Dieser Artikel enthält Werbelinks. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dabei nicht.

Schnapp dir deinen Partner – Es ist Zeit, einen Urlaub zu zweit zu planen! 

Mit deinem Partner zu verreisen ist etwas ganz besonderes, aber einen Urlaub zu zweit zu planen kann kompliziert sein – vor allem, wenn du nicht daran gewöhnt bist eine andere Person zu berücksichtigen.

In den letzten 2,5 Jahren haben wir einige gemeinsame Abenteuer erlebt, wie zum Beispiel haben wir Lissabon in Portugal, Brasov in Rumänien, Budapest in Ungarn, Herceg Novi in Montenegro, Split in Kroatien und das gute alte Edinburgh besucht – um nur einige zu nennen! Wir sind auch von Europa nach Kanada und später wieder von Kanada nach Europa gezogen – also sagen wir einfach, wir sind ziemlich gut darin geworden, gemeinsam Ausflüge und Urlaube zu planen.

Wir haben festgestellt, dass wir normalerweise Reisen nach einem bestimmten Muster planen. Um dir den Einstieg in die Urlaubsplanung zu erleichtern, haben wir diese Schritt-für-Schritt-Anleitung vorbereitet. Hoffentlich hilft sie dir – beziehungsweise euch – beim Planen eures Urlaubs zu zweit!

1. Brainstormt über potenzielle Reiseziele

Das Gespräch darüber, wohin ihr reisen möchtet und welche Orte auf eurer Wunschliste stehen, ist ein guter Ausgangspunkt. Eine gute altmodische Brainstorming-Session mit Google (um schnell an Informationen zu kommen), ist normalerweise eine großartige Möglichkeit, Dinge zum Laufen zu bringen. In diesem Stadium gibt es keine richtigen oder falschen Antworten. Fangt einfach an, Ideen zu feuern und ihr werdet sehen, was euch einfällt.

Vielleicht findet ihr heraus, dass ihr beide wirklich nach Portugal wollt oder vielleicht bekommst du neue Ideen von deinem Partner mit Reisezielen, die du vorher nicht berücksichtigt hattest. Es ist wichtig, eine ehrliche Konversation über potenzielle Reiseziele zu führen, ohne sich bereits festzulegen.

Das ist ein guter erster Schritt bei der Planung eines Urlaubs, mit dem ihr beide zufrieden seid. Wenn ihr konkreter werden möchtet, könnt ihr auch um die 5+ potenziellen Reiseziele aufschreiben, über die ihr euch weiter informieren werdet.

2. Sprecht über Budgets und Verfügbarkeit

Wenn ihr gemeinsam eine Reise plant, ist es wichtig, über eure Budgets und mögliche Zeiträume zu sprechen, in denen ihr Urlaub machen könntet. Abhängig davon, in wie weit ihr Ausgaben voneinander getrennt halten und wie unterschiedlich eure Geldsituation ist, ist diese Konversation mehr oder weniger wichtig – das Gespräch sollte auf jeden Fall stattfinden, um mögliche Frustration oder Streitigkeiten in der weiteren Planungsphase zu vermeiden.

Es ist sehr gut möglich, dass ihr feststellt, dass einer von euch nicht das erwartete Budget für einen Urlaub hat – vielleicht muss also der Traumurlaub auf der Insel noch ein bisschen warten.

Wenn ihr euch auf eine mögliche Zeit einigt, in der ihr in den Urlaub fahren könntet (vielleicht kannst du während eines bestimmten Monats keinen Urlaub nehmen usw.), könnte eure Liste mit potenziellen Reisezielen noch kleiner werden. Meistens hat das mit dem Wetter zu tun – wenn du beispielsweise nur während der Regenzeit in Südostasien Urlaub bekommst, könnten Länder in diesem Teil der Welt von eurer Liste gestrichen werden.

 3. Recherchiert potenzielle Reiseziele + verkleinert die Liste

Jetzt, wo ihr wisst, was euer Budget ist und ihr eine allgemeine Vorstellung davon habt, wann ihr in den Urlaub fahren könnt, könnt ihr eine oberflächliche Recherche über eure potenziellen Reiseziele anstellen. Geht dabei nicht allzu sehr ins Detail, da das sehr viel Zeit kosten kann – schaut stattdessen, wie viel Flüge und Unterkünfte im Durchschnitt für eure Reisezeit kosten.

Wenn ihr feststellt, dass einige Ziele euer Budget überschreiten und es einfach nicht machbar erscheint, streicht diese Ziele von der Liste. Ihr werdet mit Sicherheit in Zukunft die Möglichkeit haben, dorthin zu reisen und braucht zu diesem Zeitpunkt nicht zu viele Reiseziele, über die ihr euch den Kopf zerbrecht.

4. Recherchiert Reiseziele im Detail + Urlaubsantrag (falls nötig)

Sobald ihr eure potenziellen Reiseziele eingegrenzt habt, solltet ihr die Orte genauer recherchieren, um eure Destination zu wählen. Es gibt Details, die über Flüge und Unterkünfte hinausgehen, die berücksichtigt werden sollten, da sie den Gesamtpreis, den Plan, die Reisezeit und eure Erfahrung beeinflussen. Diese Details umfassen:

  • Reisevisa, die für die Einreise nötig sind. Während ihr in Europa visumfrei reisen könnt, benötigt ihr für andere Reiseziele möglicherweise ein Visum. Manchmal kosten diese Visa viel Geld und Zeit, manchmal sind sie relativ günstig und leicht zu beantragen. In unserem Handbuch für Reisevisa findest du weitere Informationen.
  • Impfungen für tropische Orte. Manchmal müssen die Impfungen einige Zeit im Voraus erfolgen und einen Termin beim Arzt zu bekommen kann auch einige Zeit in Anspruch nehmen. Seid euch also notwendigen Impfungen im Voraus bewusst.
  • Zeit/Kosten vom Flughafen zum Zielort. Gibt es Transfers? Musst du mit dem Taxi fahren? Gibt es einen Bus oder Zug, um die Kosten niedrig zu halten? In Budapest oder Edinburgh kommt man beispielsweise super einfach mit dem Bus ins Stadtzentrum. Das ist sehr praktisch und viel billiger als ein Taxi.
  • Bleibt ihr an einem Ort und unternehmt Tagestouren oder verlegt ihr eure Basis von Punkt A nach Punkt B? Informiert euch über die Kosten für Busse, Züge etc. zwischen den verschiedenen Orten, um nicht später von hohen Kosten überrascht zu werden.
  • Das Wetter zur Jahreszeit am Zielort. In der Nebensaison bekommt man zwar häufig Rabatt, aber ist das Wetter dann okay oder ist es zu heiß, zu kalt oder zu nass? Erlaubt das Wetter euch eure Reise zu genießen oder würde es euch einen Strich durch die Rechnung machen?
  • Sicherheit des Zielortes. Wie sicher ist das Land, in welches ihr reisen möchtet? Gab es in letzter Zeit irgendwelche beachtenswerte Vorfälle? In der Regel sind diese Sicherheitsvorkehrungen und Hinweise auf der Website des Auswärtigen Amtes aufgeführt – also informiert euch im Voraus darüber.

Bevor ihr etwas bucht, solltet ihr auf jeden Fall vorher Urlaub einreichen (soweit notwendig). Da dies bei bestimmten Arbeitgebern oder Unternehmen etwas länger dauern kann, sollte das so früh wie möglich erfolgen. So weißt du welche Reisedaten möglich sind, wenn ihr Flüge und Unterkünfte bucht. Wenn du keinen Urlaub beantragen musst: Was für eine Freiheit! Dann geht’s weiter zum nächsten Schritt.

5. Bucht Flüge und Unterkünfte

Der nächste Schritt für uns besteht darin, zwei Teile zu buchen: Wie wir an unser Reiseziel kommen und wo wir übernachten werden. Alles andere, zum Beispiel Tagesausflüge, kann genauer geplant werden, nachdem der „Rahmen“ der Reise in Stein gemeißelt ist.

Hier ist es eine gute Idee, die Verantwortlichkeit aufzuteilen. Bei uns ist Eric in der Regel für die Unterkunft verantwortlich, während Lisa sich um den Transport kümmert. Das funktioniert wirklich gut für uns und es gab nie ein Problem, bei dem wir dachten, die andere Person würde es buchen und letztendlich hatte sich niemand darum gekümmert.

Natürlich sprechen wir immer über eine bestimmte Unterkunft/Flug, bevor wir es tatsächlich buchen. In der Regel führen wir die Recherche jedoch einzeln durch und präsentieren dann dem anderen ein paar verschiedene Optionen. Das macht den ganzen Prozess viel schneller.

Natürlich solltet ihr vorher über eure Bedürfnisse und Wünsche in Bezug auf Hotel, Hostel, Flüge usw. sprechen. Vielleicht bevorzugt dein Partner ein Hotel über ein Hostel oder vielleicht einen Nonstop-Flug über einen günstigeren Flug mit einmal Umsteigen. Wenn ihr ein striktes Budget habt, wäre vielleicht die billigere Option am besten?

Stellt auf jeden Fall sicher, dass ihr über diese Dinge zuerst gemeinsam sprecht, um zu vermeiden, dass du nach Transportmitteln oder Unterkünften suchst mit denen dein Partner ohnehin nicht einverstanden wäre.

6. Plant eure Aktivitäten

Wenn ihr beide große Planer seid, kann es sinnvoll sein, eure Aktivitäten oder Ausflüge im Voraus zu buchen. Vielleicht mietet ihr ein Auto, um ein paar Aktivitäten zu machen? Dies ist auch etwas, das ihr im Voraus buchen möchtet, um sicherzustellen, dass ihr den besten Preis erhaltet und ein passendes Auto verfügbar ist.

Um Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten zu recherchieren, schauen wir uns in der Regel TripAdvisor an, verwenden Get Your Guide oder lesen andere Reiseblogs als Inspiration. In der Regel haben wir Freunde oder Bekannte, die den Ort schon einmal besucht haben und uns Wissen aus erster Hand geben können.

7. Erstellt eine Packliste

Das Packen kann stressig sein – und kurz vor der Fahrt in den Urlaub ist man sowieso oft nervös. Du kannst den Stress des Packens und der Sorge, etwas zu vergessen, verringern, indem du eine Packliste erstellst. Du kannst das ganz einfach auf deinem Handy oder auf einem Blatt Papier machen – solange du alles auf die gleiche Liste schreibst, um die Übersicht zu behalten.

Selbst bei uns kommt es vor, dass wir viel zu packen und zu viele Dinge auf unsere Packliste schreiben. Wenn es darum geht, die Taschen tatsächlich zu packen, fliegt daher häufig noch das ein oder andere Kleidungsstück, das auf der Liste stand, wieder aus dem Koffer.

Solange ihr eine Packliste erstellt, ist zumindest die Wahrscheinlich, dass ihr etwas vergesst und es dann zu Streitigkeiten kommt um einiges geringer. Sobald du an einen Gegenstand denkst, den du auf der Reise brauchst – auch wenn es mitten am Tag ist – solltest du ihn dir notieren. So vergisst du nicht, neue Sonnencreme zu kaufen oder die dickeren Socken einzupacken.

Und da hast du es – unseren 7-Schritte-Plan für die Planung eines Urlaubs zu zweit. Die Reiseplanung kann eine aufregende und stressige Erfahrung sein, aber mit genügend schlauer Recherche kann jeder Reiseplan in die Tat umgesetzt werden – vor allem, wenn du ihr als Zweierteam plant!

Was denkst du über unseren Schritt-für-Schritt Plan? Hast du schon einmal Reisen mit deinem Partner geplant? Vielleicht läuft das bei euch ja ganz anders ab als bei uns. Wir würden gerne davon hören – wahrscheinlich können auch wir noch das ein oder andere lernen!

Wie immer, fröhliches Watscheln!
-L&E

Du planst gerade deine Reise? So machen wir's:
  • Flüge auf Skyscanner vergleichen oder Zugticket kaufen
  • Nach Hotel Deals suchen oder Hostel buchen
  • Einen Mietwagen reservieren (abhängig vom Reiseziel)
  • Über Auslandsversicherung und Einreisebestimmungen informieren (Reisen außerhalb der EU)
  • Über Steckdosen informieren & eventuell Reiseadapter besorgen
  • Pin es für später!

    So planst du den perfekten Urlaub mit deinem Partner

    Autor

    Lisa ist eine deutsche Autorin, die Wirtschaft, Sprachen & Kultur studiert sowie mehr als 20 europäische Länder bereist hat. Sie verbrachte während der Schulzeit ein Jahr in den USA, studierte in Kopenhagen, Dänemark sowie Bilbao, Spanien und machte ein Praktikum in Edinburgh, Schottland. Nach einem längeren Aufenthalt in Kanada dank eines Working Holiday Visums befindet sie sich nun wieder in Europa.

    Kommentare können nicht abgegeben werden