3 – 10 Tage auf Malta: Ein Reiseplan für deinen Malta Urlaub

Dieser Artikel enthält Werbelinks. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dabei nicht.

Egal, ob du eine Kurzreise nach Malta oder einen längeren Malta Urlaub geplant hast – wir geben dir Tipps für deinen Reiseplan.

Einfach gesagt – Malta ist großartig. Die kleine Nation südlich von Italien und nördlich von Nordafrika ist ein Inselparadies mit Küstengewässern, einer 6000 Jahre alten Geschichte und einer erstaunlichen Kultur.

Wenn du bereits das Glück hattest Malta zu besuchen, weißt du, was für eine großartige Reise es sein kann. Wenn du bisher noch nicht dort warst, ziehe es als potenzielles Reiseziel in Betracht. Am besten sofort.

Woher kennen wir Malta? Hier ist die Hintergrundgeschichte:

Eric besuchte Malta im Jahr 2016 mit zwei Freunden und erkundete so gut wie das ganze Land auf Tagesausflügen mit dem Bus. Lustige Geschichte für ein anderes Mal: Eric hätte seinen Flug dorthin fast verpasst. Kennst du den „Läufer am Flughafen“? Das war er – weil er darauf vertraute, dass sein Freund ihm die richtige Abflugzeit genannt hatte. Aber jetzt zurück zu Malta.

Viele Leute fragen, was sie während eines Malta Urlaubs unternehmen können, da das Land häufig unbekannter ist als Frankreich oder Spanien. Verständlicherweise. Ganz ehrlich, es gibt keine „beste Malta Reiseroute“ – es gibt einfach so viel zu sehen und zu tun auf der kleinen Insel. Hier findest du unsere anderen Malta Blog Posts:

Egal, ob du einen Kurzurlaub auf Malta verbringen möchtest oder einen Aufenthalt auf Malta für 5 Tage, 7 Tage oder länger planst – es gibt viele Möglichkeiten einen schönen Urlaub in Malta zu verbringen, wenn du dich ein bisschen auskennst. Unser Leitfaden hilft dir, die für dich perfekte Reiseroute zusammenzustellen!

Karte von Malta, Gozo, und Comino

Das Land Malta besteht eigentlich aus drei Inseln: Der Hauptinsel Malta, welches die größte Insel ist, der kleineren Insel Gozo im Nordwesten, die du mit der Fähre erreichen kannst, und der kleinsten Insel Comino, die zwischen Malta und Gozo liegt (und auch nur mit dem Boot zu erreichen ist).

Passend zu diesem Blog Post findest du hier eine Karte mit den verschiedenen erwähnten Gegenden (blaue Sterne) und Sehenswürdigkeiten / Sehenswürdigkeiten (rote gehende Person), empfohlenen Unterkünften (lila schlafende Menschen), erwähnten Strände (gelber Schwimmer), und besuchten Restaurant (grün Nudelschale). Hoffentlich ist das hilfreich!

Während deines Malta Urlaubs on A nach B kommen

Grundsätzlich gibt es vier Möglichkeiten, um während deines Malta Aufenthaltes von A nach B zu kommen: zu Fuß, mit dem Bus, mit einem Mietwagen oder mit einem Taxi. Bevor du dir über die Vor- und Nachteile der einzelnen Fortbewegungsmittel Gedanken machst, musst du eines verstehen.

Malta ist WINZIG. 

Mit dem Auto kannst du von der südlichsten Spitze der Hauptinsel etwa eine Stunde nach Norden fahren. Das ist die gesamte Länge der Hauptinsel. Eine Stunde.

Das macht es sehr einfach, sich auf der Insel fortzubewegen. Viele Orte und Sehenswürdigkeiten können auf einem Halbtages- oder Tagesausflug von deinem Übernachtungsort aus erkundet werden. Wenn du in Valletta oder Sliema bleibst, kannst du zu vielen Sehenswürdigkeiten im Zentrum laufen.

Autovermietung

Wenn du ein selbstbewusster Fahrer bist und länger als ein paar Tage unterwegs bist, ist das Mieten eines Autos bei weitem der einfachste Weg, dich nach deinem eigenen Zeitplan auf der Insel fortzubewegen. Malta Info: Obwohl Malta in der EU liegt, fahren sie wie in Großbritannien links.

Der Vorteil eines Autos ist, dass du im Gegensatz zu Fahrten mit dem Bus direkt dorthin kommst, wo du möchtest und nicht von der Bushaltestelle bis zum genauen Zielort laufen musst. Das ist besonders praktisch, wenn du vorhast abgelegene Orte oder kleine Städtchen zu erkunden.

Wenn du nur für weniger als 2/3 Tage in Malta bist und nur in Valletta oder Sliema bleibst, brauchst du kein Auto, da du überall hinlaufen oder ein Taxi nehmen kannst. Du kannst für einen Pauschalpreis ein Taxi vom Flughafen in die Stadt nehmen – und das wird wahrscheinlich auch das einzige Mal sein, dass du ein Auto benötigst. Siehe weiter unten mehr Informationen zu Taxi-Unternehmen.

Mietwagen bekommst du auf Malta ganz einfach am Flughafen und findest mehr Informationen darüber auf der Website des Flughafens von Malta. Du kannst du hier die Preise verschiedener Mietwagenanbieter vergleichen, wenn du möchtest.

Öffentliche Verkehrsmittel (Bus)

Ah, der Bus auf Malta. Wenn du schon einmal dort warst, lachst du vielleicht auch. Falls du bisher noch nicht dort warst, solltest du wissen, dass der Bus eine großartige, günstige Möglichkeit ist, um die ganze Insel zu erkunden. ABER – es ist eine besondere Erfahrung, gelinde gesagt.

Die Busse sind absolut sicher – keine Sorge, aber manchmal wirst du überrascht sein, wie schnell der Fahrer durch enge Kurven fährt und keinen Unfall baut. Wenn du sitzt, ist das alles kein Problem. Aber wenn du mit anderen Touristen und Einheimischen auf dem Weg zu Strand stehst, dann halte dich gut fest!

Eine andere Sache mit den Bussen ist, dass auf Malta alles etwas entspannter zugeht und die Busse nicht immer pünktlich sind. Das ist offensichtlich routenabhängig – aber unserer Erfahrung nach kam kein einziger Bus zur planmäßigen Abfahrtszeit.

Meistens tauchten sie entweder 10 Minuten vorher oder 15 Minuten danach auf. Unsere Faustregel war, 15 Minuten vor geplanter Abfahrt an der Bushaltestelle zu sein und dann den Bus zu nehmen, der als nächstes auftaucht.

Kurz gesagt, wenn du mit den Zeiten und der Reiseroute etwas flexibel bist, dann ist der Bus eine gute Option. Es gibt eine offizielle Website von Malta Transportation, auf der du eine Vielzahl von Tickets für verschiedene Reiselängen und Nutzungshäufigkeit findest.

Taxi

Die offiziellen weißen Taxis findest du auf der ganzen Insel. Da es in der Vergangenheit Kritik gab, dass Touristen übers Ohr gehauen werden, müssen diese Taxis den Taxameter benutzen, um den Fahrpreis zu berechnen.

Wenn du am Flughafen ein Taxi nimmst, wird dir ein Pauschalpreis zu bestimmten beliebten Zielen wie Valletta, Bugibba, Sliema oder zur Fähre, die dich nach Gozo bringt, berechnet. Du kannst mehr über diese Pauschalpreise hier erfahren.

Es gibt auch inoffizielle Taxi-Dienste, oder privat vermietete „schwarze Autos“, die billiger sein können als die offiziellen Taxis und durch einen Anruf oder durch die Hotelrezeption arrangiert werden können.

Das kann sich lohnen, wenn du mit mehreren Personen reist und eine weitere Route hast als nur vom Flughafen bis nach Valletta. Du kannst dir eCabs als ein gutes Beispiel dieser Dienstleistungen anschauen.

Hotels und Hostels auf Malta

Während deiner Zeit auf Malta brauchst du natürlich auch eine Übernachtungsmöglichkeit. Obwohl sich dieser Blog Post mehr auf die Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf Malta konzentriert, dachten wir, es wäre auch hilfreich, dir die notwendigen Informationen bezüglich Hostels und Hotels bereitzustellen.

Die vorgeschlagenen Routen enthalten auch Hotels und Hostels in bestimmten Gegenden – du wirst es unten sehen!

Wenn du auf Malta in einem Hostel übernachtest, kann das viel billiger sein als ein Hotel. Trotzdem kannst du ein sauberes, lustiges und/oder Boutique-Erlebnis haben – abhängig von deinem Reisestil!

Hier kannst du auf nach Hostels auf Malta suchen. Generell gesagt gibt es auf Malta nicht allzu viele Hostels. Viele von ihnen findest du in Sliema und St. Julian, sowie eines auf Gozo. Wir nennen ein paar von ihnen in den folgenden Abschnitten, falls du etwas Inspiration oder Entscheidungshilfe brauchst!

Wenn du ein Hotel in Malta suchst, dann kannst du unten nach Hotel Deals in einer der beliebtesten Gegenden suchen – Sliema. Klicke einfach auf den folgenden Link, um die Preise und Bewertungen zu vergleichen, und ein für dich passendes Hotel zu finden.

Viele Reisende entscheiden sich normalerweise dafür, in Valletta oder Sliema zu übernachten, aber es gibt auch viele Küstenregionen, die schöne Hotels haben. Wir nennen weiter unten einige gute Hotels auf Malta!

Top Aktivitäten auf Malta

Da wir über das ganze Land sprechen, gibt es einiges, das du auf Malta unternehmen kannst. Wenn es dir hauptsächlich um Sonne und Strand geht, dann ist das völlig in Ordnung. Wenn du aber mit der Absicht reist, die Insel zu erkunden, dann gibt es viel zu tun und zu sehen.

Die Art von Aktivitäten, die du suchst, werden deinen Aufenthaltsort mitbestimmen. Wenn du die Geschichte und die alten Städte erkunden willst, dann sind Stadtführungen vielleicht eher etwas für dich. Wenn du schwimmen, tauchen oder Malta mehr von der „Wasser-Seite“ aus erkunden möchtest, dann sind die Küstengebiete für dich da. Wenn du beides willst, ist das auch machbar!

Wir haben ein paar Aktivitäten, die wir auf Malta gemacht haben in den folgenden Abschnitten aufgeführt. Aber du kannst auch Get Your Guide für einige Top-Touren und Attraktionen durchsuchen, um zu sehen was angeboten wird. In der Sommersaison kann es sehr voll werden und die besten Aktivitäten und Touren werden ausgebucht. Daher lohnt es sich manchmal im Voraus zu buchen. Hier sind drei der beliebtesten Touren auf Malta:

>> Valletta: 3-stündiger Rundgang – Erkunde die historische Hauptstadt mit einem ortskundigen Guide! 
>> Bootsfahrt Comino, Blaue Lagune und Höhlen – Entdecke Malta vom Wasser aus und schnorchle im Meer!
>> Ganztagesausflug von Malta zur Insel Gozo – Besuche Maltas Schwesterinsel auf diesem Tagesausflug! 

Malta Reiseplan – 3 Tage

Da mache Reisende nur für einen Kurzurlaub auf Malta sind, macht es Sinn einen Plan für 3 Tage auf Malta zu haben. Natürlich ist es ratsam, in der Hauptstadt von Valletta oder in der Nähe von Sliema oder St. Julian’s zu übernachten, um das Beste für dein Geld zu bekommen und so viele Sehenswürdigkeiten wie möglich zu sehen.

Vieles kannst du sehen, indem du einfach herumläufst. Von diesen Orten aus bist du aber auch gut an die Busse angebunden, um einen oder zwei Tagesausflüge zu unternehmen, bevor du wieder nach Hause fliegst.

Wenn du 3 Tage in Malta verbringst und deine Basis in Valletta oder Sliema hast, aber gerne etwas mehr von der Insel sehen würdest, könntest du Folgendes unternehmen:

Tag 1: Ein Tag in Valletta und/oder Sliema
Tag 2: Ein Tagesausflug nach Golden Bay oder Mdina
Tag 3: Ein Tagesausflug nach Gozo und zurück

Wenn du mit dem Strand nichts anfangen kannst, dann lass Golden Bay weg und fahre in die mittelalterliche Stadt Mdina. Wir werden jeden der oben genannten Orte mit ein wenig mehr Details beschreiben und dir zeigen, was du dort sehen und tun kannst. Beginnen wir mit der Hauptstadt von Malta, dem schönen Valletta.

Valletta

Manchmal beschreiben Menschen einen Ort, indem sie sagen: „Es ist wie in eine Zeitkapsel zu steigen und in die Vergangenheit zurückzukehren.“ Nun, das passt ziemlich gut auf Valletta. Du gehst durch das Haupttor in die ummauerte Festung der Stadt und es kommt dir vor, als wäre die Zeit eingefroren.

Je weiter du bis zum Ende (wo du St. Elmo Fort findest) gehst, desto ruhiger und älter wird der Ort. Die Fensterläden sind alle bunt gestrichen. Es gibt so viel zu sehen in Valletta, dass wir nicht einmal versuchen würden, alles zu nennen. Wenn man bedenkt, dass es sich um die kleinste europäische Hauptstadt handelt, hat Valletta wirklich viel zu bieten.

Die St. John’s Co-Kathedrale ist nur eine der vielen Kirchen und/oder Basiliken in Valletta. Es gibt viele kleine Geschäfte und Cafés, in denen du einen Snack oder einen Kaffee genießen kannst.

Wenn du die Stadt zum ersten Mal betrittst, findest du die Upper Barrakka Gardens mit Blick auf den Grand Harbour in Richtung der Drei Städte. Wir hatten das Glück dabei zu sein als die Kanonen abgefeuert wurden. Was für ein Spektakel!

Da wir uns für die Kriegsgeschichte interessierten, besuchten wir St. Elmo’s Fort – unserer Meinung nach hat es sich gelohnt. Ein weiterer cooler Fund in der Nähe der Barrakka Gardens waren die Lascaris War Rooms – ein Museum, das aus den Räumen und Tunneln besteht, die im Zweiten Weltkrieg für die Verteidigungsstrategie verwendet wurden.

Hotels in Valletta

Es gibt viele Hotels zur Auswahl in Valletta. Um dir bei der Entscheidung zu helfen, sind hier zwei Hotels, die sehr gut bewertet wurden und eines der besten Preis-Leistungs-Verhältnisse laut Booking.com bieten: Das British Hotel und das Grand Harbour Hotel. Du kannst die Verfügbarkeit überprüfen, indem du auf die Links klickst.

Sliema

Sliema ist aus gutem Grund bei Reisenden beliebt, die Malta besuchen. Es ist wunderschön, es ist nicht das Zentrum von Valletta (wo sehr viel los sein kann), und du hast alles, was du brauchst. Am wichtigsten ist jedoch, dass du die scheinbar endlose Promenade entlang laufen und neue Orte und Restaurants entdecken kannst.

Der größte Teil der Küste ist mit großen flachen Felsen gesäumt und technisch gesehen ist dies der Sliema Beach, wo du einfach ein Handtuch mitbringst und dich sonnst wie ein Einheimischer. Es ist sehr, sehr friedlich – und es gibt Sehenswürdigkeiten wie den Torri ta ‚San Ġiljan (einen historischen Wachturm, den du hinauf steigen kannst).

Es ist auch wichtig zu beachten, dass die Straße entlang des Meeres die wichtigste Buslinie ist, so dass es leicht ist, von Sliema aus zu anderen Teilen der Insel zu kommen.

Wenn du in Richtung St. Julian’s gehst, wird es lebhafter. Die Bars und Restaurants häufen sich in der Nähe von Spinola Bay und wenn du weiter gehst, landest du im bekannten St. Julian’s, welches einige der besten Clubs und Bars der Gegend hat. Es gibt eine Menge Aktivitäten in St. Julian’s von den Casinos bis zu den riesigen Hotels und Resorts, die das Wasser säumen.

Malta Tipp: Nimm die Fähre von Sliema nach Valletta. Sie geht alle 30 Minuten und es dauert nur ein paar Minuten – plus du bekommen einen schönen Blick auf die Nachbarschaften vom Wasser. Es kostet nur 2,80 Euro für eine Hin- und Rückfahrt für Erwachsene. Hier ist der Link für die  Website der Valletta-Sliema Fähre.

Lustige Geschichte: Einmal sind wir von Sliema nach Valletta gelaufen, weil es aussah als wäre es nicht so weit. Nun, in der Hitze ist es weit – unglaublich weit, da sich der Weg entlang der Küste durch Msida und Gzira schlängelt, so dass es viel länger dauert um den Hafen herum zu laufen.

Stunden später hatten wir es nach Valletta geschafft. Es ist möglich zu laufen – und es ist schön, diese Gebiete dazwischen zu erkunden und die schönen Fischerboote etc. zu fotografieren. Es wird nur eine Weile dauern. Du wurdest gewarnt!

Hostels und Hotels in Sliema + St Julian’s

Wie bereits erwähnt, sind dies die beiden Gegenden, in denen du praktisch alle Hostels auf Malta findest. Wenn wir unseren Aufenthalt wiederholen könnten, würden wir versuchen eine Übernachtung im Hostel Jones zu buchen, welches sehr gut bewertet ist und ein großartiger Ort zum Übernachten sein soll. Ein noch schöneres Hostel in Sliema ist das Two Pillows Boutique Hostel.

Wenn du daran interessiert bist in St. Julians zu bleiben, wo das ganze Nachtleben ist, dann solltest du das Marco Polo Hostel, ein sehr beliebtes Hostel, in Betracht ziehen. Als Alternative kannst du dir auch die Details für das Inhawi Hostel in St. Julian’s ansehen. Alle diese Hostels haben gute Bewertungen, also lies dir die genauen Details durch und entscheide dich für eines, das am besten zu dir passt.

Wenn du in einem Hotel in Sliema übernachten möchtest, dann ist das Blanc Boutique Guest House eine gute Option. Lisa möchte hier ein paar Nächte bleiben, wenn wir ein nächstes Mal nach Malta reisen. Wenn du der Action in St. Julians ein bisschen näher sein willst, dann schau dir das St. Julian’s Bay Hotel an!

Mdina

Mdina, in der Nähe von Rabat (es ist offiziell die gleiche Stadt) bietet viele Attraktionen, weshalb ein Tagesausflug sich lohnen könnte. Zum einen ist da die ummauerte mittelalterliche Altstadt von Mdina. Als die ehemalige Hauptstadt von Malta, findest du geschichtsträchtige Gebäude an jeder Ecke. Von hoch oben auf der Mauer genießt du eine großartige Aussicht auf die Umgebung.

Eine weitere große Attraktion sind die St. Pauls Catacombs – der größte unterirdische römischen Friedhof auf Malta. Wir waren dort und fanden es ist großartig, etwas über den römischen Einfluss und die Geschichte Maltas im Allgemeinen zu erfahren.

Die Tunnel und unterirdischen Höhlen sind jedoch nicht jedermanns Sache! Tickets können vor Ort gekauft werden, aber du kannst auf den obigen Link klicken, um mehr zu erfahren.

Eine andere Sache, die du von Mdina aus unternehmen kannst, ist in einen anderen Bus zu steigen und die Dingli Cliffs, den höchsten Punkt auf Malta, zu erkunden! Du erhältst atemberaubende Aussichten und Fotos – vor allem bei Sonnenuntergang. Du findest Details dazu weiter unten.

Hotels in Mdina

Wenn du vorhast, eine Nacht in Mdina zu verbringen, dann solltest du in den mittelalterlichen Mauern der Altstadt übernachten. Buche dafür einen Aufenthalt im Xara Palace Relais & Chateaux oder schau dir das schöne Point de Vue im nahe gelegenen Rabat an.

Die Dingli Cliffs

Die Dingli Cliffs erreichst du mit dem Bus von Mdina. Du kannst Bus 52 von Mdina nach Dingli nehmen und noch 10 Minuten laufen oder du fährst mit Bus 201, der direkt an der Straße am Klippenrand hält.

Es gibt zwar nicht viel zu tun, wenn du tatsächlich dort ankommst – aber es gibt ein paar Orte, an denen du etwas trinken oder essen kannst. Gehe die Wege entlang und bewundere die Aussicht auf 253 Meter über dem Meeresspiegel. Dies ist der höchste Punkt in Malta! Die Gegend ist ein beliebter Ort für Sonnenuntergänge.

Golden Bay

Der Strand in Golden Bay war einfach mit dem Bus zu erreichen, da die Gegend gut erschlossen ist und ein eigenes Hotel und Resort in der Nähe ist. Der Strand ist sehr beliebt, so dass bei gutem Wetter relativ viel los sein kann.

Es ist leicht zu sehen, warum: Der Sand ist goldgelb, das Wasser ist klar und der Sand fällt schnell ab, so dass man schwimmen kann, ohne zu weit ins Meer hinaus zu gehen. Der Strand selbst ist mit der Blauen Flagge ausgezeichnet, was bedeutet, dass es ein hohes Maß an Sicherheit und Annehmlichkeiten gibt. Du kannst hier mehr über den Strand lesen.

Die Inseln Gozo und Comino

Wenn du für drei oder weniger Tage nach Malta reist, werden Gozo und Comino oft von der Reiseroute abgeschnitten, weil es in den Städten rund um Valletta auf der Hauptinsel so viel zu sehen gibt. Verständlicherweise. Ein Kurzreisender möchte vielleicht nicht mit der Fähre und dem Bus / Taxi fahren, um zur Hauptstadt von Gozo, Victoria, zu kommen.

Wir würden das Gegenteil vorschlagen. Als wir für ein paar Tage in Malta waren, wurde es ein Muss für uns. Wir würden behaupten, dass sich Gozo hervorragend als Tagesausflug eignet, da es viele Attraktionen auf der Insel gibt (weiter unten mehr). Fürs Erste ist hier die Website für die Fähre, die von Cirkewwa nach Mgarr auf Gozo fährt.

Die Insel von Comino bietet den St. Mary’s Tower und ist sehr klein. Aber du wirst dort einen der beliebtesten Orte zum Schwimmen und Tauchen finden, genannt die Crystal Lagoon und die Blue Lagoon. Du musst etwas laufen bis du diesen schönen öffentlichen Badeplatz erreichst, aber es lohnt sich,  da viele der Touristen stattdessen die einfach zu erreichenden Strände auf Malta oder Gozo besuchen.

Die Fährverbindung nach Comino unterscheidet sich geringfügig von der von Malta nach Gozo und ist saisonal bedingt mit reduzierten Abfahrten im Winter und häufigen Abfahrten in den Sommermonaten. Mehr über die Fahrpläne und Preise der Comino-Fähren erfährst du hier.

Wie oben erwähnt, gibt es auf der Insel Gozo einiges zu sehen. Wenn du in der Hauptstadt Victoria beginnst, wirst du mit der Zitadelle und der Gozo Kathedrale verwöhnt. Du kannst hier mehr über die Hauptattraktionen lernen, aber die Zitadelle ist wunderschön und auf jeden Fall sehenswert.

Ein weiteres Highlight auf Gozo – wenn du dich für die Geschichte der Insel (und die Zivilisation im Allgemeinen) interessierst – sind die Ggantija Tempel, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, da sie fast 6000 Jahre alt sind. Du kannst all diese Sehenswürdigkeiten leicht mit dem Bus erreichen. Der Gozo Sightseeing Bus ist eine gute Möglichkeit die Top Sehenswürdigkeiten schnell und einfach zu erkunden.

Hostels und Hotels in Gozo und Comino

Wenn du planst, deine Basis nach Gozo zu verlegen, solltest du wissen, dass es dort nur ein Hostel gibt – aber es hat gute Bewertungen. Schau hier nach, ob du ein Zimmer/Bett im Santa Martha Hostel buchen kannst.

Was Hotels angeht, so gibt es viel mehr Auswahl. Du findest einige von ihnen im Zentrum während andere an der Küste verstreut sind. Um dir etwas Inspiration zu geben, sind hier zwei gut bewertete Hotels in Ghasri – etwas außerhalb von Victoria: Schaue dir Maria’s B&B an oder buche einen Aufenthalt bei Gozo Escapes. Beide Unterkünfte haben richtig schöne Pools.

Wenn du mutig sein und auf Camino übernachten möchtest, gibt es nur einen Ort. Du kannst dir das Comino Hotel hier anschauen – aber denke daran, dass es nur in der Sommersaison geöffnet ist!

Malta Reiseplan – 7 Tage

Es ist nicht ungewöhnlich für 7 Tage auf Malta zu bleiben. In diesem Fall benötigst du natürlich einen 7-tägigen Malta Reiseplan. Wir empfehlen dir zusätzlich zu dem 3 Tage Plan ein paar Tages- und Halbtagesausflüge in andere Gebiete der Insel zu machen. Um deine vollständige Route zusammenzustellen, könntest du 3 bis 4 der folgenden Gegenden hinzufügen: Die drei Städte + Mellieha + Marsaxlokk + Bugibba + Städte wie Msida, Gzira, und Manoel Island.

Deine Malta Reiseroute könnte dann in etwa so aussehen:

Tag 1: Ein Tag in Valletta oder Sliema
Tag 2: Ein Tagesausflug nach Golden Bay oder Mdina
Tag 3: Ein Tagesausflug nach Gozo
Tag 4: Besuche die drei Städte oder Städte wie Msida, Gzira, und Manoel Island.
Tag 5: Ein Tagesausflug zur Mellieha Gegend
Tag 6: Ein Tagesausflug nach Bugibba
Tag 7: Ein halber Tag in Marsaxlokk + Heimflug.

Wir werden die einzelnen Gebiete unten im Detail besprechen. Wenn dich einer der Ausflüge nicht interessiert, kannst du einfach einen weiteren Tag in Valletta oder auf Gozo verbringen.

Eine andere Option, die wir für eine 7-tägige Malta-Reiseroute vorschlagen, ist, dass du deine Basis von Valletta / Sliema nach Mdina, Bugibba, Gozo oder Mellieha wechselst. Wir werden Unterkünfte in all diesen Gegenden ansprechen, um dir bei der Entscheidung zu helfen.

Es ist schwierig zu sagen, an welchem Ort du nach dem Aufenthalt in Valletta / Sliema bleiben solltest, da Mdina, Bugibba, Gozo oder Mellieha alle so unterschiedlich sind. Wenn wir wählen müssten, würden wir Mdina nehmen, da die Stadt nachts scheinbar einfach magisch ist! Wenn du jedoch an der Küste bleiben möchtest, wären Bugibba oder Mellieha die klare Wahl.

Du solltest dir auch überlegen, wie du während der Woche von A nach B kommst. Wenn du kein Auto mieten möchtest und stattdessen mit dem Bus fährst, kannst du einen der Rabattpässe für eine Woche kaufen. Die Transport-Website für Malta bietet eine Vielzahl von Angeboten und Pässen an. Die ExplorePlus Card scheint den Anforderungen einer Woche gerecht zu werden. Hier ist die Website für weitere Informationen.

Die Drei Städte

Der größte Unterschied zur ursprünglichen 3-tägigen Reiseroute ist wahrscheinlich, dass wir die „Drei Städte“ Birgu, Senglea und Cospicua hinzugefügt haben. Die Städte sind eigentlich Halbinseln, die gegenüber von Valletta liegen.

An der Spitze von Birgu befindet sich das Fort St. Angelo – eine sehr beliebte mittelalterliche Festung, die restauriert wurde und einen herrlichen Blick auf den Grand Harbour bietet.

Mellieha

Mellieha liegt im nördlichen Ende der Hauptinsel Malta. Mellieha, genauer gesagt Cirkewwa, ist die Stadt, in der du die Fähre nach Gozo nimmst. Mellieha ist eine Gegend und auch der Name einer Bucht, in der du schwimmen kannst. Der Strand heißt passenderweise Mellieha Bay. In der Gegend gibt es ein paar Dinge, die sehenswert sind.

Eines der coolsten und einzigartigen Dinge ist St. Agatha’s Tower, welcher auch „The Red Tower“ genannt wird. Dabei handelt es sich um einen Steinturm aus dem Jahr 1649, der von den Johanniterrittern und im Zweiten Weltkrieg genutzt wurde.

Wir schauten ihn uns an und neben der erstaunlichen Aussicht gibt es ein nettes kleines historisches Museum über die reiche Geschichte Maltas. Du musst aus dem Bus mitten im Nirgendwo aussteigen und den Hügel hinauf gehen, aber das ist es wert!

Hotels in Mellieha

Eine Nacht in Mellieha könnte perfekt mit einem Aufenthalt im Ramla Bay Resort kombiniert werden. Das Resort liegt direkt an der Ramla Bay und bietet einen atemberaubenden Blick auf das Meer. Klicke hier, um die Verfügbarkeit im Ramla Bay Resort zu überprüfen. Wenn du gerne in der Bucht von Mellieha übernachten möchtest, solltest du dir das Mellieha Bay Hotel ansehen, das direkt am Strand liegt!

Marsaxlokk

Marsaxlokk ist eine der berühmtesten Attraktionen auf Malta. Leider konnten wir es aufgrund unserer Reisezeit nicht besuchen. Marsaxlokk selbst ist ein kleines Fischerdorf an der Südostspitze von Malta, südöstlich von Valletta. Die Gegend ist wunderschön mit traditionellen Fischerbooten am Hafen.

Das Bekannte an diesem Dorf ist der Fischmarkt, der immer sonntags stattfindet. Fisch wird an allen Tagen der Woche auf den Märkten verkauft, aber an Sonntagen wird der tägliche Fang von den Booten genommen und direkt am Ufer auf dem Markt verkauft.

Der Markt selbst ist über die Jahre gewachsen und bieten nun neben dem Fischhandel auch andere Geschäften und Verkaufsstände, die lokalen Honig, Marmelade, Früchte und anderes verkaufen. Es gibt mittlerweile auch einige Stände, an denen du einen Happen zu essen und ein Getränk mit Blick auf das Meer bekommst.

Die Restaurants in der Gegend sind alle auf Meeresfrüchte spezialisiert. Wenn du also ein Liebhaber von Meeresfrüchten bist (so wie Eric), dann fahre nach Marsaxlokk. Die Tatsache, dass die Meeresfrüchte frisch sind, macht Eric noch trauriger, dass er während seines Maltabesuches nicht dort war.

Bugibba

Bugibba ist ein kleiner Ferienort im Nordosten der Hauptinsel. Die Gegend ist bekannt als ein touristischer Hotspot wegen der Fülle von Hotels und Resorts, die die Nordküste von Malta in der Nähe der beliebten St. Paul’s Bay säumen.

Es gibt viele Restaurants und Bars in der Umgebung sowie viele lokale Strände, die zu Fuß sowie mit dem Auto oder den Bussen erreicht werden können. Es ist eines der „Zentren“, das nicht Valletta ist, und ist daher gut mit anderen Sehenswürdigkeiten in der Region verbunden. Du kannst hier mehr über Bugibba erfahren.

Hotels in Bugibba

Wenn du einen Aufenthalt in Bugibba planst, solltest du die Village Apartments in Betracht ziehen, die sich direkt im Stadtzentrum befinden. Wenn du direkt am Wasser übernachten möchtest, dann sind das Seashells Resort oder das Il Palazzin etwas für dich – beide liegen direkt an der St. Paul’s Bay!

Städte wie Msida, Gzira, und Manoel Island

Versteckt zwischen Sliema und Valletta liegen einige kleinere Städte, die ihren eigenen Charme haben. Wenn du den Bus von Valletta nach Sliema oder umgekehrt nimmst, wirst du durch diese Orte hindurch fahren ohne weiter darüber nachzudenken.

Glücklicherweise sind wir ja ausversehen nach Valletta gelaufen (du erinnerst dich an die Geschichte oben) und hatten so die Chance, diese kleinen Städtchen zu entdecken.

Von Gzira aus erstreckt sich eine kleine Insel, die hauptsächlich zum Andocken von Booten dient. Nichtsdestotrotz hat Manoel Island eine Festung namens Fort Manoel. Cool zum Fotografieren, aber es war in den letzten Jahren wegen Renovierungsarbeiten immer mal wieder geschlossen, also informiere dich bevor du dorthin gehst.

Eine gute Essensempfehlung in Gzira ist der Good Thaimes Pub. Von außen ist er sehr unauffällig und du könntest leicht daran vorbeilaufen, aber drinnen findest du einige der besten thailändischen Gerichte in der Gegend. Mit einer anständigen Bierliste und einer sehr entspannten Atmosphäre ist der Pub perfekt für einen entspannten Abend – Erics Kumpel arbeitete sogar dort. Gutes Essen, gute Getränke. Einfach.

Malta Reiseplan – 10 Tage

Wenn du planst länger als 7 Tage auf Malta zu bleiben, dann empfehlen wir dir deine Unterkunft ein- oder vielleicht sogar zweimal zu wechseln. Wie bereits erwähnt, ist es schön, in Valletta oder Sliema zu sein.

Aber wenn du jeden Abend zu diesen Orten zurückkehren, kannst du keine Restaurants besuchen oder Aktivitäten am Abend in anderen Gegenden der Insel machen, da du ja am Ende des Tages immer wieder zu deiner Unterkunft zurück musst.

Um die genannte Reiseroute von 5-7 Tagen zu verlängern, könntest du ein bis zwei Nächte auf Gozo hinzufügen, da es dort viele Unterkünfte gibt (in der Sommersaison solltest du aber im Voraus buchen!). Wie wir oben erwähnt haben, könntest du während der Sommermonate auch in dem Hotel auf Camino übernachten.

Wenn du deinen Schlafplatz ein drittes Mal wechseln möchtest, dann könntest du in einem der folgenden Orte übernachten: Bugibba, Mdina oder Mellieha. Alle diese „Zentren“ sind auf den wichtigsten Buslinien und sind auch mit dem Auto sehr leicht zu erreichen. Wie bereits erwähnt, liegt Mdina in der Mitte der Insel während Bugibba an der Küste liegt, aber beide haben ihren eigenen Charme.

Um wirklich das ganze Land zu sehen, könnte dein aktualisierter 10-tägiger Malta-Reiseplan so aussehen:

*Unterkunft in Valletta oder Sliema*
Tag 1: Ein Tag in Valletta oder Sliema
Tag 2: Ein Tagesausflug nach Golden Bay
Tag 3: Ein Tagesausflug nach Mdina
Tag 4: Besuche die drei Städte
*Wechsle deine Unterkunft nach Mellieha, Bugibba oder Gozo*
Tag 5: Ein Tag auf Gozo und/oder Comino
Tag 6: Ein Tag in der Mellieha Gegend
Tag 7: Ein Tag in Bugibba

*Wechsle deine Unterkunft nach Mdina oder zurück nach Sliema*
Tag 8: Ein Tag in Mdina oder am Strand (siehe unten)
Tag 9: Ein (halber) Tag in Marsaxlokk
Tag 10: Städte wie Msida, Gzira, oder Manoel Island + Heimflug

Wenn du deine Basis nach Bugibba, Mdina, oder Mellieha verlegt hast, die sich alle in der Mitte des nördlichen Endes von Malta befinden (siehe Karte oben), dann kannst du deinen Aufenthalt dort verlängern, indem du die Strände der Gegend besuchst.

Einige der bekannten Strände sind: Ghajn Tuffieha, der normalerweise nicht überfüllt ist aber in der Nähe von Golden Bay liegt, Mellieha Bay, welches der längste Sandstrand in Malta ist, oder Paradise Bay, welcher in der Nähe der Fähranlegestelle nach Gozo liegt.

Und hier hast du es –  eine Auswahl der Gebiete und Attraktionen auf Malta, so dass du deine perfekte Malta Reiseroute zusammenstellen kannst. Natürlich gibt es in Malta noch einige weitere Dinge, die du unternehmen könntest, aber rückblickend ist dies genau die Anleitung, die wir uns vor Jahren gewünscht hatten. Hoffentlich findest du es hilfreich!

Wie immer, fröhliches Watscheln!
– L&E

Du planst gerade deine Reise? So machen wir's:
  • Flüge auf Skyscanner vergleichen oder Zugticket kaufen
  • Nach Hotel Deals suchen oder Hostel buchen
  • Einen Mietwagen reservieren (abhängig vom Reiseziel)
  • Über Auslandsversicherung und Einreisebestimmungen informieren (Reisen außerhalb der EU)
  • Über Steckdosen informieren & eventuell Reiseadapter besorgen
  • Pin es für später!

    3-10 Tage auf Malta dein ultimativer Reiseplan