21+ Schöne Barcelona Sehenswürdigkeiten [+Tipps]

Dieser Artikel enthält Werbelinks. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision.

Das sind einige der besten Barcelona Sehenswürdigkeiten!

Du bist auf der Suche nach Sehenswürdigkeiten in Barcelona? Da bist du nicht allein! Diese pulsierende spanische Stadt ist bekannt für ihre Architektur, ihre Geschichte, ihr Nachtleben, ihr Essen, ihre Sonne und vieles mehr.

Daher ist es kein Wunder, dass Barcelona bei Tourist*innen eine unglaublich beliebte Stadt ist. Es gibt in Barcelona an jeder Ecke Attraktionen – sowohl bekannte wie die Sagrada Familia als auch weniger bekannte.

Wir mögen Barcelona beide richtig gerne. Lisa war schon oft dort (besonders als sie in Bilbao gelebt hat), und Eric war auf seiner Europareise in der Stadt. Eine Reise durch Spanien ist immer spannend – und wir hoffen, dass wir Barcelona bald gemeinsam erkunden können!

Egal, ob du nur einen Tag oder eine ganze Woche Zeit hast – in Barcelona gibt es viele Sehenswürdigkeiten, die du besichtigen kannst!

Von Museen und Parks bis hin zu Einkaufsstraßen und historischen Vierteln – hier sind einige der Highlights und Sehenswürdigkeiten Barcelonas, die du dir ansehen solltest!

Barcelona Kurzübersicht

Beste Reisezeit: März-Mai oder September-Oktober, um die Menschenmassen zu meiden

Herumkommen: Die Stadt ist an manchen Stellen flach und an anderen Stellen sehr hügelig. Du kannst zu Fuß gehen, die öffentlichen Verkehrsmittel von TMB Barcelona benutzen oder dir ein Hola BCN Ticket besorgen.

Top-Sehenswürdigkeiten: Sagrada Familia (Führung ohne Anstehen) , Gaudis Park Güell, Camp Nou + FC Barcelona Museum, Barcelona Bus Tour

Hoteltipps: W Barcelona mit Blick aufs Wasser, Hotel 1898 direkt an der La Rambla, Acta Voraport in Strandnähe

Barcelona Sehenswürdigkeiten

Im folgenden Abschnitt stellen wir dir einige der besten Orte vor, die du in der Stadt besuchen kannst.

Sie sind nicht in einer bestimmten Reihenfolge aufgeführt – aber wir beginnen mit der wahrscheinlich bekanntesten und beliebtesten Sehenswürdigkeit in Barcelona!

La Sagrada Familia

Navigation Adresse: Carrer de Mallorca, 401, 08013 Barcelona

La Sagrada Familia ist definitiv eine der Top-Sehenswürdigkeiten in Barcelona. Die gewaltige Basilika wurde von Antonio Gaudí entworfen – und du wirst im weiteren Verlauf noch viel mehr über den berühmten Architekten erfahren.

Mit dem Bau von La Sagrada Familia wurde 1882 begonnen – und sie ist bis heute nicht fertiggestellt.

Wegen ihrer Berühmtheit und Schönheit ist La Sagrada Familia die meistbesuchte Sehenswürdigkeit Spaniens. Das bedeutet, dass es immer lange Schlangen gibt, um hineinzukommen.

Hol dir ein Sagrada Familia Ticket mit Schnelleinlass.

Eric hat die Basilika bisher nur von außen gesehen, aber Lisa war sehr beeindruckt vom Inneren der Basilika und genoss die Besichtigung trotz der vielen Menschen.

Das Licht, das durch die Fenster scheint, und die detaillierten Verzierungen an den Türen haben sie am meisten begeistert. Du kannst mehr über die Sagrada Familia auf der offiziellen Website erfahren.

Park Güell

Navigation Lage: Auf dem Carmel Hügel, Teil der Sierra de Collserola

Bunte Gebäude von Gaudi im Park Güell Barcelona.
Gaudis Park Güell hat für jeden etwas zu bieten!

Was die Sehenswürdigkeiten Barcelonas angeht, ist der Park Güell eine weitere der vielen Attraktionen von Gaudí, die auf der Liste der „Must-See“-Orte in Barcelona stehen.

Der Park selbst gehört seit 1984 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Einige Teile des Parks sind kostenlos zu besichtigen, für andere musst du bezahlen – aber das ist es unserer Meinung nach wert!

Kaufe dein Park Güell Ticket im Voraus.

Wir waren beide schon dort und fanden, dass es sich lohnt, den Park zumindest einmal zu besuchen.

Es ist recht einfach, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin zu gelangen, aber du solltest wissen, dass du ein ganzes Stück bergauf gehen musst bis du zum Park kommst. Zum Glück gibt es bei einigen der Eingänge Rolltreppen.

Tipp: Wenn du schon mal da bist, solltest du zum Bunker del Carmel hinaufsteigen – einem Aussichtspunkt ganz in der Nähe – um den Sonnenuntergang zu beobachten. Der Bunker ist sowohl bei jüngeren Tourist*innen als auch bei Einheimischen sehr beliebt und hat eine coole Atmosphäre.

Barrio Gótico

Navigation Lage: Zwischen El Raval und Ciutadella Park – in der Nähe des Fährhafens!

Um etwas mehr vom „alten Barcelona“ zu sehen, solltest du das Gotische Viertel von Barcelona – Barrio Gótico oder Barri Gòtic – besuchen. Es ist das älteste Viertel der Stadt und wird daher manchmal auch als „mittelalterliche Stadt von Barcelona“ bezeichnet.

Allerdings stammen nicht alle Gebäude aus dem Mittelalter. Du findest dort Gebäude aus dem Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert.

Unser Tipp: Wenn du das Gotische Viertel nicht alleine erkunden möchtest, kannst du es auch als Teil einer Stadtführung mit dem Fahrrad besichtigen.

Das Viertel liegt in der Nähe des Wassers, mit Las Ramblas im Südwesten und dem Plaza de Catalunya im Nordwesten.

Im Barrio Gótico findest du viele schöne alte Kirchen, Plätze, Restaurants und Museen. Dies macht es zu einem tollen Ort für eine Foto-Tour.

Das jüdische Viertel befindet sich ebenfalls hier! Die Straßen sind ziemlich eng, also plane einfach einen entspannten Spaziergang und genieße es. Mit dem Sightseeing-Bus kommst du hier nämlich nicht durch.

Mercat de la Boqueria

Navigation Adresse: La Rambla, 91, 08001 Barcelona

Buntes Obst auf Markt in Barcelona Spanien.
Schlendere durch den Markt und schau dir die Leckereien an!

Die vielen verschiedenen Lebensmittelmärkte sind wahrscheinlich eines von Lisas persönlichen Highlights in Barcelona.

Der Mercat de la Boqueria ist bei Tourist*innen wohl der beliebteste Markt dieser Art. Hier kannst du Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und vieles mehr kaufen!

Wegen seiner Schönheit ist dieser Markt zu einer beliebten Touristenattraktion geworden. Du kannst dort auch Käse, Fleisch oder Obst probieren und Snacks für unterwegs kaufen!

Selbst wenn du nur einen kurzen Spaziergang durch den Markt machst, wirst du beeindruckt sein. Probiere etwas Queso, Jamón oder Fruta, aber denke daran, dass der Markt sonntags geschlossen ist!

Auf der offiziellen Website kannst du mehr über den Markt erfahren.

Wenn du ein paar authentische Lebensmittelmärkte sehen möchtest, die von nicht allzu vielen Touristen besucht werden, kannst du beim Mercat de Sant Antoni oder den Mercat de Llibertat vorbeischauen.

Berg Montjuïc

Navigation Lage: Südliches Ende des Stadtzentrums mit Blick auf den Hafen

Langes Gebäude mit Fontäne im Vordergrund und blauem Himmel.
Der Olympiapark von 1992 ist eine gute Kulisse für einen Spaziergang auf dem Berggipfel!

Ein weiteres beliebtes Highlight in Barcelona ist es, einen Berg zu besteigen. Ganz im Ernst! Der Montjuïc liegt in der Nähe des Stadtzentrums und ist einer der beiden Hausberge von Barcelona.

Hier gibt es viele verschiedene Attraktionen und Orte, die du besichtigen kannst:

Da er ziemlich genau in der Mitte der Stadt liegt, ist er leicht zu erreichen. Auf dem Gipfel befindet sich auch eine Burg – oder besser gesagt eine alte Militärfestung – aus dem 17. Jahrhundert.

Lisa war noch nicht in der Burg, aber die Aussicht von dort oben über das Hafengebiet ist großartig! Nimm dir also ein bisschen Zeit, um alles zu erkunden, was dieser Berg zu bieten hat – inklusive einer tollen Aussicht auf die Stadt.

Es war einer von Erics Lieblingsplätzen in der ganzen Stadt.

Tipp: Wenn du ein besonderes Erlebnis haben möchtest, kannst du ein Ticket für die Seilbahn auf den Gipfel des Montjuïc kaufen.

Du kannst auch mit der Seilbahn hinauffahren und dann zu Fuß wieder hinunterlaufen, so wie Lisa es gemacht hat. Mehr über die Seilbahn erfährst du auf der Website der Verkehrsbetriebe von Barcelona.

Museu Nacional d’Art de Catalunya (MNAC)

Navigation Lage: Palau Nacional, Parc de Montjuïc, s/n, 08038 Barcelona

Großes Museum mit Flaggen und Brunnen im Vordergrund.
Ein sehr beliebtes Foto des Museums – und es wird noch besser, je weiter man zurückgeht!

Am Fuße des Montjuic, in der Nähe des Plaça d’Espanya (den wir weiter unten noch erwähnen werden), befindet sich das Palau Nacional.

Darin findest du das Nationale Kunstmuseum von Katalonien, auch MNAC genannt, mit katalanischen Kunstwerke aus dem 10. bis zum 20. Jahrhundert. Es ist definitiv eine der beliebtesten Attraktionen in Barcelona.

Du kannst deine Eintrittskarte fürs MNAC im Voraus kaufen.

Außerhalb des Museums gibt es eine wunderschöne Fotomöglichkeit des Gebäudes am Fuße der Treppe, wo sich auch ein Springbrunnen befindet.

Das Schöne daran ist, dass du entweder die Treppe hinaufgehen oder die Rolltreppe zum unteren Eingang des Museums nehmen kannst, wenn du nicht laufen kannst oder möchtest.

Runder Brunnen mit Gebäuden im Hintergrund.
Der „Magische Brunnen“ sieht auch tagsüber beeindruckend aus!

Am unteren Ende des Museums in Richtung Plaça d’Espanya findest du den Font Mágica (Magischen Brunnen).

An bestimmten Abenden kannst du hier eine Show aus Licht, Wasser und Musik bestaunen.

Poble Espanyol Museum  

Navigation Adresse: Av. Francesc Ferrer i Guàrdia, 13 08038 Barcelona

Wie bereits erwähnt, ist das Poble Espanyol ein Freiluftmuseum, in dem du mehr über die Geschichte Spaniens erfahren kannst.

Es liegt praktischerweise in der Nähe der anderen Sehenswürdigkeiten auf dem Montjuïc (vor allem dem oben genannte Museum), so dass es einfach ist, diese beiden Sehenswürdigkeiten zusammen zu besuchen.

Das Museum ist ziemlich groß und hat verschiedene Abschnitte, die unterschiedliche spanische Regionen darstellen.

Kaufe dein Poble Espanyol Ticket mit Einlass ohne Anstehen hier.

Eric hat das Museum bisher noch nicht gesehen, deshalb würden wir dort gerne bei unserem nächsten gemeinsamen Barcelona Besuch hin. Hier ist die offizielle Website für weitere Informationen!

Camp Nou und das FC Barcelona Museum

Navigation Adresse: C. d’Arístides Maillol, 12, 08028 Barcelona

Fans im Fußballstadium FC Barcelona.
Die unglaubliche Atmosphäre im Camp Nou – Go Barca!

Das Camp Nou ist ein Muss für alle Fußballfans (vielleicht sogar, wenn du ein Real Madrid Fan bist). Das Stadion ist die Heimat des Fußballvereins FC Barcelona und fasst fast 100.000 Menschen – das ist für europäische Verhältnisse sehr groß.

Lisa hat sich vor ein paar Jahren das Entscheidungsspiel um die spanische Meisterschaft zwischen dem FC Barcelona und Atlético Madrid angesehen – es war ein sehr cooles Erlebnis, auch wenn Barcelona das Spiel und damit den Titel verloren hat.

Im Camp Nou Experience Museum kannst du viel über die Spieler des FC Barcelona erfahren. Du kannst dir auch das Stadion besichtigen und Fotos machen.

Buche dein Ticket für Camp Nou und das FC Barcelona Museum hier.

Das Stadion selbst ist mit dem Museum verbunden, was einen Besuch wert ist, wenn du dich für Fußball und/oder die Geschichte des FC Barcelona interessierst.

Las Ramblas

Navigation Lage: Verbindung zwischen Plaça de Catalunya und Port Vell (Hafenviertel) zwischen dem Gotischen Viertel und El Raval

Las Ramblas ist die berühmte Straße in Barcelona, die zum Bummeln und Einkaufen einlädt.

Eric hat ein bisschen Zeit damit verbracht sie abzulaufen und Lisa mag sie nicht besonders, aber sie ist einer der Top-Touristenspots in Barcelona – deshalb würden wir empfehlen zumindest einen kleinen Teil zu sehen.

Achte jedoch unbedingt auf deine Wertsachen, denn Taschendiebstahl ist hier sehr verbreitet!

Die Straße beginnt am Plaza Catalunya und endet am Hafen – es ist also eine recht lange Straße. Auf dem Weg findest du Straßenkünstler, Restaurants, Stände und Cafés.

Du kannst auch einkaufen, aber es gibt hier hauptsächlich touristische Dinge – wenn du noch ein Souvenir brauchst, findest du vielleicht etwas. Achte nur darauf nicht zu sehr abgezockt zu werden!

Andere Gaudí Gebäude

Fasade der Casa Batllo Rundungen in Barcelona.
Gaudís Gebäude haben wirklich einen beeindruckenden Stil – hier Casa Batlló!

Um auf Gaudí zurückzukommen: In Barcelona gibt es noch viele andere Gebäude zu sehen, die mit dem berühmten Mann zu tun haben. Wenn du die Augen offen hältst, wirst du mit Sicherheit einige entdecken.

Ein paar von Gaudís anderen Gebäuden/Projekten sind:

  • Casa Milà – entworfen in den frühen 1900er Jahren, kann mit einem Audioguide erkundet werden
  • Casa Batlló – die Restaurierung eines alten Hauses aus dem Jahr 1904 mit Elementen des Jugendstils
  • Palau Güell – der Wohnsitz der Familie Güell; Gaudís erstes Werk für Eusebi Güell aus dem Jahr 1888
  • Casa-Museu Gaudí – Gaudís ehemaliges Wohnhaus im Park Güell
  • Casa Vicens – Gaudís erstes bedeutendes Gebäude, das Ende des 19. Jahrhunderts gebaut wurde

Da diese Attraktionen – neben der Sagrada Familia und dem Park Güell – wohl die beliebtesten sind, solltest du (je nach Jahreszeit) Eintrittskarten mit Einlass ohne Anstehen in Betracht ziehen.

Gaudí Tipp: Wenn du ein Fan von Gaudí bist, kannst du auch an einer „Ultimativen Gaudí Tour“ teilnehmen, um seine besten Werke und Gebäude zu besichtigen.

Barcelona Hafen (Port Vell)

Navigation Lage: Am Ende der Las Ramblas am Wasser, in Richtung der Rambla De Mar

Boote im Hafen mit blauem Wasser und blauem Himmel in Barcelona Spanien.
Die Uferpromenade bietet etwas Ruhe in der hektischen Stadt.

Das Hafengebiet – Port Vell – befindet sich in der Nähe des Endes von Las Ramblas. Du kannst über die Rambla de Mar laufen, die zum Einkaufszentrum Maremagnum führt.

Es gibt auch einen kleinen Park, in dem du sitzen und die Boote beobachten kannst. Eric gefiel es hier sehr – das Wasser wirkte sehr beruhigend inmitten der geschäftigen Stadt.

Oh, und du kannst auch das Barcelona Aquarium besuchen, das direkt neben dem Einkaufszentrum liegt. Hier erfährst du mehr über das Hafengebiet.

Wenn du das Aquarium besuchen willst, solltest du dir im Voraus ein Ticket für das Barcelona Aquarium besorgen.

Oh, und du kannst auch ins Barcelona Aquarium gehen, das direkt neben dem Einkaufszentrum liegt. Hier kannst du mehr über das Hafengebiet erfahren.

Wenn du das Aquarium besuchen möchtest, kannst du dein Ticket im Voraus kaufen.

Arc de Triomf  

Navigation Adresse: Passeig de Lluís Companys, 08003 Barcelona

Roter Torbogen mit Menschen im Vordergrund Arc de Triomf Barcelona.
Wenn du den Arc de Triomf nicht gesehen hast, warst du dann überhaupt in Barcelona?! Das ist natürlich nur Spaß.

Du bist auf der Suche nach dem riesigen roten Torbogen, der in vielen Barcelona Fotos zu sehen ist? Das ist der Arc de Triomf – eine der beliebtesten Touristenattraktionen in Barcelona!

Er befindet sich in der Nähe der Uferpromenade und des Parc de la Ciutadella. Der Torbogen wurde 1888 erbaut, um die Besucher der Weltausstellung in Barcelona willkommen zu heißen.

Der Bogen selbst ist wunderschön und detailliert verziert, also nimm dir unbedingt etwas Zeit, ihn dir genauer anzusehen.

Bei den Bildern versuchen die Leute manchmal, ihren Kopf/Körper in den Bogen zu bekommen. Lisa hat das auch schon mal probiert und dabei wahrscheinlich ziemlich ulkig ausgesehen.

Als Eric in Barcelona war, übernachtete er in einer Unterkunft sehr nahe am Arc. Wenn er und seine Freunde ein Taxi riefen, sagten sie einfach nur sie wollten zum „Arc de Triomf“. Super einfach.

Auf der Barcelona Tourismus Website kannst du mehr über den Torbogen erfahren, wenn du möchtest.

Parc de La Ciutadella  

Navigation Adresse: Passeig de Picasso, 21, 08003 Barcelona

Wie bereits erwähnt, ist dies der Park, der in der Nähe des Arc de Triomf liegt! Oft kommen die Leute hierher, um sich in Barcelonas grüner Lunge zu entspannen und die Zeit draußen zu genießen.

Im Jahr 1714 wurde an diesem Ort von Zwangsarbeitern im Auftrag von Philipp V. eine Zitadelle erbaut. Philip wollte in Barcelona die größte Zitadelle Europas bauen lassen – im Jahr 1869 wurde sie abgerissen.

Das Gebiet wurde dann im Jahr 1888 in einen wunderschönen Park für die Weltausstellung verwandelt. Einige Teile der Weltausstellung sind noch heute zu sehen (z.B. Castell del Tres Dragons).

Als Lisa das erste Mal in Barcelona war, fand sie diesen Park mehr oder weniger zufällig. Bis heute ist es einer ihrer Lieblingsorte in der Stadt (der Cascada Brunnen ist wunderschön). In dem 18 Hektar großen Park gibt es auch einen Zoo.

Strand Playa de Barceloneta

Navigation Adresse: Passeig Marítim de la Barceloneta, 16, 08003 Barcelona

Playa de Barceloneta ist einer von Barcelonas Stränden, die super leicht zu erreichen sind, da er direkt in der Stadt liegt.

Dies bedeutet jedoch auch, dass es sehr überfüllt und ziemlich touristisch werden kann. Händler werden versuchen, dir verschiedene Dinge zu verkaufen und sie können manchmal wirklich aufdringlich werden – nur als Warnung.

Wir empfehlen diesen Strand nicht, wenn du dich für ein paar Stunden entspannen möchtest.

Aber er ist super, wenn du eine kurze Pause einlegen willst und im Sand sitzen oder am Wasser entlang laufen möchtest ohne öffentliche Verkehrsmittel zu nehmen.

Du kannst hier mehr über den Strand erfahren, wenn du möchtest.

Plaça d’Espanya / Plaza de España

Navigation Adresse: Plaça Espanya, 08015 Barcelona

Grünes Gras mit Monument in Mitte von Kreisel in Barcelona.
Das ist der bekannte Plaça d’Espanya.

Hast du diesen Platz schon einmal auf einem Foto gesehen? Wahrscheinlich – denn der Plaça d’Espanya (auch Plaza de España genannt) ist einer der wichtigsten Plätze Barcelonas!

Du wirst mindestens einmal an ihm vorbeikommen, wenn du durch die Stadt läufst oder eine Busrundfahrt unternimmst. Er wurde ursprünglich für die Weltausstellung im Jahr 1929 gebaut und liegt am Fuße des Montjuic (den wir oben erwähnt haben).

Fototipp: Wenn du das „klassische“ Foto haben möchtest, gehe zum Einkaufszentrum Arenas de Barcelona am Plaza.

Wenn du im Einkaufszentrum an der Ecke bist, geh bis nach oben zur Dachterrasse – aber nimm nicht den Aufzug draußen, wo du bezahlen musst. Geh einfach ins Einkaufszentrum und nimm die Rolltreppen nach oben!

Monestir de Pedralbes

Navigation Adresse: Baixada del Monestir, 9, 08034 Barcelona

Möchtest du ein ehemaliges Kloster im gotischen Stil sehen, das jetzt ein Museum ist? Großartig, denn das Monestir de Pedralbes ist genau das!

Das 1326 gegründete Monestir de Pedralbes wurde 1991 zum Nationaldenkmal erklärt.

Im Museum kannst du Teile des Klosters und verschiedene Ausstellungen besichtigen. Auf der Website findest du weitere Informationen für deinen Besuch.

Palau de la Música Catalana

Navigation Adresse: C/ Palau de la Música, 4-6, 08003 Barcelona

Für Musik- und Architekturliebhaber*innen ist der Palau de la Música Catalana genau das Richtige!

Dieses einzigartige Gebäude – von Lluís Domènech i Montaner entworfen – ist ein Meisterwerk des katalanischen Jugendstils.

Das Gebäude selbst ist aufgrund seiner Bedeutung als kulturelles und soziales Wahrzeichen Kataloniens ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe.

Im Inneren befindet sich der atemberaubende Konzertsaal mit seinen farbenfrohen und verschnörkelten Buntglasfenstern.

Buche eine selbstgeführte Tour oder eine geführte Tour durch den Palau de la Música.

Besuche die offizielle Website, wenn du dich über den Spielplan für deinen Besuch informieren möchtest.

Berg Tibidabo

Der andere Hausberg Barcelonas ist der Tibidabo. Mit einer Höhe von 512 Metern ist er der höchste Berg der Stadt.

Von oben hat man einen tollen Blick auf Barcelona – und dort gibt es sogar einen kleinen Vergnügungspark!

Du kannst mit der Standseilbahn auf den beliebten Gipfel fahren, wo du auch die Sagrat Cor sehen kannst – eine wunderschöne Kirche, deren Fertigstellung 60 Jahre dauerte.

Oh, und wir dürfen auch nicht den Fernsehturm Torre de Collserola vergessen, der dort oben steht!

Barcelona Kathedrale

Navigation Adresse: Pla de la Seu, s/n, 08002 Barcelona

Nein, wir sprechen nicht schon wieder über die Sagrada Familia! Es gibt tatsächlich viele andere schöne Kirchen und Kathedralen in Barcelona.

Einer davon ist die „Kathedrale des Heiligen Kreuzes und der Heiligen Eulalia“. Die im 14. Jahrhundert erbaute Kathedrale befindet sich im Gotischen Viertel und sieht sehr schön aus.

Auf ihrer Website findest du Informationen über die Öffnungszeiten und den Besuch der Kathedrale von Barcelona.

Recinto Modernista de Sant Pau

Navigation Adresse: Carrer de Sant Antoni Maria Claret, 167, 08025 Barcelona,

Das Recinto Modernista de Sant Pau ist der größte Komplex im Jugendstil in Europa.

Dieses ehemalige Krankenhaus, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, ist heute eine zusammenhängende Reihe von Grünflächen, Galerien, Pavillons und anderen Bereichen, die es zu erkunden gilt.

Egal, ob du die restaurierte Architektur von Lluís Domènech i Montaner bestaunen oder etwas über die Geschichte des Gesundheitswesens erfahren möchtest, hier ist für alle etwas dabei.

Hole dir deine Eintrittskarte fürs Recinto Modernista de Sant Pau im Voraus.

Du kannst das Gelände auf eigene Faust erkunden oder eine Führung buchen – es liegt ganz bei dir!

Dinge, die du bei einem Barcelona Besuch wissen solltest

Bevor du deine Koffer packst, wollen wir noch kurz ein paar Dinge ansprechen, die du bei einer Barcelona Reise wissen solltet.

Also, hier ist ein kurzer Abschnitt zu allgemeinen Informationen, öffentlichen Verkehrsmitteln in Barcelona und mehr!

Allgemeine Informationen über Barcelona

Barcelona liegt im Nordosten Spaniens – direkt an der Küste des Mittelmeers – und ist die zweitgrößte Stadt Spaniens.

Sie ist die Hauptstadt (und größte Stadt) von Katalonien. Innerhalb der Stadtgrenzen leben etwa 1,6 Millionen Menschen.

Wie wir kurz erwähnt haben, ist Barcelona ein sehr beliebtes Touristenziel. So viele Leute besuchen Barcelona jedes Jahr, dass Einheimische mittlerweile nicht immer glücklich über die Touristen sind.

In vielen Sehenswürdigkeiten, Geschäften und Restaurants wird etwas Englisch gesprochen, aber wir empfehlen dir unbedingt, ein paar Worte Spanisch zu lernen und nicht zu erwarten, dass alle Englisch (oder Deutsch) sprechen.

Neben Spanisch haben die Einwohner auch ihre eigene Sprache (Katalanisch) und Kultur.

Generell ist es wichtig, dass du bei deinem Besuch in Barcelona auf die Kultur achtest, die Einheimischen respektierst und deinen Einfluss als Tourist*in berücksichtigst!

Beste Reisezeit für Barcelona

Angesichts der Beliebtheit der Stadt ist es wichtig, dass du dir überlegst, wann du Barcelona am besten besuchen kannst. Dazu gehört auch, dass du über das Wetter nachdenkst.

Die wärmsten Monate sind Juni bis August, und in diesen Monaten ist auch am meisten los. Wir empfehlen diese Zeit nicht, da es dann sehr voll und sehr heiß werden kann.

Wir empfehlen stattdessen einen Besuch in der Nebensaison von März-Mai und von September-Oktober, da dann die Temperaturen kühler, aber immer noch angenehm sind.

Du wirst zwar immer noch viele Touristen sehen, aber nicht so viel wie in der Sommersaison.

Alternativ kannst du Barcelona auch in den Wintermonaten besuchen, in denen es regnerischer, bewölkter, windiger und kühler ist – dafür ist die Stadt aber auch nicht so überlaufen!

Herumkommen in Barcelona

Barcelona hat ein großartiges öffentliches Verkehrssystem bestehend aus U-Bahn, Bussen, Straßenbahnen und sogar Seilbahnen.

Die Stadt ist in Zonen unterteilt (je nach Entfernung vom Zentrum). Diese Zonen bestimmen auch den Fahrpreis, den du bezahlst.

Es ist ziemlich einfach, sich zurecht zu finden. Du kannst dir die Karte des öffentlichen Nahverkehrs hier anschauen, wenn du möchtest.

Mit dem Hola BCN Ticket kannst du 2-5 Tage lang mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren.

Da es einfach so viel zu sehen und zu besichtigen gibt, könntest du auch ein 1- oder 2-Tages-Ticket für einen Hop-on/Hop-off-Bus in Erwägung ziehen und so die Stadt erkunden.

Wenn du dich mehr bewegen möchtest, könntest du eine geführte Fahrradtour durch Barcelona machen!

Übernachten in Barcelona

Da Barcelona bei Reisenden so beliebt ist, wird es dich wahrscheinlich nicht überraschen, dass es dort viele Unterkunftsmöglichkeiten gibt.

Du findest in der Stadt eine gute Mischung aus Hotels, Hostels und sogar gemütlichen Pensionen und Bed & Breakfasts.

Es gibt Unterkünfte für jedes Budget – von günstigen Hotels und Hostels bis hin zu Luxushotels – und alles dazwischen.

Aber wir würden dir raten, weit im Voraus zu buchen, damit die besten Unterkünfte nicht schon ausgebucht sind!

Suche hier nach Hotels und anderen Unterkünften in Barcelona.

Wenn du ein Hotel in Barcelona suchst, solltest du dir das W Barcelona ansehen, das einen tollen Blick auf das Wasser bietet, oder das Hotel 1898, das direkt an den Las Ramblas liegt.

Das Acta Voraport liegt näher an den Stränden, während das Room Mate Carla eher ein Boutique-Hotel in Dreta de l’Eixample ist (ein paar Straßen von den beliebten Sehenswürdigkeiten entfernt).

Eric übernachtete einmal in der Nähe von La Rambla und es war belebt, aber zentral – sein Hostel hat es auf unsere Liste mit guten Hostels in Europa geschafft.

Lisa hat einmal in der Gegend in der Nähe des Plaça d’Espanya übernachtet und würde die Gegend empfehlen.

Verwandte Artikel

Wenn du nach Spanien reist und noch andere Orte besuchen möchtest, empfehlen wir dir die folgenden Blog Posts:

Und da hast du es – einige der vielen Barcelona Sehenswürdigkeiten, die du dir ansehen kannst. Letztendlich gibt es in Barcelona so viel zu sehen. Du könntest Wochen damit verbringen, die Stadt zu erkunden.

Wir wollten dir mit diesem Artikel etwas Inspiration geben! Wenn du in der Stadt bist, versuche bitte dein Bestes, verantwortungsvoll und respektvoll zu sein.

Wie immer, fröhliches Watscheln!
-L&E

Du planst gerade deine Reise? So machen wir's:
  • Flüge auf Skyscanner vergleichen oder Zugticket kaufen
  • Nach Hotel Deals suchen oder Hostel buchen
  • Einen Mietwagen reservieren (abhängig vom Reiseziel)
  • Über Auslandsversicherung und Einreisebestimmungen informieren (Reisen außerhalb der EU)
  • Über Steckdosen informieren & eventuell Reiseadapter besorgen
  • Pin es für später!

    Fotocollage mit Bild von rotem Tor und Bootem im Wasser mit Tex in Mitte "18 klassische Sehenswürdigkeiten in Barcelona Spanien".