für einen Besuch in Vancouver ist im Vergleich zum Rest der Provinz relativ eindeutig. Dies liegt daran, dass Vancouver ein sehr regnerisches Meeresklima hat. Daher ist der Sommer die beste Reisezeit für Vancouver.

Die Sommer werden nicht zu heiß (wie in Ontario) mit einer Durchschnittstemperatur knapp unter 20 Grad Celsius. Die Winter werden nicht eiskalt und bleiben mit etwa 0 Grad Celsius angenehm, aber regnerisch. Natürlich gibt es Schwankungen. Ein bisschen Schnee ist nicht ausgeschlossen. Du solltest immer noch eine Regenjacke tragen, nur für den Fall.

Wir haben auch einen Post über Aktivitäten in Vancouver und die besten Unterkünfte in Vancouver geschrieben, falls du dich mehr für diese Stadt interessierst.

Beste Reisezeit Vancouver Island

Wasserflugzeug landet auf blauem Wasser Vancouver Island Kanada
Die Wasserflugzeuge brauchen gutes Wetter. // Foto: Laura O.

Vancouver Island ist eine echte Anomalie, wenn es um das Wetter in British Columbia geht. Das ist jedoch verständlich – es ist eine Insel und nicht einmal mit dem Festland verbunden. Natürlich wird das Klima anders sein! Vancouver Island erlebt milde und trockene Sommer. Das warme Wetter macht das Surfen und den Strand zu beliebten Aktivitäten und Ausflugszielen. Zu dieser Zeit strömen daher viele Menschen auf die malerische Insel.

Der beste Rat, den wir von Einheimischen bekommen haben, ist im Frühjahr oder im Herbst (hauptsächlich September) dorthin zu reisen. Das liegt daran, dass die Temperaturen kühler, aber immer noch angenehm sind und sich nicht so viele Menschen auf der Insel befinden. Im Frühling (April-Mai) kann es zu Regenschauern kommen, aber ein guter Regenmantel kann da Abhilfe schaffen.

Wenn du ein Fan von Craft-Bier bist, solltest du darüber nachdenken Victoria im September zu besuchen, denn da findet das Great Canadian Beer Festival statt! Dies ist das am längsten laufende Craft-Beer-Only-Festival in Kanada und existiert schon seit über 25 Jahren!

Beste Reisezeit Kanadische Territorien

Berg und gerade Straße Yukon Kanada
Auf den Straßen in Yukon lässt es sich am besten ohne Schnee fahren. // Foto: Allison G.

Die Territorien sind die nördlichsten Teile von Kanada. Es gibt  zwar Tourismus, die Territorien werden aber längst nicht so oft besucht wie andere Teile von Kanada. Yukon, Northwest Territory und Nunavut erstrecken sich über ein riesiges Gebiet und mehrere Klimazonen. Du findest dort dichten, dichten Wald, schneebedeckte Berge, reißende Flüsse und eiskalte arktische Tundra.

Dort oben können die Sommer heiß werden und sehr viele Mücken mitbringen. Eric war vor Jahren in Nord-Ontario (das ist viel weiter südlich als die Territorien) und sogar dort waren die Moskitos so groß wie kleine Vögel – und das ist nicht einmal eine Übertreibung.

Der Sommer in Yukon ist kurz und es kann sehr früh schneien. Das Angeln, Kanufahren und Wandern dort oben ist jedoch großartig. Im Winter gelten Yellowknife und Whitehorse – die Hauptstädte der Northwest Territories und Yukon – als globale Top-Orte für die Nordlichter.

Der Winter ist zwar kalt, aber jede geführte Tour wird sicherstellen, dass dir warm genug ist. Die Flugpreise können jedoch ziemlich hoch sein – je nachdem wie viele Besucher die Nordlichter sehen wollen. Ein Besuch im Frühjahr bedeutet, dass es weniger Insekten, kühlere Temperaturen und niedrigere Flugpreise als Winter und Sommer gibt. Nur um dir einen kompletten Überblick zu geben!

Und hier hast du es – eine kurze, aber detaillierte Aufschlüsselung der Top-Regionen und den besten Zeiten, um Teile von Kanada zu besuchen. Wie bereits erwähnt gibt es keine einfache Antwort – und die beste Reisezeit für Kanada hängt sehr davon ab, was du ausgeben, sehen und unternehmen willst. Hoffentlich ist dieser Leitfaden eine gute Vorlage, um dir bei der Planung deines Besuchs zu helfen.

Wie immer, fröhliches Watscheln!
-L&E

Du planst gerade deine Reise? So machen wir's:
  • Flüge auf Skyscanner vergleichen oder Zugticket kaufen
  • Nach Hotel Deals suchen oder Hostel buchen
  • Über Auslandsversicherung und Einreisebestimmungen informieren (Reisen außerhalb der EU)
  • DKB Kreditkarte einpacken (um im Ausland günstig Geld abzuheben - Lisa hat ihre seit 2016)
  • Über Steckdosen informieren & eventuell Reiseadapter besorgen
  • Pin es für später!

    Die beste Reisezeit für Kanada

    Autor

    Lisa ist eine deutsche Autorin, die Wirtschaft, Sprachen & Kultur studiert sowie mehr als 20 europäische Länder bereist hat. Sie verbrachte während der Schulzeit ein Jahr in den USA, studierte in Kopenhagen, Dänemark sowie Bilbao, Spanien und machte ein Praktikum in Edinburgh, Schottland. Nach einem längeren Aufenthalt in Kanada dank eines Working Holiday Visums befindet sie sich nun wieder in Europa.

    Kommentare können nicht abgegeben werden