Mit dem Bus von Dubrovnik nach Kotor zu fahren ist wirklich einfach. 

Viele Leute wundern sich über die verschiedenen Möglichkeiten, von Dubrovnik nach Kotor zu kommen. Wir dachten das Gleiche … und dann machten wir die Reise selbst! Kurz gesagt, es ist wirklich einfach mit dem Bus, aber es gibt andere Wege.

Theoretisch kannst du mit dem Auto von Dubrovnik nach Kotor fahren, aber es wäre die gleiche Route, die der Bus nimmt! Wenn du nach Kroatien fliegen und von dort nach Kotor fahren möchtest, ist das möglich, aber du solltest wissen, dass der Flughafen in Tivat, Montenegro, nicht weit von Kotor entfernt ist!

Da es so nah ist, nehmen viele Leute den Bus, um einen Tagesausflug von Dubrovnik nach Kotor zu machen. Keine schlechte Idee! In den meisten Fällen hatten die Reisenden in unserem Bus große Gepäckstücke – sie waren also keine Tagesausflüger. Die Route ist definitiv auch eine beliebte Einwegroute nach Budva, Ulcinj und darüber hinaus!

Hier sind unsere Erfahrungen und Tipps für die Bushaltestellen, den Ticketkauf, die Kosten und die Fahrt von Dubrovnik nach Kotor.

Wir sind aus Versehen zu Experten über Transportmittel in den Balkanstaaten geworden, da wir während unserer Zeit dort viel herumgereist sind. Wenn du nach Informationen zu anderen Bussen oder Zügen zwischen großen Städten suchen, findest du sie vielleicht hier. Wir haben ein paar Reiseführer über unsere Erfahrungen auf dem Balkan geschrieben!

Generelle Infos zum Bus von Dubrovnik nach Kotor

Es gibt mehrere verschiedene Busse den ganzen Tag über. Generell steigt die Häufigkeit in den Sommermonaten. Du kannst den Fahrplan auf Bus Croatia und getbybus.com überprüfen. Wir kauften die Tickets ein paar Tage vor der Abfahrt am Busbahnhof in Dubrovnik, um sicherzustellen, dass wir Tickets für den Tag und die Uhrzeit hatten, die wir wollten.

  • Preis: 135 Kuna/Person (um die 18 Euro)
  • Dauer: Ungefähr 3 Stunden, aber rechne mit Verzögerung an der Grenze während der Hochsaison.

Da es sich um eine ziemlich beliebte Route handelt, empfehlen wir dir, das Ticket auch im Voraus zu kaufen, um sicherzustellen, dass du den Bus zum gewünschten Zeitpunkt bekommst. Es war einer der vollsten Busse, die wir auf dem Balkan hatten und es war noch nicht einmal Hochsaison.

Wir lasen auf einer anderen Website (keine Bloggerwebsite, sondern eine Transport-Website), dass die Busse auf der Linie Dubrovnik-Kotor „Klimaanlage, WLAN, Stecker und Fernseher“ hatten. Das stimmt nicht! CroatiaBus hatte einen Fernseher im Bus, aber er war nicht angeschaltet. Das WLAN auch nicht. Wir haben das auch gar nicht erwartet, von daher hat es uns nicht gestört. Es ist nur nicht schön falsche Informationen zu lesen.

Um ehrlich zu sein, zu sagen dass die Busse WLAN haben ist ein wenig gefährlich. Wenn ein Reisender das liest und dann denkt, dass er im Bus vorausplanen kann, um zum Beispiel seine Unterkunft zu finden, wird das nicht möglich sein. Wir machen glücklicherweise immer vorher Screenshots vom Weg zum Bahnhof zur Unterkunft in Google Maps. Fazit: Erwarten Sie kein WLAN auf den Balkan-Bussen.

In den Bus einsteigen

Wie es in Kroatien üblich ist, musst du deine größeren Taschen in den Lagerräumen unter dem Bus verstauen. Dies ist nicht kostenlos – als wir den Bus von Dubrovnik nach Kotor nahmen, kostete das 1 Euro (oder 10 Kuna) pro Gepäckstück. Der Kuna-Betrag kann jedoch mit dem Euro-Wechselkurs und dem Busfahrer variieren.

Du bekommst ein Stück Papier mit einer Nummer für dein Gepäck. Wir dachten dass du es bekommst, damit die Busfahrer am Ende der Reise sicherstellen können, dass die Leute das richtige Gepäck bekommen und nichts gestohlen wird. Ehrlich gesagt, niemand hat jemals am Ende einer Reise nach diesem Stück Papier gefragt. Nur für den Fall, achte trotzdem darauf, es nicht zu verlieren!

Es war ein ziemlicher Trubel, da viele Leute in den Bus steigen wollten und nicht jeder bereit war, in einer geordneten Linie zu warten. Lasse dich nicht davon abhalten – warten einfach, bis du an der Reihe bist. Du solltest in den meisten Fällen sowieso eine Sitzplatzreservierung haben (obwohl die Leuten sich manchmal nicht wirklich daran halten).

Der Grenzübergang nach Montenegro

Du wirst nicht lange fahren bevor du die Grenze von Kroatien nach Montenegro erreichst, da Dubrovnik so weit südlich ist. Wie du wahrscheinlich weißt, gehört Dubrovnik zu Kroatien, während Kotor zu Montenegro gehört. Da Montenegro derzeit weder zur EU noch zur Schengen-Zone gehört, musst du durch eine „richtige“  Grenzkontrolle.

Die paar Male als wir die Grenze nach Montenegro überquerten waren immer ziemlich einfach. Im Bus von Dubrovnik nach Kotor mussten wir nicht einmal aussteigen. Ein Polizist kam und sammelte die Ausweise / Pässe ein. Wir haben dann gewartet, bis sie überprüft und wieder  verteilt wurden und setzten unsere Reise dann fort.

Du wirst an zwei Grenzübergängen anhalten und deinen Pass zweimal prüfen lassen – einmal für Kroatien und einmal für Montenegro. Du erhältst  sogar einen Stempel in deinem Reisepass, wenn du nach Montenegro einreist! Lisa war sehr glücklich darüber, denn normalerweise bekommt sie nicht viele Stempel, wenn sie auf dem europäischen Kontinent reist (während Eric mit seinem kanadischen Pass die ganze Zeit Stempel bekommt).

Fahrt durch Montenegro

Du erhältst einen schönen Blick auf die Bucht von Kotor. Die Berge erreichen die Küste in einem atemberaubenden Höhenunterschied und es ist wirklich sehenswert. Es scheint, als ob du dich in der Nähe von Kotor befindest, aber der Bus muss um die Bucht herumfahren, was eine Weile dauert – genieße einfach die Fahrt.

Die Straßen können manchmal recht klein und kurvig sein, aber die Fahrer kennen die Gegend sehr gut, da es eine beliebte Route ist. Lisa fühlte sich ein wenig unwohl, aber das ist nichts Neues – die kurvenreichen Straßen sind einfach nichts für sie.

In Kotor ankommen

Nachdem du einiges von der Bucht von Kotor gesehen hast, kommst du am Ende deiner Reise an. Die Bushaltestelle in Kotor ist super nahe der Altstadt. Du wirst daran vorbeifahren und musst dann die Hauptstraße ein wenig zurückgehen, um in die Altstadt zu gelangen.

Es ist sehr einfach. Verlassen den Bahnhof einfach auf der Hauptstraße, biegen dann am Kreisverkehr rechts ab und gehen ein paar Meter an einem Supermarkt vorbei bis du die Mauer der Altstadt siehst! Wenn du außerhalb der Altstadt wohnst, kannst du auch leicht ein Taxi nehmen. Hier findest du unseren Kotor Reiseführer mit einigen Empfehlungen, die du während deiner Zeit dort ausprobieren könntest.

Und da hast du es – unsere Reise mit dem Bus von Dubrovnik nach Kotor. Es ist ehrlich gesagt eine sehr einfache Route mit wenigen Überraschungen. Wir hatten eine schöne Rückfahrt nach Montenegro und hoffen, dass es bei dir auch so sein wird! Wenn du diese Route machst, lass es uns wissen. Wir würden gerne von deiner Erfahrung hören!

Wie immer, fröhliches Watscheln!
– L&E

Pin es für später!

Wissenswertes zur Busfahrt von Dubrovnik nach Kotor

Autor

Lisa ist eine deutsche Autorin, die Wirtschaft, Sprachen & Kultur studiert sowie mehr als 20 europäische Länder bereist hat. Sie verbrachte während der Schulzeit ein Jahr in den USA, studierte in Kopenhagen, Dänemark sowie Bilbao, Spanien und machte ein Praktikum in Edinburgh, Schottland. Nach einem längeren Aufenthalt in Kanada dank eines Working Holiday Visums befindet sie sich nun wieder in Europa.

Kommentare können nicht abgegeben werden