DIESER BLOG POST ENTHÄLT WERBELINKS

Deine Packliste für Kanada mit Tipps von einem Kanadier!

Wenn du dich fragst, was du für deinen Kanada Urlaub packen solltest, bist du nicht alleine! Die Planung einer Kanada Reise kann sehr aufregend sein – aber das Koffer packen ist nicht immer einfach. Dies liegt daran, dass Kanada ein riesiges Land mit sehr unterschiedlichen Klimaregionen ist. Das Wetter kann an der Westküste also ganz anders sein als im Osten des Landes. Der Winter in Vancouver unterscheidet sich deutlich von dem in Toronto oder Montreal!

Lisa lernte das sehr schnell als sie nach Kanada zog. Sie kam im Sommer in Ontario an (sehr heiß) und blieb bis zum Winter (sehr kalt und schneereich)! Sie wird die erste sein, die dir erzählt, dass es schwierig war, für alle Jahreszeiten auf einmal zu packen – und das mit nur einem Koffer.  

Wir wollen dir dabei helfen, herauszufinden, welche Gegenstände und Kleidungsstücke du für deine Kanada Reise wirklich brauchst. Da wir hier bei P&P einen waschechten Kanadier haben, bekommst du sogar ein paar Insidertipps und Empfehlungen.

Wenn du gerade dabei bist deinen Kanada Urlaub zu planen (juhu!), empfehlen wir dir auch ein paar unserer anderen Beiträge rund um dieses wunderschöne Land:  

Denke auch daran: Wenn du eine EU-Staatsbürgerschaft hast, benötigst du für die Einreise nach  Kanada eine elektronische Reisegenehmigung (eTA), falls du per Flugzeug einreist. Wir empfehlen dir, dein eTA auf der offiziellen Website der Regierung zu beantragen. Es gibt Drittanbieter, die jedoch oftmals eine lächerlich hohe Gebühr verlangen. Dein eTA sollte 7 kanadische Dollar kosten, nicht 50.

Gepäck – Koffer oder Rucksack?

Eines der ersten Dinge, über die du dir Gedanken machen solltest, ist, welche Art von Gepäck du mitnimmst. Die Art des Gepäcks, das du für deinen Kanada Urlaub verwendest, wird von einer Reihe von Faktoren bestimmt, wie z.B.:

  • Die Jahreszeit, in der du unterwegs bist
  • Die Aktivitäten, die du geplant hast
  • Wie viel Kleidung du planst mitzunehmen
  • Dein persönlicher Reisestil / Vorlieben

Im Folgenden wollen wir kurz genauer darauf eingehen, welche Art von Gepäck wann Sinn macht. Letztendlich musst du das jedoch für dich selbst entscheiden, denn jeder Reisende ist anders.

Koffer mit Rollen

Wenn du für eine Städtereise nach Kanada kommst, ist ein traditioneller Rollkoffer keine schlechte Wahl. Wenn du dir nur Toronto, Vancouver, Montreal usw. anschauen wirst und hauptsächlich vom Flughafen zu einem Hotel und zurück fährst, ist ein Gepäckstück mit Rädern die richtige Wahl für Frühling, Sommer und Herbst. Du solltest jedoch nicht erwarten, dass du deinen Koffer im Winter problemlos über die verschneiten Bürgersteige in größeren Städten wie Montreal oder Quebec City ziehen kannst.

Lisa hat einen kleineren Koffer mit vier Rädern, den sie seit Jahren hat. Sie mag ihn gerne, da er die perfekte Größe hat, um nicht über die Gewichtsbeschränkungen von Fluggesellschaften zu kommen. Sie hatte ihn in Kanada dabei als sie für einige Monate dort lebte. Leider scheint das genaue Modell nicht mehr erhältlich zu sein, da Lisas Koffer schon 10 Jahre alt ist, aber dieser Koffer ist ihrem sehr ähnlich – und auch von der Marke Eminent.

Rucksack/Reisetasche

Wenn du vorhast zu zelten, zu wandern oder generell rauer mit deiner Ausrüstung zu sein, könnte ein weicher Rucksack oder eine Reisetasche besser für dich geeignet sein. Du weißt wahrscheinlich im Voraus, ob deine Reise eher ein Städteurlaub sein wir oder du in den Rocky Mountains in Alberta und British Columbia wandern gehst. Wenn du beides machen wirst, solltest du eher einen Rucksack oder eine Reisetasche mitnehmen, da ein Rucksack in der Stadt funktionieren kann, ein Koffer in der Wildnis aber ziemlich unpraktisch ist.

Wir haben unsere größeren Rucksäcke für längere Reisen. Lisa hat ihren klassischen Osprey Farpoint 40, den sie liebt, während Eric einen MEC-Rucksack (Kanadische Marke) hat. Das Schöne an unseren größeren Rucksäcken ist, dass sie bei den meisten Fluggesellschaften noch als Handgepäck durchgehen. Das bedeutet, dass wir normalerweise keine Tasche einchecken müssen und dadurch Zeit sparen. Wir haben einen ganzen Blog Post zu einigen super Reiserucksäcken geschrieben, wenn du Interesse hast.

Handgepäck

Apropos Handgepäck, ein weiterer Punkt über den du nachdenken solltest, ist deine Handgepäck-Tasche (wenn du fliegst). Ein Rucksack eignet sich oft gut als Handgepäck – gerade wenn du auch einen Koffer als Aufgabegepäck mitnimmst. Gegebenenfalls kannst du deinen Handgepäckrucksack in Kanada auch als Tagesrucksack verwenden – sowohl beim Erkunden von Städten als auch bei kürzeren Wanderungen. Das solltest du im Hinterkopf haben, wenn du dein Handgepäck auswählst.

Unser Tagesrucksack, den wir jetzt am häufigsten verwenden, ist ein Northface Borealis. Ursprünglich gehörte er Lisa, aber Eric hat ihn in letzter Zeit regelmäßig verwendet – sowohl als Handgepäck als auch als Tagesrucksack bei Ausflügen.

Wenn du darüber nachdenkst, zusätzlich eine (kleine) Handtasche mitzubringen, könntest du eine wie die von Lisa in Betracht ziehen. Sie bringt auf die meisten ihrer Reisen eine kleine schwarze Umhängetasche mit und verwendet sie für Wertgegenstände, die sie nahe am Körper tragen möchte. Die Tasche steckt sie während des Fluges manchmal in ihren größeren Rucksack, da sie relativ klein ist.

Kanada Packliste: Essentials für jede Jahreszeit

Bisher haben wir über die Art von Gepäck gesprochen, das du für deine Kanada Reise verwenden könntest (je nach Saison und Aktivitäten). Jetzt können wir uns mit den wichtigsten Artikeln befassen, die definitiv Teil deiner Kanada-Packliste sein sollten – unabhängig von der Jahreszeit, in der du reist. Wir werden die saisonalen Ergänzungen in den folgenden Abschnitten behandeln.

Wie viele Artikel der gleichen Kategorie (z.B. Unterwäsche, Socken, …) du mitbringst, hängt davon ab, wie lange du unterwegs bist und ob du eine Waschmaschine zur Verfügung hast. Normalerweise nehmen wir immer nur Unterwäsche und Socken für eine Woche mit, selbst wenn wir monatelang unterwegs sind. Diese Kleidungsstücke können notfalls auch mal von Hand gewaschen werden.

Dokumente

Wenn du für dein Kanada-Abenteuer packst, solltest du nicht nur an Kleidung denken. Es gibt einige Gegenstände und Dokumente, die genauso wichtig sind (wenn nicht sogar wichtiger) als deine Kleidungsstücke.

  • Gültiger Reisepass – Wenn du nach Kanada reist, musst du sicherstellen, dass du deinen gültigen Reisepass mitbringst. Falls du es gewohnt bist, nur mit deinem Personalausweis zu reisen, solltest du vorsichtig sein. Dieser reicht nämlich für Kanada nicht aus. Du brauchst einen Reisepass.
  • eTA – Wie bereits erwähnt, benötigen viele Staatsbürgerschaften ein eTA, wenn sie per Flugzeug nach Kanada einreisen. Dies gilt beispielsweise auch für Deutsche oder Österreicher. Du kannst hier überprüfen, ob du für die Einreise nach Kanada ein eTA oder ein Visum benötigst.
  • Versicherungsnachweis – Wenn du Kanada besuchst, solltest du unbedingt eine Auslandskrankenversicherung abschließen, um sicherzustellen, dass du im Notfall versichert bist. Deine blaue EU-Krankenversicherungskarte reicht nicht aus. Eric hat mehrere Male WorldNomads für seine Auslandskrankenversicherung verwendet und Lisa hat TrueTraveller und Allianz ausprobiert. Wir haben mit allen Unternehmen gute Erfahrungen gemacht. 
  • Bankkarten – Wir beschaffen uns normalerweise keine Fremdwährung, bevor wir im Zielland ankommen. Wenn du das Geld direkt an einem Geldautomaten abhebst, erhältst du einen deutlich besseren Wechselkurs als von deiner Bank zu Hause. Lisa hat eine Kreditkarte von der DKB, für die bei Abhebungen im Ausland keine Gebühren anfallen. Du solltest sicherstellen, dass du eine ähnliche Karte und/oder eine normale Kreditkarte mitbringst, da viele Einkäufe in Kanada mit Kreditkarte bezahlt werden können. 
  • Führerschein + ggf. International Drivers License (falls du ein Auto mietest) – Wenn du ein Auto mieten möchtest, musst du deinen Führerschein und in manchen Fällen auch einen internationalen Führerschein mitbringen. Du kannst vor deiner Abreise in deinem Heimatland einen internationalen Führerschein beantragen. Die Suche nach einem Mietwagen kannst du hier beginnen.

Kleidung

Die wesentlichen Kleidungsstücke auf dieser Packliste für Kanada unterscheiden sich nicht wirklich von anderen Packlisten. Die meisten dieser Artikel findest du auch in unserer Europa-Packliste. Unten in den saisonspezifischen Abschnitten wird es interessant. Dort befassen wir uns mit den unterschiedlichen Kleidungsstücken, die du zu verschiedenen Jahreszeiten mitnehmen solltest.

  • Hosen – Hosen sind wichtig, aber es gibt verschiedene Arten von Hosen, die du einpacken solltest. Das hängt auch von deinen geplanten Aktivitäten ab. Eine Sporthose (wie z.B. eine Yogahose oder Laufhose) eignet sich gut zum Wandern und Bewegen sowie als Schicht unter deine Jeans im Winter oder zum Faulenzen in deiner Unterkunft. Jeans eignen sich gut zum Erkunden von Städten. Diese Hosen musst du auch nicht bügeln, was für manche ein großes Plus ist! Lisa liebt ihre Levi 711 Jeans. Wenn du ein schönes Abendessen planst, dann ist eine Anzughose oder Chino keine schlechte Idee! In den saisonalen Abschnitten gehen wir auf andere Arten von Hosen ein. 
  • Shirts – wie bei Hosen wirst du auch ein paar verschiedene Oberteile mitbringen. Auch hier hängt es von der Jahreszeit/dem Wetter und den geplanten Aktivitäten ab. Eine Kombination aus einfachen T-Shirts und Langarmshirts eignet sich hervorragend für verschiedene Temperaturen. T-Shirts eignen sich gut für heiße Sommertage, während lange Ärmel besser geeignet sind, um die Insekten an kühlen Sommerabenden abzuwehren. Wenn du vorhast während deiner Reise Essen zu gehen oder schickere Veranstaltungen zu besuchen, solltest du auch ein, zwei elegantere Oberteile in Betracht ziehen. Generell solltest du Shirt mitbringen, die du im Zwiebellook tragen kannst. Das bedeutet, dass du leicht die obere Schicht ausziehen kannst, wenn es warm wird, und sie genauso leicht wieder anziehen kannst, wenn es abends wieder kälter wird. 
  • Socken – Socken sind immer gut. Je nach Saison kann sich die Dicke ändern. Wir werden das weiter unten behandeln.
  • Unterwäsche – ein Standardartikel. 
  • Fleece-Jacke – Eine Fleece-Jacke solltest du unserer Meinung nach zu jeder Jahreszeit mitbringen. Sie kann als  äußere Schicht für lange Sommernächte und kühlere Frühjahrs- / Herbsttage dienen. Im Winter eignet sie sich hervorragend als mittlere Schicht unter deinem warmen Wintermantel.

Schuhe

Die Art der Schuhe, die du für Kanada einpackst, hängt weitgehend davon ab, welche Aktivitäten du planst und zu welcher Jahreszeit du reist. Wir empfehlen, einen bequemen Schuh mitzubringen, der sich gut zum Spazierengehen, einfachen Wanderungen usw. eignet.

Lisa hat ein Paar Merrell-Wanderschuhe, die sie gerne trägt. Wenn du im Winter in Kanada unterwegs bist, ist ein warmer Stiefel ein Muss, während Sneaker gut für den Sommer geeignet sind.

Toilettenartikel

Deine Toilettenartikel werden sich mit der Saison nicht wirklich groß ändern. Wir empfehlen jedoch den Kauf von Sonnencreme und/ oder Insektenschutzmittel, wenn du im Frühjahr und Sommer Zeit im Freien verbringen möchtest.

  • Kleine Kulturtasche – Wir reisen gerne mit kleinen Kulturbeuteln, da wir dadurch nicht so viele unnötige Dinge mitbringen können, die wir sowieso nicht verwenden würden  (bei Lisa ist das hauptsächlich Make-up).
  • Zahnbürste + Zahnpasta – Vergiss nicht deine Zahnbürste mitzubringen. Denke daran, dass deine Zahnpasta unter 100 ml sein muss, wenn du sie in deinem Handgepäck transportieren möchtest. Wir reisen gerne mit Reisezahnbürsten, die sich zusammenklappen lassen. Die gibt es beispielsweise bei DM.
  • Gesichtscreme (mit LSF)Das Verwenden einer Gesichtscreme mit LSF ist auch im Winter wichtig. Wenn du viel Zeit draußen verbringst und der Schnee die Wintersonne reflektiert, kannst du deiner Haut schaden. Deshalb empfehlen wir eine Geschichtscreme mit LSF oder einfach Sonnencreme.
  • Shampoo – Stelle sicher, dass du Shampoo und Duschgel mitbringst, wenn du nicht nach deiner Ankunft in Kanada einkaufen gehen möchtest. Abhängig von der Dauer deiner Reise kannst du Flaschen in Reisegröße mitbringen, da du dadurch Platz und Gewicht in deinem Koffer/Rucksack sparen kannst. Du kannst beispielsweise kleine Flaschen wie diese hier verwenden.
  • Deo – vergiss nicht, dein Deo mitzubringen, wenn du eine spezielle Marke verwendest. Du kannst jederzeit ein Deo kaufen, wenn du in Kanada ankommst (z. B. bei Shopper’s Drugmart). Dort haben sie jedoch möglicherweise nicht deinen bevorzugten Stil / deine bevorzugte Marke – insbesondere, wenn du gerne Sprühdeos verwendest (die gibt es nämlich in Kanada nicht immer).
  • Rasierer – Wenn du dich regelmäßig rasierst, solltest du deinen Rasierer mitbringen. Falls es sich um einen Elektrorasierer handelt, denke daran, dass du möglicherweise auch einen Adapter für den Stecker mitbringen musst.
  • Haarbürste –Stelle sicher, dass du deine Haarbürste nicht vergisst. Lisa hat eine kleine Haarbürste in Reisegröße wie diese, die sie in den letzten 18 Monaten auf all ihre Reisen mitgenommen hat. 
  • Make-up (falls zutreffend) Wenn du Make-up trägst, solltest du das mitbringen, was du unbedingt brauchst. Lisa versucht auf Reisen immer nur ein Minimum an Make-up einzupacken. Im Sommer kann es in Kanada ziemlich warm/feucht werden, daher ist es nicht unbedingt empfehlenswert, eine schweres flüssige Foundation mitzubringen.
  • Medikamete (falls zutreffend) – Wenn du regelmäßig Medikamente einnehmen musst, bringe so viel mit, dass es für die Dauer deiner Reise ausreicht. Wenn möglich, solltest du die Pillen in der Originalverpackung mitbringen, damit die Grenzsicherung nachvollziehen kann, was du in das Land einführst, falls sie deine Tasche überprüfen. Generell solltest du Medikamente im Handgepäck transportieren, nur für den Fall, dass dein Aufgabegepäck verloren geht.

Elektronik & Sonstige Reiseartikel

Es gibt eine Reihe weiterer Reiseartikel und Elektronik, die du wahrscheinlich mitbringen möchtest. Wir dachten, dass es nützlich ist, dir hier eine (relativ) vollständige Packliste zu geben, deshalb haben wir auch diese Dinge mit aufgelistet:

  • Computer/Tablet + Ladekabel – wenn du geschäftlich unterwegs bist oder einfach nur gerne deinen Laptop dabei haben möchtest, dann bring ihn ruhig mit. Generell verfügt Kanada über gutes WLAN, sodass du dir keine Sorgen machen müssen nicht verbunden sein zu können.
  • Handy + Ladekabel – dies ist wahrscheinlich eine Selbstverständlichkeit, aber ein Handy ist heutzutage ein Muss. Google Maps ist ideal, um den Weg nachzuschlagen – ob in der Innenstadt von Toronto oder auf einem Wanderweg (vorausgesetzt du bist mit einem mobilen Datennetz verbunden). Und Handys werden ja sowieso oft als Kameras verwendet. 
  • E-Reader + Ladekabel – Wenn du ein Reisender bist, der gerne liest, weißt du auch, dass Bücher ziemlich schwer sein können. Lisa hat ein Kindle und mag es wirklich gerne für Reisen. Es ist relativ leicht und muss nicht ständig aufgeladen werden.
  • Kamera + Ladekabel – wir interessieren uns sehr für Fotografie und machen auf Reisen viele Fotos. Kanada ist definitiv ein Land, das es wert ist zu fotografieren. Die Rocky Mountains sind absolut atemberaubend, ebenso wie die Seen in Ontario und die Küstenlinie im Osten des Landes. Lisa hat eine Fujifilm X-T10 (eine spiegellose Kamera) und Eric hat eine Nikon D3300 (eine DSLR). Wir lieben sie beide.
  • Sonnenbrille – das ist für die meiste Zeit des Jahres ein Muss. Der heiße Sommersonnenschein kann ziemlich hell sein, ABER der Sonnenschein im Winter ist auch sehr hell. Tatsächlich ist es wichtig, im Winter eine Sonnenbrille zu tragen, wenn es sehr sonnig ist, da die Sonne, die sich im Schnee spiegelt, zu einem Zustand führen kann, der als „Schneeblindheit“ bezeichnet wird. Du möchtest keine Schneeblindheit!
  • Adapter – Wenn du von Europa nach Kanada reist, benötigst du einen Adapter für die nordamerikanische „Zwei-Flach-Stift“ Steckdose. Wir mögen Adapter, die zusätzlich USB-Ladeports haben – so können wir z.B. zwei Handys gleichzeitig aufladen. Die Spannung in Nordamerika (110-120 Volt) unterscheidet sich ebenfalls von der in Europa (230-240 Volt), aber die meisten elektronischen Geräte können mit beiden arbeiten (überprüfe vorher das Etikett deines Gerätes!). 
  • Speicherkarte – Eine zusätzliche Speicherkarte kann wichtig sein, wenn du vorhast viele Bilder und/oder Videos zu machen. Wir vertrauen SanDisk-Speicherkarten. Bei einer anderen Marke haben wir teilweise Fotos verloren – das war ziemlich traurig. 
  • Reisekissen/-decke – eine Reisedecke ist ein guter Gegenstand fürs Flugzeug, aber sie ist auch gut, wenn dir im Bus/Zug kalt wird oder du dich im Winter in deiner Unterkunft einkuscheln möchtest. Sie kann auch als Picknickdecke in der Sommersonne dienen! Wir haben einen ganzen Blog Post zu guten Reisedecken geschrieben, wenn du mehr erfahren möchtest.
  • Snacks – normalerweise schneiden wir Gemüse klein und machen ein paar Sandwiches. Kanada kann ziemlich wählerisch sein, wenn man Obst, Gemüse, Käse und andere rohe / ungekochte Artikel wie Fleisch usw. mitbringt. Iss also entweder alle verderblichen Waren, bevor du landest, oder kaufe keine frischen Snacks sondern Chips, Cracker etc.

Packliste Kanada: Ergänzungen je nach Jahreszeit

Denke daran, dass Kanada ein großes Land ist. Das Klima kann also sehr unterschiedlich sein, je nachdem welchen Teil des Landes du besuchst. Der Sommer in Ontario ist anders als Sommer an der Westküste. Wir sprechen darüber im Detail in unserem Blog Post zur besten Reisezeit für Kanada.

Da Kanada so groß ist, ist es fast unmöglich, Verallgemeinerungen über Klima und Wetter zu machen! Wir sprechen die einzelnen Jahreszeiten unten an, aber geben dir teilweise auch Tipps für verschiedene Städte und Provinzen. Wir empfehlen dir immer im Voraus das Klima und die Wettervorhersage für den Teil Kanadas, den du besuchen wirst, nachzuschauen.

Frühling- & Herbst-Ergänzungen

Bäume in Herbstfarben und felsiger Küste See Ontario Kanada
Herbst (und Frühling) kann kühler aber sehr schön sein.

Da der Frühling und der Herbst im Allgemeinen das gleiche Klima haben, haben wir sie hier zusammengefasst. Es wird sicher kühler sein – mit Tauwetter im Frühling und einem kühleren Wind im Herbst.

  • Wasserdichte Jacke – eine gute Außenschicht wie Erics Northface Jacke ist für diese beiden Jahreszeiten sehr wichtig. Eine leichte, wasserabweisende Jacke kann an der Ostküste als Windschutz oder im regnerischen Frühling in Ontario als Regenschutz dienen. 
  • Wasserdichte Stiefel/Schuhe – ein wasserdichter Schuh ist eine gute Idee für den Frühling, da der schmelzende Schnee den Boden sehr feucht machen kann. Diese Schuhe eignen sich häufig auch gut zum Wandern, da sie ein Profil haben, um den Schlamm aufzunehmen UND tendenziell wärmer sind, was sie zu einer guten Wahl für Herbstschuhe macht. Lisas Merrell Wanderschuhe – die wir weiter oben genannt haben – sind da nicht schlecht.
  • Dünne Handschuhe – In diesen Jahreszeiten kannst du beispielsweise Tech-Tip Handschuhe verwenden. Diese dünnen Handschuhe halten die Hände warm und sind nicht so dick wie richtige Winterhandschuhe.

Sommer-Ergänzungen

Steg aus Holz mit Boot und blauem See Ontario Kanada
Der Sommer in Ontario ist bestes Wetter für Badebekleidung!

Der Sommer in Kanada kann ziemlich heiß sein – aber das hängt auch davon ab, wo du dich befindest. In Ontario kann es richtig warm werden, während der Sommer an der Westküste (Vancouver) kühler, aber dennoch angenehm und nicht so feucht wie Ontario ist. Das zu wissen kann dir dabei helfen die richtige Kleidung für deine Sommerreise nach Kanada einzupacken.

  • Shorts – Bei der Sommerhitze in Kanada macht es definitiv Sinn ein paar Shorts einzupacken. Wir Europäer sind es oft gewohnt auch im Sommer lange Hosen zu tragen. Das könntest du in Kanada auch machen, aber an manchen Orten (wie in Ontario) kann die Luftfeuchtigkeit so hoch sein, dass lange Hosen wirklich unangenehm werden. (Natürlich solltest du nicht komplett auf lange Hosen verzichten).
  • Kleider – Wenn du gerne Kleider trägst, ist es eine fantastische Idee, ein oder zwei Kleider für deine Reise nach Kanada einzupacken. Wie oben erwähnt, kann die Luftfeuchtigkeit im Sommer ziemlich hoch sein, sodass das Tragen von Kleidern einfach viel angenehmer ist als bei Hosen.
  • Badeanzug/-hose – definitiv ein Must-Have für den Sommer, wenn du schwimmen möchtest. Kanada hat buchstäblich Millionen von Seen, es gibt also viele Orte, an denen man baden kann.
  • Leichte Schuhe zum Laufen und Sandalen – Abgesehen von einem leichteren Schuh zum Laufen oder Wandern empfehlen wir gute Sandalen. Du kannst dich für eine Art von Sandale entscheiden, die auch für leichte Wanderungen geeignet ist oder einfach für Flip Flops, wenn du dich hauptsächlich am Strand oder Ferienhaus aufhalten wirst. Lisa hat Toms zum Hineinschlüpfen mit einer robusten Sohle, die sie in Kanada im Sommer oft trägt. 
  • Reisehandtuch – Je nachdem wo du übernachtest, solltest du ein Reisehandtuch einpacken. Dies ist auch die beste Option für Sommerausflüge, bei denen du einige Tage wandern, zelten oder Kanu fahren wirst.
  • Wander-/Campingausrüstung – wenn du wirklich gute Ausrüstung hast, kannst du sie mitbringen. Ein Beispiel könnten deine Wanderstöcke oder dein Schlafsack sein. Du kannst jedoch auch alle Outdoor-Ausrüstung für die Sommerzeit (wie ein Zelt usw.), vor Ort kaufen oder mieten. 
Du planst eine Backpacking Tour durch Kanada? – Schau dir diese genialen Reise Gadgets an

Winter-Ergänzungen

Frau in Winterjacke in Montreal Kanada Packliste
Lisa hat sich für den Winter in Montreal gewappnet (leider ohne ihre „echte“ Winterjacke).

Ach ja, Winter in Kanada. Wie bereits erwähnt, kann es an Orten wie der Ostküste, Quebec, Ontario und in den mittleren Gegenden wie den Prairies ziemlich kalt werden. Die Westküste ist in der Regel eher regnerischer als schneebedeckt was den Winter angeht. Du solltest dich also warm anziehen, damit dir nicht zu kalt wird. Hier sind ein paar winterspezifische Artikel, die für kanadische Winterreisen unerlässlich sind:

  • Warme Winterstiefel – Wenn du Ontario, Quebec, die Prairies, die Rocky Mountains oder Teile von Atlantik-Kanada besuchst, solltest du unbedingt warme Winterstiefel mitbringen. Lisa hat ein Paar warme Winterstiefel von Tamaris, die bis zu ihren Schienbeinen erreichen. Diese Stiefel haben ihre Füße bei allen kanadischen Winterabenteuern warm und trocken gehalten. Wir konnten sie nicht mehr online finden (sie sind schon ein paar Jahre alt), aber diese Stiefel sind ihren ziemlich ähnlich.
  • Warmer Wintermantel – Ähnlich wie bei den Winterstiefeln solltest du einen warmen Wintermantel mitbringen, wenn du eine der kälteren Regionen besuchen möchtest. Im letzten Winter hatten wir viele Tage mit Temperaturen unter -10 °C. Während dieser Zeit war Lisa froh, dass sie ihren Didriksons Mantel hatte, der sie schön warm hielt. Wir konnten das genaue Modell auch nicht mehr online finden (ihre Jacke ist schon ein paar Jahre alt), aber dieser Didriksons-Mantel sieht ihrem sehr ähnlich.
  • Mütze – wird in Kanada auch „toque“ genannt. Eine warme Wintermütze (mit oder ohne Bommel) ist ein Muss. Falls du keine Mützen magst, sind Ohrenschützer oder ein Stirnband obligatorisch – vor allem in Orten wie Ottawa oder Montreal.
  • Handschuhe – Wir haben „Tech-Tip“ -Handschuhe (oben erwähnt), die sich hervorragend dafür eignen, wenn wir Fotos oder Videos machen wollen. Im richtigen Winter sind die jedoch nicht warm genug. Wenn du bei -10 Grad Celsius durch eine Stadt läufst oder längere Zeit wanderst bzw. im Schnee spielst oder Ski fährst, benötigst du dickere Winterhandschuhe.
  • Schal – ein Schal ist eine gute Idee, denn es ist wichtig, dass du warm bleibst. Und der Wind kann sehr kalt werden.
  • Lange Unterwäsche – Du solltest dünne, lange Unterwäsche mitbringen, wenn du in kältere Gebiete reist. Lisa hatte oft lange Unterwäsche im Januar in Toronto, Ontario an. Das gibt aber auch für Spaziergänge in Ottawa oder Wandern in Banff.
  • Skiausrüstung (optional) – ähnlich wie bei Campingausrüstung im Sommer. Wenn du vorhast Ski zu fahren bzw. zu snowboarden und deine eigenen Ausrüstung hast, kannst du sie mitbringen. Du kannst aber auf jeden Fall Ski oder andere Schneeausrüstung kaufen oder mieten, wenn du in Kanada bist!

Und hier hast du es – unsere Packliste für deine Reise nach Kanada. Wir haben versucht, alle Jahreszeiten zu erfassen und dir eine Vorstellung davon zu geben, was du für deine Reise benötigen wirst.

Letztendlich ist jedoch jede Reise etwas anders. Sieh diese List also als Leitfaden an und ergänze sie um Dinge, die du benötigst. Lass uns wissen, wie deine Reise durch Kanada verläuft und ob wir etwas sehr wichtiges auf dieser Liste vergessen haben! Wir freuen uns immer von dir zu hören.

Wie immer, fröhliches Watscheln!
– L&E

Pin es für später!

Deine praktische Kanada Packliste

Autor

Lisa ist eine deutsche Autorin, die Wirtschaft, Sprachen & Kultur studiert sowie mehr als 20 europäische Länder bereist hat. Sie verbrachte während der Schulzeit ein Jahr in den USA, studierte in Kopenhagen, Dänemark sowie Bilbao, Spanien und machte ein Praktikum in Edinburgh, Schottland. Nach einem längeren Aufenthalt in Kanada dank eines Working Holiday Visums befindet sie sich nun wieder in Europa.

Kommentare können nicht abgegeben werden