Dieser Artikel enthält Werbelinks. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dabei nicht.

Du möchtest Zürich an einem Tag entdecken? Hier sind unsere Tipps!

Du reist durch die Schweiz und hast nur einen Tag Zeit, um Zürich zu erkunden? Dann bist du bei uns genau richtig! Viele fragen: „Ist ein Tag genug für Zürich?“ und unsere Antwort lautet oft „Es kommt darauf an, was du sehen möchtest“. Mit der richtigen Informationen und Tipps, kannst du an einem Tag aber definitiv einiges erleben! 

Wir mögen Zürich wirklich sehr. Es ist leicht zu verstehen, warum die Stadt so beliebt ist. Vielen Menschen ist Zürich wahrscheinlich in erster Linie als teure Stadt bekannt, aber es gibt viele Sehenswürdigkeiten und Restaurants, die sich durchaus lohnen. Beispielsweise haben wir in Zürich Schweizer Fondue probiert und würden es definitiv wieder machen!

Egal, ob du die Stadt auf eigene Faust erkunden möchtest oder an einer Stadtführung durch Zürich teilnehmen möchtest – hier sind unsere Tipps für einen gelungenen Tag in Zürich von morgens bis abends inklusive Tipps für alle Mahlzeiten! 

Wenn du nach anderen Artikeln über Zürich suchst, schau dir doch auch mal die folgenden Blog Posts an:

Frühstück: Babu’s

Frühstück Pfannkuchen und Rösti auf Tisch mit Kaffee Babus Zürich an einem Tag
Unser Frühstück bei Babu’s war richtig lecker!

Guten Morgen! Da du einen vollen Tag vor dir hast, ist es eine gute Idee mit einem leckeren und sättigenden Frühstück in den Tag zu starten. Dafür empfehlen wir Babu’s Bakery & Coffeehouse. Das Cafe liegt schön zentral im Stadtzentrum nahe dem Herzen der Altstadt und hat uns bei unserem Besuch nicht enttäuscht.

Drinnen ist das Café ziemlich groß, aber es ist auch unheimlich beliebt. Wenn du einen Tisch ohne Warten bekommen möchtest, würden wir dir empfehlen, früh dort zu sein.

Im Café gibt es auch eine Theke mit Leckereien zum Mitnehmen für diejenigen, die sich ein Gebäck und einen Kaffee holen und unterwegs essen möchten. Wir entschieden uns für ein entspanntes Frühstück vor Ort. Die Speisekarte bietet eine gute Auswahl an Gerichten – von Pfannkuchen über Avocado-Toast bis hin zu Rösti (Kartoffelpuffer).

Wenn du ankommst, kannst du dir einen Tisch suchen – aber bestellen musst du an der Theke! Sie bringen dir dann dein Essen und deine Getränke zum Tisch. Das Essen, das wir hatten – Blaubeerpfannkuchen und Rösti – war sehr gut und sättigend. Der Kaffee war auch lecker.

Insgesamt waren die Preise unserer Meinung nach angemessen (für schweizer Verhältnisse) und es gibt auch eine gute Auswahl an vegetarischen Gerichten. Wir würden Babu’s daher wirklich weiterempfehlen!

P.S. Sie nehmen Reservierungen für Brunch entgegen, wenn du die „Etagère“ vorbestellst. Wenn du von der Speisekarte bestellen möchtest, dann schau einfach so vorbei und schnappe dir einen freien Tisch.

Adresse: Löwenstrasse 1, 8001 Zürich, Schweiz

Aktivität am Morgen: Erkunde die Altstadt

Wenn du mit dem Frühstück fertig bist, ist es an der Zeit die Innenstadt zu erkunden. Für den Morgen schlagen wir einen langen Spaziergang durch die Altstadt vor. Dieser Bereich ist weitläufig, hat aber viele interessante Sehenswürdigkeiten, die sich nahe beieinander befinden.

Das haben wir gemacht, weil wir uns orientieren und viel von der Stadt zu Fuß sehen wollten. Du kannst teilweise alternativ auch mit der Straßenbahn von A nach B fahren! Es ist auch wichtig zu beachten, dass die „Altstadt“ offiziell auf Gegenden auf beiden Seiten der des Flusses Limmat umfasst, der die Innenstadt in zwei Teile aufteilen.

In diesem Abschnitt haben wir eine Handvoll der Top-Sehenswürdigkeiten rausgesucht, die du dir im Stadtzentrum ansehen kannst. In dieser Gegend befindet sich auch die beliebte Einkaufsstraße, falls das für dich relevant ist.

— Wenn du die unten aufgeführten Sehenswürdigkeiten erkunden möchtest, aber etwas mehr von einem sachkundigen Guide lernen möchtest, solltest du eine Stadtführung durch die Altstadt von Zürich in Erwägung ziehen!

Herumkommen in Zürich/Zürich Tagestouren
Du solltest wissen, dass Zürich sehr einfach zu Fuß zu erkunden ist. Falls du ab und zu deine Füße schonen möchtest oder eine eingeschränkte Mobilität hast, dann wirst du dich freuen zu hören, dass die Stadt über einen wirklich guten öffentlichen Nahverkehr verfügt.

Die öffentlichen Verkehrsmittel bestehen hauptsächlich aus Straßenbahnen, aber es gibt auch einige Züge, die U-Bahn und sogar Seilbahnen. Mehr über Tickets und Zonen kannst du auf der Website des ZVV erfahren.

Wenn du ein 24-Stunden-Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel inklusive Ermäßigungen auf Attraktionen suchst, solltest du einen Blick auf die Zürich Card werfen.

Eine weitere gute Möglichkeit, mehr von Zürich zu sehen, ist eine Tour. Es gibt viele Touren zwischen denen du wählen kannst – einige zeigen beliebte Sehenswürdigkeiten, während andere sich beispielsweise auf unvergessliche Ausblicke oder die Schweizer Küche konzentrieren.

Eine Stadtrundfahrt zu beliebten Züricher Sehenswürdigkeiten
Schweizer Käse-Fondue & Wein Tuk-Tuk Tour
Ultimative Rundfahrt per Fähre, Seilbahn und Bus

Grossmünster

Mann vor großer Kirche in Altstadt von Zürich Schweiz
Hier posiert Eric mit dem Grossmünster im Hintergrund!

Wenn du nur einen Tag in Zürich verbringst, ist das Grossmünster eine der Hauptattraktionen, die du nicht verpassen solltest. Diese riesige Kirche wurde im 12. Jahrhundert fertiggestellt und befindet sich auf der Ostseite des Flusses. Wir gingen hinein, um es uns anzuschauen und fanden es richtig schön. Gegen eine geringe Gebühr kannst du sogar auf einen der Türme hinaufsteigen, um einen Blick auf die Stadt von oben zu erhalten!

Um von dem Café, das wir dir zum Frühstück empfohlen haben zum Grossmünster zu gelangen musst du eine der vielen Brücken überqueren, um zur anderen Seite der Limmat zu gelangen. Wir empfehlen die Münsterbrücke (siehe oben), da du von dort aus tolle Fotos machen kannst. Natürlich kannst du auch eine der anderen Brücken überqueren und von dort mit großer Wahrscheinlichkeit ebenfalls schöne Fotos schießen.

Adresse: Grossmünsterplatz, 8001 Zürich, Schweiz

Augustinergasse

Bunte Häuser entlang einer Gasse in Altstadt von Zürich
Ein Spaziergang entlang der Augustinergasse ist keine schlechte Idee!

Zurück auf der anderen Flussseite, gleich neben der Bahnhofstrasse (wir gehen auf diese Straße weiter unten ein), findest du eine Straße, die dich in das Herz der historischen Altstadt führt: die Augustinergasse.

Diese mittelalterlich anmutende Straße ist voller Geschäfte und historischer Gebäude, in denen es dir teilweise vorkommt als wärst du in einer anderen Zeit. Selbst wenn du nur wenig Zeit in Zürich hast, ist dies eine sehenswerte Straße!

Straße mit Läden und Straßenbahn auf Schienen
Das ist die bekannte Bahnhofstrasse!

Die Augustinergasse erreichst du ganz einfach von der sehr zentralen Bahnhofstrasse erreichen. Diese lange Straße, die vom Hauptbahnhof zum Seeufer führt – daher der Name – ist die Haupteinkaufsstraße der Stadt. In der Nähe des Bahnhofs findest du hauptsächlich die bekannten Ketten, in der Nähe des Sees gibt es viele gehobene Einkaufsmöglichkeiten.

Fraumünster

Kirche mit grünem Kirchturm und Wolken am Himmel
Das Fraumünster ist eine weitere der Kirchen in der Altstadt!

Wenn du durch die Altstadt schlenderst und in Richtung Fluss gehst, läufst du höchstwahrscheinlich an einem hohen grünen Kirchturm vorbei. Dieser ist Teil der Fraumünster-Kirche am Münsterhof, dem größten Platz in der Altstadt.

Wenn du möchtest, kannst du die Kirche gegen eine Gebühr besichtigen und dir einen Audioguide ausleihen. Diese im 9. Jahrhundert erbaute Kirche beherbergt die größte Pfeifenorgel in Zürich und ist bekannt für ihre schönen Buntglasfenster!

Adresse: Münsterhof 2, 8001 Zürich, Schweiz

Lindenhof Hügel

Mann läuft durch Park mit Brunnen daneben Lindenhof Zürich
Vom Rand des Hügels aus hast du eine schöne Aussicht auf Teile der Stadt!

Ein weiteres Muss bei einem Tag in Zürich ist ein kurzer Spaziergang auf den Lindenhof. Dieser Hügel befindet sich in der Altstadt in der Nähe des Flusses auf der gleichen Seite wie der Hauptbahnhof. Auf dem Hügel befindet sich ein kleiner Park mit Bäumen, Springbrunnen und anderer Denkmäler, die du dir ansehen kannst.

Der eigentliche Grund, warum der Hügel so beliebt ist, ist jedoch die schöne Aussicht. Vom Rande des Hügels haben Besucher einen weiten Blick auf die Stadt über die Limmat. Deshalb ist der Ort zu jeder Jahreszeit beliebt – vor allem bei Leuten, die ein paar schöne Fotos machen möchten.

Es ist auch ein guter Ort, um sich hinzusetzen und eine Pause zu machen. Wir haben dort oben unsere Gebäckstücke gegessen, die wir uns kurz zuvor beim Bäcker mitgenommen haben.

Kirche St. Peter

Kirche mit großem Kirchturm sowie Bäumen und alten Gebäuden
Den Kirchturm mit seiner großen Uhr kann man schwer übersehen…

Zu guter Letzt wollten wir noch einen der anderen unverwechselbaren Glockentürme der Stadt erwähnen – der Turm der Kirche St. Peter. Diese Kirche befindet sich auf der gleichen Seite des Flusses wie die Bahnhofstrasse auf einem Hügel (in der Nähe des Lindenhofs) nahe dem ältesten Teil der Altstadt.

Die heutige Kirche wurde um das Jahr 1000 erbaut und ist damit eine der ältesten Kirchen der Stadt. Der große Glockenturm lässt sich schön durch die alten Gebäude der Gegend fotografieren. Interessante Tatsache: Die Uhren auf dem Turm sind die größten Turmuhren in Europa. Sie haben einen Durchmesser von fast 9 Metern!

Adresse: St. Peterhofstatt 2, 8001 Zürich, Schweiz

Mittagessen: Coop

Was das Mittagessen angeht, überlassen wir die Entscheidung dir – aber wir haben einen Vorschlag. Da Zürich sehr teuer sein kann, würden wir empfehlen, es wie die Einheimischen zu machen und zu Coop zu gehen.

Coop ist eine Supermarktkette, die man überall in der Stadt sieht, aber sie haben auch eine Backwarenabteilung (kalt und warm) sowie Salate etc. Manchmal haben sie sogar ein paar Tische vor Ort. Du kannst also einfach dort essen oder dein Mittagessen einpacken und einen Ort für eine Pause in der Stadt finden.

Wir haben festgestellt, dass viele Menschen auf dem Weg zur Arbeit und fürs Mittagessen zu Coop gehen – und genau das haben wir dann auch gemacht. Die gebackenen Pizzabrötchen oder Croissants waren gar nicht mal schlecht.

Als wir in Zürich waren, fand an einem Tag auch eine Art Essensmarkt im Hauptbahnhof von Zürich statt. Dort gab es Essen aus verschiedenen Teilen der Welt. Wir entschieden uns für Empanadas im chilenischen Stil und hatten das als Mittagessen! Wenn du in Zürich bist, hast du vielleicht auch das Glück, dort etwas für die Mittagszeit zu finden!

Aktivität am Nachmittag: Uetliberg-Wanderung oder Landesmuseum

Nachdem du etwas zum Mittagessen gefunden hast, ist es Zeit mehr von Zürich zu erkunden! Dieses Mal möchten wir dir zwei verschiedene Möglichkeiten vorstellen, die unterschiedliche Interessen ansprechen. Entweder entscheidest du dich für eine Wanderung du entlang des Uetilbergs oder besuchst das Landesmuseum. Für beide Aktivitäten solltest du ein paar Stunden einplanen.

Uetilberg/Planetenweg

Großer Hügel im Hintergrund mit See davor
Du kannst den Berg im Hintergrund sehen.

Die erste Option ist eine schöne Wanderung außerhalb der Stadt für etwas frische Luft und eine herrliche Aussicht. Dafür machst du dich auf den Weg zum Uetilberg. Vom Hauptbahnhof aus erreichst du den Uetliberg-Bahnhof einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Dort oben findest du verschiedene Restaurants, ein Hotel und den Beginn des Planetenweges. Du kannst die Aussicht vom Weg aus bewundern oder den Uetliberg Aussichtsturm hinaufsteigen für eine noch bessere Aussicht. Eric hat das gemacht und fand, es lohnt sich!

Danach kannst du den bewaldeten Weg entlang der Kammlinie fortsetzen. An verschiedenen Stellen hast du einen atemberaubenden Blick auf die Stadt und den See. Die gesamte Wanderung dauert ca. 2 Stunden – und du kommst an der Sonne und verschiedenen Planeten vorbei, die die Entfernungen in unserem Sonnensystem zeigen! Daher auch der Name Planetenweg.

Da du in eine Richtung wanderst (und nicht im Kreis), wirst du auf eine andere Art den Berg wieder hinunter kommen – und zwar mit einer Luftseilbahn! Bei Felsenegg – einem weiteren Aussichtspunkt und das Ende deiner Wanderung – gibt es eine Seilbahn, die dich von Felsenegg zum Bahnhof Adliswil bringt. Von dort kannst du bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurück in die Innenstadt fahren!

Lage: Suche nach „Uetliberg Bahnhof“ als Anhaltspunkt

Landesmuseum Zürich

Eingang zu Museum mit Torbogen und Turm
Das Landesmuseum befindet sich ganz in der Nähe vom Hauptbahnhof!

Zu den beliebtesten Aktivitäten in Zürich gehört der Besuch des Landesmuseums. In diesem riesigen, wunderschönen Gebäude findest du eine Reihe von permanenten und temporären Exponaten. Auf diese Weise kannst du vor allem etwas über die Geschichte der Schweiz und der Stadt Zürich lernen. 

Eric besuchte das Museum während einer seiner Besuche in Zürich und würde es weiterempfehlen, da es wirklich interessant war. Die Exponate führen dich mithilfe verschiedener Erzählungen und Artefakten durch Jahrhunderte an Geschichte. Du kannst sogar eine geführte Tour machen, wenn du zur richtigen Zeit dort bist. Alles über einen Besuch erfährst du auf der Website des Museums.

Adresse: Museumstrasse 2, 8001 Zürich, Schweiz

Pause am Nachmittag: Grande Café & Bar

Zwei Kaffee in blauen Tassen auf Holztisch mit Blumen
Die Atmosphäre bei Grande war sehr angenehm…

Am Nachmittag möchtest du möglicherweise eine Pause einlegen und dich kurz hinsetzten. Wie klingt ein Kaffee in der Nähe des Flusses? Wir gingen zum Grande Café & Bar und wurden nicht enttäuscht.

Dieses kleine Café hat eine gemütliche Atmosphäre und ist drinnen relativ kleinen. Wir bestellten zwei Kaffees und fanden sie wirklich lecker. Es handelt sich um die Art von Café, an dem du auswählen kannst, welche Bohnen du haben willst. Sie haben auch jede Menge alkoholische Getränke hinter der Bar, falls du etwas Stärkeres möchtest.

Neben den kleinen Tischen im Inneren gibt es auch viele Sitzgelegenheiten im Freien mit Blick auf den Fluss, von wo aus man gut Leute beobachten kann. Bei besserem Wetter ist das bestimmt richtig schön – leider war es bei während unseren Besuches zu kalt, um lange draußen zu sitzen.

Generell war das Café ein beliebter Treffpunkt für Geschäftsleute, Reisende usw., und es wurden verschiedene Sprachen gesprochen, wodurch es sich wirklich international anfühlte. Wir würden einen Besuch also durchaus empfehlen. Es befindet sich direkt im Stadtzentrum und wenn du sowieso unserem Routenvorschlag folgst, ist es fast kein Umweg. Weitere Informationen findest du auf der Website des Cafés.

Adresse: Limmatquai 118, 8001 Zürich, Schweiz

Aktivität am frühen Abend: Bootstour

Boote im Wasser am Seeufer geparkt nebeneinander
Die Boote warten am Seeufer auf dich.

Nach deiner Kaffeepause ist es Zeit, den Nachmittag richtig ausklingen zu lassen. Dazu solltest du zum nördlichen Ende des Sees gehen und eine Bootstour unternehmen! Eric hat an einer Bootstour auf dem See teilgenommen und fand es super!

Offiziell werden einige dieser Boote als Wassertaxis eingesetzt, die verschiedene Routen fahren und unterschiedliche Stopps entlang des Seeufers einlegen. Andere Boote konzentrieren sich auf Besichtigungstouren, während wieder andere sogar Bootstouren mit Abendessen anbieten.

Es stehen eine Reihe von Booten zur Auswahl, die zu unterschiedlichen Zeiten abfahren und unterschiedliche Routen fahren. Egal für welche Tour du dich entscheidest, einen schönen Blick auf die Stadt und die umliegenden Hügel/Berge wirst du von wohl allen bekommen.

Je nach Jahreszeit kannst du auch die Limmat mit einem kleineren, flacheren Boot befahren. Ausflugsboote fahren beispielsweise vom Landesmuseum ab und du kannst eine Rundfahrt zu einem relativ geringen Preis unternehmen. Auf der Website der ZSG (Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft) findest du weitere Informationen zu verschiedenen Bootstouren!

— Du kannst auch an einer Zürich: Stadttour mit 1 Stunde Schifffahrt und Schokolade teilnehmen, die am berühmten Lindt Schokoladengeschäft hält.

Lage: Viele Boote fahren nahe dem Bürkliplatz ab

Abendessen: Fribourger Fonduestübli

Roter Fondue Topf auf Tisch mit roter Tischdecke, Wein und Essen in Zürich
Das Fondue mit Wein, Brot und Kartoffeln war echt lecker!

Jetzt ist es Zeit fürs Abendessen – und du bist wahrscheinlich hungrig nach deinem vollen Tag in Zürich! Bei dieser Empfehlung fürs Abendessen haben wir uns entschieden ganz klischeehaft zu sein und Schweizer Fondue vorzuschlagen. Nachdem wir zahlreiche Bewertungen online gelesen hatten, entschieden wir uns schließlich für Fribourger Fonduestübli – und hatten ein großartiges Ergebnis!

Dieses gemütliche und klassische Fondue-Restaurant liegt nur einen kurzen Spaziergang von der Altstadt entfernt. Du solltest dir bewusst sein, dass es hier drin wirklich stark nach Käse riecht und das ein kleines bisschen an der Kleidung hängen bleiben kann (man hat es danach ganz leicht gerochen).

Der Ort ist beliebt, da sie leckeres, klassisches Fondue mit vielen Möglichkeiten zum Dippen anbieten. Wir entschieden uns für die Standardversion mit Wein, Brot und Kartoffeln. Aber du kannst auch Gurken und sogar Birnen bestellen, wenn du möchtest.Sie haben auch eine gute Auswahl an Wein, falls du dich dafür interessierst.

Generell würden wir das Restaurant weiterempfehlen. Das ausschließlich aus Frauen bestehende Personal war sehr freundlich. Es wird empfohlen, anzurufen und einen Tisch zu reservieren. Wir haben das nicht gemacht und sind einfach auf Verdacht hin gegangen – wir waren jedoch auch nur zu zweit und unter der Woche relativ früh dort. Für alle andere Fälle wäre es wirklich besser vorher anzurufen. Hier findest du ihre Website mit Speisekarte und Telefonnummer.

Wenn du eine Sightseeing-Tour und ein klassisches Käsefondue kombinieren möchtest, kannst du dir diese beliebte Sightseeing- und Gourmet-Tour anschauen!

Adresse: Rotwandstrasse 38, 8004 Zürich, Schweiz

Aktivität am Abend: Nachtleben, Drinks mit Aussicht oder Opernvorstellung

Mittlerweile ist es Abend und an der Zeit, deine letzten paar Stunden in Zürich zu genießen (falls du überhaupt noch in der Stadt bist). Da Reisende oft unterschiedlichen Energieniveaus und Interessen haben, dachten wir, wir stellen dir drei verschiedene Möglichkeiten für einen Abend in Zürich vor: wildes Nachtleben, ausgefallene Drinks mit schöner Aussicht oder die Oper!

Nachtleben in Niederdorf oder Langstrasse

Läden und Restaurants in geschäftigem Teil der Altstadt von Zürich
Ein Blick auf Teile von Niederdorf…

Wenn du nach einem lebhaften Nachtleben suchst, ist Zürich der richtige Ort. Es ist kein Geheimnis, dass es in der Stadt – obwohl sie als Geschäftsstadt bekannt ist – ein pulsierendes Nachtleben gibt. Wenn du am Abend ausgehen möchtest, dann gibt es zwei Stadtteile/Straßen, die sich dafür besonders gut eignen.

Auf der Ostseite des Flusses in der Altstadt findest du ein Gebiet namens Niederdorf. Dieser kurze Abschnitt aus Kopfsteinpflaster ist voller Bars, Pubs und Clubs – sowie einer Reihe von Orten, an denen du bis spät in die Nacht etwas essen kannst. Wir sind abends durchgelaufen und es war auf jeden Fall lebhaft!

Der andere Gegend, die du dir ansehen kannst, ist die Langstrasse (die eigentliche Straße). Diese „lange Straße“, wo sich das ehemaligen Rotlichtviertel der Stadt befand, hat sich in den letzten Jahren ziemlich stark verändert.

Heutzutage ist es immer noch ein Hot Spot für viele Clubs und Bars – aber es gibt auch viele Cafés und Restaurants. Wir liefen durch Teile der Gegend und können sehen, warum manche Leute es lieben, während andere die Gegend vielleicht nicht so gerne mögen. Jedem das Seine!

Jules Verne Panoramabar Zürich

Aussichtsturm im Hintergrund mit Gebäuden und Bäumen davor
Die Bar findet sich in dem Turm, den du im Hintergrund dieses Bildes siehst!

Wenn du etwas trinken gehen möchtest, aber gehobener und eleganter bleiben möchtest, gibt es eine Erfahrung, die du in Betracht ziehen solltest: Getränke über der Stadt! Mach dich dafür auf den Weg in die Jules Verne Panoramabar, die sich direkt in der Altstadt im Urania-Observatorium befindet (siehe Foto oben).

Diese Bar, benannt nach dem legendären Autor, wurde im Laufe der Jahre unter anderem als “romantischste in Zürich“ bezeichnet. Allen voran ist sie wegen der besonderen Aussicht so beliebt! Die Bar ein beliebter Ort zum Brunch, aber auch am Abend zieht sie viele Besucher an!

Auf der umfangreichen Getränkekarte findest du Cocktails sowie Wein, andere Spirituosen, Bier und alkoholfreie Getränke. Mehr über den Besuch der Jules Verne Bar kannst du hier erfahren.

Adresse: Uraniastrasse 9, 8001 Zürich, Schweiz

Opernhaus Zürich

Opernhaus mit Flaggen und offenem Platz davor in Zürich
Das Opernhaus von Zürich befindet sich an einem großen öffentlichen Platz – du kannst es nicht übersehen.

Wenn du dich stattdessen eher für die Kunst und Kultur in Zürich interessierst, solltest du das Opernhaus Zürich besuchen. Das 1891 eröffnete Opernhaus beherbergt die Zürcher Oper und das Ballett. Es ist das kleinste der „großen Opernhäuser” der Welt mit nur 1.100 Plätzen!

Das Opernhaus befindet sich an einem großen öffentlichen Platz und ganz in der Nähe des Wassers. Hier finden das ganze Jahr über verschiedene Vorstellungen statt – es geht also nicht nur um die Oper. Auf der offiziellen Website kannst du dich vorab über den Spielplan während der Zeit deines Besuches informieren.

Adresse: Falkenstrasse 1, 8008 Zürich, Schweiz

Und hier hast du es – unseren Beispielplan für einen Tag in Zürich. Dies ist natürlich nur eine Version, wie du einen Tag in Zürich verbringen könntest.

Es gibt jede Menge Museen, Parks und Attraktionen, die wir nicht erwähnt haben und die stattdessen besuchen könntest. Wir denken jedoch, dass du mit unserer Version einen guten Eindruck von der Stadt bekommst – und das gute Essen ist natürlich auch nicht zu verachten. Viel Spaß in Zürich!

Wie immer, fröhliches Watscheln!
– L&E

Du planst gerade deine Reise? So machen wir's:
  • Flüge auf Skyscanner vergleichen oder Zugticket kaufen
  • Nach Hotel Deals suchen oder Hostel buchen
  • Einen Mietwagen reservieren (abhängig vom Reiseziel)
  • Über Auslandsversicherung und Einreisebestimmungen informieren (Reisen außerhalb der EU)
  • Über Steckdosen informieren & eventuell Reiseadapter besorgen
  • Pin es für später!

    Autor

    Lisa ist eine deutsche Autorin, die Wirtschaft, Sprachen & Kultur studiert sowie mehr als 20 europäische Länder bereist hat. Sie verbrachte während der Schulzeit ein Jahr in den USA, studierte in Kopenhagen, Dänemark sowie Bilbao, Spanien und machte ein Praktikum in Edinburgh, Schottland. Nach einem längeren Aufenthalt in Kanada dank eines Working Holiday Visums befindet sie sich nun wieder in Europa.

    Kommentare können nicht abgegeben werden