Dieser Artikel enthält Werbelinks. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dabei nicht.

Das sind einige der besten Boston Sehenswürdigkeiten!

Möchtest du eine der klassischen Städte Amerikas erkunden? Dann ist Boston eine gute Wahl. Das Boston von heute bietet für jeden etwas – von einer reichen Geschichte bis hin zu großartigen Sportmannschaften und der amerikanischen Kultur. Die Stadt hat wirklich viel Charakter und man sieht es an jeder Ecke.

Eric war eigentlich schon zweimal in Boston. Das war aber als er noch ein Teenager war… deshalb ist sein Boston Wissen ein wenig eingerostet! Er wäre also sicherlich nicht die beste Person, um dir Insider Tipps für Boston zu geben. Boston hat jedoch eine bleibende Erinnerung bei ihm hinterlassen – und deshalb wollten wir über diese schöne Stadt im Osten der USA schreiben.

Also fragten wir eine einheimische Freundin, Gwyn, ob sie die Details über ihre Stadt mit uns teilen würde. Eric und Gwyn gingen zusammen zur Universität und sind seitdem enge Freunde geblieben. Mit Gwyns Hilfe konnte sich Eric ein wenig erinnern und eine umfassende Liste der klassischen, spaßigsten und kostenlosen Sehenswürdigkeiten in Boston zusammenstellen!

Oh, und wenn du nach anderen amerikanischen Städten suchst, dann schau dir diese Blog Posts an!

Dinge, die du vor einem Boston Besuch wissen solltest

Hohe Gebäude in Nähe von Hafen mit Booten im Wasser Boston Sehenswürdigkeiten
Wie wäre es mit einer Bootsfahrt?

Von allgemeinen Informationen bis hin zu den öffentlichen Verkehrsmitteln in Boston gibt es einige Dinge, die du vor deiner Boston Reise wissen solltest. Deshalb wollen wir im folgenden Abschnitt kurz über die wichtigsten Dinge sprechen. 

Allgemeine Informationen über Boston

Kennst du eigentlich die Hintergrundgeschichte deiner Reiseziele? Wir lesen gerne im Voraus mehr darüber, aber zugegebenermaßen nicht immer genug. Also, hier sind ein paar Fakten und Leckerbissen, die du über Boston wissen solltest.

Boston wurde 1630 gegründet. Mit über einer halben Million Einwohnern ist Boston die größte Stadt und die Hauptstadt des US-Bundesstaates Massachusetts. Da die Stadt an der Ostküste der USA liegt, ist sie relativ leicht von Europa aus zu erreichen. In der Tat gibt es Direktflüge von vielen europäischen Großstädten nach Boston!

Die Stadt Boston spielte eine wichtige Rolle in der amerikanischen Geschichte. Boston war (und ist es immer noch) eine Hafenstadt und daher von strategischer Bedeutung. Als solche spielte die Stadt eine Schlüsselrolle in der amerikanischen Revolution gegen die Briten.

Heute ist die Stadt für erstaunliche Sportmannschaften, Clam Chowder und Top-Universitäten wie MIT (Massachusetts Institute of Technology) bekannt. Die Universität Harvard befindet sich in Cambridge – eine separate Stadt, die sehr eng mit Boston verbunden und nur durch den Charles River getrennt ist!

Währung + Visum für USA

Nur für den Fall, dass du es noch nicht wusstest: Die Währung in den USA ist der US-Dollar. Die Scheine sind alle grün, was es schwierig machen kann sie auseinander zu halten.  Aber das sollte dich nicht davon abhalten, eine großartige Zeit in Boston zu verbringen.

Für Reisen in die USA benötigst du – abhängig von deinem Reisepass – eine Reisegenehmigung, genannt ESTA, um auf dem Flugweg nach Amerika einreisen zu dürfen. Wie beim eTA für Kanada müssen bestimmte Reisepässe diese „Genehmigung“ online beantragen, die dann elektronisch mit deinem Reisepass verknüpft wird. Du findest weitere Informationen und das Bewerbungsportal auf der Website der US Customs and Border Protection.

Mietwagen in Boston

Realistisch gesehen ist Boston eine ziemlich einfache Stadt, in der man ohne Auto auskommen kann. Die Stadt ist sehr gut zu Fuß zu erkunden und das U-Bahn-System – „The T“ – ist gut mit vielen verschiedenen Sehenswürdigkeiten verbunden.

Falls du vorhast, die Gegend rund um Boston auf ein paar Tagesausflügen zu erkunden, solltest du einen Mietwagen in Betracht ziehen. Wir planen, bald einen Artikel über Tagesausflüge ab Boston zu schreiben, aber wir erwähnen auch ein paar Möglichkeiten am Ende dieses Blog Posts!

Öffentliche Verkehrsmittel in Boston

Wie schon gesagt, ist Boston eine Stadt in der man sehr gut laufen kann. Wenn du jedoch etwas weiter weg möchtest – wie zum Beispiel nach Cambridge – kannst du die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. In Boston gibt es dafür die MBTA.

Die Massachusetts Bay Transportation Authority ist der offizielle Name, aber die Einheimischen nennen es „The T“. Das ist ein ziemlich gutes System bestehend aus U-Bahnen (bekannt als Rapid Transit), Bussen und Stadtbahnen, die das Stadtzentrum mit den Vororten verbinden. Wenn du mit The T durch die Stadt fahren möchtest, kannst du die Karten und Zeitpläne auf der offiziellen MBTA-Website überprüfen.

Hostels und Hotels in Boston

In Boston gibt es viele tolle Viertel, die du besuchen solltest und in denen du Übernachten könntest. Zu diesen Vierteln gehören: Back Bay, South End, Beacon Hill, North End (besonders nachts) und Fenway (natürlich für Sportbars).

Alle sind typisch für Boston – viele Brownstones, gepflasterten Straßen und eine schöne Atmosphäre. Wenn du in einem Hotel übernachten möchtest, dann vielleicht im Westin Copley. Es ist ziemlich unspektakulär, aber super praktisch und mitten im Geschehen.

Wenn du dich nach weiteren Hotels oder anderen Unterkünften umsehen möchtest, dann findest du hier Hotelangebote in Boston und hier Hostels in Boston, für den Fall, dass du lieber in einem Hostel übernachten möchtest.

Boston Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten & Tipps

Okay – der Teil des Artikels auf den du gewartet hast. Hier ist unsere Liste mit einigen der besten Boston Sehenswürdigkeiten sowie weiteren Tipps von unserer Freundin. Die Dinge sind in keiner bestimmten Reihenfolge aufgelistet also überfliege sie einfach und suche dir das raus, was dich interessiert.

Wenn du vorhast viele Sehenswürdigkeiten zu besuchen, kannst du eine Boston Card in Betracht ziehen. Mit dieser Karte kannst du bei mehr als 40 Attraktionen in der Stadt bis zu 55% zu sparen. Du kannst Karten mit einer Gültigkeitsdauer von 1 bis 7 Tagen wählen, abhängig von deiner Reisedauer.

Erkunde Faneuil Hall und Quincy Market

Rotes Ziegelsteingebäude mit Hochhäusern herum Faneuil Hall Boston
Die historische Faneuil Hall zwischen den modernen Gebäuden.

Ein großartiger Ort, um mit der Erkundung von Boston zu beginnen, ist der ursprüngliche Marktplatz in der Innenstadt! Faneuil Hall ist seit 1742 eine Markthalle und ein Treffpunkt. Das Gebäude wird manchmal Cradle of Liberty genannt (aufgrund seine Rolle in der amerikanischen Revolution) und befindet sich in der Nähe der Uferpromenade und des Regierungszentrums.

Heute ist es ein bekannter Stopp auf dem Freedom Trail (den wir im Folgenden noch erwähnen werden) und eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Boston und in den ganzen USA! Es ist eine gute Gegend zum Einkaufen, aber du kannst auch einfach nur hindurch laufen.

Im Gebäude befinden sich Geschäfte, Restaurants, ein Museum und Tagungsräume. Gwyn meinte, dass es nicht die beste Gegend sei, um nachts auszugehen – es sei denn, du möchtest feiern als wärst du noch einmal 21.

Faneuil Hall Marketplaces umfasst auch drei weitere lange Gebäude namens North Market, South Market und Quincy Market. Quincy Market befindet sich direkt neben der Faneuil Hall, so dass es sehr einfach ist, diese beiden Sehenswürdigkeiten zusammen zu erkunden.

Es handelt sich hierbei um einen Markt mit vielen Ständen, die Souvenirs, kleine Schmuckstücke und leckeres Essen verkaufen. Dies ist die perfekte Gelegenheit, um einige lokale Leckereien auszuprobieren. Sie haben dort jedoch auch viele generische Fast-Food Restaurants, die du in jedem Einkaufszentrum in Nordamerika finden würdest. Wenn du also nur begrenzt Zeit hast, musst du nicht viel Zeit dort verbringen.

Adresse: 4 S Market St, Boston, MA 02109
Tipp: Nimm an einer Hop On/Hop Off Boston Trolley Tour teil, um viele der beliebtesten Attraktionen zu sehen!

Genieße deine Zeit am Charles River

Segelboote entlang des Ufers auf Fluss in Boston USA
Erkunde den Charles River auf einem Boot deiner Wahl!

Der Charles River ist ein relativ kurzer Fluss (nur 80 Meilen Gesamtlänge), der sich durch den östlichen Teil von Massachusetts erstreckt bis er den Atlantischen Ozean erreicht. Der Fluss symbolisiert auch die Trennlinie zwischen der Stadt Boston und der Stadt Cambridge.

Eines der besten Dinge, die du in Boston machen kannst, ist die Stadt vom Fluss aus zu erkunden. Auf dem Fluss kannst du je nach Jahreszeit unter anderem rudern, Kanu fahren oder Paddeln gehen.

Wenn du keine Zeit im/auf dem Wasser verbringen möchtest, ist der Charles River Bike Path, der entlang des Flusses verläuft, ideal zum Radfahren, Joggen oder einen einfachen Spaziergang. Es gibt einen Weg bekannt als Esplanade, der etwa drei Meilen lang ist und sich besonders als Spaziergang eignet, wenn du mit Kindern unterwegs bist, da es viele Spielplätze auf dem Weg gibt.

Probiere Clam Chowder bei Legal Seafoods

Du kannst nicht nach Boston gehen, ohne mindestens einmal Clam Chowder zu probieren. Es ist fast wie ein Übergangsritus. Deshalb empfehlen wir dir, das New England Clam Chowder bei Legal Seafood zu probieren. Diese Kette serviert seit den 1960ern frische Meeresfrüchte in ihren Restaurants!

Wenn du zum Restaurant in Long Wharf gehst, kannst du Chowder probieren und etwas über die Handelsgeschichte der Seefahrt lernen. Insgesamt gibt es mehr als 10 Legal Seafoods-Standorte in Boston allein, so dass du sicherlich einen Standort finden wirst, der in deinen Tagesplan passt. Um alle Standorte zu sehen, besuche die Legal Seafoods Website.

Adresse für Long Wharf Standort: 255 State St, Boston, MA 02109

Mache eine Boston Hafenrundfahrt

Großes Schiff im Hafen mit Hochhäusern als Sehenswürdigkeit Boston USA
Die USS Constitution wartet auf Besucher!

Vom Wasser aus kannst du einen tolle Ausblicke auf die Stadt erhalten mehr über die maritime Geschichte der Stadt  erfahren. Deshalb würden wir dir eine Hafenrundfahrt empfehlen. Es gibt viele verschiedene Unternehmen, die unterschiedliche Arten von Rundfahrten anbieten – unten findest du ein paar großartige Optionen. Du kannst sogar eine Walbeobachtungs-Tour machen, wenn dich das interessiert.

Wenn du im Frühling draußen sitzen möchtest, solltest du unbedingt eine warme Jacke mitnehmen, da es auf dem Boot recht kühl werden kann. Die meisten Boote haben jedoch auch Sitzplätze im Innenbereich.

Hier ist die genaue Hafentour mit Boston Harbour Cruises, die Eric vor Jahren gemacht – und geliebt – hat. Eine weitere gute Option wäre eine geführte Bootstour auf der USS Constitution – dem Schiff oben auf dem Foto, das auch als „Old Ironsides“ bekannt ist!

Gehe für einen Drink zu “Drink”

Für eine besondere Erfahrung solltest du zu Drink gehen. Dabei handelt es sich um eine Bar, die Cocktails gewidmet ist, und keine Getränkekarte hat – du sagst einfach dem Barkeeper, was du magst und sie werden dir einen Cocktail zubereiten, der dich nicht enttäuschen wird. Wenn du keine Lust auf Cocktails hast, gib die Bar noch nicht auf – sie bieten auch eine große Auswahl an Weinen und Craft Bier an.

Dieser Ort ist perfekt für abendliche Drinks mit Freunden. Es ist ein bisschen teurer, aber du zahlst für mehr als nur dein Getränk. Wenn du mehr über die Bar erfahren möchtest, kannst du hier ihre Website besuchen.

Adresse: 348 Congress Street Boston, Massachusetts 02210

Erkunde die Boston Tea Party Schiffe & Museum

Wenn du nach Boston reist, solltest du etwas über die Boston Tea Party lernen. Der berühmte politische Protest von 1773 spielte eine sehr wichtige Rolle im Revolutionskrieg.

Jetzt kannst du alles über die Ereignisse erfahren und die Geschichte neu erleben! Das Museum ist auch eine beliebte Attraktion bei denjenigen, die sich für (Segel-)Schiffe interessieren, da du dort einige originalgetreue restaurierte Segelschiffe aus dem 18. Jahrhundert sehen kannst.

Dieses Museum ist nicht dein typisches Museum. Neben Artefakten, die eine wichtige Rolle in der Geschichte gespielt haben, gibt es auch einige multisensorisches Erlebnisse. Das macht es zu einer perfekten Aktivität für Kinder. Das schwimmende Museum und die Tour mit interaktiven Exponaten und restaurierten Teeschiffen sind beeindruckend. Du bekommst auch die Chance den Tee über Bord zu werfen.

Die immersive Tour dauert ungefähr eine Stunde. Du kannst auch das Meeting House besuchen, wo du während eines „Colonial Town Meetings“ mehr über die Events, die zur Boston Tea Party geführt haben, erfahren kannst. Auf der Website findest du weitere Informationen.

Adresse: 306 Congress Street, Boston, Ma 02210

Folge dem Freedom Trail

Metallschild auf Bürgersteig Freedom Trail Boston
Eines der vielen Zeichen auf dem Bürgersteig, die den Weg markieren!

Der Freedom Trail ist etwas, an den sich Eric sehr gut erinnert, und es ist wichtig, dass er Teil dieser Liste ist. Schließlich ist dies eine der beliebtesten Aktivitäten in der ganzen Stadt! Den berühmte Freedom Trail entlang zu gehen ist ein Muss, denn so lernt man die Rolle der Stadt in der amerikanischen Revolution kennen!

Der ungefähr 2,5 Meilen lange Weg ist mit 16 historischen Stätten gefüllt, die eine Rolle im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg gespielt haben. Einige dieser Stätten sind das Paul Revere House, North End und das Monument auf dem Bunker Hill, um an die Schlacht von 1775 zu erinnern.

Du kannst den Weg selbst mit einer heruntergeladenen Karte erkunden oder eine geführte Tour entlang des Freedom Trail unternehmen. Eric hatte einen Reiseleiter und erinnert sich (über ein Jahrzehnt später), dass es eine erstaunliche Erfahrung war. Hier ist die offizielle Website, wenn du mehr erfahren möchtest.

Schlendere durch das Charlestown Viertel

Obwohl es etwas weiter weg von der Innenstadt ist, ist Charlestown einen Besuch wert! Die alten Werften wurden in ein wirklich süßes kleines Viertel der Stadt verwandelt. Dies ist eigentlich das älteste Viertel in Boston – es war ursprünglich seine eigene Stadt und wurde im Jahr 1874 Teil von Boston.

Um dorthin zu gelangen, fährst du auf die Halbinsel nördlich des Charles River – in der Nähe des Boston Harbour. Heute beherbergt das Gebiet viele historische Stätten, ist aber auch ein großes Wohngebiet mit Häusern entlang des Wassers. Das Gebiet ist in den letzten Jahren immer beliebter (und somit teurer) geworden.

Du solltest den Hügel hinaufgehen und das Bunker Hill Monument besuchen. Der Hügel bietet auch einen tollen Blick auf das darunter liegende Wasser. Wenn du dort bist, kannst du auch die 294 Stufen des Denkmals hinaufsteigen, um eine schöne 360-Grad-über die Stadt zu erhalten. Eric ist mit seinen Freunden auf die Spitze geklettert und erinnert sich noch heute daran! Auch praktisch – die USS Constitution liegt in der Nähe (am Ende des Freedom Trail).

Gehe „Brewery-Hopping“

Boston hat eine reiche Geschichte, wenn es um Bier geht. Die Stadt durch Bier zu erkunden ist daher eine beliebte Aktivität – und die Brauereien in Boston sind bereit, dich mit vollen Gläsern zu begrüßen.

Wenn du mobil bleiben möchtest, kannst du eine historische Kneipentour entlang des Freedom Trail machen. Auf diese Weise lernst du die patriotische Geschichte Bostons kennen und genießt unterwegs ein paar Getränke!

Schaue dir die Harpoon Brewery an, da sie auf dem Wasser liegt, Touren anbietet und eine große Terrasse bietet. Es ist ein guter Ort, um einen Nachmittag zu verbringen, wenn das Wetter schön ist. Die Tour ist auch kostenlos, was großartig für den Geldbeutel ist.

Der andere große Name, den du hören wirst, ist Samuel Adams. Wenn du möchtest, kannst du auch eine Sam Adams Brewery Tour machen. Die Brauerei bietet eine wirklich coole Brauerei Tour an, bei der du auch ein paar Bierproben erhältst. Wir schlagen vor, den „Partybus“ nach Doyle’s zu nehmen. Wenn du ein Sam Adams Bier bestellst, darfst du das Bierglas behalten!

Mache eine Tour durch den historischen Fenway Ballpark

Obwohl Fenway allgemein bekannt ist, wissen diejenigen, die nicht an nordamerikanischen Sportarten interessiert sind – besonders Baseball – vielleicht nicht, dass Fenway Ballpark die Heimat des berühmten Boston Red Sox Baseball Teams ist. Interessanter Fakt: Fenway Park ist der älteste Ballpark der Liga!

Wegen seiner langen Existenz gibt es in diesem Stadion eine Menge Geschichte. Daher ist eine geführte Tour eine großartige Möglichkeit, um mehr darüber zu erfahren. Da der Fenway Ballpark im Zentrum der Stadt liegt, ist er ohne Auto gut zu erreichen. Du kommst leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin, die wir oben schon angesprochen haben.

Die Gegend um das Baseballstadion herum ist voller Bars und Pubs, die auch vor und nach den Spielen sehr lebhaft sind. Du kannst also auch ohne ein Ticket in die pulsierende Bostoner Sportatmosphäre eintauchen. Mehr Informationen über Fenway, die Touren und den Spielplan findest du auf der offiziellen Website.

Adresse: 4 Yawkey Way, Boston, MA 02215, USA

Besuche ein Konzert im House of Blues

Als Hauptveranstaltungsort von Boston lohnt es sich durchaus, ein Konzert im House of Blues zu erleben. Es gibt sogar ein Restaurant und eine Bar vor Ort neben der berühmten Musikhalle.

Im House of Blues finden regelmäßig verschiedene Arten von Konzerten und Events statt, also schau auf der Website nach, was los ist und genieße eine großartige Nacht! Oh, und vergiss nicht, Tickets im Voraus zu kaufen, wenn du etwas findest, das du dir ansehen möchtest!

Adresse: 15 Lansdowne St, Boston, MA 02215

Schau dir eine professionelle Sportveranstaltung an

Boston gilt als eine der besten Sportstädte in Nordamerika – die Top-Teams sind in ihrer Sportart normalerweise richtig gut. Es gibt auch eine leidenschaftliche Fangemeinde für jedes Team, so dass es ein Vergnügen ist, ein Spiel anzuschauen und mitzujubeln.

Schau dir je nach Jahreszeit ein Bruins (Eishockey), Celtics (Basketball) oder Red Sox (Baseball) Spiel an. Alle Veranstaltungsorte sind in der Innenstadt, was es einfach macht, dorthin zu kommen. Du kannst dir auch ein American Football Spiel im Gillette Stadion in Foxborough anschauen. Die New England Patriots oder Revolution (Fußball) spielen dort. Es gibt öffentliche Verkehrsmittel, die die Leute ins Stadion bringt, was praktisch ist!

Entspanne in den Boston Public Gardens

Statue von Mann auf Pferd in Park mit Grünflächen und Bäumen Boston USA
Die Parkanlage ist riesig und wartet darauf, erkundet zu werden!

Du möchtest für ein paar Stunden oder einen Nachmittag nur entspannen? Die öffentlichen Gärten sind der richtige Ort dafür! Sie wurden im 17. Jahrhundert angelegt und sind daher ziemlich alt. Natürlich wurden sie im Laufe der Jahre mit neuen Pflanzen verändert. Der wirklich große Park ist perfekt für Familien, da sie Schwanenboote haben, die du mieten kannst, um einen schönen Nachmittag auf dem See zu verbringen.

Adresse: 4 Charles St, Boston, MA 02116

Schmökere im Brattle Bookstore

Als einer der ältesten und größten antiquarischen Buchhandlungen Amerikas solltest du wahrscheinlich den Brattle Bookstore besuchen, wenn du mehr über Amerikas reiche Geschichte erfahren möchtest. Die Buchhandlung wurde im Jahr 1825 gegründet und du findest dort drei Stockwerke mit gebrauchten Bücher – einige davon sind ziemlich selten.

Offiziell beherbergt die Buchhandlung mehr als 250.000 Bücher, Karten, Drucke, Postkarten usw. Schau vorbei und schau dich um – vielleicht findest du ein verstecktes Juwel oder einen deiner Lieblinge aus der Kindheit! Sie sind von Montag bis Samstag von 9.00 bis 17.30 Uhr geöffnet, aber du solltest die Website überprüfen, wenn du einen Besuch planst!

Adresse: 9 West Street, Downtown Boston, MA 02111

Schau dir den frischen Fang am Commonwealth Pier an

Auf der Suche nach den frischesten Meeresfrüchten? Wie „früher an diesem Tag gefangen“ frisch? Dann fahre zum Commonwealth Pier hinunter, um den täglichen Fang zu begrüßen, der das Ufer erreicht. Der Pier in South Boston beherbergt außerdem Parks, Geschäfte und Restaurants.

Nachdem du dir den Fang angesehen hast, kannst du den „Spirit of Boston“ ausprobieren und dann zu No Names zum Mittag- oder Abendessen gehen für Chowder und Fisch!

Adresse: 200 Seaport Boulevard, Boston, MA 02212

Besuche die Old North Church Gruft

Da die Gruft in der alten Nordkirche für fast ein Jahrhundert geschlossen war, ist sie eine relativ neue Attraktion. Im Jahr 2017 wurde sie wieder eröffnet und Besucher können jetzt eine Tour durch die unteren Bereiche machen. Um genau zu sein, kannst du durch 37 Gräber gehen, die zwischen 1732 und 1860 unterhalb der Kirchenböden gebaut wurden!

Die Kirche selbst ist Bostons älteste erhaltene Kirche und meistbesuchte historische Stätte in der Stadt! Wenn du mehr über die Kirche und die geführten Touren erfahren möchtest, kannst du die Website besuchen.

Adresse: 193 Salem St, Boston, MA 02113,

Kaufe auf dem historischen Haymarket Bauernmarkt ein

Den historischen Haymarket-Markt gibt es seit 1830 und er findet jeden Freitag und Samstag statt! Auf diesem Bauernmarkt mitten im Zentrum (ganz in der Nähe des Faneuil Hall Marketplace) findest du die günstigsten Produkte der Stadt. Das interessante ist, das es keine festen Öffnungszeiten gibt – Verkäufer kommen früh und bleiben bis zur Abenddämmerung. Hier erfährst du mehr über den Haymarket-Bauernmarkt.

Adresse: 100 Hanover Street 

Erkunde die Boston Public Library

Innerer Garten mit Brunnen und Säulen von Bücherei in Boston
Zeit in der Bücherei zu verbringen ist gar nicht schlimm, wenn sie so schön aussieht!

Die Boston Public Library wurde 1852 gegründet und ist nicht irgendeine alte Bibliothek, sondern die zweitgrößte Bibliothek der Vereinigten Staaten nach Anzahl der Bücher. Sie haben über 19 Millionen!

Das heutige Bibliotheksgebäude ist wunderschön und du kannst eine kostenlose Tour mit einem ihrer ausgebildeten freiwilligen Guides machen, um mehr über die Geschichte und Architektur der Bibliothek zu erfahren. Die Tour dauert ungefähr eine Stunde und findet häufig statt. Du kannst den genauen Tourplan und weitere Informationen hier finden. Befolge auch Gwyns Ratschlag und gönne dir einen Snack im schönen Innenhof!

Adresse: 700 Boylston Street Boston MA 02116

Iss Cannoli im North End und beende den Disput

Wenn du hungrig bist, solltest du das North End besuchen, welches für sein italienisches Essen bekannt ist. Mike’s Pastry und Modern Pastry stellen erstaunlich leckere traditionell italienische Backwaren her.

Da diese zwei im Familienbesitz geführten Geschäfte schon seit Jahrzehnten bestehen, gibt es eine große Diskussion darüber, ob die Cannoli von Mike oder Modern besser sind. Wir denken, dass du da wohl einen Geschmackstest machen und für dich selbst entscheiden musst.

Adresse für Mike’s: 300 Hanover St, Boston, MA 02113
Adresse für Modern: 257 Hanover St, Boston, MA 02113

Entdecke die Welt im Mapparium

Das Mapparium ist definitiv eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in der Umgebung! Willst du in mitten einer Weltkugel aus dem Jahr 1935 stehen? Im Mapparium geht das.

Die Attraktion befindet sich in der Mary Baker Eddy Library und ist ein dreistöckiger Globus mit Beleuchtung, in dessen Mitte sich eine Glasbrücke befindet. Interessanter Fakt: Es ist der einzige Ort auf der Welt, an dem die Oberfläche der Erde ohne Verzerrung gesehen werden kann. Das liegt daran, dass du vom Zentrum des Globus nach außen schaust und die Entfernung zu jedem Punkt gleich ist.

Denke daran, dass es bereits im Jahr 1935 gebaut wurde. Die Größe der Kontinente ist zwar korrekt, aber die Ländergrenzen und Namen sind teilweise ziemlich veraltet. Du solltest auch mal versuchen von einem Ende des Globus zu flüstern. Die Person auf der anderen Seite wird überrascht sein wie viel sie versteht. Du kannst hier mehr über das Mapparium lesen.

Adresse: 200 Massachusetts Avenue, Boston, MA 02115

Bonus: Tagesausflug nach Cape Cod, Portsmouth oder Lowell

Kleines Holzhaus und Leuchtturm auf Sandstrand in USA
Ein Tag in Cape Cod lohnt sich!

Während es in Boston so viel zu sehen und erleben gibt, solltest du auch einen der vielen tollen Tagesausflugsziele hinaus aus dem Herzen der Stadt in Betracht ziehen. Von klassischen Dingen wie einem Besuch der Strände von Cape Cod mit der Fähre bis zu den historischen Häusern von Portsmouth, findest du sicher eine Attraktion, die deinen Interessen entspricht.

Wenn du in der Nähe von Boston bleiben möchtest, kannst du auch den Lowell National Historical Park besuchen und mehr über die Industriegeschichte erfahren. Du findest ihre Website hier. Wie wir oben erwähnt haben, schreiben wir bald eine ganze Post nur zu Tagesausflügen von Boston – wir werden ihn hier verlinken, wenn er fertig ist!

Und hier hast du es – ein paar tolle Ideen für deine Reise nach Boston. Für welche Sehenswürdigkeiten du dich auch entscheidest, du kannst in Boston wirklich nichts falsch machen.

Obwohl es viele historische Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten gibt, bedeutet das nicht, dass es nicht auch viele andere themenbezogene Dinge gibt, die du machen kannst. Nochmal ein riesiges Dankeschön an Gwyn, dass sie ihr Wissen mit uns geteilt hat!

Wie immer, fröhliches Watscheln!
-L&E

Du planst gerade deine Reise? So machen wir's:
  • Flüge auf Skyscanner vergleichen oder Zugticket kaufen
  • Nach Hotel Deals suchen oder Hostel buchen
  • Einen Mietwagen reservieren (abhängig vom Reiseziel)
  • Über Auslandsversicherung und Einreisebestimmungen informieren (Reisen außerhalb der EU)
  • DKB Kreditkarte einpacken (um im Ausland günstig Geld abzuheben - Lisa hat ihre seit 2016)
  • Über Steckdosen informieren & eventuell Reiseadapter besorgen
  • Pin es für später!

    Sehenswürdigkeiten in Boston

    Autor

    Lisa ist eine deutsche Autorin, die Wirtschaft, Sprachen & Kultur studiert sowie mehr als 20 europäische Länder bereist hat. Sie verbrachte während der Schulzeit ein Jahr in den USA, studierte in Kopenhagen, Dänemark sowie Bilbao, Spanien und machte ein Praktikum in Edinburgh, Schottland. Nach einem längeren Aufenthalt in Kanada dank eines Working Holiday Visums befindet sie sich nun wieder in Europa.

    Kommentare können nicht abgegeben werden