DIESER ARTIKEL ENTHÄLT WERBELINKS

Die besten Kopenhagen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten warten auf dich. 

Oh Kopenhagen – du wirst immer einen besonderen Platz in unserem Herzen haben! Die dänische Hauptstadt ist eine fantastische Stadt für eine Städtereise oder einen Wochenendausflug, da sie unheimlich viel zu bieten hat. Natürlich sind wir auch etwas voreingenommen, denn Lisa lebte drei Jahre in Kopenhagen als sie dort studierte.

Kopenhagen ist eine lebendige Stadt voller Einheimischer und Touristen. Von den berühmten Sehenswürdigkeiten wie dem Nyhavn Hafen bis zu weniger bekannten Sehenswürdigkeiten wie den Botanischen Gärten haben wir eine Liste unserer Lieblings-Attraktionen in Kopenhagen zusammengestellt. Bereit die dänische Hauptstadt zu erkunden? Los geht’s!

Wenn du gerne noch weitere Kopenhagen Tipps hättest, dann empfehlen wir dir die folgenden Beiträge:

Dinge, die du bei einem Kopenhagen Besuch wissen solltest

Bevor du die dänische Hauptstadt erkundest, solltest du ein paar Dinge wissen, um deine Reise so angenehm wie möglich zu machen! Deshalb geben wir dir hier einen kurzen Überblick darüber, wie du in Kopenhagen von A nach B kommst, zu welcher Jahreszeit du die Stadt am besten besuchst und wo du übernachten könntest!

Beste Reisezeit für Kopenhagen

Menschen mit Mützen auf Flachboot in Kanal in Kopenhagen Dänemark
Auch im Winter kann sich ein Besuch lohnen – Eric genoss seine Bootstour!

Die beste Zeit für einen Besuch in Kopenhagen hängt davon ab, welche Aktivitäten du unternehmen möchtest! Die wärmeren Monate sind natürlich beliebter – Juli und August bringen die Sommerhitze aber auch die Menschenmassen. Im Sommer sind auch die Unterkünfte in der Regel teurer.

Die Frühlingsmonate oder sogar der Juni sind gut, da das Wetter wärmer ist, die Stadt aber noch nicht allzu überlaufen ist. Gleiches gilt für den Herbst – kühlere Temperaturen sind immer noch angenehm in der Stadt.

Wenn du den Tivoli Vergnügungspark und die Stadt zur Weihnachtszeit beleuchtet sehen möchtest, kannst du Kopenhagen natürlich auch im Winter besuchen. Eric war das erste Mal im Februar dort und hatte viel Spaß beim Erkunden der Stadt. Solange du warme Kleidung einpackst, ab und zu mal eine Pause in einem Café einlegst und Aktivitäten drinnen und draußen mischt, wirst du keine Probleme haben.

Generell gesagt hat Kopenhagen zu jeder Jahreszeit etwas zu bieten und du kannst die Stadt das ganze Jahr über besuchen.

Herumkommen in Kopenhagen

In Kopenhagen herumzukommen ist ziemlich einfach und du hast einige verschiedene Optionen zur Auswahl. Die Stadt ist ziemlich weitläufig, aber flach, also kannst du gut zu Fuß unterwegs sein. Die Bewegung tut gut und es kann sehr schön sein einfach durch die verschiedenen Nachbarschaften zu laufen.

Das öffentliche Nahverkehrssystem ist ausgezeichnet und besteht aus U-Bahnen, S-Bahnen und Bussen. Die U-Bahn fährt rund um die Uhr, da sie keinen Fahrer hat – das ist wirklich praktisch. Wenn du dich im Stadtzentrum aufhältst, wirst du wahrscheinlich nicht die S-Bahnen verwenden, da du mit der Metro (so wird die U-Bahn genannt) überall hinkommst. Wenn du weitere Strecken zurücklegen möchtest, ist die S-Bahn jedoch eine gute Option.

Um Routen zu planen und Informationen zu Fahrpreisen zu erhalten, kannst du die Kopenhagener Transit-Website besuchen. Wenn du vorhast einige Male mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren, würden wir dir empfehlen, dir eine wieder aufladbare Rejsekort anzuschaffen. Damit kannst du dann bargeldlos deine Fahrten bezahlen und in der Regel sind die Preise deutlich günstiger als wenn du Einzelfahrscheine löst.

Wenn du dich wie ein Einheimischer fühlen möchtest, solltest du – zumindest einmal – mit dem Fahrrad durch Kopenhagen fahren. Es heißt, dass im Jahr 2016 – zum ersten Mal in der Geschichte der Stadt – die Anzahl der Fahrräder die Zahl der Autos auf der Straße überstieg. Dies ist ein Beweis dafür, wie fahrradfreundlich Kopenhagen ist.

Die Radwege / Infrastrukturen gehören zu den besten der Welt, sodass du dir keine Sorgen machen musst, was die Sicherheit angeht. Für die Besucher ist es wichtig zu wissen, dass die Radwege genauso ernst zu nehmen sind wie die Straßen. Als Fußgänger solltest du daher definitiv nicht auf dem Fahrradweg laufen!

Wenn du dich nicht traust dich alleine ins Kopenhagener Fahrrad-Chaos zu stürzen, dann kannst du auch an einer Radtour durch Kopenhagen teilnehmen und so die Stadt auf einem anderen Weg erkunden.

Übernachten in Kopenhagen

Bunte Gebäude mit Kopfsteinpflaster in Kopenhagen Dänemark
In Kopenhagen gibt es viele Übernachtungsmöglichkeiten.

Wenn du für ein paar Tage nach Kopenhagen kommst, brauchst du auch einen Schlafplatz. Falls du bisher noch nie in Kopenhagen warst, kann es schwer sein eine passende Unterkunft zu finden. Wir haben daher einen ganzen Blog Post über die Kopenhagener Stadtteile und günstige Übernachtungsmöglichkeiten geschrieben. Hoffentlich hilft dir das weiter!

Falls du es eilig hast, kannst du auch einfach hier nach einer Unterkunft in Kopenhagen suchen. Wenn du nach einem Hotel suchst, solltest du dir das Hotel Nora Copenhagen anschauen.

Suchst du stattdessen eher nach einem Hostel, dann schau dir das Copenhagen Generator an (im Stadtzentrum). Eric hat seinen Aufenthalt im Copenhagen Generator geliebt –  und hat es sogar auf unsere Liste guter Hostels in Europa aufgenommen!

Top Kopenhagen Sehenswürdigkeiten

Okay, hier ist der Teil, auf den du gewartet hast- die Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen. Sie sind in keiner bestimmten Reihenfolge aufgelistet, aber wir mussten natürlich mit Nyhavn anfangen. Wenn du schon eine ungefähre Vorstellung hast, was du dir wann anschauen möchtest, dann kann es Sinn machen deine Eintrittskarten bereits im Voraus zu buchen!

 

Nyhavn (Neuer Hafen)

Bunte Häuser mit Booten im Vordergrund Nyhavn Kopenhagen
Die schönen bunten Häuser vom Nyhavn.

Ja, wir haben uns entschieden mit einem der beliebtesten Sehenswürdigkeiten zu beginnen. Nyhavn ist eine der Haupttouristenattraktionen in Kopenhagen – und das aus gutem Grund.

Der Hafen wurde 1673 fertiggestellt und war, glaube es oder nicht, ursprünglich ein Handelshafen. Die bunten Häuser, die dort heute zu sehen sind, wurden erst im 18. und 19. Jahrhundert gebaut. Es gibt also eine Menge Geschichte rund um den Hafen.

Hans Christian Andersen, ein berühmter dänischer Autor, über den wir im nächsten Abschnitt sprechen werden, lebte in einigen der Häuser. Heutzutage findest du entlang des Hafens viele Cafés und Restaurants, aber sie sind tendenziell etwas teurer. Unser Rat ist es, dort nur ein Getränk und den Trubel des Hafens zu genießen, wenn du auf dein Geld achten möchtest.

Adresse: Nyhavn, Kopenhagen

Erkunde die Stadt und lerne mehr über Kopenhagen auf einer 2-stündigen Kopenhagen Stadtführung!

Die kleine Meerjungfrau

Meerjungfrauskulptur auf Stein am Wasser Kopenhagen Sehenswürdigkeiten
Die allseits bekannte Kleine Meerjungfrau.

Wenn du mit jemandem sprichst, der schon mal in Kopenhagen war, wird er dir wahrscheinlich von der kleinen Meerjungfrau erzählen. Natürlich bezieht er sich dabei auf die berühmte Statue am Kopenhagener Hafen, die an die Märchenfigur des dänischen Schriftstellers Hans Christian Andersen erinnert.

Die Bronze- und Granitstatue thront auf einem Felsen am Westufer, etwas nördlich von Nyhavn. Normalerweise findest du sie ganz leicht, indem du nach der Menschenmenge suchst, die auf einem Bürgersteig steht und scheinbar auf nichts Bestimmtes schaut.

Komm näher und du wirst die kleine Meerjungfrau dort sitzen sehen. Vergiss nicht ein Foto zu machen – sie ist über 100 Jahre alt. Hier kannst du mehr über sie lesen.

Lage: Langelinie, 2100 Kopenhagen Ø

Schloss Rosenborg

Rotes Schloss in grünem Park Kopenhagen Sehenswürdigkeiten
Das Schloss Rosenborg ist einen Besuch wert!

Schloss Rosenborg befindet sich an der Ecke des Konges Have („Königsgartens“), welchen wir weiter unten nochmal erwähnen werden. Das Schloss wurde im frühen 17. Jahrhundert (1606 um genau zu sein) von König Christian IV. gebaut. Ursprünglich sollte es als Sommerresidenz dienen.

Heute können Besucher Tickets kaufen und das Schloss von innen bestaunen – überprüfe aber vorher unbedingt die Öffnungszeiten. Im Inneren des Schlosses findest du die Kronjuwelen Dänemarks.

Ein weiteres Highlight ist der Rittersaal, in dem du die Krönungs-Throne und drei silberne Löwen sehen kannst, die Wache stehen. Haben wir erwähnt, dass diese Löwen lebensgroß sind? Hier findest du weitere Informationen zum Schloss Rosenborg.

Adresse: Øster Voldgade 4A, 1350 Kopenhagen

Strøget

Als eine der längsten Fußgängerzonen Europas erlaubt dir Strøget das Herz und die Seele des Kopenhagener Lebensstils zu entdecken. Die Straße ist über 1,1 Kilometer lang und gesäumt mit vielen verschiedenen Geschäften, die von billigeren Modeketten zu den wirklich teuren Marken reichen. Es gibt auch ein paar lokale Geschäfte, die einen Besuch wert sind.

Zur Orientierung: Du findest das Kopenhagener Rathaus am Südende der Strøget und den Kogens Nytorv Platz mit dem Königlichen Dänischen Theater und dem Nyhavn am Nordende. Lies mehr über die berühmte Einkaufsstraße hier.

Tivoli Vergnügungspark

Frau vor See mit Bäumen Tivoli Gärten Kopenhagen Dänemark
Lisa genoss unseren Besuch im Tivoli Vergnügungspark!

Der Tivoli Vergnügungspark ist beliebt bei Dänen und Touristen gleichermaßen. Der Park wurde das erste Mal am 15. August 1843 geöffnet – er ist also schon einige Jahre alt. Teilweise fühlt es sich so an, als würdest du in eine Zeitkapsel steigen.

Interessanter Fakt: Tivoli ist der zweitälteste betriebene Vergnügungspark der Welt. Der älteste ist Dyrehavsbakken, welchen wir weiter unten noch ansprechen werden.

Im Tivoli kannst du mit einer Holzachterbahn aus dem Jahre 1914 fahren. Es ist eine von nur sieben Achterbahnen der Welt, die immer noch einen Bremser an Bord haben. Aufgrund seiner reichen Geschichte ist Tivoli der meistbesuchte Freizeitpark in ganz Skandinavien.

Wir empfehlen den Besuch am späten Nachmittag/Abend, da der Park dann von den Lichtern in den Bäumen und den Fahrgeschäften beleuchtet ist. Es ist wie eine andere Welt. Um mehr über Tivoli zu erfahren, besuche die Website. Wenn du Tivoli während der Hauptsaison besuchen möchtest, solltest du ein Ticket ohne Anstehen in Betracht ziehen.

Adresse: Vesterbrogade 3, 1630 København V

Frederiks Kirken (Frederikskirche) – Die Marmorkirche

Grüne Kuppel von Marmorkirche in Kopenhagen
Eric wusste bei seinem ersten Besuch nicht, dass sie auch Marmorkirche genannt wird.

Die grüne Kuppel sorgt dafür, dass dieses Kopenhagener Wahrzeichen schwer zu übersehen ist. Die Frederikskirche – häufig auch Marmorkirche genannt – befindet sich westlich vom Schloss Amalienborg. Die Kirche gilt als eine der eindrucksvollsten Kirchen in Kopenhagen und wir können absolut verstehen warum: von innen sieht sie wunderschön aus.

Obwohl 1749 der Grundstein gelegt wurde, wurde die Kirche erst 1894 offiziell eingeweiht. Heutzutage ist die Kirche täglich für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Kuppel kann in den Sommermonaten jeden Tag um 13:00 und 15:00 Uhr besucht werden (im Winter nur am Wochenende zu derselben Zeit). Um mehr über die Besuchszeiten zu erfahren, kannst du dir diesen Artikel von Visit Copenhagen durchlesen.

Adresse: Frederiksgade 4, 1265 Kopenhagen

Rundetårn

Türme in der Stadt mit blauem Himmel und Wolken von Aussichtsturm in Kopenhagen
Der Ausblick vom Runden Turm ist wirklich schön.

Der um 17. Jahrhundert erbaute „Runde Turm“ ist einen Besuch und einen Aufstieg wert. Nachdem du den Eintritt bezahlst hast, steigst du auf einer spiralförmigen Rampe weiter und weiter nach oben bis du die Spitze erreicht hast. Sobald du durch die Tür gehst, erwarten dich spektakuläre 360-Grad-Aussichten von Kopenhagens Innenstadt.

Und mach dir keine Sorgen, der Rand der Aussichtsplattform ist von einem starken Eisenzaun umgeben. So kannst du sicher Fotos schießen und die Aussicht genießen!

Du kannst auch die Sternwarte besuchen – die älteste funktionierende Sternwarte Europas. Von einiger Zeit wurde dort ein neuer Glasboden eingefügt, damit Besucher die Kernstruktur des Turms sehen können. Ziemlich cool, wenn du uns fragst. Um mehr über Öffnungszeiten und Preise zu lesen, besuche die offizielle Website.

Adresse: Købmagergade 52A, 1150 Kopenhagen

Kongens Have

Willkommen im ältesten und meist besuchten Park im Zentrum von Kopenhagen! Kogens Have oder „Königsgarten“ ist die schöne Grasfläche in der Nähe der Nørreport Station. Wir erwähnten das Schloss Rosenborg, das sich in dem Park befindet, weiter oben in diesem Post.

Der Park ist ein toller Ort um spazieren zu gehen, oder um ein Picknick zu genießen. Am sonnigen Tagen findest du hier viele Einheimische, die die Sonne genießen, Spiele spielen, ein Bier trinken etc.

Wir haben einmal eine Pizza und ein paar Getränke gekauft und uns in den Park gesetzt – es war ein richtig schöner Nachmittag. Es ist kein Wunder, dass Dänemark als eines der (wenn nicht das) glücklichsten Länder der Welt gilt. Wenn du etwas über „hygge“ lernen willst – ein Begriff der die dänische Kultur des „Zusammenseins“ beschreibt – dann mache eine Tour mit einem Einheimischen und sieh selbst!

Adresse: Øster Voldgade 4A, 1350 Kopenhagen

Der Turm von Schloss Christiansborg

Großes Schloss mit Turm und Platz Schloss Christiansborg Kopenhagen Dänemark
Der Aufstieg auf den Turm lohnt sich – und die Ausstellung im Inneren ist auch interessant.

Technisch gesehen liegt das Schloss Christiansborg auf der winzigen Insel Slotsholmen (es fühlt sich nicht an wie eine Insel) und ist der Ort, in dem die Königsfamilie offizielle Aufgaben wahrnimmt. Der Palast hat jedoch mehrere Funktionen – er beherbergt das dänische Parlament Folketinget, den Obersten Gerichtshof und das Staatsministerium.

Das Gebiet ist riesig und du kannst Tickets für Touren in verschiedenen königlichen Gebieten kaufen. Der Höhepunkt für uns ist der Turm, der 360-Grad-Aussichten über Kopenhagen bietet. Du kannst manchmal sogar Malmö, Schweden von dort oben sehen.

Sonnenuntergang mit Türmen im Vordergrund von Aussichtspunkt in Kopenhagen Dänemark
Eines Abends sahen wir diesen Sonnenuntergang…

Der Besuch des Turms ist kostenlos – jedoch kann es sein, dass du manchmal ein paar Minuten anstehen musst, da der Aufzug ziemlich klein ist. Auf halbem Weg gibt es auch ein Restaurant, in dem du einen Tisch reservieren kannst. Wir haben vom Turm aus viele schöne Sonnenuntergänge gesehen. Um mehr über den Palast zu erfahren, kannst du die offizielle Website besuchen.

Adresse: Prins Jørgens Gård 1, 1218 Kopenhagen

Schloss Amalienborg + Wachablösung

Schloss Amalienborg ist die offizielle Residenz der königlichen Familie. Es besteht aus vier identischen Gebäuden und einem großen Innenhof mit der Reiterstatue von Amalienborgs Gründer König Frederik V. Im Inneren des Palastes können Geschichtsinteressierte das Museum besuchen, das Jahrhunderte an dänischer Geschichte zeigt.

Amalienborg ist den Besuchern wohl am besten für die tägliche Wachablösung bekannt. Jeden Tag um 12:00 Uhr marschiert die dänische Königliche Garde (genannt Den Kongelige Livgarde) von den Kasernen in der Nähe des Schlosses Rosenborg bis zum Hof. Um mehr über die Öffnungszeiten des Schlosses und die Wachablösung herauszufinden, kannst du die Website besuchen!

Adresse: Amalienborg Slotsplads 5, 1257 Kopenhagen K

Das Kastell von Kopenhagen

Möchtest du eine der am besten erhaltenen Sternenfestungen in Nordeuropa sehen? Oh gut, denn Kopenhagen bietet auch das. Heutzutage dient das Kastell als Park und historische Stätte. Damals spielte das Kastell eine wichtige Rolle in der Befestigung der dänischen Hauptstadt.

Das Gebiet ist frei zugänglich und bietet Besuchern Sehenswürdigkeiten wie die Kirche, Windmühle und kleinere historische Militärgebäude. Wir haben das Gelände erkundet und sind auf dem äußeren Schutzwall entlang gelaufen. Von dort oben hast du eine tolle Aussicht. Schau dir auch die Zitadelle an – du wirst nicht enttäuscht sein! Hier kannst du mehr erfahren.

Adresse: Gl. Hovedvagt, Kastellet 1, 2100 Kopenhagen

Kopenhagener Rathaus

Braunes Gebäude aus Backstein mit blauem Himmel Kopenhagen Rathaus
Du kannst eine Tour durch das Rathaus machen und den Turm hinauf klettern.

Das Rathaus von Kopenhagen wurde 1905 fertiggestellt und ist der offizielle Sitz des Oberbürgermeisters von Kopenhagen. Es wurde in einem romantischen Stil gebaut und sollte dem Rathaus in Siena, Italien, ähneln (was Eric persönlich gesehen hat und er kann die Ähnlichkeit erkennen)!

Während der Öffnungszeiten kannst du das historische Rathaus kostenlos besichtigen – der Turm ist jedoch der Hauptanziehungspunkt für Besucher. Der Rathausturm – mit über 105 Metern Höhe – zählt zu den höchsten Türmen in ganz Kopenhagen. Du kannst nur mit einem Führer den Turm hinaufgehen, daher ist es am besten etwas voraus zu planen.

Es gibt etwa 300 Stufen nach oben, von wo aus du einen herrlichen Blick auf die Innenstadt von Kopenhagen hast. Hier findest du weitere Informationen zu Führungen und zum Besuch des Rathausturmes!

Der Rathausplatz ist vor allem für Ausstellungen, öffentliche Versammlungen und den Beginn/Ende der berühmten Einkaufsstraße Strøget bekannt. Abends ist es schön, den Platz erleuchtet zu sehen.

Adresse: Rådhuspladsen 1, 1599 Kopenhagen

Kopenhagens Essensmärkte

Sandwich in Zeitung gewickelt auf Tablett in Kopenhagen Dänemark
In Kopenhagen gibt es viele Leckereien, die du probieren kannst.

Eines der Dinge für die Kopenhagen bekannt ist, ist seine Küche. Die Dänen haben ein paar Klassiker wie Smørrebrød – dabei handelt es sich um das offene Sandwich mit Wurst, Käse, Gemüse und/oder Brotaufstrichen. Überall in der Stadt gibt es großartige Restaurants, aber auch die Essensmärkte sind sehenswert. Soweit wir wissen gibt es drei, die du dir anschauen solltest:

Torvehallerne – dieser Markt, hinter der Nørreport Station gelegen, ist von Glas umgeben und sieht von innen und außen wunderschön aus! Im Inneren findest du Geschäfte und Stände, die frischen Fisch und Fleisch, Käse, Brot usw. anbieten. Wenn du nach einem Snack oder speziellen Lebensmitteln suchst, wirst du hier fündig.

Adresse: Frederiksborggade 21, 1362 Kopenhagen

Reffen – Das ist der Nachfolger des berühmten Food Marktes Papirøen, welcher vor einiger Zeit geschlossen wurde. Wir waren darüber am Anfang echt traurig, aber sind froh, dass es jetzt Reffen – ein ebenso toller (oder vielleicht sogar noch besserer) Essensmarkt ganz in der Nähe.

Dort kannst du Streetfood aus vielen verschiedenen Teilen der Welt probieren und im kulinarischen siebten Himmel schweben. Hier findest du weitere Informationen. Um Enttäuschungen zu vermeiden solltest du jedoch wissen, dass der Markt von Mitte Dezember bis Ende März geschlossen ist!

Adresse: Refshalevej 167A, 1432 Kopenhagen K

Wenn du daran Interesse hast, an einer kulinarischen Tour durch Kopenhagen teilzunehmen, können wir dir diese Food Tour mit einem lokalen Guide empfehlen.

Das Dänische Nationalmuseum

Wenn du dich für Museen interessierst, können wir das Dänische Nationalmuseum empfehlen. Es beheimatet die dänische Kulturgeschichte. Das Museum ist dienstags bis sonntags von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet und bietet Besuchern eine große Auswahl an dänischen Exponaten von der Bronzezeit bis heute.

Das Museum beheimatet auch Ausstellungsstücke aus anderen Zeiten und Regionen. Es gibt auch ein Restaurant, solltest dich die ganze Geschichte hungrig machen. Hier kannst du mehr über das Nationalmuseum erfahren.

Adresse: Prince’s Mansion, Ny Vestergade 10, 1471 Kopenhagen

Vor Frelsers Kirche

Golden verzierter runder Kirchturm in Kopenhagen
Hoffentlich hast du gute Schuhe dabei!

Am östlichen Ende des Stadtzentrums im Stadtteil Christianshavn findest du einen spiralförmigen Turm. Der Turm gehört zur Vor Frelsers Kirke – auch deutsch Erlöserkirche – und ein Aufstieg lohnt sich wirklich. Die barocke Kirche dient heutzutage als Gebetsstätte einer aktiven Gemeinde von ca. 8.000 Menschen.

Der spiralförmige Eichenturm zieht jährlich viele Besucher an. Während die Kirche in den 1680er Jahren gebaut wurde, wurde die Spiralspitze erst mindestens 50 Jahre später fertiggestellt. Die Aussicht ist eine der besten in der ganzen Stadt – aber der Aufstieg ist bei starkem Wind nicht ganz ohne. Um mehr über die Kirche zu erfahren, kannst du ihre Website besuchen.

Adresse: Sankt Annæ Gade 29, 1416 Kopenhagen

Dyrehavsbakken

Möchtest du den ältesten Vergnügungspark der Welt besuchen? Du kannst genau das tun, wenn du in Kopenhagen bist. Dyrehavsbakken, auch bekannt als „Bakken“ ist eine Mischung aus bewaldeter Parkanlage und Vergnügungspark nördlich des Kopenhagener Stadtzentrums. Nimm einfach die S-Bahn bis zur Station Klampenborg.

Wie oben erwähnt ist Bakken alt. Wie alt? Nun, der Park wurde 1583 offiziell eröffnet und ist damit der älteste Park der Welt. Dort findest du Dutzende von Attraktionen – einschließlich einer hölzernen Achterbahn, die im Jahr 1932 gebaut wurde.

Bakken ist eine Vergnügung für die ganze Familie und eignet sich perfekt als Tages- oder Halbtagesausflug von Kopenhagen. Hier findest du alle Informationen, die du benötigst, um Bakken zu besuchen!

Adresse: Dyrehavevej 62, 2930 Klampenborg

Hafenrundfahrt

Flache Boote im Hafen mit Wasser und bunten Gebäuden im Hintergrund Kopenhagen Attraktionen
Hier beginnen die Bootstouren am Nyhavn Hafen.

Da Kopenhagen eine Hafenstadt ist, spielt Wasser eine große Rolle. Das bedeutet auch, dass es sich lohnt die Stadt von der Wasserperspektive aus zu erkunden. Es gibt viele Tour Anbieter und Boote, mit denen du die Kanäle und den Hafen erkunden kannst. Einige der größeren Boote mit flachem Boden sind vollständig geöffnet, während andere (teilweise) überdacht sind.

Kleiner Steg neben rotem Gebäude in Kopenhagen
Hier ist eine weitere Anlegestelle für die flachen Boote – vor dem Schloss Christiansborg.

Eric besuchte Kopenhagen im Februar, war aber zu aufgeregt und neugierig, um unter dem Glas zu sitzen. Seiner Meinung nach war es die kalte Seeluft auf jeden Fall wert. Kopenhagen ist definitiv auch ein gutes Reiseziel im Winter. Hier kannst du dein Ticket für die beliebte Kanalrundfahrt buchen.

Denke daran, dass die flachen Boote von zwei verschiedenen Standorten abfahren: Nyhavn (siehe erstes Foto) und vom Kanal direkt vor dem Schloss Christiansborg (siehe zweites Foto). 

Die botanischen Gärten

Der botanische Garten liegt mitten in Kopenhagen, ganz in der Nähe der Nørreport Station. Die Gärten umfassen eine Fläche von mehr als 10 Hektar und beinhalten 27 Gewächshäuser, die besichtigt werden können. Die Gärten wurden erstmals im Jahr 1600 gegründet, wurden aber zwischenzeitlich zweimal verlegt bis sie ihren heutigen Standort im Jahr 1870 fanden.

Das coolste Gewächshaus ist definitiv das alte Palmenhaus, welches in 1874 gebaut wurde. Der höchste Punkt ist 16 Meter hoch. Durch eine gusseiserne Treppe gelangst du zum erhobenen Wanderpfad.

Die Gärten beheimaten über 13.000 Pflanzenarten und zwei Cafés – für den Fall, dass dich die ganzen Pflanzen durstig machen.  Wenn du mehr über die botanischen Gärten erfahren möchtest, findest du hier die offizielle Website.

Adresse: Gothersgade 128, 1123 Kopenhagen

Christiania

Es gibt einen Teil von Kopenhagen, der Jahr für Jahr viele neugierige Besucher anzieht. Tatsächlich ist es nicht einmal ein Teil von Kopenhagen. Christiania wurde 1971 von einer Gruppe Hippies gegründet und ist ein richtiger „Freistaat“ – ein Gebiet, das autonom von Kopenhagen und der dänischen Regierung regiert wird.

Du kannst Christiania mit seinen Märkten, Bio-Restaurants, Galerien und Kunsthandwerksläden besuchen. Am Eingang gibt es ein paar Schilder, die dir erklären was in dem Gebiet erlaubt oder verboten ist. Wenn du die Regeln befolgst, solltest du keine Probleme haben.

Das wichtigste: sei vorsichtig was du fotografierst, da der Handel mit Haschisch in Christiania weit verbreitet ist (obwohl es technisch gesehen immer noch illegal ist). Um mehr über Christiania zu erfahren, kannst du diesen Artikel lesen.

Und hier hast du es – unsere 19 Lieblings-Sehenswürdigkeiten und -aktivitäten in Kopenhagen. Wir hätten dir noch ein paar weitere Tipps geben können, aber für deinen ersten Kopenhagen Besuch langt das auf jeden Fall!

Warst du schon mal in Kopenhagen und hast einen Kopenhagen Sehenswürdigkeiten Tipp, den du mit anderen Lesern teilen möchtest? Wir würden uns freuen von dir zu hören.

Wie immer, fröhliches Watscheln!
-L&E

Du planst gerade deine Reise? So machen wir's:
  • Flüge auf Skyscanner vergleichen oder Zugticket kaufen
  • Nach Hotel Deals suchen oder Hostel buchen
  • Einen Mietwagen reservieren (abhängig vom Reiseziel)
  • Über Auslandsversicherung und Einreisebestimmungen informieren (Reisen außerhalb der EU)
  • DKB Kreditkarte einpacken (um im Ausland günstig Geld abzuheben - Lisa hat ihre seit 2016)
  • Über Steckdosen informieren & eventuell Reiseadapter besorgen
  • Pin es für später! 

    19 Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen, die du sehen solltest

    Autor

    Lisa ist eine deutsche Autorin, die Wirtschaft, Sprachen & Kultur studiert sowie mehr als 20 europäische Länder bereist hat. Sie verbrachte während der Schulzeit ein Jahr in den USA, studierte in Kopenhagen, Dänemark sowie Bilbao, Spanien und machte ein Praktikum in Edinburgh, Schottland. Nach einem längeren Aufenthalt in Kanada dank eines Working Holiday Visums befindet sie sich nun wieder in Europa.

    ommentar

    1. Super Beitrag! Wollen heuer nach Kopenhagen. Hab mir daher den Beitrag gleich mal auf mein Städtetrip-Board gepinnt. 🙂
      Liebe Grüße
      Julie