DIESER ARTIKEL ENTHÄLT WERBELINKS

Einige der besten Madrid Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten warten auf dich.

Wie du vielleicht schon weißt, hat Lisa eine besondere Verbindung zu Spanien. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sie seit der Schulzeit Spanisch lernt. Im Laufe der Jahre hat sie Spanien einige Male besucht und sogar ihr Auslandssemester dort absolviert.

Sie freut sich immer wieder zurückzukommen. Eric war bisher nur in Barcelona, möchte aber mehr von Spanien erkunden – denn Lisa hört nicht auf darüber zu reden, wie schön das Land ist! Madrid ist da keine Ausnahme. Es ist definitiv eine der schönen Städte in Spanien, die du nicht verpassen solltest. Nichtsdestotrotz kann es eine Herausforderung sein, nicht-touristische Aktivitäten in Madrid zu finden.

Dies liegt einfach daran, dass die Stadt so beliebt ist und jedes Jahr unheimliche viele Besucher nach Madrid kommen. Die gute Nachricht? Wenn du recherchierst und lange genug suchen, findest du wirklich einzigartige Dinge in Madrid.

Falls du eine Reise mit begrenztem Budget planst, dann musst du dir bei Madrid keine Sorgen machen. Es gibt viele Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die kostenlos sind – oder zu bestimmten Zeiten freien Eintritt haben. Also, wenn du bereit bist nach Spanien zu reisen und diese wunderbare Stadt zu erkunden, sind hier einige der besten Madrid Sehenswürdigkeiten!

Allgemeine Tipps für Madrid

Wir wollten mit ein paar allgemeinen Tipps anfangen, die du wissen und beachten solltest bevor du nach Madrid reist. Einige dieser Dinge treffen auch auf viele andere Städte zu, aber wir wollten sie speziell für Madrid ansprechen. Übrigens haben wir einen super langen Spanien Rundreise Artikel geschrieben, falls du neben Madrid noch andere spanische Städte besuchen möchtest.

Wetter (Beste Reiseizeit für Madrid)

Natürlich gibt es gerade im Sommer viele Aktivitäten in Madrid und es ist eine beliebte Reisezeit für Touristen. Allerdings wird es in Madrid im Sommer HEIß! Da es in der Mitte des Landes liegt, gibt es keine kühle Meeresbrise. Also bereite dich auf die Hitze vor und trinke viel Wasser!

Wenn du zeitlich flexibel bist, empfehlen wir dir, im Juni oder September nach Madrid zu fahren und den Juli und August zu meiden. Es kann wirklich unerträglich werden. Während dieser Zeit verlassen auch viele Einheimische die Stadt, um der Sommerhitze zu entkommen!

Taschendiebstahl

Taschendiebstahl ist ein Problem in Madrid. Wir kennen zahlreiche Menschen, denen ihre Habseligkeiten gestohlen wurden, ohne etwas zu bemerken – nur Minuten oder Stunden später fanden sie heraus, dass der Geldbeutel oder das Handy weg war.

Wenn du Madrid besuchst, solltest du auf jeden Fall eine Handtasche mit einem Reißverschluss, der nicht einfach zu öffnen ist, mitnehmen. Lisa versucht, Taschen zu kaufen, bei denen sie den Reißverschluss mit einer Öse „verschließen“ kann. Dadurch kann die Tasche nicht einfach so geöffnet werden. Es gibt auch spezielle Taschen von Pacsafe, wie zum Beispiel diese hier, die genau auf diesem Prinzip basieren.

Du solltest auch die Hand auf deiner Tasche zu haben, wenn du durch belebte Touristengebiete läufst. Im Idealfall lässt du Geldkarten sowie wichtige Dokumente, die du nicht benötigst, im Hostel/Hotel.

Madrid Unterkunft

Es gibt viele Hostels und Hotels in der ganzen Stadt – hier kannst du nach aktuellen Hotel Deals für Madrid schauen. In den Sommermonaten und um die Weihnachts-/Silvesterzeit solltest du dein Hostel oder Hotel auf jeden Fall weit im Voraus buchen, da der Andrang ziemlich groß ist.

Wenn du nach einer günstigen, aber sauberen und zentralen Unterkunft suchst, solltest du dir das Hostal Madrid ansehen. Lisa war schon zweimal dort und es hat ihr sehr gut gefallen. Es ist besonders gut, wenn du in einer Gruppe reist (einmal waren wir in einem kleinen Apartment für drei Personen, das war super).

Aber sie haben auch Zimmer für zwei Personen oder größere Gruppen. Das Hostel hat es sogar auf unsere Liste empfehlenswerter Hostels in Europa geschafft. Hier kannst du die Verfügbarkeit für das Hostal Madrid überprüfen.

Besuche Puerta del Sol

Wenn du im Hostal Madrid übernachtest, bist du ganz in der Nähe der Puerta del Sol. Es ist einer der beliebtesten Plätze in der ganzen Stadt und somit immer voll mit Menschen. Einige der Hauptstraßen von Madrid treffen sich hier. Du findest hier auch die berühmte Uhr in der Casa de Correos, die definitiv ein Foto wert ist.

Mach ein Foto vom Null-Kilometerstein

Goldene Steinplatte Null-Kilometer Madrid

Ganz in der Nähe der Puerta del Sol befindet sich der Null-Kilometerstein – eine Tafel im Boden, die das geografische Zentrum des Landes anzeigt. Es ist auch der Ausgangspunkt für die 6 wichtigsten Nationalstraßen des Landes, die in Sternform von Madrid in andere Teile des Landes führen.

Der Stein befindet sich nicht in der Mitte der Puerta del Sol sondern auf der anderen Straßenseite. Halte einfach deine Augen offen und du wirst ihn nicht verpassen. Der Stein wurde das erste Mal im Jahr 1950 dort platziert, aber die Plakette wurde im Laufe der Jahre erneuert.

Entdecke mehr von Spanien – 17 der besten Sehenswürdigkeiten des Landes 

Nimm an einer Tour des Palacio Royal teil

Weißer Königspalast Madrid mit spanischer Fahne und blauem Himmel

Der Palacio Real ist eine der Haupttouristenattraktionen in Madrid. Offiziell ist es die Residenz der königlichen Familie. Sie leben jedoch nicht dort – er wird nur für offizielle Funktionen und Veranstaltungen genutzt.

Du kannst den Palast auch besichtigen, was sehr interessant ist. Lisa hat eine Tour durch den Palacio Royal gemacht als sie während der Schulzeit in Madrid war (es ist also schon eine Weile her, aber immer noch ein Erlebnis, das sie in Erinnerung behält).

Der Palacio verfügt über 2000 Zimmer – es gibt also einiges zu sehen (natürlich können nicht alle Zimmer besichtigt werden)! Dort findest du auch eine der größten Waffensammlungen der Welt, was ziemlich interessant war. Das Schloss ist in den Wintermonaten von 10 bis 18 Uhr und von April bis September bis 20 Uhr geöffnet.

Blauer Himmel und grüne Bäume in Madrid Sehenswürdigkeiten

Eine Standard-Eintrittskarte kostet 10 Euro. Es ist jedoch möglich, dass du zu bestimmten Zeiten den Palast kostenlos betreten kannst, wenn du zeitlich flexibel und ein EU-Bürger/Einwohner bist.

Weitere Infos dazu sowie allgemeine Informationen zum Palast findest du auf dieser Seite der Madrider Tourismus-Website. Wenn du möchtest kannst du auch ein Ticket Ohne Anstehen kaufen und so die lange Wartezeit vermeiden.

Adresse: Calle de Bailén, s/n, 28071 Madrid

Schau dir die Almudena Kathedrale an

Weiße Almudena Kathedrale mit Straßenlaterne Sehenswürdigkeit in Madrid

Die Almudena-Kathedrale befindet sich direkt neben dem Palacio Royal und ist daher leicht mit einem Besuch des Palastes zu kombinieren. Da die Kirche älter aussieht waren wir überrascht als wir herausfanden, dass sie erst 1993 fertiggestellt wurde – es wurde aber auch ca. 100 Jahre an ihr gebaut. Almudena Kathedrale Innen Altar bunte Fenster Madrid Sehenswürdigkeit

Der Eintritt ist offiziell kostenlos, aber du wirst „gebeten“, eine Spende von 1 Euro zu geben – es ist also nicht wirklich kostenlos. Lisa war drinnen und denkt, dass es den Preis wert ist, wenn du dich für Kirchen interessierst.

Einige der bunten Fenster sind wirklich schön anzusehen. Ein zusätzlicher Bonus während der Sommermonate ist die Möglichkeit, der Hitze für eine Weile zu entkommen. Denke jedoch daran, in der Kathedrale respektvoll zu sein!

Öffnungszeiten sind von 9.00 bis 20.30 Uhr während der meisten Monate und von 10.00 bis 21.00 Uhr im Juli und August. Du findest weitere Informationen (und mögliche Änderungen der Öffnungszeiten) auf dieser Website.

Adresse: Calle de Bailén 10, 28013 Madrid 

Du brauchst Hilfe beim Packen? – Hier ist unsere Packliste für eine Europa Reise 

Besuche Museen: Museo del Prado oder Museo Reina Sofía

Wenn du in Madrid einige Museen besuchen möchtest, sind das Prado und das Museo Reina Sofía wohl die bekanntesten. Wir waren persönlich nie im Prado Museum, aber besuchten vor ein paar Jahren das Museo Reina Sofía. Falls du alle Ausstellungen im Detail sehen möchtest, solltest du auf jeden Fall mehrere Stunden dort verbringen.

Im Museo Reina Sofia findest du viele zeitgenössische spanische Kunst. Wenn du dich also für Kunst für Künstler wie Joan Miró, Pablo Picasso oder Salvador Dalí interessierst, sollte dieses Museum auf deiner Liste stehen! Mehr Informationen zum Museo Reina Sofia findest du hier. Die Adresse lautet: Calle Santa Isabel 52, 28012 Madrid

Hier ist die Website für das Museo del Prado, das andere sehr beliebte Museum Kunstmuseum in Madrid. Manchmal kannst du das Museum kostenlos besuchen, also schau vorher auf der Website nach, wann das möglich ist. Das Museo del Prado ist eine SEHR beliebte Attraktion – je nach Reisezeit kann daher ein vorher gebuchtes Ticket ohne Anstehen sein Geld wert sein.

Adresse: Calle Ruiz de Alarcón 23, 28014 Madrid

Genieße einen Kaffee im Plaza Mayor

Plaza Mayor mit bunter Fasade und Flaggen Sehenwürdigkeit Madrid

Der Plaza Mayor ist einer der wichtigsten und bekanntesten Plätze in Madrid. Das Foto zeigt ein bisschen, warum das so ist – er sieht einfach richtig schön aus. Im 15. Jahrhundert befand sich hier der Hauptmarkt der Stadt und Menschen kamen zusammen, um Lebensmittel und andere Produkte zu kaufen und zu verkaufen. Im Laufe der Jahre hatte der Platz viele verschiedene Namen aufgrund der vielfältigen und komplizierten Geschichte des Landes.

Heute findest du rund um den Platz viele Restaurants, Bars, Cafés und Eisdielen. Die Restaurants sind sehr touristisch, aber man kann trotzdem gutes Essen bekommen. Madrid Tipp: Lass dich aber nicht dazu drängen in einem bestimmten Restaurant zu essen – sag einfach Nein und geh weiter.

Der Platz ist auch toll um einfach nur dort zu sitzen und die Leute zu beobachten, wie die Einheimischen es oft tun. Er befindet sich ganz in der Nähe der Puerta del Sol, so dass du beide Sehenswürdigkeiten leicht am gleichen Tag sehen kannst.

Geheimtipp: Auf dem Weg von der Puerta del Sol zum Plaza Mayor kommst du an einem kleinen Laden namens Museo de Jamón vorbei. Dort kannst du große Sandwiches mit Jamón (Schinken), Salami oder Käse kaufen, die super günstig und lecker sind!

Lerne etwas über den Debod Tempel

Steinstruktur Debod Tempel Madrid

Der Debod-Tempel ist ein alter ägyptischer Tempel, der zwei Jahrhunderte v. Chr. in der Nähe eines Dorfes namens Debod erbaut wurde. Der Tempel wurde 1968 von Ägypten an Spanien gespendet. In den 70er Jahren wurde er in Madrid wieder aufgebaut. Jetzt ist der West Park in Madrid sein Zuhause.

Der Eintritt ist frei. Laut der Madrid Tourismus Website ist das Innere des Tempels jedoch derzeit für die Öffentlichkeit geschlossen. Hier findest du weitere Informationen darüber. Trotzdem kannst du während der Öffnungszeiten das Äußere des Tempels besichtigen.

Lisa selbst war auch noch nie im Inneren des Tempels und wir wissen deshalb nicht, wie viel man da wirklich verpasst. Was wir sagen können, ist, dass die Strukturen des Tempels und das Wasser, das ihn umgibt, schöne Fotomotive sind.Du solltest außerdem wissen, dass der Tempelbereich immer montags geschlossen ist. An anderen Tagen ist er von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

Adresse: Calle Ferraz 1, 28008 Madrid 

Schlendere durch den Flohmarkt El Rastro

Der Rastro ist ein Flohmarkt, der jeden Sonntag und an Feiertagen von 9 bis 15 Uhr stattfindet. Es ist der beliebteste Open-Air-Flohmarkt im ganzen Land mit mehr als 1000 Händlern, die ihre Waren anbieten. Es kann sehr voll werden, also solltest ihr darauf achten, dass ihr nahe beieinander bleibt, wenn du Teil einer Gruppe bist.

Wir würden auf jeden Fall empfehlen, dass du vorbeischaust, wenn du am Wochenende in Madrid bist. Es ist eine tolle Erfahrung und du findest vielleicht ein paar kleine Souvenirs, die du mit nach Hause nehmen kannst. Als Lisa dort war, kaufte sie einen kleinen Handfächer – jetzt, Jahre später, hat sie ihn immer noch. Gib gut auf deine Wertsachen Acht, da Taschendiebstahl dort häufiger vorkommt.

Adresse: Plaza de Cascorro, 28012 Madrid

Entspanne im Retiro Park oder Casa de Campo

Grüne Sträucher und Garten in Retiro Park Madrid Spanien

Für eine so große Stadt hat Madrid überraschend viele Grünflächen. Zwei der größten und bekanntesten Parks sind Retiro (vollständiger Name: Parque de Buen Retiro) und Casa de Campo. Sie sind perfekt, wenn du nach einem Ort suchst, um dich zu entspannen und der heißen Sommersonne zu entkommen.

Der Retiro Park beherbergt mehr als 15.000 Bäume. Ein schattiges Plätzchen zu finden sollte also kein allzu großes Problem werden – und in den Sommermonaten ist Schatten absolut notwendig. Im Park findest du auch einen künstlichen See, wo du ein Boot mieten und die Sonne vom Wasser aus genießen kannst.

Achte darauf, Sonnencreme zu verwenden und vielleicht einen Hut zu tragen, um Sonnenbrand und im schlimmsten Fall einen Hitzschlag zu vermeiden! Wir sprechen hier mehr oder weniger aus Erfahrung.

Wenn du nicht nur entspannen möchtest, kannst du auch versuchen, so viele der Skulpturen und Brunnen im Park zu finden, wie du kannst. Spoiler: Es gibt viele und (fast) alle von ihnen sind schön!

Boote auf See Retiro Park Madrid Spanien

Da der Park von einem Zaun umgeben ist und Tore hat, kann man nicht zu allen Tageszeiten hineinspazieren. Die Öffnungszeiten sind jedoch ziemlich vernünftig. Der Park ist von 6 bis 22 Uhr im Winter und bis Mitternacht von April bis September geöffnet.

Adresse für Retiro: Plaza de La Independencia 7, 28014 Madrid

Casa de Campo ist der größte öffentliche Park in der Gegend von Madrid und viel mehr als nur eine Grünfläche. Er liegt im Westen der Stadt und könnte für Touristen etwas schwieriger zu erreichen sein als Retiro – das hängt natürlich davon ab, wo du in der Stadt übernachtest.

Grüne Bäume und Wege in Park Madrid Sehenswürdigkeiten

Der Park hat eine Größe von 1.722,60 Hektar – er ist also ziemlich groß. Im Park befinden sich unter anderem ein Vergnügungspark, der Zoo und die Madrider Seilbahn. Also, wenn du ein paar Tage in Madrid verbringst, könnte es sich lohnen, einen (halben) Tag nur für diesen Bereich einzuplanen, da es eine ganze Menge zu sehen gibt. 

Leider waren wir beide noch nicht im Casa de Campo und können keine genaueren Tipps geben. Das wird sich aber hoffentlich sehr bald ändern, wenn wir Madrid das nächste Mal besuchen.

Adresse für Casa de Campo: Paseo de Puerta del Angel 1, 28011 Madrid

Shoppe auf der Gran Vía

Wir sind beide keine großen Shopping-Leute, aber manchmal kann ein kleiner Schaufensterbummel eine schöne Aktivität am Nachmittag sein. Und Gran Vía ist der perfekte Ort dafür. Wie der Name schon sagt, ist die Gran Vía eine beliebte Straße, die als Einkaufsparadies bekannt ist.

Die Straße befindet sich im Zentrum von Madrid und wird auch oft „die Straße, die niemals schläft“ genannt. Du findest hier eine große Anzahl an Geschäften und ein sehr lebhaftes Nachtleben.

Auch wenn du nicht einkaufen oder feiern möchtest, solltest du trotzdem einmal die Straße entlang laufen, da die Architektur wirklich schön ist. Es kann jedoch sehr voll werden und wenn du Menschenmengen nicht so gerne magst, wäre ein Morgenspaziergang vielleicht die beste Option.

Praktischerweise gibt es eine U-Bahn-Haltestelle namens „Gran Vía“, die nicht ganz auf halber Strecke liegt. Dies ist perfekt, wenn du dich weiter vom Zentrum entfernt aufhältst und die Metro nehmen möchtest.

Besuche den Plaza de La Villa

Statue in Plaza de La Villa Madrid Spanien

Lisa ist oft an diesem Platz vorbei gelaufen, ohne zu wissen, wie er eigentlich heißt. Damit dir das nicht passieren, können wir dir jetzt sagen, dass es sich um den „Plaza de La Villa“ handelt. Er eignet sich als großartiges Fotomotiv, was nicht verwundert, denn es ist eines der am besten erhaltenen Denkmäler in Madrid.

Du wirst wahrscheinlich an diesem Platz vorbei kommen, wenn du von der Puerta del Sol in Richtung Palacio Royal läufst – es sei denn, es gibt einen anderen Weg, von dem wir nichts wissen. Die drei Hauptgebäude auf dem Platz wurden alle zwischen dem 15. und 17. Jahrhundert erbaut. Die Statue in der Mitte wurde als Denkmal für den Tod von Admiral Don Álvaro de Bazán errichtet.

Lerne etwas über Fußball im Estadio Santiago Bernabéu

Wenn du dich für Fußball interessierst, dann könnte ein Besuch des Estadio Santiago Bernabéu ziemlich weit oben auf deiner Liste stehen. Es ist eines der berühmtesten Fußballstadien der Welt und Heimat des beliebten Clubs Real Madrid.

Etliche der wichtigsten Spiele Europas – wie Finale der UEFA Champions League oder der Weltmeisterschaft – wurden dort ausgetragen. Es gibt Platz für über 81.000 Besucher, was für ein europäisches Stadion ziemlich viel ist.

Balue Sitze und grünes Fußballfeld Madrid Estadio Santiago Bernabeu

Du kannst eine Tour durch das Stadion machen, wenn du es von innen sehen und mehr über die Geschichte und Erfolge von Real Madrid erfahren möchtest. Tickets für Erwachsene kosten 25 Euro (etwas mehr, wenn du einen Audioguide möchtest). Du kannst mehr über die Tour lesen und Tickets auf der Real Madrid Website kaufen.

Adresse: Av. Concha Espina 1, 28036, Madrid

Laufe durch den Plaza de España

Wenn du die Gran Vía von der Kunstgalerie „Círculo de Bellas Artes“ bis zum anderen Ende gehst, erreichst du den Plaza de España. Hier findest du den schönen Brunnen und das Cervantes-Denkmal – zwei beliebte Fotospots bei Touristen. Lisa ist definitiv schuldig und hat mehr als ein paar Fotos hier gemacht.

Es ist auch der perfekte Ort, um eine kleine Pause von deinem Einkaufsabenteuer zu machen. Wenn du mehr über die wichtigen Gebäude rund um den Platz erfahren möchtest, kannst du die Madrid Tourismus Website besuchen.

Iss etwas im Mercado de San Miguel

Obst in Mercado de San Miguel Markt Madrid

Der Mercado de San Miguel ist eine Markthalle, wo du alles von Fleisch bis zu frischem Obst und Meeresfrüchten kaufen kannst. Madrid hat eine Reihe von verschiedenen Markthallen, aber Mercado de San Miguel ist einer der bekanntesten unter den Touristen.

Daher versuchen die Verkäufer oft, ihre Stände besonders schön aussehen zu lassen und bieten Snacks und fertige Gerichte an. Mit der Popularität ergeben sich oft auch teurere Preise für Produkte.

Lisa fand es unglaublich, Kirschen zu einer perfekten Pyramide geformt zu sehen (kauft die dann überhaupt jemand?). Sie würde einen Stopp im Mercado empfehlen, wenn du ein paar (spanische) Snacks probieren möchten.

Wenn du deinen täglichen Einkauf erledigen möchtest dann wäre es besser, zu einem der weniger touristischen Markthallen zu gehen. Diese findest du an verschiedenen Orten in der Stadt.

Rotes Schild Mercado de San Miguel Madrid Sehenswürdigkeit

Mit über 10 Millionen Besuchern pro Jahr kann es ziemlich voll werden. Der Markt öffnet jeden Tag um 10 Uhr und schließt um Mitternacht von Sonntag bis Donnerstag und um 1 Uhr am Freitag, Samstag und an Feiertagen. Wenn du vorab mehr über den Mercado erfahren möchtest, kannst du das auf der offiziellen Website tun.

Adresse: Plaza San Miguel, s/n, 28005 Madrid 

Mach ein Foto von der Puerta de Toledo

Die Puerta de Toledo ist ein altes Stadttor aus dem 19. Jahrhundert mit drei Torbögen. Sie befindet sich jetzt in der Mitte eines Kreisverkehrs, so dass du dir sie nicht wirklich aus der Nähe anschauen kannst.

Wir wollten sie trotzdem in diese Liste aufnehmen, da es ein schönes Fotomotiv ist – sofern du denn geduldig genug bist, um auf eine Sekunde zu warten in der kein Auto vorbeifährt. Es gibt auch ein Hotel mit dem gleichen Namen ganz in der Nähe – wenn du also noch nach einer Unterkunft in Madrid suchst, kannst du dir hier das Hotel Puerta de Toledo anschauen.

Adresse: Glorieta Puerta de Toledo, s/n, 28005 Madrid 

Extra: Besuche einen Stierkampf

Rote Stierkampfarena in Madrid

Dies ist definitiv keiner unserer Favoriten! Um dir jedoch eine fast vollständige Liste zu geben, haben wir uns entschieden, es trotzdem aufzunehmen. Lisa hat vor ein einigen Jahren einen Stierkampf besucht als sie mit ihrer Schulklasse in Madrid war. Die meisten der Gruppe verließen die Arena nach etwa zehn Minuten (Lisa eingeschlossen), da es ihnen einfach zu viel war und es sich sehr wie Tierquälerei anfühlte.

Stierkampfarena von innen mit Sand und Sitzen Madrid

Obwohl wir diese Art von Attraktion nicht gutheißen, wollten wir dir die Möglichkeit geben, es selbst zu erleben. In gewisser Weise ist Lisa froh, dass sie es damals gesehen hat. Auf diese Weise weiß sie jetzt, dass sie es absolut nicht gutheißt und nie wieder sehen möchte.

Es ist immer noch Teil der spanischen Kultur (zumindest in einigen Teilen des Landes). Wenn du dich also dafür entscheidest einen Stierkampf in Madrid anzusehen, findest du weitere Informationen auf dieser Website.

Und hier hast du es – einige der besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Madrid. Was denkst du? Haben wir etwas Offensichtliches vergessen? Wir mögen Spanien wirklich und hoffen, dass wir bald noch viel mehr von diesem schönen Land erkunden können. Wir halten dich auf dem Laufenden!

Wie immer, fröhliches Watscheln!
-L&E

Du planst gerade deine Reise? So machen wir's:
  • Flüge auf Skyscanner vergleichen oder Zugticket kaufen
  • Nach Hotel Deals suchen oder Hostel buchen
  • Einen Mietwagen reservieren (abhängig vom Reiseziel)
  • Über Auslandsversicherung und Einreisebestimmungen informieren (Reisen außerhalb der EU)
  • DKB Kreditkarte einpacken (um im Ausland günstig Geld abzuheben - Lisa hat ihre seit 2016)
  • Über Steckdosen informieren & eventuell Reiseadapter besorgen
  • Pin es für später!

    Madrid Sehenswürdigkeiten, die du nicht verpassen solltest

    Autor

    Lisa ist eine deutsche Autorin, die Wirtschaft, Sprachen & Kultur studiert sowie mehr als 20 europäische Länder bereist hat. Sie verbrachte während der Schulzeit ein Jahr in den USA, studierte in Kopenhagen, Dänemark sowie Bilbao, Spanien und machte ein Praktikum in Edinburgh, Schottland. Nach einem längeren Aufenthalt in Kanada dank eines Working Holiday Visums befindet sie sich nun wieder in Europa.

    Kommentare können nicht abgegeben werden