DIESER ARTIKEL ENTHÄLT WERBELINKS

Das sind einige der besten Budapest Sehenswürdigkeiten!

Es ist nicht wirklich ein Geheimnis, dass es in Budapest, der ungarischen Hauptstadt, jede Menge Sehenswürdigkeiten gibt. In der Tat gibt es fast schon zu viele! Unabhängig von dem Monat für den du deine Budapest Reise planst – von der sommerlichen Hitze im Juli bis zu den kälteren Wintermonaten – , gibt es in der ungarischen Hauptstadt immer verschiedene Attraktionen.

Wir waren jetzt schon mehrmals in Budapest und da Eric ungarische Vorfahren hat, ist es eine Stadt, die einen besonderen Platz in unseren Herzen hat. Aber was machst du in Budapest am besten? Was sind die Budapest Sehenswürdigkeiten, die du nicht verpassen solltest? Diese Liste ist ein guter Anfang – wir nennen einige der Top Attraktionen in der Stadt und verraten dir auch ein paar unbekanntere Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die uns wirklich gut gefallen haben.

Wenn du gerade eine Reise nach Budapest planst, findest du hier einige weitere Beiträge, die hilfreich sein könnten:

Dinge, die du bei deinem Budapest Besuch beachten solltest

Bevor du deine Budapest Reise planst, solltest du ein paar Dinge über die Stadt wissen. Deshalb wollten wir dir einen kurzen Überblick über einige Sachen wie die Sprache und Währung, öffentliche Verkehrsmittel und Übernachtungsmöglichkeiten in Budapest geben.

Generelle Informationen über Budapest

Wie bereits erwähnt ist Budapest die Hauptstadt von Ungarn. Die Stadt hat im Laufe der Jahrhunderte mehrmals den Herrscher gewechselt, wurde aber letztendlich von der österreichisch-ungarischen Monarchie geprägt. Es ist zwar eine Stadt, aber es gibt zwei unterschiedliche Seiten, die einst geteilt waren: die hügelige Seite „Buda“ und die flachere Seite „Pest“. Der Fluss – die Donau – durchschneidet die Stadt und teilt die Seiten.

Die Sprache ist Ungarisch (was immer wirklich kompliziert klingt, wie wir finden), aber Englisch wird in vielen Teilen der Stadt auch gut gesprochen. Außerdem solltest du wissen, dass die Währung NICHT der Euro ist, sondern der ungarische Forint, der sehr große Nennwerte hat. Sei also nicht überrascht, wenn das Abendessen 11.000 Ft kostet!

Beste Reisezeit für Budapest

Du solltest deine Reise nach Budapest davon abhängig machen, welche Aktivitäten du unternehmen möchtest. Natürlich sind die Sommermonate von Juni bis August heiß und schön – aber die Stadt ist zu dieser Zeit auch wirklich sehr gut besucht.

Im Winter kann es in Budapest recht kalt werden – im Dezember gibt es mehr Schnee und Niederschlag, während Januar und Februar kälter sind. Allerdings gibt es jede Menge Winteraktivitäten, wie die Budapester Weihnachtsmärkte und das Schlittschuhlaufen im Stadtpark!

Wir empfehlen die Reise während der Nebensaison von März bis Mai oder September bis Ende Oktober. Diese Monate sind kühler, aber immer noch schön und der Menschenandrang ist nicht so groß wie in der Sommerzeit. Wenn du Hilfe beim Packen benötigst, findest du hier übrigens unsere Packliste für Europa!

Herumkommen in Budapest

Da Budapest eher eine moderne Stadt ist, gibt es nicht so viele Kopfsteinpflasterstraßen wie in Edinburgh oder Prag. Es ist eine sehr begehbare Stadt auf der Pestseite, aber auf der Budaseite gibt es einige Höhenunterschiede zu bewältigen. Wir sind praktisch überall hin gelaufen, haben aber auch ein paar Mal die Metro genommen.

Budapest hat ein ziemlich gutes öffentliches Transportsystem mit modernen Ticketautomaten, die einfach zu bedienen sind. Es gibt auch Optionen für „Tageskarten“ für Besucher. Mit dem 100E-Bus ist es außerdem leicht, vom Flughafen ins Stadtzentrum zu gelangen.

Wenn du die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen möchtest, kannst du dir hier die verschiedenen Optionen für Tickets/Pässe ansehen. Je nachdem, wie lange du dich in Budapest aufhältst und welche Sehenswürdigkeiten du dir ansehen möchtest, kannst du dir auch eine Budapest Card besorgen. Das ist sowohl ein Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel als auch ein Ermäßigungspass für einige Attraktionen.

Hier ist ein Link zu einem 72-Stunden Fahrschein und ein Link zu einer 72-Stunden-Budapest-Card. Beide Tickets gibt es auch für 24, 48 oder sogar 96 Stunden.

Da Budapest bei Touristen so beliebt ist, kannst du auch ein Ticket für einen Hop-On-Hop-Off-Bus kaufen und es als eine Möglichkeit nutzen, um zwischen den Top-Attraktionen in Budapest hin und her zu fahren.

Übernachten in Budapest

Wir werden hier nicht näher auf das Thema eingehen, da wir eine ausführlichen Artikel über Übernachtungsmöglichkeiten in Budapest geschrieben haben (siehe Links oben). Trotzdem wollten wir dir einen kurzen Überblick geben.

Was Hotels angeht findest du beispielsweise das Hotel Papillon auf der Budaer Seite von Budapest, nördlich des Parlamentsgebäudes. Ein anderes gut bewertetes Hotel ist das Walk Inn Váci 78 im Herzen von Pest. Wir sind tatsächlich ein paar Mal daran vorbeigegangen und jetzt, wo wir uns die Fotos angesehen haben, möchte Lisa das nächste Mal dort übernachten, wenn wir in der Stadt sind!

Wenn du nach Hostels suchst, dann lies dir unseren Artikel zu Erics Europa Rundreise durch. Da sprechen wir über die verschiedenen Partyhostels von Budapest. Eines davon hat es sogar in unsere Liste der empfehlenswerten Hostels in Europa geschafft! In unserem Beitrag zu 9 der einzigartigen Hostels in Europas wird auch das Maverick Lodge Hostel in Budapest empfohlen.

Unsere Budapest Sehenswürdigkeiten Tipps

Jetzt, da du einige wichtige Reiseinformationen zu Budapest hast, wollen wir über einige der Top Budapest Sehenswürdigkeiten sprechen. Wir listen sie in keiner bestimmten Reihenfolge auf und springen quer durch die Stadt, also lies dir den gesamten Artikel durch, lass dich inspirieren und entscheide dann, was du dir ansehen möchtest!

Der Burgpalast

Burgpalast auf Hügel mit Brücke im Vordergrund Budapest
Der schöne Burgpalast auf seinem Hügel…

Den Budaer Burgkomplex aus dem Jahr 1265 darfst du während deiner Budapest Reise nicht verpassen. Nein, buchstäblich – du kannst ihn nicht verpassen, da die ikonische Kuppel des Burgpalastes auf dem Buda-Hügel von vielen Plätzen in der Stadt aus gesehen werden kann!

Das Schloss beherbergte bis 1918 die Königsfamilie. Heute kannst du das Schlossgelände kostenlos besuchen, aber es gibt auch einige Museen, Galerien und andere Ausstellungen, für die du Tickets kaufen kannst, sobald du dort oben bist.

Um dorthin zu gelangen, kannst du einen der vielen Wanderwege, einen Shuttlebus oder die berühmte Seilbahn nehmen, die die Passagiere bis zum Schlossgelände bringt. Ein Seilbahnticket kann etwas teuerer sein – aber es lohnt sich für die ikonische Erfahrung. Weiter unten mehr dazu…

Adresse: Budapest, Szent György tér 2, 1014

Die Standseilbahn

Brücke und Turm im Wasser mit blauem Himmel Budapest
Du siehst die Strecke der Standseilbahn auf dem Foto rechts.

Da wir schon man von der Standseilbahn sprechen – viele Besucher würden sie als Budapest Sehenswürdigkeit bezeichnen. Um ehrlich zu sein, es ist nur ein anderer Weg, um zum Burgkomplex zu gelangen, aber es ist ein notwendiger Weg für Menschen mit Mobilitätsproblemen.

Die Standseilbahn wurde 1870 eröffnet und ist sowohl praktisch als auch touristisch interessant. Die kurze Fahrt eignet sich für tolle Fotos und ein schönes kleines Video! Je nach Reisezeit, kann es sein, dass du etwas länger anstehen musst, um mit der Seilbahn zu fahren. Weitere Informationen zu Öffnungszeiten und Preisen findest du hier.

Adresse: Clark Ádám tér, 1013 Budapest

Die Váci Straße

In der Nähe des Budapest Eyes findest du den Beginn der Váci Straße – die berühmte Fußgängerzone, die die Innenstadt durchzieht. Sie eignet sich prima für einen Spaziergang und ist gefüllt mit zahlreichen Geschäften, Ständen und saisonalen Pop-ups für Ostern und Weihnachten.

Manche würden sie als „touristisch“ bezeichnen, aber wie in jeder anderen Fußgängerzone findest du hier eine Mischung aus Einheimischen und Besuchern, die ihren Geschäften nachgehen!

Das Budapest Eye

Riesenrad im Park mit Springbrunnen Budapest Sehenswürdigkeiten
Das Budapest Eye in seiner ganzen Pracht.

Wenn du durch die Innenstadt von Pest schlenderst, besteht eine gute Chance, dass du auf dem Erzsébet Platz auf das Budapester Eye stößt. Für 3 Umdrehungen des 65 Meter hohen Riesenrades zahlst du 9 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder. Abends, wenn die Stadt beleuchtet ist, lohnt sich der Ausblick. Du kannst mehr auf der offiziellen Website lernen.

Adresse: Erzsébet Platz

Die Thermalbäder

Budapest ist bekannt für seine Thermalbäder, die in der ganzen Stadt verstreut sind. Du wusstest das nicht? Nun, jetzt tust du es. Es ist eine großartige Stadt, um in die Tradition einzutauchen, sich zu entspannen und abzuschalten.

Da es so viele Bäder in der Stadt gibt – einige sind berühmter und besser besucht als andere -, findest du hier eine kurze Zusammenfassung von drei Bädern, die du besuchen könntest:

Széchenyi Heilbäder

Viele würden Széchenyi als das „Haupt-„Thermalbad in Budapest bezeichnen. Dieser massive Komplex von Hallen- und Freibädern wurde 1913 erbaut und trägt den Titel der größten Therme Europas. Wenn du schon weißt, dass du Széchenyi besuchen möchtest, kannst du ein Ticket im Voraus buchen, um das Anstehen zu vermeiden.

Adresse: Állatkerti krt. 9-11, 1146 Budapest

Rudas Bäder

Die Bäder wurden ursprünglich im Jahr 1550 während der osmanischen Herrschaft in Budapest gebaut. In den letzten Jahren wurden einige Ergänzungen und Verbesserungen wie zum Beispiel einen Pool auf dem Dach und Saunen hinzugefügt. Hier findest du mehr Informationen über die Rudas Bäder.

Adresse: Döbrentei tér 9, 1013 Budapest

Gellért Bäder

Die berühmte Jugendstil-Bäder mit Blick auf die Donau wurden im Jahr 1918 gebaut. Gellért ist mit dem gleichnamigen Hotelkomplex verbunden und lässt die Besucher seit einem Jahrhundert in den reichen Heilquellen eintauchen.

Wir werden das unten nochmal erwähnen, aber der Aufenthalt im Gellért Hotel ermöglicht dir freien Eintritt in die Bäder. Wenn du dir sich sicher bist, dass du Gellért beinen Besuch abstatten möchtest, kannst du dir im Voraus ein Tagesticket für die Gellért Bäder mit Schließfach oder Kabine kaufen.

Adresse: Kelenhegyi út 4, 1118 Budapest

Eine Bootsrundfahrt auf der Donau

Boote im Fluss mit Gebäuden im Hintergrund Budapest Attraktionen
Die Boote fahren von verschiedenen Stellen entlang der Donau ab.

Die Donau spielt in vielen osteuropäischen Hauptstädten eine große Rolle. Also, es ist nur passend, dass du Budapest vom Wasser aus siehst! Eine Bootsrundfahrt ist eine großartige Möglichkeit, dies zu tun.

Eric hat während seines ersten Besuches in Budapest eine Bootstour am späten Abend gemacht und das obwohl es ein bisschen geregnet hat. Budapest vom Wasser aus zu entdecken war eine sehr coole Erfahrung und die beleuchteten Gebäude sahen richtig schön aus.

Es gibt viele verschiedene Unternehmen, die entlang des Flussufers in der Nähe der Kettenbrücke zu finden sind. Du kannst also einfach dort auftauchen und ein Ticket für die nächste freie Fahrt buchen.

Im Sommer würden wir dir jedoch empfehlen im Voraus zu buchen. Natürlich kannst du das auch in den anderen Jahreszeiten tun, wenn dir das lieber ist. Hier ist ein Ticket für eine Bootsrundfahrt am Abend mit kostenlosem Getränk! Sie ist der Fahrt an der Eric teilgenommen hat sehr ähnlich.

Die Ruinenbars

Wenn du nach Budapest kommst, möchtest du vielleicht die berühmten Ruinenbars sehen. Sie sind genau das nach was sie klingen – Bars in alten, heruntergekommenen Gebäuden oder im Freien. Kert bedeutet auf Ungarisch „Garten“ – und das macht durchaus Sinn, wenn du einige davon betrittst!

Im lebhaften 7. Bezirk von Budapest – Erzsébetváros – stehen zahlreiche Bars zur Auswahl. Das ehemalige jüdische Viertel beherbergt faszinierende Geschichte, Architektur und heutzutage das beste Nachtleben der Stadt. Wir waren in ein paar Ruinenbars und mochten Mika Kert und Ellato Kert & Taqueria – beide haben einen Gartenbereich mit vielen Sitzgelegenheiten.

Die andere Ruinenbar, von der du wahrscheinlich gehört hast, ist Szimpla. Sie ist riesig, beliebt und die Schlange am Eingang ist oft ewig lang. Trotzdem ist es ein cooler Ort, wenn du zum ersten Mal nach Budapest reist und die Ruinenbars erleben möchtest. Hier ist die Website für Szimpla. Neben Szimpla gibt es auch einen Food Truck-Bereich, falls du etwas zu Essen brauchst.

Adresse: Kazinczy u. 14, 1075 Budapest

Die Fischerbastei

Weiße Burg mit Türmen auf Hügel und Fluss im Vordergrund Sehenswürdigkeiten budapest
Die Fischereibastei befindet sich auf dem Hügel.

Die Fischerbastei ist eine dieser wunderschönen und berühmten Sehenswürdigkeiten, die wir leider nicht gesehen haben (bzw. nur aus der Ferne). Sie wurde wahrscheinlich nach der Zunft der Fischer benannt, die in Buda am Ufer der Donau in einem Gebiet unter den Mauern wohnten.

Die  Bastei, die technisch gesehen Teil des Burg-Komplexes ist, wurde im Jahr 1895 im Rahmen der 1000-Jahr-Feierlichkeiten erbaut. Sie wurde im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt und seitdem mehrmals umgebaut und restauriert.

Einige Aussichtspunkte kannst du kostenlos besichtigen, während du für andere Eintritt zahlen musst. Du kannst mehr darüber hier finden.

Adresse: Szentháromság tér, 1014 Budapest

Das Haus des Terrors

Wenn du während deines Budapest-Besuches etwas über die Geschichte des Landes (und Europa im Allgemeinen) lernen möchtest, ist das Haus des Terrors das Richtige für dich. Das Museum wurde im ehemaligen Gebäude der „Ungarischen Geheimpolizei“ und einem anderen regierenden Regime – der Arrow Cross Party – erbaut.

Das Museum ist der Darstellung faschistischer und kommunistischer Regimes in Ungarn durch Teile des 20. Jahrhunderts gewidmet. Es wurde im Jahr 2002 eröffnet und ist also noch gar nicht soo alt. Die Informationen im Museum gibt es auch auf Englisch und Deutsch. Auf der offiziellen Website findest du mehr über die Öffnungszeiten und Eintrittspreise.

Adresse: Andrássy út 60, 1062 Budapest

Das Parlamentsgebäude

Weißes gotisches Gebäude mit roter Kuppel ungarisches Parlament Budapest
Das Parlamentsgebäude ist schon von außen beeindruckend.

Das Parlamentsgebäude in Budapest ist atemberaubend und hat eine reiche Geschichte. Das Gebäude wurde ab 1885 erbaut, zum 1000-jährigen Jubiläum Ungarns eingeweiht und 1905 fertiggestellt. Das Ergebnis hat sich gelohnt! Der neugotische Stil des Gebäudes hebt es von allen anderen am Ufer der Donau hervor.

Interessant zu wissen: Während der kommunistischen Jahre gab es einen roten Stern auf der Hauptkuppel. Der Stern wurde 1990 entfernt, als Ungarn aus der UdSSR ausschied.

Wir gingen um die Außenseite herum, weil das Wetter so schön war und machten ein paar schöne Fotos. Wenn du eine Führung durch das Parlamentsgebäude machen möchtest, um die königlichen Juwelen, die königliche Krone und andere ungarische Geschichtsstücke zu besichtigen, kannst du diese sehr gut bewertete „Skip the Line“ Tour buchen.

Adresse: Kossuth Lajos tér 1-3, 1055 Budapest

Die St. Stephans Basilika

Steinkirche mit Kuppel und Türmen Sehenswürdigkeiten Budapest
Du kanst die St. Stephans-Basilika kaum übersehen.

Die St.-Stephans-Basilika wurde 1905 erbaut und wird als aktives Gotteshaus verwendet. Die aktuelle Bauordnung in Budapest besagt, dass kein Gebäude höher gebaut werden kann als der höchste Punkt der Basilika. Interessanterweise befindet sich der höchste Punkt des ungarischen Parlaments genau auf der gleichen Höhe.

Du kannst kostenlos hineingehen – vorausgesetzt es findet nicht gerade eine Messe statt. Eine kleine Spende wird empfohlen, ist aber nicht erforderlich.

Wenn du eine atemberaubende Aussicht haben möchtest, kannst du gegen eine geringe Gebühr  ein Ticket kaufen und zur Kuppel hinaufklettern (oder mit einem Lift teilweise hochfahren). Von dort oben kannst du tolle Fotos der umliegenden Stadt machen.

Die Basilika hat auch manchmal Live-Auftritte eines berühmten Organisten. Das heißt, du kannst ein Orgelkonzert in der Basilika besuchen, wenn du mlchtest. Der Sound, die Architektur und das Ambiente machen dies zu einem sehr empfehlenswerten Erlebnis! Hier kannst du ein Ticket für eine Orgelvorstellung kaufen.

Adresse: Szent István tér 1, 1051 Budapest

Der Heldenplatz

Der Heldenplatz liegt am nordöstlichen Ende von Pest am Rande des Stadtparks und ist der größte Platz der Stadt. Lustigerweise war es in der Nähe unseres Airbnb und wir hatten bei diesem Besuch nicht einmal die Chance, ihn uns anzusehen! Der Platz wurde 1896 zum Gedenken an das 1000-jährige Bestehen Ungarns (die sich dort niedersetzenden magyarischen Stämme) erbaut.

Im Laufe der Zeit wurden wichtige politische und historische Figurenköpfe einbezogen – und du findest hier auch das Grabmal des unbekannten Soldaten. Auf der zentralen Säule kannst du die Statue von Erzengel Gabriel und den sieben Häuptlinge der ursprünglichen Magyar Stämme sehen.

Uns wurde gesagt, wir sollten uns den Platz zweimal anschauen: einmal tagsüber und einmal am Abend, wenn alles hell erleuchtet ist! Der Platz ist mit der Andrássy-Allee verbunden, die einen schönen Spaziergang ins Zentrum von Pest ermöglicht.

Adresse: Városliget (Stadtpark)

Das Schloss Vajdahunyad im Stadtpark

Eine weitere Attraktion, die im Stadtpark versteckt ist, ist das Schloss Vajdahunyad. Dieses wunderschöne Schloss wurde Ende des 19. Jahrhunderts zum ersten Mal aus Holz gebaut. Mit den Jahren wurde es jedoch so beliebt, dass es später aus Stein noch einmal gebaut wurde.

Die Inspiration dazu stammt von anderen historischen Orten (Burgen) in ganz Ungarn und dem heutigen Rumänien. Das erklärt, warum es ein bisschen so aussieht, als hätte Dracula dort gewohnt!

Wenn du möchtest, kannst du das Schloss besuchen. Es beherbergt das Museum der ungarischen Landwirtschaft, das größte Landwirtschaftsmuseum Europas. Im Winter kannst du im nahe gelegenen Teich Eislaufen, sobald er gefroren ist. Vor einem romantischen Schloss in Budapest zu skaten klingt nicht schlecht! Du kannst mehr auf der offiziellen Website erfahren.

Da wir schon darüber sprechen – im Stadtpark gibt es noch weitere Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel das Museum der schönen Künste und die Kunsthalle, eine weitere Galerie.

Adresse: Városliget (Stadtpark)

Das „Schuhe am Donau-Ufer“ Denkmal

Schuhe am Donauufer mit Fluss im Hintergrund Budapest Sehenswürdigkeiten
Das Schuhe am Donau-Ufer Denkmal.

Wenn das Wetter schön ist, kannst du einen langen Spaziergang am Ufer der Donau machen. Es gibt viele Gehwege für einen Spaziergang in beide Richtungen.

Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten entlang der Donau ist das „Schuhe am Donau-Ufer“ -Denkmal, das genau das ist, wonach es klingt. Entlang der Donau findest du eine Vielzahl von Eisenschuhen, die in den Bürgersteig zementiert sind.

Die Schuhe des Bildhauers Gyula Pauer erinnern an die 3.500 ungarischen Zivilisten, darunter viele Juden, die zwischen 1944 und 1945 von der regierenden Arrow Cross Miliz (einem faschistischen Arm der deutschen Nazipartei) in den Fluss geschossen wurden.

Zivilisten wurden an den Rand der Donau geführt und aufgefordert, ihre Schuhe auszuziehen, bevor sie erschossen wurden. Die sechzig Paar Schuhe, die heute zu sehen sind, sollen die Schuhe darstellen, die von ihren Besitzern zurückgelassen wurden.

Es ist ein interessantes und bewegendes Display. Einige der Schuhe haben oft Blumen in ihnen. Weil es wichtig ist, sich an die Geschichte zu erinnern und sie zu würdigen, sind wir der Meinung, dass die Schuhe an der Donau bei deinem Besuch nicht fehlen sollten!

Adresse: Id. Antall József rkp., 1054  Budapest

Das Erkel Theater

Wenn du eine Show oder ein Theaterstück im großen, alten Opernhaus in Budapest sehen willst, musst du bis 2020 warten. Das historische Gebäude in Andrássy wird momentan umfassend renoviert, um seine Technik zu erneuern und auf den neusten Stand zu bringen.

Dies bedeutet, dass alle Vorstellungen (Oper, Ballett usw.) an anderen Orten stattfinden – im Erkel Theater. Das Erkel ist ein moderner Veranstaltungsort in der Nähe des Bahnhofs Keleti. Dieser Saal bietet den Zuschauern jedoch auch eine unvergessliche Show. Du kannst im Spielplan nachsehen, ob während deines Besuches etwas Interessantes aufgeführt wird.

Adresse: II. János Pál pápa tér 30, 1087  Budapest

Die Kettenbrücke

Große Brücke mit zwei Türmen über Wasser Budapest Ungarn
Die Kettenbrücke ist eines der berühmtesten Wahrzeichen Budapests.

Die Brücke gilt als eines der berühmtesten Wahrzeichen in Budapest (und Brückenstrukturen in ganz Europa) und daher musst du einfach über der Kettenbrücke gehen. Die 1849 eröffnete Brücke verbindet seit Jahrzehnten Buda mit Pest. Der Brückenübergang wurde im Zweiten Weltkrieg vollständig zerstört, in den Folgejahren jedoch wieder aufgebaut.

Es ist eine sehr beliebte Route, um zur Burg zu gelangen. Es ist also nicht so, als müsstest du einen Umweg machen, um über die Brücke zu laufen. Sie eignet sich auch als großartiges Fotomotiv. Ach, und vergiss nicht die Wächterlöwen zu begrüßen, die an jedem Ende der Brücke stehen!

Die Große Synagoge

Wenn du durch den 7. Bezirk wanderst, stößt du möglicherweise auf ein besonders schönes Gebäude. Dies wäre die Synagoge in der Dohány-Straße. Ursprünglich in den 1850er Jahren erbaut, ist die Synagoge die größte Synagoge Europas und die zweitgrößte der Welt – mit 3.000 Plätzen!

Das Gebäude beherbergt auch das Ungarische Jüdische Museum. Wir sind unzählige Male daran vorbeigelaufen – und das Gebäude ist von außen wunderschön. Wir wissen von Freunden und Fotos, dass das Interieur noch umwerfender ist. Schaue es dir an und lass uns wissen, wie sie dir gefällt! Hier erfährst du mehr über Preise und Öffnungszeiten.

Adresse: Dohány u. 2, 1074 Budapest

Der Gellértberg

Fluss mit Brücke und Hügel im Hintergrund Budapest Ungarn
Die Freiheitsstatue befindet sich auf dem Hügel rechts.

Der Gellértberg bietet eine atemberaubende Aussicht auf Budapest und ist außerdem als geschichtsträchtigen Ort bekannt. Der Hügel ist nach Saint Gerard benannt, der im 11. Jahrhundert von dem Hügel in den Tod gestürzt wurde. Ja – er wurde in ein Fass gelegt und rollte während der Pagan Rebellion den Hügel hinab.

Während des Zweiten Weltkriegs benutzten die Sowjets den Hügel als strategischen Punkt, als sie die Stadt zurückeroberten. Deshalb findest du dort auch die Freiheitsstatue – ein Denkmal, das von den Sowjets errichtet wurde, um ihren Sieg über die Befreiung von Budapest zu feiern.

Abgesehen davon beheimatet der Hügel die Zitadelle. Sie wurde in den 1800er Jahren erbaut und vor einigen Jahren von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Du kannst sie besichtigen, wenn du möchtest.

Wenn du all das sehen willst, kannst du einen langen Spaziergang bis zur Spitze machen. Es gibt viele verschiedene Wege, die sich durch die grüne Parklandschaft schlängeln. Wenn du Glück hast, kannst du sogar Wildtiere sehen – anscheinend gibt es viele Igel!

Der Gellértberg beherbergt auch das berühmte Gellért Hotel und die Gellért Bäder, die mit dem Komplex verbunden sind (wir haben das oben schon erwähnt). Wenn du im Gellért Hotel übernachtest, erhältst du freien Eintritt in die Bäder! Hier findest du die Preise für das Danubius Gellért Hotel.

Die Große Markthalle

Wenn du ein paar ungarische Gerichte und Lebensmittel probieren möchtest, kannst du die Große Markthalle besuchen. Diese riesige Halle ist seit dem 19. Jahrhundert ein Markt.

Die restaurierte Markthalle befindet sich direkt am Fuße der Freiheitsbrücke, die zum Gellértberg führt. Dort gibt es Händler, die frische Produkte und Fleisch verkaufen sowie Gerichte, die du direkt vor Ort essen kannst. Es gibt auch Souvenirs, falls du ein Budapester Andenken mit nach Hause nehmen möchtest.

Adresse: Vámház krt. 1-3, 1093 Budapest

Die Margareteninsel

Mitten in der Donau im Nordwesten des Stadtzentrums liegt die 2,5 Kilometer lange Margareteninsel. Neben Spaziergängen und etwas Ruhe in der Stadt gibt es Parks, Live-Musik, Restaurants, Hotels und sogar Bäder, die du bei schönem Wetter erkunden kannst.

Brücken verbinden sich mit der Insel mit dem Festland im Norden und Süden, so dass du dir keine Gedanken darüber machen musst, an welchem Ende du beginnst oder endest!

Bonus: Die Höhlen von Budapest

In Anbetracht der einzigartigen Geologie der Region Budapest, kannst du auch unterirdische Abenteuer erleben und in Budapest Höhlenklettern gehen. Eric ist vor ein paar Jahren durch die Budapester Höhlen im Höhlensystem „Pál-völgyi-Mátyás-hegyi“ gekrochen und hatte eine tolle Zeit. Hier ist die Höhlentour, die er gemacht hat, falls es dich interessiert.

Es ist definitiv nicht jedermanns Sache – vor allem, wenn du Angst vor der Dunkelheit oder engen Räumen hast. Der Guide war jedoch großartig und hat alle Teilnehmer sicher geführt. Eric würde es auf jeden Fall weiterempfehlen.

Adresse: Szépvölgyi út 162, 1025 Budapest

Und hier hast du es – 21 der besten Sehenswürdigkeiten in Budapest! Natürlich sind das nicht alle Attraktionen, aber es ist ein sehr guter Anfang – viel mehr schafft man beim ersten Mal auch gar nicht. Viel Spaß beim Entdecken von Budapest – lass uns wissen, was du vorhast!

Wie immer, fröhliches Watscheln!
-L&E

Du planst gerade deine Reise? So machen wir's:
  • Flüge auf Skyscanner vergleichen oder Zugticket kaufen
  • Nach Hotel Deals suchen oder Hostel buchen
  • Über Auslandsversicherung und Einreisebestimmungen informieren (Reisen außerhalb der EU)
  • DKB Kreditkarte einpacken (um im Ausland günstig Geld abzuheben - Lisa hat ihre seit 2016)
  • Über Steckdosen informieren & eventuell Reiseadapter besorgen
  • Pin es für später!

    Die besten Sehenswürdigkeiten in Budapest, Ungarn

    Autor

    Lisa ist eine deutsche Autorin, die Wirtschaft, Sprachen & Kultur studiert sowie mehr als 20 europäische Länder bereist hat. Sie verbrachte während der Schulzeit ein Jahr in den USA, studierte in Kopenhagen, Dänemark sowie Bilbao, Spanien und machte ein Praktikum in Edinburgh, Schottland. Nach einem längeren Aufenthalt in Kanada dank eines Working Holiday Visums befindet sie sich nun wieder in Europa.

    Kommentare können nicht abgegeben werden