Dieser Artikel enthält Werbelinks. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dabei nicht.

Entdecke einige der besten Aachen Sehenswürdigkeiten!

Viele Leute fragen: „Ist Aachen einen Besuch wert?“ und wir denken, die Antwort lautet ja! Diese kleine deutsche Stadt liegt unweit einiger größerer Städte wie Köln und Düsseldorf. Daher wird Aachen auch oft übersehen, wenn Menschen keine nähere Verbindung zu der Stadt haben.

Aachen ist berühmt für den Aachener Dom, das beeindruckende Rathaus, eine wunderschöne Altstadt mit Cafés und Restaurants und viele andere Attraktionen. Von Sehenswürdigkeiten in der Altstadt bis hin zu Tagesausflügen von Aachen in die Niederlande und nach Belgien – die Stadt bietet für jeden Geschmack etwas. Wir haben unseren ersten Besuch in Aachen genossen und denken, dass dir die Stadt auch gefallen würde.

Da wir jetzt relativ nahe an Aachen wohnen, haben wir regelmäßig die Chance „Touristen zu spielen“ und die Stadt zu erkunden. In diesem Blog Post berichten wir über einige der besten Sehenswürdigkeiten in Aachen. Also, wenn du bereit bist, dann lass uns Aachen entdecken!

Oh, und wenn du mehr von Deutschland erkunden möchtest, interessieren dich vielleicht die folgenden Artikel:

Wo liegt Aachen?

Aachen ist die westlichste Stadt in Deutschland. Du findest die Stadt südwestlich von größeren Städten wie Köln und Düsseldorf. Aufgrund ihrer Lage ist es von der Stadt auch gar nicht weit bis in die Niederlande und Belgien.

So kommst du nach Aachen

Aufgrund von Aachens Lage im westlichsten Teil Deutschlands kann die Anreise je nach Herkunftsort einfacher oder schwieriger werden.

Mit dem Zug

Es gibt ein paar verschiedene Möglichkeiten, um mit dem Zug nach Aachen zu kommen – je nachdem in welchem Teil von Deutschland du deine Reise startest.

Zug von NRW nach Aachen

Von anderen Städten in Nordrhein-Westfalen aus ist es leicht, mit dem Zug nach Aachen zu kommen, da die Stadt sehr gut mit Köln und anderen Städten der Region verbunden ist. Wenn du nur mit Regionalzügen reist, kann sich ein NRW-Ticket lohnen. Vor allem Gruppen können hier einiges an Geld sparen. Wenn du nur im VRS-Verbundsgebiet unterwegs bist (Köln und Aachen zählen hier dazu) kannst du auch eine VRS Tageskarte kaufen.

Zug vom Süden Deutschlands nach Aachen

Wenn du mit dem Zug aus dem Süden Deutschlands – wie zum Beispiel München – anreist, musst du mindestens einmal, manchmal sogar zweimal, umsteigen. Häufig passiert das in Frankfurt am Main oder Köln. Da die Entfernung von Süddeutschland nach Aachen ziemlich weit ist, wirst du höchstwahrscheinlich an einem Punkt deiner Reise einen ICE nehmen (die Fahrt würde da trotzdem noch mindestens 5,5 Stunden dauern).

Wie du wahrscheinlich weißt, können Zugtickets mit ICE-Verbindung relativ teuer werden. Daher empfehlen wir, ein Ticket so früh wie möglich zu buchen. Auf der DB-Website kannst du nach Verbindungen suchen.

Mit dem Bus

Wenn du aus anderen Teilen Deutschlands (oder Belgien und den Niederlanden) nach Aachen reist und nicht mit dem Zug fahren möchtest oder kannst, kannst du dich stattdessen für einen Bus entscheiden. Du kannst auf der Flixbus Website nachsehen, ob eine für dich passende Route verfügbar ist. Im Allgemeinen sind Bustickets günstiger als Bahntickets, aber deine Fahrzeit kann wesentlich länger sein.

Wenn du aus den Niederlanden nach Aachen reist, wirst du höchstwahrscheinlich einen Bus nach Aachen nehmen. Je nachdem, wo du deine Reise beginnst, wäre eine Möglichkeit, einen Zug nach Maastricht zu nehmen und dann mit dem Bus 350 bis ins Zentrum von Aachen zu fahren. Du kannst deine Reiseoptionen auf 9292.nl überprüfen.

Eine kurze Geschichtsstunde über Aachen

Gotisches Rathaus mit blauem Himmel Aachen Sehenswürdigkeiten
Das ursprüngliche Rathaus (heute steht nur noch das Fundament) stammt aus dem Jahr 800!

Aachen hat eine lange und komplexe Geschichte – aber sie ist wirklich sehr interessant. Ursprünglich wurde das Gebiet wegen der heißen Quellen besiedelt. Es wurden Überreste von neolithischen Werkzeugen und Siedlungen in Aachen von ca. 2500 v. Chr. gefunden. Im Laufe der Zeit interessierten sich auch die Römer schließlich für die heißen Quellen und ihre heilenden Kräfte.

Nachdem das Römische Reich in Aachen gefallen war, wurde Karl der Große ein Kaiser der Franken. Um das Jahr 800 verbrachte er die meiste Zeit in Aachen und machte die Stadt zu seinem Sitz für ein großes karolingisches Reich. Aachen war zu dieser Zeit ein sehr wichtiger Ort in Europa.

Im Mittelalter wurden die Außenmauern und Befestigungen gebaut, um die Stadt vor Invasionen zu schützen – und diese Mauern wurden Ende des 19. Jahrhunderts abgerissen, so dass die Stadt sich weiter ausbreiten konnte. Während dieser Zeit wechselte die Stadt einige Male den Herrscher, da es im Gebiet von Westeuropa (Frankreich, Belgien, Niederlande, usw.) relativ häufig Invasionen gab. In Aachen gab es im Jahr 1656 auch einen ziemlich großen Brand, der viele Häuser zerstörte. Die ehemals gotischen Gebäude wurden dann im barocken Stil wieder aufgebaut.

Die Stadt wurde in den frühen 1900er Jahren ein Industriezentrum, wurde nach dem Ersten Weltkrieg bis 1930 von den Alliierten besetzt und wurde während des Zweiten Weltkriegs (ziemlich schwer) bombardiert. Es war tatsächlich die erste Stadt, die während des Zweiten Weltkriegs von Alliierten befreit wurde (weil sie so weit westlich liegt). Heute ist Aachen ein Zentrum für Innovation und Technologie in Deutschland und zeigt seine komplexe und interessante Geschichte durch Museen und Ausstellungen.

Hostels und Hotels in Aachen

Bunte Häuser Aachen Sehenswürdigkeiten
Es gibt viele schöne Häuser in Aachen.

Wenn du nach einem Hostel oder Hotel in Aachen suchst, gibt es einige Orte zur Auswahl. Allerdings ist Aachen eine kleinere Stadt, daher empfiehlt es sich – vor allem in der Hochsaison – etwas weiter im Voraus zu buchen. Hier kannst du die aktuellen Hotelangebote in Aachen prüfen.

Es gibt nicht viele Hostels/Jugendherbergen in Aachen, da die Stadt ziemlich klein ist. Wenn du auf der Suche nach einer günstigen Unterkunft bist, kannst du dir A&O Hauptbahnhof anschauen. Wir übernachteten dort in einem privaten Zimmer, als wir das erste Mal in Aachen waren und es war in Ordnung. Generell vertrauen wir den Bewertungen auf Hostelworld – also schau dir die anderen Hostels in Aachen an.

Aachen Sehenswürdigkeiten

Okay, los geht’s mit einigen der besten Aachen Sehenswürdigkeiten. Dies ist nur eine kurze Liste, aber wir sprechen auf jeden Fall die meisten der bekannten Sehenswürdigkeiten an. Du findest auch ein paar Dinge, die wir gemacht haben, die dich vielleicht interessieren!

Eine Aachen Free Walking Tour

Vielleicht weißt du mittlerweile schon, dass wir große Fans von Stadtführungen sind. Sie sind der beste Weg, um eine Stadt mit einem Einheimischen zu einem fairen Preis zu entdecken. Wir haben in Aachen an keiner Stadtführung teilgenommen (vielleicht holen wir das irgendwann noch nach), aber wir haben die Zeichen in der Stadt gesehen.

Aachen bietet einen kostenlosen Rundgang in mehreren Sprachen an. Die Tour wurde von ehemaligen Teilnehmern als sehr gut bewertet! Wenn du dein Abenteuer in Aachen mit einer Tour beginnen willst, dann findest du auf dieser Webseite weitere Infos und Tourzeiten.

Der Aachener Dom

Aachener Dom mit grünen Bäumen Sehenswürdigkeiten in Aachen
Der Aachener Dom vom Rathaus aus.

Der Aachener Dom wurde im Jahr 805 (nicht 1805!) fertiggestellt und empfängt seit Jahrhunderten Besucher. Der Dom ist einer der ältesten in ganz Europa. Er wurde von Karl dem Großen in Auftrag gegeben. Die Kathedrale besteht aus drei verschiedenen architektonischen Stilen, dient als Begräbnisstätte für verschiedene wichtige historische Persönlichkeiten und überlebte den Zweiten Weltkrieg. Es ist also kein Wunder, dass der Dom so beliebt ist.

Domturm mit blauem Himmel Aachen Attraktionen
Der Eingang zum Dom.

Der Dom war eine der ersten Stätten der Welt, die 1978 in die UNESCO-Weltkulturerbeliste aufgenommen wurden. Wir hatten die Chance einen Blick hineinzuwerfen und können es dir nur empfehlen. Du musst keinen Eintritt bezahlen, um den Dom zu betreten. Wenn du Fotos machen oder an einer Führung teilnehmen möchtest, kannst du das gegen eine Gebühr tun. Auf der offiziellen Website des Aachener Doms erfährst du mehr über Preise, Führungen und Öffnungszeiten.

Adresse: Domhof 1, 52062 Aachen

Das Marschiertor + Ponttor

Altes Ziegeltor mit Durchgang und Bäumen Maschiertor Aachen Sehenswürdigkeiten
Das Marschiertor ist eines der wenigen Teile der Stadtmauer, die noch stehen.

Im 14. Jahrhundert wurden mittelalterliche Mauern, die wir oben kurz erwähnt haben, um die Stadt herum gebaut. Heute existieren diese Mauern nicht mehr. Die einzigen verbleibenden Strukturen sind zwei Tore: das Marschiertor und das Ponttor. Wir gingen durch das Marschiertor. Die Struktur selbst befindet sich in der Mitte einer normalen Nachbarschaft, aber wenn du darüber stolperst, wirst du von der schieren Größe des Tors beeindruckt sein.

Du kannst den Torturm leider nicht hinaufgehen, aber du kannst durch das Tor gehen und ein paar Informationen lesen. Du solltest keinen großen Umweg machen, nur um das Tor zu sehen. Aber wenn du von der Innenstadt zum Hauptbahnhof läufst, kannst du dir das Tor anschauen! Das andere Tor heißt Ponttor und du findest es am nördlichen Ende des Stadtzentrums.

Adresse: Marschiertor – Franzstraße 995, 52064 Aachen, Ponttor  – Pontwall 18, 52062 Aachen

Das Aachener Rathaus

Gotisches Rathaus in Aachen von außen Sehenswürdigkeiten
Das schöne Aachener Rathaus von außen!

Das Aachener Rathaus hat eine unglaubliche Geschichte. Es liegt direkt am Marktplatz, in der Nähe vieler beliebter Cafés. Du kannst an einer geführten Tour durch das Rathaus teilnehmen oder nur 6 Euro zahlen und es dir alleine anschauen. Studenten/Senioren zahlen nur 3 Euro und für alle unter 21 Jahre ist es sogar kostenlos! Wir bezahlten die Eintrittsgelder, schnappten uns eine englische Broschüre und los ging’s!

Wir wollen nicht zu viele Details verraten, aber das Gebäude sitzt auf den ursprünglichen Fundamenten des „Palais von Aachen“ aus dem Jahr 800! Die Tatsache, dass genau dieser Bereich der Stadt (und der Region) über Jahrhunderte hinweg so wichtig war, wird deutlich. Aachen ist mehr als nur eine kleine Stadt, in der man herumlaufen kann.

Im Inneren des Rathauses findest du viele verschiedene Räume, die allen verschiedenen Funktionen gewidmet sind. Sie sind alle unterschiedlich eingerichtet und du hast die Möglichkeit mehr über die ausgestellten Dinge zu lesen.

In einem der Räume ist ein Video zu sehen, in dem du mehr über Aachen während der Zeit des Zweiten Weltkriegs erfahren kannst. Wir saßen und schauten uns einige Minuten des Filmes an bevor wir weiter gingen.

Auf der gleichen Bank findest du auch vier Telefone mit Audioguide, die alle ein anderes Thema behandeln. Lisa hörte sich den Audiokommentaren über die Widerstandskämpfer an, während Eric mehr über die Rolle der osteuropäischen Arbeiter in Aachen während des Krieges hörte.

Sobald du im Erdgeschoss fertig bist, kannst du die Treppe nach oben gehen. Diese Treppe wurde Mitte des 19. Jahrhunderts gebaut und bietet durch die Fenster einen herrlichen Blick auf den Aachener Dom. Entlang der Treppe gibt es interaktive Bildschirme, auf denen du über Preisträger und andere wichtige Personen in der Geschichte Aachens und des Rathauses erfahren kannst.

Im Obergeschoss kannst du durch die prachtvolle Krönungshalle wandern. Dieses riesige Zimmer, das für die Preisverleihungen im Rathaus genutzt wird, ist ein beeindruckender Ort. Leider kann man durch die Fenster nicht nach draußen sehen (die Aussicht wäre mit Sicherheit super), aber die Kunst und das Mauerwerk des Zimmers sind den kurzen Aufstieg wert.

Insgesamt würden wir sagen, dass du das Rathaus für die Schönheit und die interessante Geschichte besuchen solltest. Wir fanden es sehr interessant – sogar auf einer selbst geführten Tour. Du kannst mehr über das Rathaus auf der offiziellen Website erfahren.

Adresse: Markt, 52062 Aachen

Das Centre Charlemagne

Erinnerst du dich an die interessante Geschichte der Stadt, die wir weiter oben gesprochen haben? In Aachen gibt es einen Ort, an dem vieles davon erklärt und präsentiert wird! Das interaktive und moderne Centre Charlemagne ist in sechs Teile gegliedert, die jeweils eine andere Zeit in der Aachener Geschichte darstellen.

Wir hatten keine Chance bei unserem ersten Besuch vorbeizuschauen. Aber jetzt, da wir mehr und mehr über die Stadt gelernt haben, wollen wir das bald nachholen. Sie bieten auch Führungen und Audioguides an, wenn du dir das Museum lieber alleine anschauen möchtest. Um mehr über Öffnungszeiten und Eintrittspreise zu erfahren, kannst du die offizielle Website des Centre Charlemagne besuchen.

Adresse: Katschhof 1, 52062 Aachen

Das Thermalwasser am Elisenbrunnen

Pavillon mit Säulen Aachen Sehenswürdigkeiten Elisenbrunnen
Der Pavillon am Elisenbrunnen – direkt neben der Bushaltestelle.

Wenn du durch die Innenstadt von Aachen läufst, stößt du auf einen alten Pavillon, der so nah an einer großen Straße irgendwie unpassend aussieht. Das ist der Elisenbrunnen! Das ursprüngliche klassizistische Gebäude wurde 1827 erbaut, um die Kurkultur in Aachen zu repräsentieren. Praktisch war (und ist es immer noch) ein Pumpenhaus für Wasser aus der Kaiserquelle. Das Original wurde während Bombenangriffen im Zweiten Weltkrieg zerstört und die aktuelle Version wurde in den 1950er Jahren gebaut.

Brunnen mit warmem Thermalwasser Elisenbrunnen Aachen
Tauche deine Hände in das Wasser – es ist wirklich warm.

Wenn du in den Pavillon gehst, findest du zwei Brunnen mit schwefelhaltigem Wasser und einigen Informationen auf Wandtafeln. In der Vergangenheit wurde vielleicht aus den Brunnen getrunken, aber die Schilder besagen: KEIN Trinkwasser. Also haben wir uns die Hände im Wasser gewaschen und es war angenehm warm. Wir haben nicht erwartet, dass heißes Wasser aus einem Brunnen mitten in der Stadt fließt!

Adresse: Friedrich-Wilhelm-Platz, 52062 Aachen

Die Brunnen

Eines vorneweg: Aachen hat unheimlich viele Brunnen. Es gibt sogar ein oder zwei Fotos, die wir nicht in den Blog Post mit aufgenommen haben, weil es einfach zu viele gewesen wären. Daher haben wir nachfolgend einige unserer Favoriten aufgelistet. Du findest sie, wenn du durch die Altstadt läufst.

Grünes Wasser Brunnen mit Statuen herum Kreislauf des Geldes Aachen
Der Kreislauf des Geldes Brunnen

Einer der bekanntesten ist der Puppenbrunnen – ein kleiner Brunnen mit beweglichen Teilen. Leider war er bei unserem Besuch bedeckt – wahrscheinlich für Restaurierungsarbeiten. Du findest ihn hier: Krämerstraße 27, 52062 Aachen. Ein anderer beliebter Brunnen, den wir gesehen, aber nicht fotografiert haben, ist der Hühnerdieb, in dem ein Dieb ein Huhn aus dem „Hühnermarkt“ stiehlt. Der Brunnen zeigt jedoch den Moment, in dem er erkennt, dass er stattdessen einen Hahn gestohlen hat! Du findest ihn am Hühnermarkt, 52062 Aachen.

Ein Brunnen, den wir uns länger anschauten, ist der Kreislauf des Geldes Brunnen. Er stellt verschiedene Charaktere dar, die Geld übergeben und austauschen, indem sie zeigen, dass es rundherum mit dem Wasser fließt, das schließlich in der Mitte den Abfluss runter läuft. Irgendwie bringt einen das zum Nachdenken. Du findest den Brunnen in der Ursulinerstraße, 52062 Aachen.

Brunnen mit kleinen Vögeln Aachen Sehenswürdigkeiten
Der Spatzenbrunnen in der Nähe des Doms.

Wir fanden diesen Brunnen in der Nähe des Doms und Lisa hat er wirklich gut gefallen, also haben wir ein Foto gemacht. Er ist mit kleinen Vögeln bedeckt, aber hatte (zumindest zu dem Zeitpunkt) kein Wasser. Auf jeden Fall eignet er sich gut für ein Foto. Du findest den Spatzenbrunnen im Spitzgässchen, 52062 Aachen.

Aachen Marktplatz mit Karlsbrunnen und Straßenlaterne
Der Karlsbrunnen auf dem Marktplatz.

Wir haben den ältesten Brunnen in Aachen bis zum Schluss aufgehoben. Auf dem Marktplatz gegenüber dem Rathaus befindet sich der Karlsbrunnen. Die Statue ist in Gedenken an – du hast es erraten – Karl dem Großen! Der Brunnen ist wirklich schön und die Umgebung macht ihn zu einem tollen Fotomotiv und einem guten Treffpunkt. Du findest den Karlsbrunnen in Markt 41, 52062 Aachen.

Die Carolus Therme

Wie du wahrscheinlich schon mitbekommen hast, ist Aachen ein berühmter Ort für heiße Quellen und Thermalbäder. Deshalb solltest du bei deinem Besuch auch eines der Bäder besuchen! Die Carolus Therme wartet auf dich. Dieser Wellness- und Spa-Komplex liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums im Stadtpark oder „Kurgarten“.

Dieser wunderschöne Komplex bietet zahlreiche Innen- und Außenpools mit verschiedenen Temperaturen, ein Spa, eine Sauna, einen Strandbereich, entspannende Felsgrotten und vieles mehr. Du kannst in mineralreichem Wasser, das seit über 2000 Jahren in Aachen für heilende Wirkung bekannt ist, entspannen.

Es gibt sogar ein lokales Bus-/Bahnticket namens „Ticket to Wellness“, das deinen Bus innerhalb des Aachener Stadtverkehrs, einen 2,5-stündigen Aufenthalt in den Bädern und eine Rückfahrkarte nach Hause beinhaltet! Es wird in den AVV-Maschinen und in Bussen verkauft. Um die Preise und Öffnungszeiten der Carolus Thermen zu erfahren, kannst du die offizielle Website der Therme besuchen.

Adresse: Passstraße 79, 52070 Aachen

Das Couven-Museum

open air square with old buildings and blue sky things to do in aachen

Dieses Museum in der Nähe des Hühnerdiebs widmet sich der jüngeren Geschichte der Stadt. Das Haus stammt aus der Mitte des 17. Jahrhunderts und umfasste Einrichtungsgegenstände, Dekor, Skulpturen und vieles mehr aus verschiedenen Epochen.

Sie legen Wert darauf, zu zeigen, wie das Leben im 18. und 19. Jahrhundert war. Das Museum ist Teil der „Route Charlemagne“, die weitere historische Stationen in Aachen beinhaltet – von denen wir bereits viele erwähnt haben. Mehr Infos zu den Eintrittspreisen und Öffnungszeiten findest du auf der Website.

Adresse: Hühnermarkt 17, 52062 Aachen

Das „Gebäck der Stadt“: Printen

Bäckerei mit Regalen und Printen
Printen in Hülle und Fülle.

Dies ist eine Mischung aus einer „Sehenswürdigkeit“ und Essen, aber da Printen in Aachen so eine große Sache sind, haben wir beschlossen, es in diesen Abschnitt mit aufzunehmen. Zugegeben, Lisa – als Deutsche – hatte noch nie von dem Wort „Printen“ gehört, bevor sie in das Aachener Gebiet zog. Dabei handelt es sich um eine besondere Art von braunem Lebkuchen und es gibt viele verschiedene Varianten.

Wir haben sie gesehen, aber noch nicht probiert, da wir uns entschieden haben, auf die Winterzeit zu warten. (Update Winter 2019: Mittlerweile haben wir ein paar verschiedene Sorten probiert – sehr lecker!) Das erschien uns passender als sie mitten im Sommer zu essen. Wenn du jedoch nur für kurze Zeit in Aachen bist, solltest du ein Stück probieren! Eine große Auswahl findest du beispielsweise in der Nobis Bäckerei in der Nähe des Aachener Doms.

Adresse: Münsterplatz 3, 52062 Aachen

Shoppen in der Adalbertstraße

Menschen entlang der Einkaufsstraße in Aachen
Die Einkaufsstraße mit vielen Läden und Cafés/Imbissen.

Wenn du in Aachen bist und shoppen gehen möchtest, ist die Adalbertstraße der richtige Ort dafür. Die Straße zieht sich durch die Mitte der Stadt (mehr östlich der Altstadt) und hat viele der beliebten Geschäfte, die du suchst.

Es gibt auch ein großes Einkaufszentrum. Wenn du einen Snack brauchst, findest du ein paar Restaurants/Imbisse mit Klassikern wie Pommes und Eis. Du kannst auch in einem der vielen Cafés in der Gegend entspannen.

Der Elisengarten und die archäologische Vitrine

Grüner Park mit Gebäuden Aachen Sehenswürdigkeiten
Hinter dem Elisenbrunnen mit der Archäologischen Vitrine im Hintergrund.

Hinter dem Elisenbrunnen findest du einen schönen Park zum Entspannen und Genießen. Wir gingen an einem sonnigen Tag hindurch und viele Leute sonnten sich auf dem Rasen, genossen einen Kaffee auf der Café-Terrasse oder spazierten einfach nur durch die Gegend.

Mann hinter Metallstangen archäologische Fundstücke Aachen
Eric begutachtet dir alten Artefakte.

Wenn du weiter in den Park in Richtung des Aachener Doms gehst, wirst du die Glas- und Metallkonstruktion, die aus dem Gras ragt, nicht verpassen. Wir haben sie uns angeschaut, weil wir neugierig waren.

Es stellt sich heraus, dass es sich um eine archäologische Vitrine handelt, die den genauen Bereich zeigt, in dem Archäologen alte Überreste aus der Vergangenheit gefunden haben. In dieser speziellen Grube sieht man alte Steinmauern, ein paar Werkzeuge und andere Gegenstände – jeweils mit deutschen und englischen Erklärungen auf dem Glas vor dir.

Gute Cafés und Restaurants in Aachen

Wir haben Aachen ein paar Mal erkundet, aber normalerweise war es tagsüber. Das heißt, wir haben bisher noch kein Abendessen in einem der Restaurants genossen. Wir kennen jedoch von ein paar Orte, wo du Mittag essen oder einen Kaffee trinken könntest. Wir haben schon ein paar Orte auskundschaftet, die wir ausprobieren wollen, wenn wir mal mehr Zeit haben und abends in der Stadt sind.

Am Marktplatz

Frau macht Bild von Aachen Marktplatz mit Cafés im Hintergrund
Es gibt viele Cafés in der Nähe des Marktplatzes.

Mitten im Geschehen am Marktplatz findest du viele Cafés und Lokale, in denen du etwas essen kannst. Eric hat bisher nur das Café Alex ausprobiert und hatte eine positive Erfahrung, aber es gibt auch viele andere Cafés in der Nähe, die immer sehr gut gefüllt sind.

Café Baristinho

Weiße Kaffeetassen auf Metalltisch Cafés Aachen
Unser Kaffee im Baristinho.

Wir sind zufällig auf dieses Café gestoßen, als wir von der Altstadt in Richtung Hauptbahnhof (südlich der Altstadt) gingen. Uns gefiel das Aussehen von Baristinho – ein gemütliches Café. Also entschieden wir uns für einen Zwischenstopp. Das Café hatte Sitzplätze an kleinen Tischen draußen, aber wir entschieden uns für bequeme Stühle drinnen. Es gibt viel Platz im gemütlichen, aber hellen Café.

Der Kaffee war nicht zu teuer und die Angestellten waren sehr freundlich. Wir hatten einen einfachen Kaffee, aber offensichtlich gehen die Leute dort für Lattes hin, denn buchstäblich jeder – außer uns – trank einen! Baristinho bietet auch Bagels und Sandwiches an, die frisch zubereitet werden. Sie sahen wirklich lecker aus.

Adresse: Kleinmarschierstraße 50-52, 52062 Aachen

Frittenwerk

Pommes mit Käse und Soße in brauner Schale Aachen
Die „Classic Quebec“ Poutine schmeckt gut – aber es ist nicht wirklich Poutine!

Das Frittenwerk liegt in unmittelbarer Nähe der Einkaufsstraße und am Rande der Altstadt in einem eigenen kleinen Glasgebäude und serviert das, was sie „Canadian Street Food“ nennen. Kurz gesagt, sie machen Poutine. Wir hatten es schon einmal in Düsseldorf und es war gar nicht schlecht. Ihr Produkt „Poutine“ zu nennen, ist unserer Meinung nach jedoch falsch. Was du bekommst, sind leckere Pommes mit Soße und einem weichen Käse. Versteh uns nicht falsch – es ist lecker – und sie haben verschiedene Beläge und Stile.

Aber es ist einfach keine echte kanadische Poutine.

Die Art des Käses scheint etwas anders zu sein und die Soße ist nicht heiß genug. Sie muss richtig heiß sein, um den Käse zu schmelzen – das ist der wichtigste Punkt! Deshalb waren wir von diesem Mittagessen (für den Preis) etwas enttäuscht, aber es lohnt sich, es einmal auszuprobieren. Erwarte einfach keine Poutine, die du in Kanada bekommen würdest.

Adresse: Holzgraben 4, 52062 Aachen

Hopfen+Malz

Dies ist eine Craft-Bier-Bar, an der wir jetzt schon dreimal vorbeigelaufen sind. Jedes Mal hat Eric gesagt, dass er dort gerne mal hingehen würde – aber wir waren immer auf dem Heimweg. Das letzte Mal, als wir vorbei liefen, hatte eine Gruppe ein Tablett mit fünf großen Bieren zur Probe.

Wir haben die Bar ein bisschen recherchiert und sie haben hervorragende Bewertungen. Sie haben viele Bier vom Fass und in Flaschen, fungieren als Bierladen und erlauben auch Verkostungen und andere Veranstaltungen. Also, wir werden definitiv an einem Abend in der Stadt mal dort vorbeischauen und es ausprobieren. Auf ihrer Website kannst du mehr über die Bar lesen – dann wirst du verstehen, was wir meinen.

Adresse: Franzstraße 17, 52064 Aachen

Und da hast du es – einige der besten Aachen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten! Wir leben ganz in der Nähe und werden in den nächsten Monaten mit Sicherheit noch öfter nach Aachen fahren. Deshalb werden wir im Laufe der Zeit wahrscheinlich noch weitere Dinge zu diesem Artikel hinzufügen. Warst du schon in Aachen? Oder vielleicht hast du irgendwelche Tipps für uns? Wir würden gerne davon hören!

Wie immer, fröhliches Watscheln!
-L&E

Du planst gerade deine Reise? So machen wir's:
  • Flüge auf Skyscanner vergleichen oder Zugticket kaufen
  • Nach Hotel Deals suchen oder Hostel buchen
  • Einen Mietwagen reservieren (abhängig vom Reiseziel)
  • Über Auslandsversicherung und Einreisebestimmungen informieren (Reisen außerhalb der EU)
  • Über Steckdosen informieren & eventuell Reiseadapter besorgen
  • Pin es für später!

    Sehenswürdigkeiten in Aachen

    Autor

    Lisa ist eine deutsche Autorin, die Wirtschaft, Sprachen & Kultur studiert sowie mehr als 20 europäische Länder bereist hat. Sie verbrachte während der Schulzeit ein Jahr in den USA, studierte in Kopenhagen, Dänemark sowie Bilbao, Spanien und machte ein Praktikum in Edinburgh, Schottland. Nach einem längeren Aufenthalt in Kanada dank eines Working Holiday Visums befindet sie sich nun wieder in Europa.