Dieser Artikel enthält Werbelinks. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dabei nicht.

Die klassischen San Francisco Sehenswürdigkeiten – Top 10! 

Wenn du nach den Top Attraktionen in San Francisco suchst, dann wird dir diese Liste bestimmt helfen. Wir haben das Glück beide schon Zeit in San Francisco verbracht zu haben. Lisas schönste Erinnerung an diese Reise ist es es, die Stadt mitten in der Nacht aus dem Flugzeug gesehen zu haben. Die beleuchtete Stadt sah wirklich wunderschön aus. 

Eric besuchte vor ein paar Jahren einen Teil seiner Familie, der zu diesem Zeitpunkt in San Francisco lebte. Während unserer Reisen haben wir beide viele der kostenlosen (und einige kostenpflichtige) San Francisco Sehenswürdigkeiten gesehen und einiges unternommen. Also, lass uns die Goldene Stadt erkunden!

Dinge, die du bei einem San Francisco Besuch beachten solltest

Bevor du deine San Francisco Reise planst, gibt es einige Dinge über die du dir im Voraus Gedanken machen solltest. Wahrscheinlich weißt du das meiste sowieso schon – aber manchmal ist es gut nochmal daran erinnert zu werden.

Währung + Visa

Da sich San Francisco in den Vereinigten Staaten von Amerika befindet ist die Währung der US-Dollar. Du kannst dir im Voraus US-Dollar beschaffen (z.B. durch deine Bank), aber meistens ist der Wechselkurs dann nicht so gut. Heutzutage ist es jedoch auch möglich direkt in San Francisco (z.B. am Flughafen) Geld am Automaten abzuheben. Lisa hat dafür beispielsweise ihre DKB Kreditkarte.

Ein weiteres wichtiges Detail für Reisen in die USA ist, dass du mit großer Wahrscheinlichkeit ein ESTA (kurz für Electronic System for Travel Authorization) beantragen musst. Bei Deutschen, Österreichern und Schweizern ist das in der Regel der Fall. Mehr Informationen und das Bewerbungsportal für das ESTA findest du auf der Website der US Customs and Border Protection.

Auslandsreiseversicherung

Da du in den USA nicht über deine blaue europäische Krankenversicherungskarte versichert bist, solltest du unbedingt eine private Auslandskrankenversicherung abschließen! Eric hat dafür in der Vergangenheit schon ein paar Mal Word Nomads verwendet. Auslandskrankenversicherung für die USA und Kanada sind in der Regel teurer als für andere Länder. Deshalb lohnt es sich häufig, verschiedene Anbieter zu vergleichen.

Wetter und Klima

Das Wetter in San Francisco kann unberechenbar sein. Lisa kann sich noch daran erinnern, wie überrascht sie war, dass es in San Francisco so viel kälter war als in Los Angeles. Unserer Meinung nach ist die beste Reisezeit von September bis November. Der Herbst ist in der Regel warm und es gibt viel weniger Menschenmassen als im Sommer.

In den Wintermonaten regnet es in San Francisco oft, aber der Frühling (besonders April) ist auch eine gute Zeit für einen Besuch.  Wenn du San Francisco in der „Nebensaison“ besuchst, ist es eine gute Idee eine leichte Regenjacke (wie Erics schwarze North Face) mitzunehmen, da Regenschauer keine Seltenheit sind.

Autovermietung in San Francisco

San Francisco ist eine sehr hügelige Stadt. Du kannst zwar zu vielen Sehenswürdigkeiten laufen, aber die Hügel können ziemlich ermüdend sein! Abhängig von deinem Reisestil, kannst du darüber nachdenken in San Francisco ein Auto zu mieten. Dies ist eine gute Idee, wenn du viele der Sehenswürdigkeiten in kurzer Zeit sehen möchtest. Denke aber daran, dass du für Parkuhren bezahlen musst.

Unterkunft in San Francisco

Wenn du nach einer Unterkunft in San Francisco suchst, hast du viele Möglichkeiten zur Auswahl. In einem anderen Blog Post werden wir genauer auf die Viertel/Stadtteile von San Francisco eingehen. Die allgemeine Faustregel ist jedoch folgende: Je näher du an der Innenstadt übernachtest, desto teurer werden die Hotels sein.

Nichtsdestotrotz gibt es viele tolle Gegenden und großartige Unterkünfte (auch solche, die keine traditionellen Hotels sind). Hier kannst du dir einen Überblick über Unterkünfte in San Francisco verschaffen.

San Francisco Sehenswürdigkeiten Top 10

Okay, hier ist unsere Version der Top 10 Sehenswürdigkeiten in San Francisco. Die Attraktionen sind in keiner bestimmten Reihenfolge aufgelistet – wir mögen die Golden Gate Bridge also nicht mehr als den Baker Beach. Wir haben auch einige Fotos eingebaut, damit du dir einen besseren Überblick über die Attraktionen verschaffen kannst.

Wenn du mehrere kostenpflichtige Sehenswürdigkeiten besuchen möchtest, kann ein San Francisco Pass eine gute Möglichkeit sein, um Geld zu sparen!

Golden Gate Bridge

Rote Golden Gate Bridge mit blauem Himmel San Francisco Sehenswürdigkeiten
Die Golden Gate Bridge eignet sich perfekt als Fotomotiv!

Wir wollten mit einer Sehenswürdigkeit beginnen für die San Francisco in der ganzen Welt bekannt ist: Die Golden Gate Bridge. Sie ist 227 Meter hoch und strahlt in ihrer berühmten rot-orangen Farbe. Die 2,7 km lange Brücke wurde im Mai 1937 eingeweiht und umfasst 6 Fahrspuren, die von San Francisco nach Marin County führen.

Die Brücke ist von weit her sichtbar – was auch gut ist, da es in San Francisco oft sehr neblig sein kann. In dem Blog Post von Erics Freund Greg erfuhren wir, dass der Nebel in San Francisco „Carl the Fog“ genannt wird. Ernsthaft.

Du solltest die Golden Gate Bridge überqueren, wenn du die Chance hast. Eric hat es mit dem Auto gemacht, Lisa ist stattdessen über die Brücke gelaufen (wir waren beide zu unterschiedlichen Zeiten in San Francisco). Wenn du mit dem Auto fährst, solltest du bedenken, dass du Maut bezahlen musst, wenn du stadteinwärts über die Brücke fährst.

Du kannst natürlich auch mit dem Fahrrad fahren. Für eine völlig andere Perspektive kannst du auch eine Bootsfahrt in Erwägung ziehen, die unter der Brücke durchfährt.

Alcatraz

Alcatraz Insel mit blauem Himmel San Francisco Sehenswürdigkeiten Top 10
Die berüchtigte Alcatraz Insel in der Bay of San Francisco.

Hast du schon einmal von Alcatraz gehört? Wenn du eine Reise nach San Francisco planst, dann ist die Antwort wahrscheinlich ja! Alcatraz ist eine kleine Insel in der Bucht von San Francisco. Von 1934 bis 1963 war es ein berühmt-berüchtigtes Gefängnis – heute ist es eine der beliebtesten Touristenattraktionen in San Francisco.

Bekannte amerikanische Verbrecher wie Al Capone und Robert Stroud verbrachten dort ihre Zeit. Es gehört jedoch noch viel mehr zur Geschichte von Alcatraz. Deswegen würden wir dir einen Besuch empfehlen!

Als Lisa San Francisco besuchte, machte sie eine Tour nach Alcatraz. Die Tour begann am Pier 33, welcher ganz in der Nähe des beliebten Fisherman’s Wharf liegt. Ihre Gruppe wurde mit einem Boot nach Alcatraz gebracht.

Sie hatten Glück und hatten einen wirklich guten Tour Guide, der die Alcatraz Tour super interessant machte. Zugegeben, die Tour war ein bisschen unheimlich und ist vielleicht nichts für kleine Kinder, aber wir würden sie auf jeden Fall empfehlen!

Wasserturm Insel Alcatraz Sehenswürdigkeiten San Francisco
Der Wasserturm auf Alcatraz.

Alcatraz Cruises ist der offizielle Verkäufer der Alcatraz Island Tour- und Fährtickets. Du findest ihre Website hier. Dort kannst du mehr über die verschiedenen Touren lesen und deine Tickets kaufen. Achten darauf die Tickets im Voraus zu buchen, da diese Touren sehr beliebt sind und oft sogar Tage im Voraus ausverkauft sind.

Erwarte nicht, dort aufzutauchen und einfach an der nächsten Tour teilzunehmen. Das kann in Ausnahmefällen möglich sein, ist aber nicht die Norm. Wenn du nach einer alternativen Möglichkeit suchst, die Stadt zu sehen, kannst du die Stadt und Alcatraz vor deiner Alcatraz Tour vom Himmel aus erkunden!

Chinatown

Chinatown Eingangstor mit Drachen Sehenswürdigkeiten San Francisco
Der berühmte Eingang zu San Franciscos Chinatown. // Foto: Greg D.

Chinatown ist definitiv eine Top-Adresse in San Francisco. Am Eingang (siehe Foto oben) befindet sich das populäre Drachentor, welches 1970 gebaut wurde. Du findest den Eingang in der Ecke Bush Street und Grant Avenue. Das Gebiet selbst erstreckt sich über 24 Straßenblöcke, was es zu einer der größten chinesischen Gemeinden außerhalb Asiens macht.

Wie unser lokaler Guide Greg in seinen Insider-Tipps für San Francisco verrät, gibt es einige gute Restaurants in Chinatown. Als Lisa dort war, probierte sie Algenchips, besuchte viele kleine chinesische Läden, die ziemlich alles verkauften, und hatte ein richtig leckeres Essen in einem Restaurant, von dem sie den Namen leider nicht mehr weiß.

Du solltest nicht nur auf der Hauptstraße bleiben, sondern auch die kleinen Seitenstraßen erkunden. Da wirst du mit Sicherheit einige versteckte Schätze finden. Um mehr über die Gegend zu erfahren, kannst du an einer Stadtführung teilnehmen. Das kannst du beispielsweise mit diesem Hop-on-hop-off Bus Tour Ticket machen.

Fisherman’s Wharf

Boote in Fishermans Wharf San Francisco Kalifornien
Boote, Boote und noch mehr Boote im Hafen von Fisherman’s Wharf.

Für klassische Ausblicke und eine großartige Erfahrung, solltest du das Fisherman’s Wharf-Gebiet besuchen. Dieses Viertel am nördlichen Rand des Hafens ist ein Mekka für gutes Essen, Fotos und andere unterhaltsame Dinge … wie zum Beispiel die Seelöwen!

The Wharf selbst ist ein Gebiet, das aus vielen Stegen und anderen Attraktionen besteht – einschließlich des berühmten Pier 39. Hier findest du Schiffe, die du besuchen kannst, und andere Attraktionen wie das Aquarium of the Bay, „Ripleys Believe It or Not“ Museum und das Hard Rock Café. Lisa besuchte das Hard Rock als sie dort war und hatte eine tolle Zeit – obwohl es sehr touristisch war.

Seelöwen auf Steg Pier 39 in San Francisco
Die Seelöwen des bekannten Pier 39.

Während du am Wasser entlang läufst, wirst du feststellen, dass es auch ein beliebter Ort für Hafenrundfahrten ist, die dort beginnen und enden. Wenn du auf der Suche nach einer tollen Hafenrundfahrt bist, solltest du dir diese Bootsrundfahrt bei Sonnenuntergang anschauen, die auch unter der Golden Gate Bridge hindurch fährt. Das klingt nach einer einzigartigen Erfahrung.

Coit Tower

Weißer Turm auf Hügel Coit Tower Top 10 Sanfrancisco Sehenswürdigkeiten
Vom Coit Tower hat man eine gute Aussicht.  // Foto: Greg D.

Der Coit Tower steht majestätisch auf dem Telegraph Hill und ist eine weitere der klassischen San Francisco Sehenswürdigkeiten, die für ein großartiges Foto sorgen! Der 210-Fuß hohe Turm wurde im Jahr 1933 fertiggestellt. Der Turm selbst wurde aus Beton im Art-Deco-Stil gebaut und von Lillie Hitchcock Coit aus San Francisco bezahlt, um „Schönheit zu der Stadt hinzuzufügen, die sie so sehr liebte“.

Im Inneren ist der Turm mit Wandmalereien und schönen Fresken dekoriert, die im Laufe der Jahrzehnte dort angebracht wurden! Diese befinden sich hauptsächlich im Erdgeschoss, das kostenlos betreten werden kann. Wenn du die atemberaubende 360-Grad-Aussicht von der Aussichtsplattform genießen willst, musst du für den Fahrstuhl bezahlen. Die Preise variieren für Bewohner und Nicht-Bewohner. Die aktuellsten Preise findest du auf der offiziellen Website des Coit Towers.

Lombard Street

Grüne kurvenreiche Lombard Street San Francisco Attraktionen
Einige Autos trauen sich die kurvenreiche Lombard Street hinunter!

Lombard Street ist diese grüne kurvige Straße, die du wahrscheinlich schon einmal gesehen hast. Sie ist auch eine der Haupttouristenattraktionen von San Francisco. Oben auf dem Russian Hill findest du den kurvigsten – und beliebtesten – Teil der Straße, die eigentlich viel länger ist. Lisa ist die Straße nie entlang gefahren, aber sie lief die Treppen an der Seite hinunter.

Die Straße selbst ist wunderschön, weil es viele grüne Sträucher und Blumen gibt. Das macht sie auch zu einem großartigen Fotomotiv! Die Aussicht von oben bietet auch einen tollen Blick über die Stadt.

The Painted Ladies

bunte Häuser Painted Ladies San Francisco Foto
Die Painted Ladies erinnern an Fernsehserien aus den 90ern!

Die „Painted Ladies“ haben ihren Namen wegen ihrer bunten Fassaden bekommen. Diese hölzernen Häuser im viktorianischen Stil wurden um die Jahrhundertwende erbaut. Leider wurden viele der Häuser bei dem Brand von 1906 zerstört, aber einige von ihnen wurden seitdem restauriert.

Die Häuser in der Nähe von Alamo Square sind die beliebtesten – der Grund dafür ist, dass sie Teil der klassischen 90er Fernsehserie „Full House“ waren. Lustiger Film-Fakt: Drehort und Adresse des Klassikers „Mrs. Doubtfire“ mit Robin Williams ist etwa eine Meile entfernt von hier in der 2640 Steiner Street.

Eric hat die „Ladies“ im Jahr 2015 besucht. Es waren ziemlich viele Besucher im Park, die Fotos machten und einfach nur die Gegend genossen. Es war auf jeden Fall cool die Häuser in real zu sehen da er mit diesen klassischen Fernsehserien aufgewachsen war.

Golden State Park

Der Golden Gate State Park ist der größte innerstädtische Park des Landes mit einer Größe von ca. 400 Hektar. Allerdings liegt der Park selbst nicht mitten im Zentrum der Stadt, sondern etwas weiter westlich in der Nähe des Ozeans. Im Park findest du Attraktionen wie das Conservatory of Flowers, das M. H. de Young Memorial, den japanischen Teegarten und vieles mehr!

Der Park ist wunderschön. Eric besuchte ihn, da er der Ausgangspunkt für eine lange Wanderung zum Baker Beach war. Es gibt sogar einen Wasserfall!

Die Cable Cars

Cable Cars auf Straßen mit grünem Baum San Francisco Sehenswürdigkeiten
Die bekannten Cable Cars auf den Straßen von San Francisco!

Die Cable Cars sind eine weitere sehr beliebte Sehenswürdigkeit in San Francisco. Sie waren damals weit verbreitet – heute gibt es aber immerhin noch drei Linien. Die drei Linien, die heute laufen, sind Powell / Hyde, Powell / Mason, California Street. Die beiden, die in Powell starten, fahren weiter zum Fisherman’s Wharf.

Die ersten Cable Cars wurden 1873 in Betrieb genommen und 1964 zum National Historic Landmark ernannt. Da San Francisco viele Hügel hat, ermöglichen es die Kabel, die steilen Hügel hinauf und hinunter zu fahren. Lisa fuhr mit einem Cable Car als sie San Francisco als Teil einer größeren Gruppe besuchte. Es war eine großartige Erfahrung, aber der Fahrer war nicht beeindruckt, weil sie als große Gruppe das Cable Car aufhielten.

Holzbank Cable Car Innenraum San Francisco
Das Innere eines Cables Car – halte dich gut fest!

Du benötigst ein Ticket um mit den Cable Cars zu fahren. Diese kannst du direkt beim Fahrer, an den Fahrkartenautomaten, an den Servicestellen oder mit der mobilen App (falls du Internetverbindung hast) kaufen. Im September 2018 kostet ein Einzelfahrschein 7 USD. Schau dir diese Seite der SFMTA an, wenn du mehr über die Benutzung der Cable Cars erfahren möchtest.

Baker Beach

Sandstrand mit blauem Himmel und Golden Gate Bridge San Francisco Sehenswürdigkeiten
Die Aussicht vom Baker Beach ist fantastisch.

Baker Beach ist unser letzter Ort auf dieser Liste. Einer der Hauptgründe, warum der Strand so beliebt ist, ist die gute Aussicht. Von Baker aus hat man einen tollen Blick auf die Golden Gate Bridge. Wegen starker Wellen und unvorhersehbarer Strömungen ist es hier nicht sicher zu schwimmen. Trotzdem lohnt sich ein Besuch. Der Strand hat öffentliche Grillbereiche, Toiletten und viele Parkplätze (obwohl es zu beliebten Zeiten ziemlich schwer sein kann, einen Parkplatz zu finden).

Angeln ist von den umliegenden Klippen erlaubt und du kommst von diesem Strand aus auch auf den Coastal Trail. Es gibt ein paar kleine Attraktionen in der Gegend wie Denkmäler und Parkanlagen. Einer davon ist der Battery Chamberlain – ein historisches Monument und interaktives Gebiet, das die Artillerieabwehr für die Küste von San Francisco zeigt!

Und da hast du es – unsere Top 10 Sehenswürdigkeiten in San Francisco! Was denkst du? Haben wir die Klassiker gut getroffen oder haben wir ein Juwel verpasst? Letztendlich ist die Stadt ein wunderbarer Ort, um neue Dinge zu entdecken und es gibt ständig neue Attraktionen und Restaurants! Was ist deine Lieblingsattraktion in der Goldenen Stadt? Lass es uns wissen!

Wie immer, fröhliches Watscheln!
-L&E

Du planst gerade deine Reise? So machen wir's:
  • Flüge auf Skyscanner vergleichen oder Zugticket kaufen
  • Nach Hotel Deals suchen oder Hostel buchen
  • Einen Mietwagen reservieren (abhängig vom Reiseziel)
  • Über Auslandsversicherung und Einreisebestimmungen informieren (Reisen außerhalb der EU)
  • DKB Kreditkarte einpacken (um im Ausland günstig Geld abzuheben - Lisa hat ihre seit 2016)
  • Über Steckdosen informieren & eventuell Reiseadapter besorgen
  • Pin es für später!

    San Francisco Sehenswürdigkeiten Top 10

    Autor

    Lisa ist eine deutsche Autorin, die Wirtschaft, Sprachen & Kultur studiert sowie mehr als 20 europäische Länder bereist hat. Sie verbrachte während der Schulzeit ein Jahr in den USA, studierte in Kopenhagen, Dänemark sowie Bilbao, Spanien und machte ein Praktikum in Edinburgh, Schottland. Nach einem längeren Aufenthalt in Kanada dank eines Working Holiday Visums befindet sie sich nun wieder in Europa.

    Kommentare können nicht abgegeben werden