DIESER ARTIKEL ENTHÄLT WERBELINKS

Hier findest du einige der besten Sehenswürdigkeiten in Kotor, Montenegro!

Wir sollten damit beginnen zu sagen, dass wir unsere Zeit in Montenegro wirklich genossen haben. Als wir vor einigen Monaten das erste Mal einen Fuß in das Land setzten, wussten wir, dass es etwas besonderes ist. Es ist die montenegrinische Küste entlang der Adria, die Jahr für Jahr die Menschen anzieht. Die Bucht von Kotor ist wunderschön und wir sind so froh, dass wir in der kleinen Stadt Kotor Halt gemacht haben.

Wir haben Kotor auf unserem Weg von Kroatien nach Tirana, der Hauptstadt Albaniens, besucht. Du kannst mehr über unsere Busfahrt von Dubrovnik nach Kotor hier lesen! Die ganze Gegend ist wirklich wunderschön und auf jeden Fall einen Besuch wert. Wenn man das Meer und die hohen Berge so nahe beieinander sieht, hat man eine unglaubliche Aussicht, die einen in Ehrfurcht erstarren lässt. Ernsthaft – es ist schwer, nicht zu sagen „Wow ist das schön“.

Wenn es um Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Kotor geht, könnte etwas Planung im Voraus erforderlich sein, da es nicht allzu viele Aktivitäten in der Stadt selbst gibt. Bei vielen Dingen handelt es sich um Tagesausflüge, Bootsfahrten oder Tageswanderungen zu anderen Orten in der Umgebung. Die Altstadt ist jedoch auf jeden Fall sehenswert!

Wenn du sehen möchtest, was wir in Kotor gemacht haben, dann schaue dir den folgenden Videoauschnitt an. Das gesamte Video findest du hier auf unserem YouTube Kanal.

Wenn du vorhast Montenegro zu besuchen und ein paar verschiedene Orte erkunden möchtest (so wie wir das gemacht haben), dann helfen dir die folgenden Artikel vielleicht weiter:

Aber jetzt erstmal mehr zu Kotor. Hier sind unsere Tipps für Ausflüge, Wanderungen, Kirchen und einige der besten Restaurants in Kotor. Bereit? Auf geht’s!

Obwohl wir während unserer Balkan Reise meistens in Airbnbs oder Apartments übernachteten, verbrachten wir auch einige Nächte in Hostels. In Kotor übernachteten wir im Old Town Hostel, das – wie der Name schon sagt – in der Altstadt von Kotor liegt.

Wir buchten ein Privatzimmer und fanden erst später heraus, dass es sich eigentlich um ein Party Hostel handelte – ups! Allerdings ist das Hostel in mehrere separate Gebäude aufgeteilt und das Haus, wo sich die Privatzimmer befinden, ist eigentlich sehr ruhig. So kannst du selbst entscheiden, ob du Kontakte knüpfen und feiern willst oder nicht.

Bett mit Handtüchern und Kleiderschrank Hostel Kotor
Für ein Hostel war unser Zimmer wirklich geradezu luxuriös!

Es gab einige andere Paare, die im gleichen Haus übernachteten, aber nicht an Aktivitäten teilnahmen. Da die Privatzimmer in einem separaten Gebäude untergebracht waren, ist das sehr einfach. Wir beschlossen, ein bisschen mehr zu interagieren – saßen ab und an im Gemeinschaftsraum und ging auf eine Bootsfahrt. Aber wir gingen nicht wirklich feiern.

Wir genossen diese Balance von einem ruhigen Ort zum Schlafen und einer lustigen Gruppe von Menschen – und wir können das Hostel wirklich empfehlen, wenn du ein privates Zimmer mietest.

Wir können ehrlich gesagt nichts zu den Schlafsälen sagen, aber wir hörten, dass sie wie viele andere Hostel waren – gemütlich, gut ausgestattet und manchmal laut. Nach Jahren von Schlafsälen in Hostels hatte Eric zur Abwechslung mal ein privates Zimmer!

Blaues Wasser im Hostel Pool Kotor Old Town Hostel
Der Pool wurde gerade eröffnet als wir dort waren – und war eine willkommene Abkühlung.

Wenn du in einem Schlafsaal übernachten willst, solltest du wissen, dass es eine größere Partystimmung gibt und es nicht so einfach ist ihr zu entkommen. Aber wenn dir das recht ist, solltest du unbedingt dort übernachten! Die Lage ist unschlagbar, die Angestellten sind freundlich und hilfsbereit und geben Tipps für Essen und Aktivitäten.

Du kannst überprüfen, ob das Old Town Hostel auf Booking.com oder auf Hostelworld verfügbar ist – je nachdem welche Plattform du bevorzugst.

Sehenswürdigkeiten in Kotor, Montenegro

Wie wir bereits erwähnt haben, gibt es in Kotor einige Attraktionen, aber viele davon sind Tagesausflüge oder Dinge, die du außerhalb der Altstadt machen kannst. Das solltest du berücksichtigen, wenn du deine Zeit in Kotor planst.

Steige zum Castle of San Giovanni hinauf

Festung San Giovanni in Kotor Sehenswürdigkeiten
Der Blick hinauf zur Festung – was für ein Abenteuer!

Dies war ohne Zweifel eines der Highlights – wenn nicht sogar das Highlight für uns in Kotor. Die Aussicht von dort oben ist unglaublich – sieh dir die Fotos an und du wirst verstehen, was wir meinen.

Die Wanderung dauert nicht allzu lange, aber im Sommer kann es ziemlich heiß werden. Wir würden deshalb empfehlen, entweder früh am Morgen oder später am Tag aufzubrechen, da es nicht viel Schatten gibt. Vergiss auch nicht, genügend Wasser einzupacken!

Frau in weißem TShirt mit Blick auf Bucht von Kotor Montenegro Sehenswürdigkeiten
Lisa genießt die Aussicht auf die Bucht von Kotor (und posiert für ein Foto).

Sie haben vor kurzem begonnen eine Gebühr von 8 Euro pro Person zu kassieren, wenn du den Weg von der Altstadt aus nimmst, um die Treppe zur Festung hinauf zu gehen. Wir wissen jedoch auch, dass es einen kostenlosen Weg gibt, der dich dorthin bringt, wenn du nicht zahlen möchtest.

Dazu musst du die Altstadt durch das Nordtor verlassen. Gehe den Fluss entlang in Richtung des Berges zwischen einigen kleineren Gebäuden hindurch und du wirst sehen, du wirst den Beginn des „Zickzackpfads“ vor dir sehen. Nimm diesen Weg – auch bekannt als Leiter von Kotor – und biege dann in Richtung Festung ab, wenn der Weg sich spaltet! Leider können wir dir keine näheren Angaben geben, da wir ihn nicht selbst genommen haben.

Kirchturm in Kotor mit der Altstadt im Hintergrund
Der Kirchturm auf dem Weg zur Festung.

Wenn du den Weg gehst, den wir nahmen (von der Altstadt aus) gelangst du durch eine Kombination aus großen Stufen und einem ebenen Weg zur Festung hinauf.

Du kommst an der Kirche oben im Bild vorbei. Es ist ein schöner Ort für ein paar Fotos und eine Wasserpause. Auf diesem Pfad gab es Männer, die für ein paar Euro Wasserflaschen aus Kühlboxen verkauften. Wenn du also deine Wasserflasche vergessen und etwas Bargeld hast, kannst du dir dort Wasser kaufen. An einem heißen Tag können wir uns aber vorstellen, dass sie ihr Wasser relativ schnell verkaufen.

Fernrohr mit Bucht von Kotor Montenegro im Hintergrund
Der Blick auf die Bucht ist wirklich atemberaubend.

Alles in allem würden wir sagen, dass die Wanderung zur Festung eine unserer liebsten Erfahrungen unserer viermonatigen Reise war. Es war eines dieser Dinge, die das Reisen relativieren. Vielleicht war es die Größe der Berge und der Bucht darunter, aber du erkennst irgendwie, wie klein du auf dieser Welt bist, wenn du da oben bist. Du erkennst auch, wie schön die Welt sein kann – und das ist immer eine schöne Erkenntnis.

Mache eine Bootsfahrt durch die Bucht von Kotor

Hafen Kotor Montenegro mit Booten und Palmen
Der Hafen von Kotor ist voller Menschen, wenn ein Kreuzfahrtschiff angelegt hat.

Wir machten eine Bootstour mit dem Hostel und es war wirklich ein wirklich toller Tag auf dem Wasser. Es handelte sich eigentlich um ein Partyboot, aber es gab viele Leute (uns eingeschlossen), die nur einen Drink hatten und Leute, die eine Menge Getränke hatten. Jedem das Seine! Wir konnten schwimmen und lernten viele andere Reisende kennen, die super nett waren.

Wenn du eine „normale“ Sightseeing-Tour machen möchtest, dann gibt es viele Firmen, die am Hafen Werbung dafür machen. Wir vertrauen in der Regel Get Your Guide und haben dort diese Bootstour gefunden. Neben einer Bootsfahrt durch die Bucht bekommst du auch die Möglichkeit zu schnorcheln und die berühmte Our Lady of the Rocks zu sehen – die wir unten erwähnten.

Schlendere durch die Altstadt

Altstadt Kotor Montenegro von oben
Von oben sieht die Altstadt von Kotor richtig klein aus.

Wenn du in Kotor bist, ist das Wandern durch die Altstadt ein Erlebnis für sich. Sobald du durch die Tore gehst, wirst du in die Vergangenheit zurückgebracht. Wenn du mehr über die Geschichte der Altstadt erfahren möchtest anstatt einfach nur durch die Gassen zu laufen, kannst du eine Stadtführung durch die Altstadt von Kotor in Erwägung ziehen.

Wir haben an keiner Führung teilgenommen und haben das rückblickend ein bisschen bereut, da wir wirklich einiges an Geschichte verpasst haben.

Iss im Tanjga Familienrestaurant

Wurst im Pitabrot mit Serviette in Kotor Restaurant
10 Cevapi in einem Pitabrot – mit ganz viel Zwiebeln.

Dieser Ort wurde uns vom Hostel vorgeschlagen und wir sind so froh, dass wir dort waren. Wenn du Fleisch magst, ist dies der richtige Ort für dich. Du kannst auch Gemüse und Salate bestellen, aber Fleisch steht definitiv im Mittelpunkt. Es wird direkt vor dir frisch gegrillt.

Sie haben einen kleinen Sitzbereich im Inneren der Ladenfront, aber es gibt eine größere Terrasse mit vielen Sitzgelegenheiten im Hinterhof. Wir hatten Cevapi, die Rinderwürstchen vom Balkan, die wir in fast allen anderen Balkanländern gegessen haben und die Eric absolut liebt.

Adresse: Suranj Bb, Kotor – in der Nähe des Kreisels am südlichen Tor der Altstadt und des Busbahnhofs.

Besuche die schönen Kirchen

Wegen der alten Geschichte der Gegend gibt es in Kotor viele Kirchen. In der Altstadt wirst du auf einige von ihnen stoßen.

Steinkirche in Altstadt von Kotor Montenegro Sehenswürdigkeiten
Die St. Luka Kirche

Die St. Luka Kirche gehört zu den bekanntesten Kirchen in der Altstadt. Sie wurde ursprünglich im Jahr 1195 erbaut und hat sich im Laufe der Jahrhunderte aufgrund verschiedener Religionen in der Kirche immer wieder verändert.

Wir haben eine geführte Tour hineingehen sehen, aber sind uns nicht sicher, ob du einfach kostenlos hineinlaufen kannst oder Teil einer Gruppe sein musst. Auf jeden Fall einen Besuch wert, wenn du dich für Kirchen interessierst.

Zwei der größeren Kultstätten sind die St.-Nikolaus-Kirche und die Kathedrale St. Tryphon. Wenn du durch die Altstadt läufst, kannst du diese beiden Gotteshäuser nicht verpassen. Der Platz vor der Kathedrale war voller Leute, die Fotos machten. Du kannst dir die Kirchen aber auch von innen anschauen.

Iss Fisch bei Cesarica

Du kannst nicht an die montenegrinische Küste fahren ohne ein Gericht mit Meeresfrüchten zu probieren. Mit diesem Wissen schnappten wir uns zwei Freunde, die wir im Hostel gemacht hatten, und gingen zu einem schönen Abendessen in die Altstadt.

Anfangs hatten wir Schwierigkeiten, das Restaurant zu finden, da er in einer Seitengasse liegt. Als wir es fanden und uns setzten, wussten wir, dass wir in einem guten Lokal waren! Cesarica hat wirklich gute Bewertungen. Eric hatte eine Pasta mit Meeresfrüchten, während Lisa Tintenfisch Risotto aß. Alles schmeckte super lecker.

Adresse: 375, Stari Grad, Kotor

Entspanne am Strand

Anscheinend gibt es in der Nähe von Kotor einen Strand, der nur einen kurzen Spaziergang von der Altstadt entfernt ist. Wir hatten leider keine Zeit ihn zu erkunden, da wir nur zwei Tage in Kotor waren – aber es gibt ihn, wenn du nach einem Ort zum Ausruhen suchst!

Die Strände in der Nähe sind meist felsig (wie die meisten an der Adria) und vor den Hotels am Ufer. Wenn du Sandstrände willst, solltest du nach Budva oder Ulcinj fahren.

Wandere die Leiter von Kotor

Grüner Berg mit Leiter Weg Kotor Montenegro Wandern
Die Leiter von Kotor – es gibt anscheinend insgesamt 72 Serpentinen.

Wenn die Festung nicht hoch genug für dich ist und du etwas sportlicher sein möchtest, kannst du den Berg hinter der Festung – die Leiter von Kotor – besteigen. Der Wanderweg befindet sich in der Nähe des Nordtors der Altstadt (der freie Zugang, über den wir oben gesprochen haben) und der Pfad ist die gut ausgeschilderte Abzweigung, die man von der Festung aus sehen kann.

Der Höhenunterschied beträgt 940 Meter. Stelle sicher, dass du viel Wasser mitnimmst. Abhängig von deinem Fitnesslevel und wie viele Fotopausen du machst, kann die gesamte Wanderung ein paar Stunden dauern. Es gibt noch mehr Pfade, die weitergehen, aber die Leiter alleine ist schon eine gute sportliche Betätigung für einen Tag.

Besuche die Gospa od Škrpjela Insel (Our Lady of the Rocks)

Flagge von Montenegro mit Bucht von Kotor im Hintergrund
Die Kirche befindet sich rechts außerhalb des Fotos.

Wenn du dich in der Bucht von Kotor befindest, ist eine der beliebtesten Attraktionen der Besuch der  Gospa od Škrpjela Insel (Our Lady of the Rocks). Es gibt zwei kleinere Inseln, von denen eine die gleichnamige Kirche trägt. Diese Insel ist tatsächlich künstlich und wurde von Seefahrern über Hunderte von Jahren hergestellt. Irgendwann wurde eine Kirche gebaut und jetzt kommen Besucher von nah und fern, um sie zu sehen.

Du kannst die Kirche und den kleinen Souvenirladen auf der Insel besuchen. Achte darauf respektvoll zu sein, denn die Insel spielt eine große Rolle in der Kultur und Geschichte der Region.

Die Anreise dorthin kann in der Sommersaison schwierig werden, da es viele Anbieter aber auch viele Touristen gibt, die zu den Inseln wollen. Daher ist es eine gute Idee, etwas im Voraus zu buchen, wenn du weißt, dass du die Bucht von Kotor und die Inseln sehen willst. Hier ist noch einmal diese gut bewertete Bootstour, die dich dorthin bringen kann, wenn du Interesse hast.

Iss Burek von einer Pekara (dt. Bäckerei)

Wenn du unser Balkan-Abenteuer verfolgt hast, wirst du wissen, dass wir uns absolut in das Blätterteiggebäck in jedem Land verliebt haben, in dem wir es ausprobiert haben. Zuerst war es Montenegro, dann Bosnien – wir haben es in Sarajevo und in Mostar gegessen.

Als wir eines Morgens ein günstiges Frühstück brauchten, fragten wir den Hostelbesitzer, wo die beste Bäckerei sei. Er sagte, dass wir das Nordtor verlassen sollen. Wir hatten ein klassisches Burek mit Käse und Fleisch und es war ziemlich gut!

Wir haben zwei verschiedene Bäckereien ausprobiert – beide waren außerhalb der Altstadt. Die eine war direkt vor dem Nordtor (wie erwähnt) und die andere war vor dem Südtor zwischen dem Kreisverkehr und dem Busbahnhof. Beide sind so lokal, dass wir nicht einmal die Adresse in Google Maps finden können.

Besuche die Museen

Es gibt ein paar Museen in der Altstadt, die du besuchen kannst. Wir gehen normalerweise nicht in Museen, wenn wir nur für kurze Zeit an einem Ort sind – außer wir haben vorher schon davon gehört und wissen, dass es uns interessieren würde. In Kotor gibt es zwei Museen, die interessant sein könnten.

Orange-weiße Katze schaut über Bucht von Kotor Montenegro
Diese Katze genießt die Aussicht und erschien passend bei der Nennung des Katzenmuseums.

Lisa hat gelesen, dass es in Kotor ein Katzenmuseum gibt und wir haben ein bisschen gelacht. Nun, es stellt sich heraus, dass es eine ziemlich gute Attraktion ist und wir es verpasst haben. Katzen spielen eine bedeutende Rolle in der Geschichte der Region. Es gibt auch viele Katzen, die in der Altstadt herumlaufen – an Orten, wo man sie gar nicht erwarten würde.

Einmal gingen wir um eine Ecke und da lagen ganze 7 Katzen einfach vor uns auf dem Bürgersteig. Wenn du mehr über das Katzenmuseum erfahren möchtest, kannst du ihre Website besuchen. Wenn du keine Katzen magst, solltest du es vielleicht lieber weglassen.

Museum mit grünen Fensterläden in Kotor Altstadt Montenegro
Wir besuchten das Maritim Museum nicht, aber von außen sah es richtig schön aus.

Ein anderes Museum, das wir besuchen wollten, aber keine Chance hatten, ist das Maritime Museum. Aufgrund von Kotors Lage spielt das Meer natürlich eine wichtige Rolle – jetzt sowie in der Vergangenheit.

Von Fischern über Händler, Schmuggler und echte Piraten – die Wasserstraßen Montenegros haben eine faszinierende Geschichte. Du kannst mehr darüber im Museum erfahren. Hier findest du die Website mit Öffnungszeiten und weiteren Informationen.

Und hier hast du es – einige der besten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, die Kotor zu bieten hat. Wir verbrachten ein paar Tage in Kotor und wir würden einen Besuch definitiv empfehlen – wenn nicht für die Altstadt, dann für die Wanderungen und die Geschichte der Umgebung. Die Bucht von Kotor bietet für Reisenden aller Interessen etwas und sollte daher unbedingt auf deiner Montenegro Reiseliste stehen!

Wie immer, fröhliches Watscheln!
-L&E

Du planst gerade deine Reise? So machen wir's:
  • Flüge auf Skyscanner vergleichen oder Zugticket kaufen
  • Nach Hotel Deals suchen oder Hostel buchen
  • Einen Mietwagen reservieren (abhängig vom Reiseziel)
  • Über Auslandsversicherung und Einreisebestimmungen informieren (Reisen außerhalb der EU)
  • DKB Kreditkarte einpacken (um im Ausland günstig Geld abzuheben - Lisa hat ihre seit 2016)
  • Über Steckdosen informieren & eventuell Reiseadapter besorgen
  • Pin es für später!

    Sehenswürdigkeiten in Kotor, Montenegro

    Autor

    Lisa ist eine deutsche Autorin, die Wirtschaft, Sprachen & Kultur studiert sowie mehr als 20 europäische Länder bereist hat. Sie verbrachte während der Schulzeit ein Jahr in den USA, studierte in Kopenhagen, Dänemark sowie Bilbao, Spanien und machte ein Praktikum in Edinburgh, Schottland. Nach einem längeren Aufenthalt in Kanada dank eines Working Holiday Visums befindet sie sich nun wieder in Europa.

    Kommentare können nicht abgegeben werden