Ein Tag in Innsbruck: Sehenswürdigkeiten, Essen & mehr

Dieser Artikel enthält Werbelinks. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dabei nicht.

Du möchtest einen Tag in Innsbruck verbringen? Hier sind unsere Tipps!

Du planst einen Ausflug nach Innsbruck und hast nur einen Tag Zeit, um die Stadt zu erkunden? Von einem Spaziergang durch die Altstadt bis hin zur Fahrt mit der berühmten Nordkettenbahn auf die Spitze von Innsbruck – es gibt definitiv keinen Mangel an tollen Sehenswürdigkeiten, Essen und Attraktionen, die dich auf Trab halten.

Wir haben Innsbruck im November besucht – buchstäblich der schlimmste Monat, weil einige Attraktionen vor der Weihnachtszeit geschlossen waren – aber wir hatten trotzdem schönes Wetter und haben viel gesehegn und unternommen. Wir haben die Innenstadt erkundet und haben einen Ausflug zum Schloss Ambras gemacht (konnten aber leider nicht hineingehen).

Da wir aber in Innsbruck auch gut gegessen haben, haben wir uns entschlossen, einen ganzen Tagesplan für Innsbruck zu schreiben, der Sehenswürdigkeiten, Mahlzeiten und ein paar weitere Infos beinhaltet! Denke daran, dass es in unserem Artikel mehr darum geht, die eigentliche Stadt zu entdecken und nicht um Wintersport oder Wandern in der Umgebung!

Wenn du Innsbruck – oder andere Orte in Österreich – besuchen möchtest, schau dir auch einige unserer anderen Artikel an:

Frühstück bei Breakfast Club

Dein Tag in Innsbruck hat begonnen und vielleicht bist du schon früh am Morgen dort. Dann wäre es doch eine gute Idee, mit einem leckeren Frühstück zu beginnen, um dich auf deinen vollen Tag vorzubereiten. Dafür kannst du beispielsweise zum Breakfast Club gehen. Sie sind bekannt für ihre große Speisekarte und den freundlichen Service.

Du findest hier verschiedene Optionen – süßes oder herzhaftes Frühstück bis hin zu veganen Optionen und sogar einem klassischen britischen Frühstück! Breakfast Club liegt nur einen kurzen Spaziergang südlich der Altstadt und eignet sich daher gut, da du keinen großen Umweg machen möchtest. Ihre Speisekarte findest du hier, falls du schon vor deinem Besuch einen Blick darauf werfen möchtest.

Adresse: Maria-Theresien-Straße 49 & 49a, 6020 Innsbruck, Österreich

Wenn du eher auf der Suche nach einem schnellen Frühstück bist, bei dem du dich nicht hinsetzten musst, kannst du dich auch für ein Bäckerei-Frühstück entscheiden. Bei Bäckereien wie z.B. Der Bäcker Ruetz – Hofbäckerei kannst du dir ein Gebäck und Kaffee auch zum Mitnehmen kaufen.

Menschen laufen entlang Straße mit bunten Läden und Statue in Innsbruck
Das ist ein Teil der Maria-Theresien-Straße mit ihren vielen Geschäften.

Tipp: Je nachdem, von wo aus du zum Breakfast Club läufst, läufst du die Maria-Theresien-Straße entlang, deren Einkaufsmöglichkeiten du für später auskundschaften kannst. In dieser Straße gibt es auch ein paar bedeutende Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel die St. Anna-Säule und den Triumphbogen.

Herumkommen in Innsbruck
Bevor wir uns genauer damit beschäftigen, wie du Innsbruck an einem Tag erkunden könntest, wollten wir noch kurz darüber sprechen, wie du in Innsbruck von A nach B kommen kannst.

Ganz kurz zusammengefasst: Die Innenstadt ist sehr flach und lässt sich leicht zu Fuß erkunden. Die Umgebung ist viel hügeliger und die Berge erheben sich, je weiter du dich von der Stadt entfernst. Die Stadt hat ein gutes öffentliches Verkehrssystem bestehend aus Bussen, Tram und Seilbahnen. Du kannst hier mehr über IVB erfahren.

Tipp: Das Nahverkehrssystem hat auch einen Bus, der „Sightseer Bus“ genannt wird. Dieser Bus fährt im Prinzip als Hop-on-Hop-off Bus und hat eine Route, die die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt beinhaltet!

Beliebte Touren in Innsbruck
Wenn du wenig Zeit hast und möglichst viel in einen einzigen Tag packen möchtest, ist eine Tour bzw. eine Stadtführung eine großartige Möglichkeit, etwas über Geschichte der Stadt zu lernen, gutes Essen zu essen, Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, etc.

Innsbruck: Klassische Stadtführung zu den Highlights
Innsbruck: Kulinarische Tour durch die Stadt

Aktivität am Morgen: Erkunde die Altstadt

Bunte Gebäude in der Altstadt mit Stadtturm und Menschen herum
Das Herz der Altstadt in der Herzog-Friedrich-Straße…

Natürlich kannst du Innsbruck nicht besuchen, ohne die historische Altstadt im Herzen des Stadtzentrums zu erkunden. Die Architektur ist wunderschön und du kannst hier wirklich viel über die Geschichte der Stadt und der Region erfahren.

Deshalb würden wir vorschlagen einen ganzen Vormittag damit zu verbringen, einfach nur durch die Altstadt zu schlendern. Das ist im Grunde genommen das, was wir gemacht haben. In nur wenigen Stunden konnten wir so relativ viel sehen. Da die Altstadt so beliebt und lebhaft ist, findest du hier auch eine Reihe von Cafés und Touristenläden für Souvenirs und mehr.

Da es eine Reihe von Top-Sehenswürdigkeiten gibt, die du dir hier ansehen kannst, haben wir dir eine kleine Liste zusammengestellt. Die Attraktionen liegen alle in Gehweite zueinander – das macht es einfach ein paar Dinge nacheinander zu sehen. Wir haben die meisten der folgenden Sehenswürdigkeiten besucht, wollen aber zurückkommen, um auch den Rest zu erkunden.

Goldenes Dach über Balkon mit weißem Gebäude in Innsbruck Österreich
Das Goldene Dachl ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Innsbruck.
  • Goldenes Dachl und Museum: 2657 vergoldete Kacheln auf dem Dach eines Balkons, die im Auftrag des Kaisers Maximilian I. in den frühen 1500er Jahren dort angebracht wurden + informatives Museum.
  • Stadtturm: Ein Wachturm/ein ehemaliges Gefängnis aus dem 15. Jahrhundert mit Wendeltreppe, der einen atemberaubenden Blick auf die Stadt bietet (inkl. kleinem Museum).
  • Hofburg: Ein jahrhundertealter Barockpalast mit aufwendiger Dekoration und interessanten Ausstellungen, in dem einst habsburgische Könige untergebracht waren.
  • Hofkirche: Die Kirche aus den 1550er Jahren beherbergt das Grabmal Maximilians I. mit 28 Bronzestatuen und bedeutendere Tiroler Geschichte.
  • Tiroler Volksmuseum: Ein Museum, das sich dem Leben und der Vergangenheit des österreichischen Bundeslandes Tirol widmet.
  • Dom zu St. Jakob: Dom aus dem 18. Jahrhundert mit einem bedeutenden Gemälde der Jungfrau Maria.
  • Hofgarten: Ein Stadtpark mit Wegen, einem Spielplatz und kleinen Gebäuden wie einem Gewächshaus, einem Musikpavillon und einem kleinen Museum.

Mittagessen in der Markthalle

Große weißes Gebäude mit Schrift und Parkplatz davor
In der Innsbrucker Martkhalle gibt es jede Menge Essensstände und Geschäfte!

Es ist Mittagszeit in Innsbruck und du wirst wahrscheinlich hungrig sein, nachdem du die Altstadt und Teile der umliegenden Innenstadt erkundet hast. Zum Glück ist die Mittagspause nicht allzu weit von der Altstadt entfernt!

Wir würden dir empfehlen, zur Markthalle – einer Essenshalle, die direkt am schönen Inn liegt – zu gehen. Vom Flussufer in der Nähe des Eingangs hast du auch eine tolle Aussicht auf die Berge.

Im Inneren findest du eine große Halle, die Essen jeglicher Art gewidmet ist. Von Verkäufern mit frischen Lebensmitteln, Fleisch, Brot und anderen Produkten bis hin zu Ständen mit Gewürzen, Wein und Leckereien – es ist für jeden etwas dabei. Schlendere einfach herum, um zu sehen, was es zu essen gibt.

Es gibt ein paar Stände, die leckere Nudelgerichte anbieten, aber du findest auch andere Optionen für dein Mittagessen. Wir haben uns letztendlich für Ravioli entschieden und sie waren echt lecker! Mehr über die Markthalle kannst du hier erfahren.

Adresse: Herzog-Siegmund-Ufer 1-3, 6020 Innsbruck, Austria

Tipp: Bevor du die Markthalle besuchst, solltest du über den Inn schauen und ein Foto der berühmten Bunten Häuser von Innsbruck schießen!

Aktivität am Nachmittag: Hinauf auf den Berg oder Schloss Ambras

Nach dem Mittagessen im Stadtzentrum solltest du genug Energie haben, um etwas mehr von Innsbruck (und Umgebung) zu erkunden. Außerhalb des Stadtzentrums gibt es einige Orte, die du erkunden könntest, aber wir wollten uns auf zwei sehr beliebte Optionen konzentrieren: Eine Fahrt mit die Norkettenbahn hinauf auf den Berg oder ein Besuch von Schloss Ambras.

(Theoretisch könntest du beides innerhalb von ein paar Stunden schauen, aber das wäre dann schon extrem stressig und würde dir wenig Zeit geben, um deinen Nachmittag richtig zu genießen. Aber das ist nur unsere Meinung.)

Auf den Berg mit der Nordkettenbahn

Hohe Berge mit grünen Bäumen und steinigem Gipfel
Wenn du genau hinsiehst, kannst du das Seil von der Hungerburg zur Seegrube sehen!

Innsbruck ist eine Stadt, die dank ihrer Lage in den Alpen für Wintersport bekannt ist. Aber auch wenn du nicht Ski fährst – oder im Sommer nach Innsbruck kommst -, kannst du die umliegenden Berge erkunden und die fantastischen Ausblicke auf die Landschaft genießen.

In Innsbruck ist das auch ganz einfach. Du kannst vom Stadtzentrum aus in etwa 20 Minuten auf den Berg hinauffahren! Die ganze Fahrt auf den Gipfel der Nordkette ist vom Stadtzentrum aus in verschiedenen Etappen möglich:

  1. Congress Station – Hungerburg mit der Hungerburgbahn. Unterwegs findest du den Alpenzoo als Haltestelle.
  2. Hungerburg – Seegrube mit der Seegrubenbahn.
  3. Seegrube – Hafelekar mit der Hafelekarbahn.
  4. Hafelekar zum „Top of Innsbruck“ entlang eines kurzen Gehweges

Mehr über den Weg nach oben und den Fahrplan erfährst du auf der Nordkette-Website. Als wir im November zu Besuch waren, waren die Strecken leider wegen Wartungsarbeiten gesperrt. Deshalb konnten wir nicht mit der Nordkettenbahn fahren. Aber wir werden wiederkommen, nur um diese Erfahrung zu machen. Dein Ticket zum Gipfel und zurück kannst du hier kaufen.

Hohe Berge hinter Statue in Innenstadt von Innsbruck
Du kannst die beiden Bergstationen auf dem Gipfel hinter der St. Anna-Säule sehen!

Wenn du oben angekommen bist, kannst du die Aussicht genießen, im Restaurant eine Pause einlegen oder eine kleine Wanderung machen. Wenn es Winter ist und du Skifahren möchtest, kannst du das auch tun – aber überprüfe unbedingt die Bedingungen, bevor du deine Skier oder dein Board auf den Berg schleppst.

Wenn du mit Kindern nach Innsbruck reist, könntest du auch im berühmten Alpenzoo vorbeischauen und dir die einheimischen Alpentiere ansehen.

Adresse für Congress Station: Rennweg 3, 6020 Innsbruck, Österreich

Schloss Ambras

Großes Schlossgebäude mit grünem Garten herum

Wenn du nicht auf den Berg hinauf willst (vielleicht weil das Wetter schlecht ist und die Sicht nicht so gut wäre), dann kannst du jederzeit zu einer anderen Top-Attraktion außerhalb des Stadtzentrums gehen: Schloss Ambras. Dieses Schloss aus dem 16. Jahrhundert verfügt dank seines ehemaligen Bewohners Ferdinand II. über eine große Kunstsammlung.

Heutzutage kannst du die vielen Ausstellungsstücke des Schlosses erkunden und auch auf dem Gelände, das ziemlich hübsch und sehr grün ist, spazieren gehen. Wir haben nur das Gelände erkundet, weil das Schloss selbst im November geschlossen war, um die Weihnachtsfeierlichkeiten vorzubereiten.

Auf jeden Fall kannst du hier dein Ticket für Schloss Ambras kaufen. Du kannst mit dem öffentlichen Bus Nummer 4134 vom Hauptbahnhof bis zur Haltestelle “Innsbruck Schloss Ambras (Aldranser Straße)” fahren. Alternativ kannst du auch den Sightseer-Bus nehmen, den wir schon weiter oben in diesem Beitrag erwähnt haben!

Adresse: Schloßstraße 20, 6020 Innsbruck, Österreich

Alternative Nachmittags-Idee: Wenn du dich für Swarovski-Kristalle interessierst, dann würdest du vielleicht gerne die Swarowski-Kristallwelten besuchen. Dieser Ort ist bei Besuchern sehr beliebt, liegt aber außerhalb des Stadtzentrums. Du kannst mit einem speziellen Shuttlebus in etwa 25/30 Minuten von der Altstadt aus dorthin gelangen.

Wir waren nicht dort, aber es scheint einiges zu bieten – von einem Garten im Freien und Geschäften bis hin zu Kunstausstellungen und sogar Sachen für Kinder. Du kannst dein Ticket inklusive Shuttlebus hier kaufen.

Pause am Nachmittag beim Strudel Cafe Kröll

Strudel auf weißen Tellern mit Kaffee auf weißem Tisch
Während unserer Pause am Nachmittag stärkten wir uns mit Strudel und Kaffee (und Wasser).

Wenn du mit deiner Nachmittagsbeschäftigung (was auch immer das gewesen sein mag) fertig bist, kannst du dich wieder auf den Weg ins Herz der Altstadt machen, um dich mit einer süßen Leckerei zu verwöhnen und ein wenig auszuruhen. Für diese Nachmittagspause könntest du ins Strudel Cafe Kröll gehen. Das haben wir gemacht und wir haben es wirklich genossen!

Sie sind bekannt dafür, süße und herzhafte Strudel zu servieren – ein Nationalgericht Österreichs. Du kannst entweder dort deinen Strudel genießen oder ihn mitnehmen, um ihn in einem Park etc. zu essen. Eric entschied sich für Kirschstrudel, den er liebte, aber ein Klassiker wäre ein Apfelstrudel mit Vanillesauce.

Wir haben uns hingesetzt und auch für einen Kaffee entschieden, was eine nette Ergänzung war. Wir würden das Cafe empfehlen – sie bieten auch Frühstück an und haben andere Leckereien zur Auswahl, aber dazu können wir nichts weiter sagen. Du kannst dir die Speisekarte und mehr auf der Website des Cafe Kröll ansehen.

Adresse: Hofgasse 6, 6020 Innsbruck, Österreich

Optionale Aktivität am frühen Abend: Bergisel Schanze

Große Skischanze mit Sitzen in Stadion und grünen Bäumen herum
Geh zu Fuß oder nimm die Bahn hoch – es liegt bei dir!

Wenn du keine Nachmittagspause in der Altstadt einlegen möchtest, bleibt noch Zeit für eine letzte Aktivität am späten Nachmittag vor dem Abendessen. Dafür gibt es keinen besseren Ort als die Bergisel-Schanze, um deinen vollen Erkundungstag ausklingen zu lassen.

Diese Sprungschanze, die bei zwei Olympischen Spielen und bei der jährlichen Vierschanzentournee verwendet wird, ist ein ikonischer Ort, der hoch oben auf der Skyline der Stadt auf dem Bergisel liegt.

Unabhängig von der Jahreszeit kannst du die Sprungschanze besuchen und den wunderbaren Blick auf die Stadt von der Aussichtsplattform aus genießen. Dort oben gibt es auch ein Restaurant, falls du dort zu Abend essen oder auch nur etwas trinken möchtest. Ach ja, und du kannst mit der Standseilbahn zur Plattform fahren oder die Treppe hinaufsteigen (je nach Saison und Fitnesslevel)!

Ein Besuch der Aussichtsplattform eignet sich gut als Aktivität vor dem Abendessen, da sie im Winter bis 17 Uhr und im Sommer bis 18 Uhr geöffnet ist. Deine Eintrittskarte für die Skisprungschanze und die Arena bekommst du hier. Du kannst entweder die öffentlichen Verkehrsmittel zur Schanzen nehmen oder in den Sightseer-Bus einsteigen.

Adresse: Bergiselweg 3, 6020 Innsbruck, Österreich

Abendessen im Fischerhäusl

Teller mit österreichischem Essen auf Tisch mit Getränken
Wir genossen unser Essen im Fischerhäusl!

Wenn du damit fertig bist, die Aussicht auf die Stadt und die Berge dahinter zu genießen, ist es Zeit für das Abendessen – und haben wir einen Vorschlag für dich: Fischerhäusl! Dieses rustikale und gemütliche österreichische Restaurant ist ein beliebter Ort bei Einheimischen und Besuchern, weil sie authentisches und köstliches Essen servieren.

Wir sind am frühen Abend ohne Reservierung hingegangen und hatten Glück gerade noch einen freien Tisch zu bekommen. Der Kellner, den wir hatten, war super lustig und freundlich – er sprach Deutsch mit Lisa und scherzte mit Eric auf Englisch herum.

Lisa hatte Käsespätzle, während Eric sich für das Tiroler Gröstel mit Ei (ein einheimisches Gericht aus Bratkartoffeln mit Rindfleisch und einem Spiegelei) entschied. Gepaart mit Salat und Bier war alles ehrlich wirklich lecker. Wir hatten einen wirklich schönen Abend dort. Auf der Fischerhäusl Website kannst du dir auch ihre Speisekarte ansehen.

Und wir würden dir wirklich empfehlen, eine Tisch zu reservieren (wir hatten einfach extrem großes Glück ) – besonders wenn du während der Hauptsaison und/oder am Wochenende kommst. Du kannst auch kurz nach der Öffnung vorbeikommen und fragen, ob du einen Tisch für später am Abend reservieren kannst.

Adresse: Herrengasse 8, 6020 Innsbruck, Österreich

Aktivität am Abend: Etwas trinken gehen, Tiroler Abend oder Theatervorstellung

Mittlerweile ist es Abend in Innsbruck und wenn du den Tag richtig beenden willst (und noch Energie übrig hast), gibt es ein paar verschiedene Dinge, die du abends in Innsbruck machen kannst!

Wir geben dir – wie immer – ein paar verschiedene Vorschläge, um unterschiedlichen Interessen gerecht zu werden: Etwas trinken gehen, einen Tiroler Abend mit Musik oder eine Theatervorstellung!

Etwas trinken gehen

Gebäude in Innsbrucks Altstadt bei Dunkelheit mit scheinenden Lichtern

Wenn du es dir leicht machen und etwas trinken möchtest, ist Innsbruck ein großartiger Ort dafür. Am einfachsten wäre es, wenn du einfach in dem Restaurant bleibst, in dem du zu Abend gegessen hast (Fischerhäusl) für klassische lokale und regionale Biere. Alternativ kannst du dich in ein paar nahe gelegene Bars begeben, die sich auf mehr als nur Biere spezialisiert haben.

Du könntest ins Tribaun gehen, um ein leckeres Craft-Bier zu trinken, oder in die Café Bar Galerie, wenn du einen Ort suchst, der Cocktails und/oder Musik anbietet. Das hängt wirklich von deinen persönlichen Vorlieben und deinem Energielevel ab – aber beide Orte befinden sich in der Altstadt. Es wäre also nur einen kurzen Fußweg vom Abendessen entfernt.

Tiroler Abend

Wenn du eine traditionellere Art suchst, den Abend zu beenden, und du noch nicht genug tiroler Kultur hattest, solltest du vielleicht eine Volksmusikaufführung erleben!

Aufgeführt von der berühmten Familie Gundolf, beinhaltet dieser Tiroler Abend Tiroler Trachten, Lieder und Tänze. Du kannst dir die Show ansehen und gleichzeitig zu Abend essen – das eignet sich vor allem für diejenigen, die sich nicht extra ein Restaurant fürs Abendessen suchen möchten.

Alles in allem ist diese hochgeschätzte Show eine interessante Art und Weise, durch Gesang und Tanz mehr über die Tiroler Kultur zu erfahren. Die Shows sind in der Sommersaison beliebter, aber trotzdem einen Besuch wert auch wenn du zu anderen Jahreszeiten dort bist. Sie finden etwas außerhalb des Stadtzentrums statt. Du kannst hier ein Ticket buchen.

Adresse: Kapuzinergasse 11, 6020 Innsbruck, Österreich

Tiroler Landestheater Innsbruck

Großes Theatergebäude mit Vorplatz in Innsbruck
Du wirst das Landestheater nicht übersehen, wenn du es suchst!

Wenn du einen etwas formelleren Abend verbringen möchtest, aber im Stadtzentrum bleiben willst, kannst du dich darüber informieren, was während deines Besuches im Landestheater aufgeführt wird.

Dieses große Gebäude ist kaum zu übersehen, da es direkt gegenüber der Hofburg liegt und das ganze Jahr über zahlreiche Aufführungen bietet – von Musik und Tanz bis hin zu Theaterstücken und anderen Vorstellungen.

Auf der offiziellen Landestheater Website kannst du dich über den Spielplan informieren und sehen, ob während deines Besuches etwas gespielt wird, das dich interessieren würde.

Adresse: Rennweg 2, 6020 Innsbruck, Österreich

Und hier hast du es – einen Überblick darüber, wie du einen Tag in Innsbruck, Österreich, verbringen könntest! Natürlich gibt es eine Reihe von anderen Attraktionen, die du besuchen könntest, aber wir denken, dass dieser Beitrag eine gute Mischung aus beliebten Sehenswürdigkeiten und leckerem Essen in einem angenehmen Tempo bieten. Wann auch immer du die Stadt besuchst, viel Spaß dabei!

Wie immer, fröhliches Watscheln!
– L&E

Du planst gerade deine Reise? So machen wir's:
  • Flüge auf Skyscanner vergleichen oder Zugticket kaufen
  • Nach Hotel Deals suchen oder Hostel buchen
  • Einen Mietwagen reservieren (abhängig vom Reiseziel)
  • Über Auslandsversicherung und Einreisebestimmungen informieren (Reisen außerhalb der EU)
  • Über Steckdosen informieren & eventuell Reiseadapter besorgen
  • Pin es für später!

    Fotos von bunten Häusern und Turm mit blauem Himmel und Käsespätzle in schwarzer Pfanne auf Tisch mit Text darüber